Grenze

Beiträge zum Thema Grenze

Grenzkontrolle (Symbolbild)
2.252×

Italiener festgenommen
Grenzpolizei Pfronten stellt große Menge Kokain bei Kontrolle sicher

Die Grenzpolizei Pfronten hat bereits am Dienstag vier Kilogramm Kokain bei einem 64-jährigen Mann aus Italien sichergestellt, der aus Deutschland ausreisen wollte. Nach Angaben der Polizei entdeckten die die Beamten bei der Kontrolle des Fahrzeugs des 64-Jährigen vier Kilo einer zunächst unbekannten Substanz, welche unter dem Beifahrersitz versteckt worden waren.  Haftbefehl erlassen Ein durchgeführter Schnelltest verlief positiv auf Kokain. Der Fahrer wurde daraufhin vorläufig festgenommen...

  • Füssen
  • 04.06.21
4.245× 2

Deutsche Freundin hilft ihm erneut
Senegalese (25) bei illegaler Einreise zum zweiten mal abgewiesen - Einreise gelingt trotzdem

Am Freitagabend (21.Mai) hat die Bundespolizei einen illegal eingereisten senegalesischen Migranten (25) bei seiner angeblichen deutschen Ehefrau (28) festgenommen. Die schweizer Behörden hatten einen Tipp gegeben.  An Schweizer Grenze kontrolliert Die Schweizer Polizei hatte den Senegalesen an der Grenze aufgrund eines bestehenden Einreiseverbots in die Schweiz abgewiesen. Laut Schweizer Polizei machte sich dann die Lebensgefährtin mit dem Auto auf den Weg, um den Afrikaner am Grenzübergang...

  • Lindau
  • 26.05.21
Wer nach Österreich pendelt, muss sich weiterhin auf Corona testen lassen. (Symbolbild)
19.674×

Coronavirus
Verwirrung an der Österreichischen Grenze: Quarantäne oder keine Quarantäne?

Am Dienstag kündigte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) an, dass der kleine Grenzverkehr zwischen Bayern und Österreich ab Mittwoch wieder möglich ist. Doch was gilt nun bei der Einreise. 24-Stunden Ausflug ohne Quarantäne möglich Laut einer Allgemeinverfügung des Freistaats Bayern sind Ausflüge nach Österreich ohne Quarantäne möglich, wenn diese nicht länger als 24 Stunden dauern. Im Wortlaut heißt es: "Die Bestimmungen dieser Allgemeinverfügung gelten für Personen, die sich im...

  • 12.05.21
Tirol wie auch Tschechien und die Slowakei werden seit Sonntag vom RKI nicht mehr als Virusvariantengebiete eingestuft. (Symbolbild)
2.506×

Grenzkontrollen nach Tirol bleiben
Tirol wird nicht mehr als Virusmutationsgebiet eingestuft

Seit Sonntag, 28. März zählt Tirol nicht mehr zum Virusmutationsgebiet. Doch die Grenzkontrollen und die zum Teil strengen Maßnahmen gelten weiter. Test- und Quarantänepflicht für Einreisende gilt weiterWie das RKI am Sonntag mitteilt, werden die Slowakei, Tschechien und Tirol seit Sonntag nicht mehr als Virusmutationsgebiet eingestuft. Doch die Test- und Quarantänepflicht für Einreisende gilt auch weiterhin. Personen, die aus Tirol nach Bayern einreisen, müssen 14 Tage in Quarantäne - ohne die...

  • 30.03.21
Corona (Symbolbild)
5.287× 2

Angespannte Situation im Grenzgebiet
Corona-Ausbrüche im Leiblachtal (Vorarlberg): Lindauer Landrat fordert "engmaschige Einreisekontrollen"

Die Vorarlberger Landesregierung hatte Dienstagabend mitgeteilt, dass es in einigen Grenzgemeinden zu Deutschland zu einem größeren Ausbruchsgeschehen gekommen ist. Die Corona-Infektionszahlen in den betroffenen Leiblachtal-Gemeinden in Vorarlberg sind seitdem weiter gestiegen. Das Land Vorarlberg hat bereits am Mittwoch eine Ausreise-Testpflicht aus diesen Gemeinden angeordnet. Update am 25.03.2021+++ Am Donnerstagmorgen hat diese Testpflicht innerhalb des Nachbarlandes zu langen Staus und...

  • Lindau
  • 25.03.21
An den Grenze zu Österreich ist derzeit nicht viel los (Symbolbild).
6.737× 3

Grenzübertritt
Verbotener Ausflug nach Deutschland: Polizei kontrolliert Auto aus Österreich in Füssen

Sonntagabend ist ein Autofahrer mit vier Insassen aus Österreich unerlaubt nach Deutschland gefahren. Der Fahrer hatte die Polizei, die eine Grenzkontrolle durchführen wollte, zunächst ignoriert. Später konnten die Beamten ihn in der Füssener Innenstadt anhalten. Jeweils 250 Euro GeldstrafeDie fünf Insassen des Autos wurden am selben Abend wieder nach Österreich zurückgebracht. Jeder von ihnen musste 250 Euro Strafe bezahlen.

  • Füssen
  • 15.03.21
An der Grenze zu Frankreich muss mit verschärften Kontrollen gerechnet werden.
529×

Corona-Mutation in Moselle
Nur noch mit negativem PCR-Test: Frankreich verschärft Einreiseregeln

Ab März darf in ein bestimmtes französisches Département nur noch mit negativem PCR-Test eingereist werden. Das gab das zuständige Ministerium in Paris bekannt. Ausgenommen sind allerdings unter anderem Berufspendler. Wegen der massiven Häufung hoch ansteckender Coronavirus-Varianten hat das Gesundheits- und Europaministerium in Paris die Einreiseregeln für Teile des deutschen Grenzgebietes verschärft. Ab dem 1. März darf man nur noch mit einem negativen PCR-Test in den französischen...

  • 25.02.21
Seit Sonntag finden an der Grenze zu Tirol wie hier am Schattwald Grenz-Kontrollen statt.
5.093× 21 Video

Jeder 4. wird abgewiesen
So laufen die Grenzkontrollen von Tirol ins Allgäu

Seit Sonntag finden an der Grenze zu Tirol Grenz-Kontrollen statt. Wer nach Deutschland einreisen will, braucht einen negativen Corona-Test und muss sich anmelden. Außerdem dürfen nur bestimmte Gruppen einreisen (siehe unten).  Jeder Vierte wird zurückgewiesen Momentan führt die Bundespolizei Kempten täglich mehrere hundert Kontrollen am Tag durch. Laut Pressesprecherin Sabine Dittmann weisen die Polizisten etwa ein Viertel der Kontrollierten an der Grenze zurück. Am Grenztunnel in Füssen auf...

  • Füssen
  • 15.02.21
Grenze (Symbolbild).
3.248× 4

Coronavirus
Meldung von Grenzgängern aus Tirol oder Tschechien an die Stadtverwaltung Kaufbeuren

Seit heute, 15. Februar 2021, gelten aufgrund der Einstufung von Tschechien und Tirol als Virusvariantengebiet verschärfte Einreisebestimmungen. Laut der Mitteilung des Bundesministeriums des Innern gibt es für Grenzgänger aus diesen Ländern nur sehr begrenzte Ausnahmen, welche die Einreise nach Deutschland ermöglichen. Ab Mittwoch, den 17. Februar wird die Bundespolizei nur noch Grenzgängern den Grenzübertritt erlauben, die über den Nachweis des vorgeschriebenen negativen Coronatests und eine...

  • Kaufbeuren
  • 15.02.21
Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat das österreichische Bundesland Tirol als Mutationsgebiet ausgewiesen. Ab Sonntag soll es daher stationäre Grenzkontrollen geben.
4.141× 5

Einreise nur mit negativem Test
Deutschland stuft Tirol als Mutationsgebiet ein: Grenzkontrollen ab Sonntag

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat das österreichische Bundesland Tirol, Tschechien und die Slowakei als Mutationsgebiete bzw. Virus-Varianten-Gebiete ausgewiesen. Ab Sonntag tritt die Ausweisung in Kraft. Für die Gebiete gelten dann neue Regeln bei der Einreise nach Bayern. Nicht als Mutationsgebiete gelten laut RKI die Gemeinde Jungholz, der politische Bezirk Lienz und das Rißtal im Gemeindegebiet von Vomp und Eben am Achensee. Wie das Bundesinnenministerium ankündigte, soll es stationäre...

  • 12.02.21
Die Kontrollen an der österreichischen Grenze sollen verschärft werden. (Symbolbild)
5.641× 8

Unnötige Reisen sollen vermieden werden
Österreich verschärft Grenzkontrollen

Ab Montag (8. Februar) sollen die Kontrollen an der österreichischen Grenze verschärft werden. Das Netz der Kontrollen soll laut Medienberichten deutlich dichter und der Kontrolldruck damit verschärft werden, um die Einhaltung der Corona-Maßnahmen zu überwachen. Wöchentliche Testpflicht für GrenzpendlerSchon in der vergangenen Woche hatte Österreichs Gesundheitsminister Rudolf Anschober eine wöchentliche Testpflicht für Grenzpendler angekündigt. Jeder Reisende muss sich online registrieren und...

  • 08.02.21
Schleuser wollten zwölf Syrer über die österreichisch-deutsche Grenze bringen.
3.346× 1

Zwölf Syrer in Taxis
Polizei hält Schleuser am Grenztunnel Füssen auf

In der Nacht auf Dienstag hat die Bundespolizei zwei italienische Taxis mit zwölf syrischen Migranten auf der A7 gestoppt. Nach Angaben der Polizei kontrollierten die Beamten die beiden Kleintransporter mit italienischer Zulassung am Grenztunnel Füssen. Die 33-Jährige ukrainische Fahrerin, die über ausreichende Reisedokumente verfügte, transportierte in ihrem Taxi sechs syrische Staatsangehörige im Alter zwischen fünf und 32 Jahren. Im Auto des 39-jährigen Italieners befanden sich sechs weitere...

  • Füssen
  • 04.02.21
Eine Schreckschusswaffe samt eingeführtem und mit vier Patronen gefülltem Magazin, ein Schlagring und ein Einhandmesser wurden bei einer Kontrolle in einem Auto festgestellt.
5.510× 6

Gefährliche Gegenstände
Grenzkontrolle Füssen: Mann (20) mit Waffen und ohne Reiserecht gestoppt

Ein 20-jähriger irakischer Autofahrer hat am Montagnachmittag versucht, einen 19-jährigen Syrer, Waffen, Munition und gefährlichen Gegenständen unerlaubt über die Grenze zu bringen. Im Auto saß noch eine dritte Person: ein 22-jähriger Syrer. Die Bundespolizei überprüfte die drei Autoinsassen in der Kontrollstelle am Grenztunnel Füssen an der A7.  Einreise nach DeutschlandDer 20-Jährige konnte sich mit einer deutschen Duldung ausweisen. Mit dieser Duldung ist er aber nicht berechtigt, aus...

  • Füssen
  • 23.12.20
Am Sonntagmorgen (4. Oktober) hat die Bundespolizei auf der BAB 7 einen Taxifahrer als mutmaßlichen Schleuser entlarvt.
2.442× 2

Zusatzverdienst durch Schleusung?
Bundespolizei überführt Taxifahrer

Am Sonntagmorgen (4. Oktober) hat die Bundespolizei auf der BAB 7 einen Taxifahrer als mutmaßlichen Schleuser entlarvt. Der Österreicher wird beschuldigt, einen Migranten gegen Zahlung einer vierstelligen Summe unerlaubt über die Grenze gebracht zu haben. Kemptener Bundespolizisten stoppten in der Kontrollstelle am Grenztunnel Füssen den 55-jährigen Fahrer eines in Österreich zugelassenes Taxis. Im Fahrzeug befand sich als Beifahrer ein 21-jähriger Afghane, der sich lediglich mit seinem...

  • Füssen
  • 05.10.20
Zu Beginn des langen Pfingstwochenendes (29./30. Mai) hat die Bundespolizei bei den Einreisekontrollen auf der BAB 7 und BAB 96 fünf Haftbefehle vollstreckt.
5.620× 1 2

Bei Grenzkontrollen
Bundespolizei vollstreckt fünf Haftbefehle

Zu Beginn des langen Pfingstwochenendes (29./30. Mai) hat die Bundespolizei bei den Einreisekontrollen auf der BAB 7 und BAB 96 fünf Haftbefehle vollstreckt. Für einen Gesuchten endete die Reise hinter Gittern. Am Samstagabend (30. Mai) stoppten Lindauer Bundespolizisten am Grenzübergang Hörbranz einen albanischen Fahrzeuglenker. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass gegen den 26-Jährigen ein Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Stuttgart wegen unerlaubten Aufenthaltes...

  • Lindau
  • 02.06.20
Polizei (Symbolbild)
11.665× 1

Einreise verweigert
Schweizer fährt Bundespolizistin am Grenzübergang Hörbranz an

Am Mittwochnachmittag hat ein schweizer Autofahrer eine Polizistin der Bundespolizei Lindau am Grenzübergang Hörbranz mit einem SUV angefahren. Zuvor hatte der Schweizer einen Polizisten beleidigt, weil er nicht einreisen durfte. Das teilt die Bundespolizei mit. Demnach wollte der 49-Jährige über die Grenze, um seinen Fahrweg in Richtung Wien abzukürzen. Weil das aber kein triftiger Einreisegrund ist, wurde er abgewiesen. Als er zur ihm vorgegebenen Autobahnabfahrt Lindau losfuhr, beleidigte...

  • Lindau
  • 22.05.20
Polizei Vorarlberg (Symbolbild)
6.308×

Stichprobenartige Grenzkontrollen
Vorarlberg öffnet Grenzübergänge: Einreise weiter nur unter bestimmten Bedingungen

Vorarlberg öffnet am Sonntag, 17. Mai, um 0:00 Uhr wieder alle Grenzübergänge. Bei der Einreise finden Grenzkontrollen dann nur noch stichprobenartig statt, erklärten die österreichischen Gesundheitsbehörden und die Landespolizeidirektion Vorarlberg in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Einreise-Bedingungen und Ausnahmen Die geltenden COVID-19-Einreisebestimmungen der Gesundheitsbehörden für Österreich bleiben bestehen. Eine Einreise ist auch weiterhin nur unter bestimmten Umständen erlaubt,...

  • Lindau
  • 15.05.20
Ein Urlaub in Südtirol liegt noch in weiter Ferne (Symbolbild Dolomiten).
7.722×

Tourismus
Südtirol als Urlaubsziel muss wohl warten

Südtirol als Urlaubsziel bleibt wohl noch einige Zeit unerreichbar, berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer Freitagsausgabe. Demnach hat der österreichischer Bundeskanzler Sebastian Kurz bei seinem Besuch im Kleinwalsertal am Donnerstag betont, dass der Zeitpunkt der Grenzöffnung nach Italien ungewiss sei. In Italien gebe es noch zu viele Neuinfektionen.  Wie die Zeitung weiter berichtet, sollen die Grenzen zu Deutschland am 15. Juni komplett öffnen, sofern das Infektionsgeschehen nicht wieder...

  • Kempten
  • 15.05.20
Innenminister Horst Seehofer. (Symbolbild)
4.773× 3

Seehofer
Grenzkontrollen zu Österreich, Frankreich und Schweiz sollen am 15. Juni enden

Die Binnengrenzkontrollen zwischen Österreich, Frankreich und Schweiz werden bis zum 15. Juni verlängert. Das teilt Innenminister Horst Seehofer auf einer Pressekonferenz am Mittwoch mit. Demnach strebt der Innenminister ein Ende aller Corona-bedingten Binnengrenzkontrollen zum 15. Juni an. Eine Ausnahme bildet dabei die deutsch-luxemburgische Grenze. Dort werden die Grenzkontrollen schon "mit Ablauf des 15. Mais beendet", so der Innenminister. Auch für die Grenze zu Dänemark ist eine ähnliche...

  • Kempten
  • 13.05.20
Grenzkontrolle (Symbolbild)
4.871×

Sonderregelung
Erleichterung für Land- und Forstwirte an der Grenze zu Vorarlberg und Tirol vereinbart

Ab Mittwoch, 13. Mai, können Land- und Forstwirte zeitweise zusätzliche Grenzübergänge an der Grenze zu Vorarlberg und Tirol nutzen. Nach eigenen Angaben hat das die Bundespolizei mit den österreichischen Behörden vereinbart. Demnach sind dadurch Grenzübergänge nach Vorarlberg in Hohenweiler-Niederstaufen, in Langen bei Bregenz-Neuhaus/Scheffau, in Möggers-Scheidegg und in Sulzberg-Oberreute von 7 bis 20 Uhr möglich. Nach Tirol sind Übergänge an den Grenzstellen in Wildbichl-Landl/Bayrischzell...

  • Kempten
  • 13.05.20
Die Bayerische und Vorarlberger Polizei im Einsatz (Symbolbild).
6.608×

Petition
Kleinwalsertaler fordert Öffnung der Grenze zu Deutschland

Roman S. aus dem Kleinwalsertal hat die Petition "Bilaterale Grenzöffnung zwischen Deutschland und Österreich für den Reiseverkehr" gestartet. In dem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer und seinen Österreichischen Kollegen Karl Nehammer schlägt Roman S. vor, "die Grenzbeschränkungen zu Deutschland gänzlich aufzuheben und somit ein Wiedererlangen der wirtschaftlichen, sozialen und gesundheitlichen Einheit zu ermöglichen." Im Einzelnen gehe es um einen Sonderstatus für das...

  • Riezlern
  • 29.04.20
CORONAVIRUS Verschärfte Grenzkontrolle im Kleinwalsertal.
18.356× Video 20 Bilder

Video: Kontrolle mit Mundschutz
Verschärfte Grenzkontrolle im Kleinwalsertal: Einreise nach Österreich nur noch mit negativem Corona-Test

Ein kurioses Bild: Grenzkontrollen, und dann auch noch mit Mundschutz. Seit Freitag, 27. März müssen laut einer aktuellen Meldung der Gemeinde Mittelberg alle Personen, die von Deutschland nach Österreich einreisen wollen, einen molekularbiologischen Test auf SARS-CoV-2 vorzuweisen, der negativ und nicht älter als vier Tage ist.  Die österreichische Polizei und die Freiwillige Feuerwehr führen die Grenzkontrolle an der Walserschanz durch. Die Feuerwehr ist dabei  "als Vertreter der...

  • Riezlern
  • 27.03.20
Coronabedingte Grenzkontrollen am Grenzübergang Balderschwang-Hittisau: Alles recht ruhig
6.048× Video 13 Bilder

Video: Grenzkontrollen wegen Coronavirus
Kontrollen am Grenzübergang Balderschwang-Hittisau: Alles ruhig

Relativ ruhig geht es zu am Grenzübergang Balderschwang-Hittisau. Laut den Beamten vor Ort kommen in der Stunde nur rund vier Autos vorbei, die meisten davon haben eine Bescheinigung von ihrem Arbeitgeber. Nachts ist der Übergang mit Warnbaken und Gittern gesperrt. Nur tagsüber zwischen 07:00 und 20:00 Uhr ist die Durchfahrt möglich. Wer durchkommt, entscheidet die Bundespolizei. Coronavirus im Oberallgäu: die aktuelle Lage

  • Balderschwang (VG Hörnergruppe)
  • 20.03.20
Coronavirus: Grenzkontrollen zwischen Allgäu (Deutschland) und Vorarlberg (Österreich)
17.395× 1 Video 20 Bilder

Kleinwalsertaler Bürgermeister im Interview
Grenzkontrollen im Kleinwalsertal: Österreich macht für Ausflüge ebenfalls die Grenze zu

+++Update am 16. März, 22:15+++ Die Vorarlberger Gemeinde Mittelberg hat auf ihrer Homepage am Abend das Verbot von "Erholungsfahrten ins Kleinwalsertal, insbesondere auch zum Zweck von Wanderungen, Skitouren, Schneeschuhwanderungen, etc." angekündigt. Das Verbot gründet demnach auf dem Österreichischen COVID-19-Maßnahmegesetz, wonach das Betreten öffentlicher Orte verboten ist. Bei Zuwiderhandlung drohe eine Strafe bis zu 2.180 Euro. Der Vorarlberger Landesrat Christian Gantner rufe dazu auf,...

  • Riezlern
  • 16.03.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ