Grundschule

Beiträge zum Thema Grundschule

Diese Flächen neben der DAV-Kletterhalle hat die Stadt Kempten jetzt für den geplanten Neubau der zehnten Grundschule in Kempten gekauft.
 2.530×

Keine leichte Entscheidung
DAV stimmt Grundstücksverkauf für neue Kemptner Grundschule zu

Neben der DAV-Kletterhalle in Kempten soll eine Grundschule entstehen. Die zehnte in Kempten. Diesem Projekt hat der Deutsche Alpenverein (DAV) nun zugestimmt - auch wenn ihnen die Entscheidung nicht leicht fiel. Das berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer Donnerstagsausgabe.  Demnach hat die Stadt Kempten das Grundstück jetzt gekauft. Die genauen Voraussetzungen müsse man allerdings noch klären, heißt es weiter in der Zeitung.  TV Kempten will Fläche an die Stadt verkaufen Mehr über...

  • Kempten
  • 09.07.20
Röthenbach hebt die Gebühren für die Mittagsbetreuung an der Grundschule heftig an (Symbolbild).
 779×

Gebühren
Mittagsbetreuung an Röthenbacher Grundschule wird teurer

Die Mittagsbetreuung an der Grundschule Röthenbach wird größtenteils um das Drei- bis Vierfache teurer. Wie der Gemeinderat beschlossen hat, kostet die Mittagsbetreuung künftig zwischen 40 und 90 Euro. Außerdem müssen Eltern künftig mindestens zwei Tage für ihre Kinder buchen, berichtet der Westallgäuer in seiner Montagsausgabe. Demnach gelten die neuen Sätze ab dem neuen Schuljahr. Grund für die Erhöhung sei ein Defizit von 40.000 Euro, das es zu verringern gelte. Derzeit bezahlen Eltern...

  • Röthenbach im Allgäu
  • 08.06.20
Der Kemptener Stadtrat favorisiert den Standort im Aybühlweg neben DAV-Kletterzentrum, Cambomare und anderen Sportplätzen für die zehnte Kemptener Grundschule. Der DAV kritisiert das Projekt, der TV Kempten hingegen steht dahinter.
 2.624×

Zehnte Grundschule in Kempten
TV Kempten will Fläche an die Stadt verkaufen

Nachdem sich der Kemptener Stadtrat einstimmig für den Standort der zehnten Grundschule im Aybühlweg neben dem DAV-Kletterzentrum und Cambomare ausgesprochen hatte, gab es heftige Kritik seitens der Alpenvereins-Sektion Allgäu-Kempten (DAV). Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) nun berichtet, steht der TV Kempten hingegen hinter dem Projekt. Demnach habe der Verein einstimmig entschieden, die für die Schule nötige Fläche an die Stadt zu verkaufen. Mehr über das Thema lesen Sie in der...

  • Kempten
  • 25.05.20
Da die Schulen wegen der Corona-Krise längere Zeit geschlossen waren, sehen einige Eltern die diesjährigen Übertrittsempfehlungen kritisch. (Symbolbild)
 2.587×

Fehlende Chancengleichheit?
Viertklässler: Elternverband kritisiert Übertrittszeugnis

Auch für die Viertklässler erfolgte der Unterricht nach den Corona bedingten Schulschließungen von zuhause aus. Jetzt haben die Grundschüler ihr Übertrittszeugnis bekommen. Diese entscheiden darüber, welche weiterführende Schule die Kinder besuchen können. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet, kritisiert jetzt eine Elterninitiative fehlende Chancengleichheit beim Zustandekommen der Zeugnisse. Das Verfahren sei unfair, da die Kinder weniger Proben geschrieben hätten, als die Jahrgänge...

  • Kempten
  • 19.05.20
Der Stadtrat favorisiert den Aybühlweg in Kempten für den Standort einer neuen Grundschule (Symbolbild).
 1.595×

Verhandlungen
Standortfrage: Kemptner Stadtrat spricht sich für neue Grundschule am Aybühlweg aus

Der Bau der zehnten Grundschule in Kempten drängt. Bis 2024 sollen Lehrer über 300 Schüler in einer neuen Grundschule unterrichten. Der Stadtrat favorisiert für den Standort der neuen Schule den Aybühlweg, so die Allgäuer Zeitung in ihrer Wochenendausgabe. Demnach soll auf dem Gelände mit Sportplätzen, Kletterzentrum und Cambomare in der direkten Umgebung ein Sportquartier entstehen. Die Verwaltung führt nun mit dem Turnverein Kempten (TVK) und dem Deutschen Alpenverein (DAV) Verhandlungen...

  • Kempten
  • 25.04.20
Großeinsatz nach Amokalarm an einer Lindauer Grund- und Mittelschule
 16.917×  1   Video   23 Bilder

Amokalarm
Polizeieinsatz an Lindauer Grund- und Mittelschule: Es gab keinen Drohanruf

An einer Grund- und Mittelschule in Lindau wurde am Mittwochnachmittag ein größerer Polizeieinsatz ausgelöst. Die Polizei erhielt telefonisch die Mitteilung über einen Amoklauf, wie Pressesprecher Holger Stabik auf Anfrage von all-in.de mitteilt.  Demnach wurde der Alarm im Bereich der Grundschule ausgelöst. Verantwortliche der Schule haben daraufhin die Polizei angerufen und über den Alarm informiert. Nachdem die Lage zunächst unklar war, ist die Polizei von einem echten Amok-Alarm...

  • Lindau
  • 12.02.20
Das Kemptener Rathaus
 2.054×

Haushalt
Schuldenfrei und Rekord-Investitionen: Kemptens Oberbürgermeister mahnt zur Ausgewogenheit

Kempten ist seit Jahresende schuldenfrei. Gleichzeitig haben die Stadträte mit dem Haushalt 2020 am Donnerstag Rekordinvestitionen verabschiedet. Laut Allgäuer Zeitung fließt das meiste Geld in den Bau von Kindertagesstätten und Schulen. Die große Leistung bei der Schuldenfreiheit sieht Oberbürgermeister Thomas Kiechle demnach darin, dass parteiübergreifend auf den Abbau des Schuldenbergs hingearbeitet worden sei. Jetzt sei der Bau einer zehnten Grundschule nötig, der Nahverkehr werde...

  • Kempten
  • 25.01.20
Photovoltaikanlage (Symbolbild).
 517×

"Mega-Projekt"
An Füssener Grund- und Mittelschule soll Photovoltaikanlage entstehen

Im Rahmen der Sanierung und Erweiterung der Grund- und der Mittelschule in Füssen hat sich der Stadtrat für eine Photovoltaikanlage ausgesprochen. Das geht aus einem Bericht der Allgäuer Zeitung hervor.  Demnach soll eine Photovoltaikanlage auf der Mensa, der Turnhalle und einem Abschnitt der Mittelschule entstehen. Sie soll im Jahr über 198.000 Kilowattstunden Strom liefern und damit rund 80 Prozent des Energieverbrauchs der Schule abdecken. Außerdem könne man jährlich 85 Tonnen...

  • Füssen
  • 28.12.19
An Grund- und Mittelschulen im Allgäu gibt es offene Leitungsstellen. (Symbolbild)
 367×

Bildung
Rektoren im Allgäu immer schwerer zu finden

Vor jedem Allgäuer Grundschüler stand zum Schulbeginn ein Lehrer, heißt es von den zuständigen Schulämtern. Die Grundversorgung sei gesichert. Aber wie lange bleibt das noch so? Die Bertelsmann-Stiftung prognostizierte kürzlich in einer Studie, dass im Jahr 2025 bundesweit insgesamt 26.300 Lehrer fehlen werden. Für Bayern errechnete Dr. Wolfram Schneider, Statistiker beim Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV), nach der gleichen Methode, dass dann über 4.500 Lehrkräfte mehr gebraucht...

  • Füssen
  • 20.09.19
Die Grundschule Oberstdorf soll am bestehenden Standort saniert werden. Die Schüler werden während der Bauphase in Containern unterrichtet.
 1.031×

Generalsanierung
Umbau der Oberstdorfer Grundschule kostet 18,4 Millionen Euro

Dass die Sanierung der Grundschule teuer wird, wussten die Oberstdorfer schon lange. Wie teuer, wissen sie jetzt: 18,4 Millionen Euro. Das haben Planer jetzt anhand des Raumkonzepts errechnet und das Ergebnis im Marktgemeinderat vorgestellt. Nach Abzug der staatlichen Zuschüsse muss die Gemeinde wohl rund elf Millionen Euro selbst stemmen. Nach langer Diskussion votierte der Gemeinderat mit einer Gegenstimme dafür, die Sanierung umzusetzen und Zuschüsse zu beantragen. Das Projekt umfasst...

  • Oberstdorf
  • 12.09.19
Zum 50-jährigen Bestehen hat die Adalbert-Stifter-Grundschule in Marktoberdorf einen Kalender gestaltet. Der Kalender ist ganz besonders geglieder: Nämlich nach Schule und Ferien. Die Ferien bekommen jeweils ein eigenes Blatt. Auf der Rückseite wird die Schule vorgestellt.
 254×

Vielfalt
50 Jahre: Marktoberdorfer Schule kreiert Kalender zum Jubiläum

Die Adalbert-Stifter-Grundschule in Marktoberdorf feiert 50-jähriges Bestehen. Mit einem Kalender blickt sie auf ihre Geschichte zurück, die schon immer von der Vielfalt der Schüler geprägt war. Man könnte sagen, die Bildungseinrichtung war schon immer multikulti. Zur Zeit ihrer Gründung zum Schuljahr 1969/1970 bereicherten Kinder der Heimatvertriebenen aus dem Sudetenland die Schulfamilie, heute sind es Flüchtlingskinder aus Syrien. „Und das ist auch gut so. Denn wir sind bunt“, sagt Rektorin...

  • Marktoberdorf
  • 28.08.19
Gabi Geisel und Ursula Prell beenden ihren Dienst in der Schulleitung in Waal.
 485×

Grundschule
Zwei Waaler Schulleiterinnen verabschieden sich in den Ruhestand

An der kleinen Grundschule in Waal traten gleich zwei Schulleiterinnen in den Ruhestand. Gabi Geisel wurde krankheitsbedingt bereits in den vorzeitigen Ruhestand versetzt, Ursula Prell beendet mit Ablauf dieses Schuljahres ihren Dienst. In einer großen und überaus stimmungsvollen Feier wurden nun beide offiziell verabschiedet. Dazu hatten Johannes Schneider und Nicola Weihmayer mit ihren Chorgruppen das musikalische Märchen „Sonne-Mond und Sternen-Nacht“ mit viel Mühe einstudiert. Mehr...

  • Waal
  • 22.07.19
Kinderbetreuung (Symbolbild)
 527×

Betreuung
Kita-Plätze: Stadt Memmingen steht unter Zugzwang

Eine Rechnung mit mehreren Unbekannten: Vor dieser Aufgabe sieht sich das Memminger Amt für Kindertageseinrichtungen (Kitas). Deutlich wurde dies, als dessen Leiter Bernhard Hölzle dem Jugendhilfeausschuss einen Zwischenbericht über die Planung für das im September beginnende neue Kindergartenjahr und die Folgejahre vorlegte. Ein schwer kalkulierbarer Faktor kam laut Hölzle im Frühjahr mit der Einführung des Einschulungskorridors ins Spiel: Er ermöglicht Eltern, deren Kinder zwischen 1. Juli...

  • Memmingen
  • 13.07.19
Monatskarten eines Trunkelsberger Grundschülers
 4.313×

Falsches Ticket
Ärger in Trunkelsberg: Schulbus-Fahrer nimmt Grundschüler nicht mit

Große Aufregung herrschte in der vergangenen Woche bei mehreren Eltern von Grundschülern im Unterallgäuer Trunkelsberg: Der Fahrer des Schulbusses ließ zwei Kinder stehen, weil sie zum Monatswechsel nur die Juni-Tickets vorzeigen konnten. Ein dritter Grundschüler wurde nur mitgenommen, weil er immerhin 1,30 Euro der eigentlich notwendigen 1,50 Euro für eine normale Tagesfahrt zahlen konnte. „Wo soll denn ein Pimpf von 1,40 Meter Größe mit Schulranzen auf dem Rücken am frühen Morgen um 7.30...

  • Trunkelsberg
  • 11.07.19
In Jengen wird am Sonntag das 25-jährige Bestehen der Grundschule gefeiert.
 404×

Festakt
Jengen feiert 25-jährige Bestehen der Grundschule

„Niemand darf zum Amt des Mesners angenommen werden, der nicht mit Erfolg Schule halten kann“, lautete 1610 ein Erlass der Diözese Augsburg. In Jengen war das bei Georg Höfler der Fall: Der Mesner ist nach den Matrikelbüchern der erste Lehrer in dem Ort gewesen, und zwar 1619. Seitdem gab es fortwährend eine Schule in Jengen, bis sie 1976 aufgelöst wurde. Doch 1994 gab es eine Renaissance der Grundschule, am Freitag und Sonntag wird ihr 25-jähriges Bestehen gefeiert – 400 Jahre nach den ersten...

  • Buchloe
  • 04.07.19
Die Sanierung der Grund- und Mittelschule ist für die Stadt Füssen das Megaprojekt schlechthin der nächsten Jahre.
 372×

Raumprogramm
Zahl der Schüler an Füssener Grund- und Mittelschule steigt deutlich

Mit deutlich mehr Schülern als bisher muss vor allem die Füssener Grundschule, aber auch die Mittelschule rechnen. Das hat Auswirkungen auf das Raumprogramm, das bei der groß angelegten Sanierung der Bildungseinrichtungen (die Allgäuer Zeitung berichtete) eine wichtige Rolle spielt. Der Stadtrat hat am Dienstagabend einstimmig beschlossen, diesen Bedarf bei den Planungen zu berücksichtigen. Darüber hinaus haben sich die Kommunalpolitiker auch mit der Mittagsverpflegung beschäftigt und auch...

  • Füssen
  • 26.06.19
Symbolbild
 778×

Unterricht
Voraussichtlich keine erste Klasse mehr an Hawanger Grundschule

Womöglich wird es im kommenden Schuljahr an der Außenstelle der Ottobeurer Grundschule in Hawangen keine erste Klasse mehr geben: Wie Bürgermeister Ulrich Ommer (CSU) kürzlich im Hawanger Gemeinderat bekannt gab, wird derzeit die für vier Klassen erforderliche Zahl von Erstklässlern nicht erreicht. Über Buschtrommeln und leider nicht über den Schulrat habe er vernommen, dass „heuer aller Voraussicht nach in Hawangen keine erste Klasse mehr stattfindet“. Hintergrund sei, dass es mindestens 85...

  • Hawangen
  • 16.05.19
An der Aktion "SpoSpiTo-Bewegungs-Pass" nehmen über 1.000 Kinder aus Allgäuer Grundschulen und Kindergärten teil.
 1.154×

Verlosung
Aktion für mehr Bewegung: Allgäuer Schüler sollen auf Elterntaxis verzichten

Über 1.000 Kinder aus dem Allgäu nehmen an einer Aktion teil, den Tag mit mehr Bewegung zu starten. Sie sollen auf die "Elterntaxis" verzichten und stattdessen zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Tretroller zur Schule oder dem Kindergarten kommen. Dabei können sie auch von den Eltern begleitet werden. Elterntaxis sorgen immer wieder für Verärgerung, da sie nicht selten für ein Verkehrschaos sorgen. Innerhalb der sechs Wochen zwischen den Oster- und Pfingstferien sollen die Kinder zwanzig...

  • Kempten
  • 17.04.19
Symbolbild
 7.450×  1

Feuerwehreinsatz
Brand in Weitnauer Grundschule: Polizei geht von Brandstiftung aus

Am Freitagabend, 12.04., entdeckte ein Zeuge gegen 21 Uhr eine starke Rauchentwicklung in der Grund-/ und Mittelschule in Weitnau. Er verständigte den Notruf. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Brandherd in der Schule schnell finden und löschen. Die Feuerwehren Weitnau und Sibratshofen waren mit etwa 50 Einsatzkräften vor Ort. Durch den Brand entstand Sachschaden in einem Klassenzimmer, sowie am Schulgebäude, in geschätzter Höhe von 50.000 Euro. Bislang wird von einer...

  • Kempten
  • 12.04.19
Symbolbild.
 421×

Neubau
In Kempten muss eine zehnte Grundschule her

Die Stadt wächst und wächst. Im November 2017 wurde die Marke von 70.000 Einwohnern übersprungen. Mittlerweile geht’s stramm auf die 72.000 zu. Darauf wird auf vielen Ebenen reagiert. Wohnungsbau, Infrastruktur, Kindertagesstätten und Schulen sowie die Kultur-Angebote sind für Oberbürgermeister Thomas Kiechle die Schlagworte der kommenden Jahre. Die gestiegene Geburtenzahl und der ungebremste Zuzug von Familien schlagen sich in den Kitas bereits in einem nie da gewesenen Erweiterungsprogramm...

  • Kempten
  • 02.04.19
Comenius-Schule Buchloe: Eltern sollen ihre Kinder künftig direkt bis zur Schule bringen können.
 4.774×

Umbau
Aprilscherz: Comenius-Schule in Buchloe: Eltern können Kinder künftig direkt zur Schule fahren

Der Anruf aus dem Ministerium kam überraschend. Ein neues Projekt: die „Schulweglose Schule 2022“ kurz „Schuwelo22“. Georg Heinecker, Leiter der Comenius-Grundschule, erkannte die Chance sofort und nach einem Telefonat mit Bürgermeister Josef Schweinberger war für Heinecker klar: „Da sind wir dabei“. Worum geht es? Wissenschaftliche Studien haben belegt: Kinder im Grundschulalter sind durch ihren Schulweg in einer Weise gefordert, dass sie während des Unterrichts selbst einfache Aufgaben...

  • Buchloe
  • 01.04.19
Der Kernteam von Blickpunkte Hegge (v.l.): Sonja Kehr, Lore Steiner, Martina Kellnberger, Marcus Obkircher, Armin Magneschef und Renate Mayr.
 2.576×   7 Bilder

Bürgerinitiative
Hegge wächst rasant - doch was machen wir daraus?

Was tun mit dem Wachstum? Diese Frage stellt sich "Blickpunkt Hegge", einem Arbeitskreis zur Dorfentwicklung, der sich am Dienstagabend in der Grundschule Hegge bei einem Infoabend vorgestellt hat. Der Einladung folgten rund 60 Bürgerinnen und Bürger, darunter viele Ur-Heggener, Rückkehrer, Neu-Heggener, Gemeinderäte, Vereinsmitglieder, Unternehmer und Vertreter von Pfarrgemeinde, Schule und Kita. Den Blick auf Hegge richten. Eine Brücke zwischen Politik und Bürgern schlagen. Darum geht...

  • Kempten
  • 20.03.19
Symbolbild
 515×

Kommunalpolitik
Front gegen angedachtes Bürgerbegehren zum Schulumzug in Marktoberdorf wird immer größer

Die Idee des Fraktionsvorsitzenden der Bayernpartei im Stadtrat, Peter Fendt, den Neubau der Martinsschule am bisherigen Standort zu Fall zu bringen, stößt auf immer breitere Ablehnung. Nach Eltern und Schulleitung wenden sich auch die Freien Wähler mit einem klaren „Nein!“ ihrer Fraktionsvorsitzenden Dr. Andrea Weinhart gegen den Plan. Fendt hatte auf Mithilfe der Freien Wähler gesetzt, weil die seinerzeit einen Standort beim Hallenbad bevorzugt hatten. Ein neuer Standort wäre den Freien...

  • Marktoberdorf
  • 27.02.19
Das Areal rund um Adalbert-Stifter-Schule und Modeon ist als Ausweichquartier für die Martinsschüler gut geeignet, findet die Stadtverwaltung. Am Montag berät der Stadtrat darüber.
 1.210×

Großprojekt
Wie eine Marktoberdorfer Grundschule für ein paar Jahre umziehen soll

Der Neubau der Grundschule St. Martin ist ein Mammutprojekt. Bürgermeister-Sprecher Martin Vogler nennt es gar „das größte Marktoberdorfer Bauprojekt seit dem Modeon“. Doch was passiert mit den 200 Martinsschülern in der mehrjährigen Bauzeit? Sie müssen vorübergehend umziehen und brauchen ein Ausweichquartier. Das wird voraussichtlich das Areal rund um Grundschule Adalbert Stifter und Modeon darstellen. Aber eine ganze Schule samt Schülern, Lehrern und Unterrichtsausstattung zu verlagern, ist...

  • Marktoberdorf
  • 15.02.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020