Grundstück

Beiträge zum Thema Grundstück

Symbolbild
3.485×

Beschluss
Über 50 neue Wohnhäuser in Immenstadt-Bühl geplant: Streit mit Grundstücksbesitzer

Der Immenstädter Stadtrat hält weiter an den Plänen fest, am nördlichen Ortsrand von Bühl ein neues Wohngebiet zu schaffen: Über 50 Baugrundstücke sieht der Bebauungsplan „Hub-Nord“ vor, den der Stadtrat jetzt einstimmig verabschiedete. Allerdings ist noch immer das Gerichtsverfahren mit der Landwirtsfamilie offen, die oberhalb des Wohngebiets einen neuen Bauernhof errichten will. Wie berichtet, würde die Umfahrung des neuen Wohngebiets über den Grundbesitz der Familie verlaufen. Außerdem...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 04.06.19
Ungefähr 150 Rettenberger interessierten sich für den Verlauf der geplanten Ortsumfahrung. Angeführt von Landwirt Anton Birker marschierten sie eine mit orangenen Fähnchen abgesteckte Route entlang, die in etwa den Trassenverlauf zeigen sollte – und auch nah am Friedhof (im Hintergrund) vorbeiführen würde.
2.099×

Umfahrung
Grundstücksbesitzer machen gegen Rettenberger Umfahrung mobil

Seit zwei Jahrzehnten wird immer wieder über eine Ortsumfahrung Rettenberg diskutiert. Jetzt ist die Trasse im bayerischen Straßenausbauplan als dringlich eingestuft. Das bedeutet, der Staat stellt dafür Geld zur Verfügung. Vor Ort brechen Grundstückseigentümer und Anlieger aber nicht in Jubelschreie aus, im Gegenteil: Sie machen gegen das Projekt mobil. Ihre Argumente: Die Umfahrung sei ein „Raubbau an der Natur“ und verbrauche viel Fläche. Der Verkehrslärm werde nicht verhindert, sondern...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.04.18
264×

Immobilien
Baulandpreise im Oberallgäu sind kräftig gestiegen

Schaffe, schaffe, Häusle baue – sofern man einen Bauplatz bekommt.998-+ Bei den Oberallgäuer Kommunen und der Stadt Kempten liegen lange Vormerklisten von Bauwilligen. Beispielsweise hatte die Stadt Immenstadt für ihr jüngstes Baugebiet in Rauhenzell mit 24 Grundstücken 160 Bewerber, heißt es aus dem Bauamt. Doch als es dann konkret wurde, hatte die Stadt Mühe, den Baugrund zu verkaufen. Kein Einzelfall, wie zudem aus Kempten zu hören ist. Dass die meisten Bewerber zuvor abspringen, mag auch...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.10.16
114×

Eigentum
Allgäuer Seen: Wer in einem öffentlichen Gewässer baden will, darf auch private Flächen betreten

Jedes Jahr gibt es Streit um die Frage, wo Badefreunde einen See bevölkern dürfen und wo nicht. Das beschäftigt auch einen 64-jährigen Oberstaufener, seitdem er am Nordufer des Großen Alpsees bei Immenstadt baden wollte und vom Pächter der Fläche vertrieben wurde. Das hätte ihm an anderen Seen im Oberallgäu genauso passieren können. Denn während die Wasserflächen vieler Seen öffentliche Träger haben, sind die Uferstreifen meist in privater Hand. Sie sind im Besitz von Landwirten,...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.08.16
726×

Erhöhung
Bayerns höchste Grundsteuer: In Immenstadt regt sich Widerstand

Die Stadt Immenstadt ist Spitze in Bayern. Zumindest was den Hebesatz bei der Grundsteuer B betrifft: 693 Punkte – einen so hohen Steuersatz gibt es bayernweit nirgends. Die Erhöhung von zuvor 420 Punkten um 65 Prozent beschloss der Stadtrat im Juni, um die Sanierung von Schulen, Straßen und Kanälen anzugehen. Gegen Entscheidung des Immenstädter Stadtrats regt sich Widerstand. Kritik kommt von Handwerkskammer-Präsident Rauch. Eine Gruppe ruft sogar zur Montags-Demo auf. Die Grundsteuer erhöhen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 16.07.16
24×

Vorhaben
Das SWW aus Sonthofen sucht weiter Grundstücke für den Bau von Mietshäusern

1.000 neue Wohnungen hält das Sozial-Wirtschafts-Werk Oberallgäu binnen zehn Jahren für nötig. Doch es sei schwierig, das Ziel zu erreichen, sagt SWW-Geschäftsführer Martin Kaiser. Trotz des Bemühens vieler Bürgermeister hapert es weiter an geeigneten Grundstücken. Bauvorschriften und kompliziertes Förderrecht erschweren den Mietwohnungsbau. Mehr zum Thema und über ein nun angedachtes Förderprogramm des Landkreises lesen Sie am Donnerstag im Allgäuer Anzeigeblatt und der Allgäuer Zeitung,...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.02.16
82×

Streit
Schutz vor Hochwasser in Oberjoch: Landwirte wollen Grundstücke nicht hergeben

Seit Jahren schon wünschen sich viele Einwohner des Bergdorfs Oberjoch einen Schutz vor Hochwasser. Denn bei starkem Regen könnte der kleine Gundbach, der mitten durch den Ort führt, zu einem reißenden Fluss werden und für Schäden an den Häusern sorgen. Das Wasserwirtschaftsamt schlägt eine Flutmulde vor, um im Falle eines Falles einen Teil des Hochwassers um den Ort herum leiten zu können. Doch die Landwirte sind nicht einverstanden, wollen ihre Grundstücke dafür nicht hergeben. Warum es...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 31.01.16
364×

Kaserne
Interesse an Grundstück für Asylunterkunft: Sonthofen will das Haus vor der Burg

Die Stadt Sonthofen ist seit Jahren an einem Grundstück mit einem alten Haus vor der Generaloberst-Beck-Kaserne interessiert. Nun ist dieses Gebäude außerhalb der Kasernenmauern, das die Bundeswehr nicht mehr benötigt, als Asylunterkunft im Gespräch. Sollte es tatsächlich geeignet sein, würde Bürgermeister Christian Wilhelm dort gern unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge unterbringen. An den Umbauplänen für die eigentliche GOB-Kaserne ändert das nichts: Sie wird komplett für die Bundeswehr...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 20.01.16
39×

Wirtschaft
Dehner und Kutter wollen sich vergrößern: Noch keine Grundstücke für die Gartenmärkte in Kempten

Die beiden Gartenmärkte Kutter und Dehner in Kempten brauchen mehr Platz. Beide wollen ihr Sortiment erweitern und suchen deshalb größere Flächen. Dabei soll ihnen die Stadt Kempten helfen. Doch die hat bisher keine geeigneten Grundstücke. Angeboten hat sich für Kutter bekanntlich die Gemeinde Waltenhofen. Doch da sagt der Kemptener Oberbürgermeister Nein. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 05.12.2015. Die Allgäuer Zeitung...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 04.12.15
129×

Bezahlbarer Wohnraum
SWW: 1.000 Wohnung im Oberallgäu nötig

Binnen zehn Jahren sind im Oberallgäu 1.000 neue Wohnungen nötig, sagt Martin Kaiser, Geschäftsführer des Sozial-Wirtschafts-Werks Oberallgäu. Damit die Mieten darin bezahlbar sind, benötigt das SWW die Hilfe der Kommunen: Gefragt sind insbesondere günstige Grundstücke, die laut Kaiser im optimalen Fall nur 100 Euro pro Quadratmeter kosten sollen. Mehr zum Thema und warum öffentliche Fördermittel laut SWW wenig helfen, in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Immenstadt, vom...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 01.12.15
26×

Wohnungsbau
Das Sozial-Wirtschafts-Werk Oberallgäu plant den Bau vieler günstiger Häuser

Das SWW Oberallgäu, die Wohnungsbaugesellschaft von Landkreis, Städten und Gemeinden, feilt an einem Konzept, um schnell und günstig viele Mehrfamilienhäuser zu bauen. So sollen hunderte Wohnungen entstehen, die für alle Menschen in der Region gedacht sind, nicht nur für Flüchtlinge. Dazu ist aber vor allem eines nötig: Grundstücke. Mehr über die Pläne des Sozial-Wirtschafts-Werks und wie es den Hausbau preisgünstig verwirklichen will, lesen Sie in der Donnerstagsausgabe im Allgäuer...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.09.15
66×

Auseinandersetzung
Firma will in Waltenhofen Grundstück verkaufen, das ihr nicht gehört

Stellen Sie sich vor, jemand will Ihr Auto verkaufen, ohne dass Sie das wissen, ohne, dass er Sie um Erlaubnis gefragt hat. Sie glauben, so etwas gibt es nicht? Falsch. So erging es dem Kemptener Bela Rabai. Dabei drehte es sich zwar nicht um ein Auto. Aber um ein Grundstück. Ein Verkaufsberater der Firma Allkauf hatte ihm das Areal samt Fertighaus schmackhaft machen wollen. Der Berater wusste aber nicht, dass Bela Rabai selbst Eigentümer des Grundstücks ist, das sich im Oberallgäuer...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 12.02.15
64×

Immobilien
Feste Kriterien für städtische Gewerbegrundstücke in Sonthofen

Städtische Gewerbegrundstücke will Sonthofen möglicherweise künftig nach festen Kriterien vergeben. Erste Überlegungen dazu stellte Fritz Weidlich vom Rathaus jetzt im städtischen Wirtschaftsausschuss vor. Bisher, sagte Weidlich, habe die Stadt in jedem Fall einzeln entschieden. Bei der Vergabe von Grundstücken für Betriebe könnten demnach unter anderem Anzahl und 'Qualität' der Arbeitsplätze eine Rolle spielen. Dazu kämen die Nachhaltigkeit des Unternehmenskonzepts oder auch die Wertigkeit...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.02.15
25×

Wettbewerb
Investorenwettbewerb für Hofgarten-Umfeld in Immenstadt

Der Bereich um den Immenstädter Hofgarten soll neu geordnet werden: Die Stadt will über einen Investorenwettbewerb den Bereich der Stadthalle mit dem Hofgarten-Grünfläche, die derzeit als Parkplatz genutzte Bauhofinsel, das ehemalige BRK-Gelände sowie private Grundstücke bis zur Rothenfels- und zur Alleestraße neu planen. Dabei soll eine neue Veranstaltungshalle mit 700 bis 1.000 Plätzen entstehen oder alternativ die bestehende Stadthalle genutzt werden. Freiflächen für Sport und Freizeit,...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 23.01.15
44×

Flächennutzung
Scholl-Grundstück: Bad Hindelang sichert sich die Planungshoheit

Eine Frage, die derzeit vielerorts im Landkreis für reichlich Diskussionsstoff sorgt: Wie darf das Grundstück mit Hanglage von Kaspar Scholl in Bad Oberdorf bebaut werden – zumal hier Einheimische am Ort bauen wollen? Damit ihm dafür die Planungshoheit nicht aus den Händen gleitet, hat der Gemeinderat Bad Hindelang nun Nägel mit Köpfen gemacht. Und beschlossen, für den Bereich 'Obere Kühgasse-West' einen Bebauungsplan aufzustellen sowie eine Veränderungssperre zu erlassen – wenn auch mit...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 23.07.14
39×

Filetfläche
Höchste Hürde bei Grundstück Moosbrugger in Burgberg genommen

Eigentümer einigen sich mit dem Nachbarn - Burgberger Räte beschließen mit einer Gegenstimme notwendige Satzung Jahrelang ging nichts vorwärts auf dem Grundstück Moosbrugger - eine mit Sträuchern zugewachsene Filetfläche an der Weinbergstraße, direkt gegenüber dem Gasthof Löwen und dem Burgberger Rathaus. Jetzt hat das dort angedachte Projekt – darauf sollen zwei Baukörper stirnseitig zur Grüntenstraße mit neun Wohnungen entstehen – die wohl höchste Hürde genommen: 'Antragsteller...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 14.09.12
27×

Sonthofen
Gebhard Kaiser zeichnet ehrenamtlich Engagierte in Sonthofen aus

Zwei Oberallgäuer sind am vergangenen Nachmittag für ihre jahrzehntelange ehrenamtliche Arbeit als Feldgeschworene geehrt worden. Michael Groß und Herbert Rehle erhielten die Auszeichnung in Sonthofen aus den Händen von Oberallgäus Landrat Gebhard Kaiser. Ein Feldgeschworener ist zuständig für die Kennzeichnung von Grundstücksgrenzen. Michael Groß übt das Amt des Feldgeschworenen schon seit 50 Jahren aus, Herbert Rehle seit 25 Jahren.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.08.12
83×

Gemeindefinanzen
Gemeinderat: Rettenberg bleibt bei seiner Haushaltssperre

Schuldenberg wird kleiner – Fragezeichen steht über Grundstücksverkäufen Noch einige Fragezeichen schweben über dem Haushalt der Gemeinde Rettenberg für das laufende Jahr. So lautete die Eingangsbemerkung von Bürgermeister Oliver Kunz bei der Vorstellung des Zahlenwerks im Gemeinderat. Denn noch wisse man nicht, ob alle geplanten Grundstücksverkäufe über die Bühne gehen. Erwartet wird ein Erlös von gut einer halben Million Euro. Den Haushaltsplan mit einem Gesamtvolumen von rund 8,4...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 01.03.12
35×

Bbr Kraftwerk
Aufgeschlossen gegenüber Wasserkraftanlage in Blaichach

Vier Grundstückseigentümer in Blaichach haben sich zusammengetan und wollen eine Wasserkraftanlage bei Halden 'zwischen Gunzesried und Bihlerdorf' errichten. Nun wurde die Idee im Blaichacher Gemeinderat vorgestellt und dort kam sie gut an. Die Idee gibt es aber schon länger. Als man zum ersten Mal beim Landratsamt das Konzept einer Wasserkraftanlage bei Halden vorstellte, wurde abgewinkt. 'Die haben gesagt, das ist ein so schöner Tobel', erinnert sich Gerd-Heinz Buchelt, einer der vier...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 29.02.12
24×

Ortsmitte
Gespräche über Grundstück Moosbrugger in Burgberg laufen

Rat will Einigung bis April Noch immer keine Einigung gibt es in Sachen 'Grundstück Moosbrugger' in Burgberg: 'Es wird aber demnächst erneute Gespräche mit Bauwerber und Nachbarn geben', erklärte Bürgermeister Dieter Fischer im Gemeinderat. Wie berichtet, muss für das Grundstück an der Weinbergstraße zuerst Baurecht bestehen, bevor dort Wohnungen und Gewerbeflächen entstehen können. Das Verfahren stockt, da Antragsteller und Nachbar sich wegen der Konfliktsituation der bestehenden...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 22.02.12
22×

Plan
Grundstücke in Sonthofen vielleicht dichter bebauen

Dichter bauen als im Bebauungsplan eigentlich vorgesehen will eine Immobilienfirma in Sonthofen auf einem Grundstück zwischen Rettenberg- und Martin-Luther-Straße. Der Bauausschuss der Stadt folgte jetzt einem Antrag der Firma und empfahl dem Stadtrat, den Bebauungsplan Nummer 15 zu ändern. Die Antragsteller planen zwei Mehrfamilienhäuser mit jeweils etwa 16 auf 12 Metern Grundfläche samt einer Tiefgarage. Es könntenzwischen 10 und 14 Wohnungen Platz finden. Der Bebauungsplan aus dem Jahr 1980...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 26.01.12
17×

Bbr Moosbrugger
Ohne Baurecht geht es mit dem Bauprojekt des Grundstück Moosbrugger in Immenstadt nicht vorwärts

Bevor das 'Grundstück Moosbrugger' in Burgberg neu gestaltet werden kann, muss die Gemeinde noch vieles abwägen Über das 'Grundstück Moosbrugger' an der Weinbergstraße gegenüber dem Rathaus, regten sich jüngst Burgberger Senioren auf. Seit Jahren werde diskutiert, aber nichts geschehe, lautet deren Kritik. Doch das Thema ist etwas kompliziert: Man müsse erst abwarten, bis Baurecht besteht, erklärt Bürgermeister Dieter Fischer den aktuellen Stand. 'Die von den Antragstellern gewünschten...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.11.11
34×

Bauamt
Behörde fordert B19-Anlieger aus Weiberg auf, Grundstücke zu kaufen

'Wir verkaufen zu einem fairen Preis' Der Fertigstellung des Radwegs zwischen Kempten und Hegge an der B19 «ist ein jahrzehntelanger Kampf» vorangegangen, sagt Thomas Hanrieder vom staatlichen Bauamt. Jetzt sind endlich alle notwendigen Grundstücke im Besitz des Bundes. Ruhe ist kurz vor den Bauarbeiten dennoch nicht eingekehrt. Vor allem im Weiler Weiberg rumort es. Die Anlieger dort fühlen sich vom Bauamt unter Druck gesetzt, Grundstücke, die sie seit Jahren pflegen, nun auch kaufen zu...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 01.09.11
267× 2 Bilder

Grundstückskauf
Weg für Entwicklung von Betzigau frei

Am Ortskern können bald neue Bauplätze entstehen Seit 17 Jahren bereits zeigt die Gemeinde Betzigau Interesse an einer großen freien Grünfläche zwischen dem Ortskern und den Baugebieten «Betzigau-Ost» und «Am Lexgraben». In diesen Tagen einigten sich Grundbesitzer und Gemeinde. «Damit ist der Weg frei für neue städtebauliche Entwicklungsmöglichkeiten», meinte Bürgermeister Roland Helfrich erfreut. Damit könne die Gemeinde in absehbarer Zeit in zentraler, innerörtlicher Lage jungen Familien...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 28.02.11
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ