Haftstrafe

Beiträge zum Thema Haftstrafe

Symbolbild
811×

Diebestour
Vier Jahre Haft: Landgericht Kempten verurteilt rumänischen Einbrecher nach Einbruch in Füssener Parfümerie

Sie trafen sich in Offenburg, besorgten Einbruchswerkzeug in Bonn und suchten im gesamten süddeutschen Raum nach geeigneten Objekten, wo Beute zu machen ist: Drei Mitglieder einer vermutlich 16-köpfigen rumänischen Einbrecherbande drangen in der Nacht zum 9. Februar 2017 in eine Parfümerie in Füssen ein und entwendeten Kosmetika, Körperpflegemittel und Textilien im Einkaufswert von knapp 90.000 Euro sowie 1.269 Euro Bargeld. Der Verkaufswert der Beute dürfte bei 150.000 Euro liegen. Am Dienstag...

  • Kempten
  • 24.04.19
18×

Urteil
Mann (34) aus dem südlichen Ostallgäu nach Drogen-Party zu Haftstrafe verurteilt

Bei einer privaten Techno-Party im südlichen Ostallgäu waren im Mai 2015 manche Teilnehmer offenbar nicht nur von der Musik berauscht: Als die Polizei während der Freiluft-Veranstaltung zu einer Kontrolle anrückte, entledigten sich einige Besucher noch rasch ihrer mitgeführten Drogen. Unter den Verdächtigen war auch der 34-jährige Veranstalter der Party. Der Mann wurde beim Entsorgen eines Päckchens beobachtet, das insgesamt 29 Briefchen und Kapseln mit Amphetamin enthielt. Außerdem fanden die...

  • Füssen
  • 04.04.16
23×

Einbrecher
Mehrere Einbrüche in und um Lechbruck: Gericht verurteilt Haupttäter (19 und 15) zu Haftstrafen

Wegen zahlreicher Einbrüche in Vereinsheime, Kiosks und Autos in Lechbruck und Umgebung hat das Kemptener Schöffengericht die beiden Haupttäter jetzt zu Freiheitsstrafen von mehreren Jahren verurteilt. Ein 19-jähriger Lechbrucker, der bis zum Ende der Verhandlung ein Geständnis verweigerte, muss drei Jahre und sechs Monate hinter Gitter. Sein 15-jähriger Komplize, der zum Tatzeitpunkt noch 14 Jahre alt gewesen ist und aus dem benachbarten Landkreis kommt, bekam zwei Jahre und neun Monate. Das...

  • Füssen
  • 15.12.15
14×

Haftstrafe
Gericht: 32-Jähriger aus dem südlichen Ostallgäu schlägt auf frisch operierten Bruder ein

Wegen Freiheitsberaubung und gefährlicher Körperverletzung ist ein 32-jähriger Mann aus dem südlichen Landkreis vom Kaufbeurer Schöffengericht zu einer zweijährigen Haftstrafe verurteilt worden. Der vielfach und auch einschlägig vorbestrafte Angeklagte hatte nach Überzeugung des Gerichts seinen 33-jährigen Bruder bei einem Streit im September 2014 nicht aus der Wohnung gelassen und ihm kurz darauf wiederholt mit der Faust auf den Kopf geschlagen – obwohl der Geschädigte erst wenige Wochen...

  • Füssen
  • 07.12.15
19×

Gericht
Zu oft mit Haschisch erwischt: Füssener (31) zu neunmonatiger Haftstrafe verurteilt

Wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln in einer nicht geringen Menge hat das Kaufbeurer Schöffengericht einen 31-jährigen Füssener zu einer neunmonatigen Haftstrafe verurteilt. Der junge Mann, der unter offener Bewährung stand, hatte im Januar 75 Gramm Haschisch und Marihuana in seinem Zimmer aufbewahrt. Wie sich ein Polizeibeamter als Zeuge vor Gericht erinnerte, hatte im Elternhaus des jungen Mannes eine Durchsuchung wegen eines Tatverdachts in anderer Sache stattgefunden. Die...

  • Füssen
  • 21.10.14

Urteil
Gefängnisstrafe: 23-Jähriger Füssener schlägt Frau ins Gesicht

Mehrfach vorbestrafter Angeklagter wird zu elf Monaten Haft verurteilt Vor dem Kaufbeurer Amtsgericht hat ein 23-jähriger Angeklagter die ihm vorgeworfene Attacke geleugnet - doch wurde er von drei Zeugen eindeutig als Täter identifiziert. Die Richterin hatte deshalb keine Zweifel daran, dass der mehrfach vorbestrafte junge Mann im Sommer 2012 einer 18-Jährigen vor einer Füssener Diskothek mit dem Handballen ins Gesicht geschlagen und die junge Frau an der Nase verletzt hatte. In einem weiteren...

  • Füssen
  • 16.04.13
31×

Gericht
Füssenerin wegen Veruntreuung zu Freiheitsstrafe verurteilt

Buchhalterin veruntreut 122.000 Euro Wegen gewerbsmäßiger Untreue in 30 Fällen wurde jetzt eine ehemalige Finanzbuchhalterin aus dem Raum Füssen vor dem Kaufbeurer Schöffengericht zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und zehn Monaten verurteilt. Die heute 46-Jährige hatte ab Januar 2007 an ihrem damaligen Arbeitsplatz, einem Ostallgäuer Handwerksbetrieb, zweieinhalb Jahre lang Gelder für sich abgezweigt - insgesamt rund 122.000 Euro. Die Taten waren im Sommer 2009 bei einer Betriebsprüfung des...

  • Füssen
  • 09.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ