Greifvögel

Beiträge zum Thema Greifvögel

Greifvögel (Symbolbild)
 407×

Flugunfähig
Junger Greifvogel in Mindelheim in sichere Obhut übergeben

Am Vormittag des 22.06.2020 wurde die PI Mindelheim von aufmerksamen Mitarbeitern eines Geschäftes in der Maximilianstraße angerufen. Einsatzhintergrund war ein junger Greifvogel, welcher sich vor dem Geschäft eingefunden hatte und offensichtlich nicht mehr imstande war selbst zu fliegen. Der Vogel konnte durch die Mitarbeiter eingefangen und den Polizeibeamten übergeben werden. Die Polizei konnte das Jungtier einem Fachkundigen Greifvogelexperten im Landkrei

  • Mindelheim
  • 23.06.20
Ein gefährdeter Rotmilan wird gerade in der Tierklinik Blaichach behandelt.
 5.335×   Video   10 Bilder

Video
Seltener Gast: Tierklinik Blaichach päppelt gefährdeten Rotmilan auf

Einen seltener Patient wird aktuell in der Tierklinik in Blaichach behandelt. Normalerweise gehen dort Hunde und Katzen ein und aus, doch diesmal ist ein gefährdeter Greifvogel in der Klinik zu Gast. "Wir haben vor zehn Tagen einen Rotmilan zu uns bekommen. Zwei Jungs haben beobachtet, wie der Greifvogel in den Bäumen gestartet ist und dann senkrecht in einen Bach abgestürzt ist. Sie haben ihn dann sofort zu uns in die Klinik gebracht", erklärt die 26-jährige Tierärztin Lisa Röder. Warum...

  • Blaichach
  • 28.05.20
Bartgeier (Symbolbild)
 3.825×   Video

Video
Kehren die Bartgeier ins Allgäu zurück?

Mit fast drei Metern Spannweite gehört der Bartgeier zu den größten flugfähigen Vögeln der Welt. Laut Landesbund für Vogelschutz (LBV) gibt es derzeit alpenweit knapp 220 Exemplare. In Bayern gehören die Tiere aber noch nicht zu den Brutvögeln. Allerdings sind die Vögel auch im Freistaat, vor allem im Allgäu, immer häufiger zu sehen. "Durch die Ansiedelung eines Brutpaares nur wenige Kilometer hinter der Staatsgrenze im angrenzenden österreichischen Tiroler Lechtal übt die Region offenbar...

  • Oberstdorf
  • 18.05.20
In diesem Jahr wurden in den Allgäuer Hochalpen schon ein paar Bartgeier gesichtet.
 1.257×

Beobachtung
Bartgeier in den Allgäuer Alpen: Landesbund für Vogelschutz ruft zur Unterstützung auf

Der Bartgeier zählt mit einer Spannweite von fast drei Metern zu den größten Vögeln Europas. Die Tiere sind im Alpenraum selten zu sehen. Wildbiologe Henning Werth spricht von nicht einmal 200 Bartgeiern in den Alpen. Um den aktuellen Bartgeierbestand zu schätzen und Hinweise über neue Brutpaare zu bekommen, finden jedes Jahr im Oktober die Bartgeierbeobachtungstage statt - dieses Jahr vom 12. bis 20. Oktober.  Der Landesbund für Vogelschutz Bayern e.V. (LBV) ruft Naturliebhaber und Wanderer...

  • Oberstdorf
  • 10.10.19
Der Bartgeier ist ein seltener Greifvogel. Zwei Tiere wurden jetzt in den Allgäuer Alpen gesichtet.
 15.882×

Natur
Erneut Bartgeier in den Allgäuer Alpen gesichtet

Der Bartgeier ist mit einer Spannweite von über 2,6 Metern der grösste Vogel der Alpen. Bereits vergangenen Winter wurde im Allgäu das seltene Tier gesichtet. Im Mai sei nun ein zweites Exemplar in den Allgäuer Bergen aufgetaucht, so der Bayerische Rundfunk.  Dirk Volk hat am Oytalhaus in Oberstdorf die beiden Bartgeier entdeckt und den zuständigen Wildbiologen Henning Werth verständigt. Beide sind vom Auftauchen des seltenen Greifvogels begeistert. "Also es gibt keine 200 Tiere in den Alpen...

  • Oberstdorf
  • 03.06.19
Steinadler im Oberallgäu
 3.815×

Tiere
Viel Futter für Greifvögel nach Lawinenabgängen im Allgäu

Bis weit in den Sommer hinein werden heuer in den Hochlagen der Allgäuer Alpen Lawinenreste die engen Täler auffüllen. Wie beispielsweise im Bacherloch auf dem Weg zum Waltenbergerhaus oder im Sperrbachtobel, durch den der Weg zur Kemptner Hütte führt. Der schneereiche Winter beschert den Greifvögeln in den Allgäuer Alpen so etwas wie einen vollen Kühlschrank: Ungezählte Gämsen gerieten in Lawinen. Ihre Überreste sind nun Leckerbissen für Kadaverfresser wie beispielsweise Steinadler und...

  • Oberstdorf
  • 16.04.19
Thomas Reibl betreibt zusammen mit seiner Frau Melanie eine Auffangstation für Greifvögel im Ostallgäu. Während bei den meisten Tieren der menschliche Kontakt vermieden wird, um den Jagdtrieb zu erhalten, hat der Falkner seinen Habicht Frikka für die Balzjagd ausgebildet.
 1.252×

Tierliebe
Thomas Reibl päppelt verletzte Greifvögel im Ostallgäu auf

Immer wieder werden Waldkäuze von Autos erfasst. Passanten, Jäger oder die Polizei suchen dann nach einer Bleibe, wo man die verletzten Tiere wieder aufpäppelt. Und dann landen sie häufig bei Thomas Reibl. Der 39-Jährige betreibt seit eineinhalb Jahren ehrenamtlich in Seeg eine Auffangstation für verletzte Greifvögel – finanziert durch Spenden. Immer wieder kommen zu ihm Eulen und Greifvögel, die etwa mit einem Auto kollidiert sind. Nach einer Operation in der Tierklinik in Marktoberdorf...

  • Kaufbeuren
  • 27.03.18
 137×

Rettungsaktion
Ein Buchloer Polizist rettet Greifvögel

Gleis 2 am Augsburger Hauptbahnhof wurde neulich kurzzeitig gesperrt. Wegen eines Vogels. Ein Fahrgast hatte aus einem Zug heraus das Tier am Gleis gesehen und Alarm geschlagen. Der Sperber war tatsächlich verletzt. Bernhard Wolf aus Buchloe hat als Bundespolizist eigentlich wichtigere Dinge zu tun. Aber er nahm den Vogel in Obhut. Wolf hat eine außergewöhnliche Leidenschaft für Greifvögel. Der Buchloer, der täglich nach Augsburg pendelt, kennt sich mit Vögeln aus. Seit über 40 Jahren...

  • Buchloe
  • 16.02.18
 1.128×

Vögel
Auffangstation: neues Zuhause für Greifvögel und Eulen in Seeg

Thomas und Melanie Reibl haben seit einem Jahr eine Auffangstation für Greifvögel und Eulen in Riedegg bei Seeg. Dort päppeln sie verletzte und verwaiste Vögel auf und wildern diese anschließend wieder aus. Doch die Auswilderung klappt nicht bei jedem – so manch einer wird zum Dauergast bei den Reibls. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 25.07.2017. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie in den jeweiligen...

  • Füssen
  • 24.07.17
 136×

Erstversorgung
Wenn junge Greifvögel abstürzen: Allgäuer Experten geben Tipps

Matthias Gerhards traut seinen Augen nicht. Mitten auf einem Parkplatz in Sonthofen entdeckt er einen verletzten Uhu. Der ausgebildete Jäger informiert die Polizei und den Tierschutzbund. Anschließend holt eine Tierschützerin den Greifvogel ab und transportiert ihn zu der Falknerin Anita Weber nach Rettenbach bei Schongau. Im Nachhinein stellt sich heraus, dass es besser gewesen wäre, den Greifvogel in die Tierklinik von Dr. Kurt Buchelt nach Blaichach zu bringen. Ein Tipp, den sich jeder...

  • Kempten
  • 13.08.15
 28×

Vortrag
Tierforscher informiert in Oberstaufen über bleifreie Alternativgeschosse bei der Jagd

Bleihaltige Munition in angeschossenem Wild oder Aas führt regelmäßig zu tödlichen Bleivergiftungen bei Greifvögeln. Eine mögliche Problemlösung sind bleifreie Alternativgeschosse bei der Jagd. Dr. Oliver Krone des Leibnitz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung erläutert dies in einem Fachvortrag am heutigen Mittwoch um 19 Uhr im Kurhaus Oberstaufen. Der Eintritt ist frei.

  • Oberstaufen
  • 09.04.14
 25×

Tiere
Greifvogel verirrt sich in Mindelheimer Geschäft

Am frühen Dienstagabend wurden Beamte der Polizeiinspektion Mindelheim in ein Dekorationsgeschäft in der Allgäuer Straße nach Mindelheim zu Hilfe gerufen. Ein Sperber hielt sich seit zwei Stunden in dem Geschäft auf und drehte dort seine Runden über den Regalen. Eindringliche Überredungsversuche der Beamten und der dortigen Angestellten wurden von dem Greifvogel mit Nichtachtung bestraft. Ein hinzugerufener 'Falkner' konnte schließlich mittels eines Keschers den Sperber einfangen und wieder...

  • Mindelheim
  • 26.03.14
 319×

Tiermedizin
Dr. Margit Müller aus Weißenhorn leitet Klinik für Greifvögel in Abu Dhabi

Greifvögel haben Margit Müller immer schon interessiert. Bei einem Besuch beim Kollegen Dr. Karl Eckart in Buxheim erzählt sie, wie sie zu der Idee, in Abu Dhabi eine Klinik zu eröffnen, gekommen ist. 'Während meines Studiums habe ich ein Praktikum in Abu Dhabi gemacht - und da hat es mich gepackt. Meine Promotion befasste sich dann mit Fußproblemen der Jagdfalken in den Vereinigten Arabischen Emiraten', erzählt die temperamentvolle Mittvierzigerin bei Dr. Eckert. Bei ihm hatte sie während...

  • Memmingen
  • 06.07.13
 29×

Vortrag
Vortrag in Biessenhofen: Von Eulen und Greifvögeln

Greifvögel und Eulen faszinieren Menschen seit jeher. Die einen durch ihre Größe und ihr majestätisches Erscheinen, die anderen aufgrund ihrer nächtlichen Lebensweise. Am Mittwoch, 7. November, veranstaltet der Landesbund für Vogelschutz in Bayern um 19 Uhr einen Vortrag zu diesem Thema im Gasthaus Stegmühle in Biessenhofen. Das Allgäu mit seinen Wäldern und Bergen bietet Lebensraum für unterschiedlichste Greifvogel- und Eulenarten wie den imposanten Steinadler, den wendigen Wanderfalken oder...

  • Kaufbeuren
  • 02.11.12
 26×

Falke Vs Krähe
Werden gegen die Krähenplage im Kemptener Stadtpark Greifvögel eingesetzt?

Es handelt sich um die südlichste Saatkrähen-Kolonie Deutschlands, die wegen ihrer Seltenheit besonders geschützt ist. Das wäre kein Problem, wenn sich die Krähen nicht gerade im Kemptener Stadtpark angesiedelt und enorm ausgebreitet hätten. So stark, dass die Anwohner von einer regelrechten 'Plage' reden. Deshalb gibt es Überlegungen, ob man nicht durch den Einsatz von Greifvögeln die Krähen vertreibt. Untersuchungen ergaben jetzt: Falken sind nicht dafür geeignet. Bleibt noch als Möglichkeit...

  • Kempten
  • 29.02.12
 24×

Abwarten
Einsatz von Greifvögeln gegen Krähen in Kempten ungewiss

Versuche in anderen Kommunen laufen noch Ob Greifvögel in Zukunft den Kemptener Krähen ans Gefieder gehen werden, ist weiterhin offen. Wie berichtet laufen im nördlichen Landkreis Augsburg entsprechende Versuche. In Meitingen und Gersthofen sollen die Tiere aus den Kommunen vertrieben werden. >, sagt Umweltamtsleiter Claus-Dieter Jaskolka. Denn auch in Kempten werden immer wieder Stimmen laut, die geschützten aber von vielen als lästig empfundenen Saatkrähen aus dem Stadtpark zu...

  • Kempten
  • 06.06.11
 26×

Krähenplage-mm
Krähenplage: Memmingen setzt zwei Greifvögel ein

Zwei Wüstenbussarde sollen jetzt in Memmingen das Krähenproblem lösen. Die Greifvögel werden im Memminger Westen eingesetzt, wo jedes Jahr besonders viele Saatkrähen brüten. Die Bussarde sollen die geschützten Vögel vor allem aus Wohngebieten vertreiben. Die Regierung von Schwaben hat die Vergrämungsaktion erlaubt. Am Memminger Waldriedhof, wo Anwohner ebenfalls über Krähengeschrei und Vogelkot klagen, sollen wie vergangenes Jahr die Nester entfernt werden.

  • Kempten
  • 18.02.11
 27×

Tierschutz
Sollen Greifvögel den Krähen ans Gefieder?

Stadt will erst Versuch in zwei schwäbischen Gemeinden abwarten Greifvögel könnten künftig den Kemptener Krähen ans Gefieder gehen. Ausschließen will das bei der Stadt jedenfalls niemand. Entsprechende Versuche laufen im nördlichen Landkreis Augsburg. Ziel ist es, die geschützten aber von vielen als lästig empfundenen Saatkrähen aus den Kommunen Meitingen und Gersthofen zu vertreiben. Es gibt aber Zweifel, ob diese Taktik aufgeht. Das gelte erst recht in einer Stadt der Größe Kemptens. ...

  • Kempten
  • 05.02.11
 18×

Nahrungssuche
Schneedecke macht die Mäusejagd schwierig

Greifvögel haben im Winter Probleme - Vogelschützer bitten um Hilfe Die derzeit in weiten Teilen der Region geschlossene Schneedecke macht Greifvögeln und Eulen zu schaffen: Die Mäusejäger erreichen ihre Beute nicht. Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) appelliert daher an Landwirte, ihre Scheunen für diese Vogelarten zu öffnen und ihnen damit das Überleben im Winter zu ermöglichen. Für Schleiereule, Turmfalke, Mäusebussard und andere Vögel ist die Hauptnahrung - Mäuse - bei geschlossener...

  • Buchloe
  • 28.12.10
 29×

Oal Mäusejäger
Schnee macht Mäusejagd schwierig

Schleiereulen und Greifvögel haben im Winter Probleme Die derzeit in weiten Teilen der Region geschlossene Schneedecke macht Greifvögeln und Eulen zu schaffen: Die Mäusejäger erreichen ihre Beute nicht. Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) appelliert daher an Landwirte, ihre Scheunen für diese Vogelarten zu öffnen und ihnen damit das Überleben im Winter zu ermöglichen. Für Schleiereule, Turmfalke, Mäusebussard und andere Vögel ist ihre Hauptnahrung - Mäuse - bei geschlossener Schneedecke...

  • Marktoberdorf
  • 23.12.10
 16×   2 Bilder

Nahrungssuche
Schneedecke macht die Mäusejagd schwierig

Schleiereulen und Greifvögel haben im Winter Probleme - Vogelschützer bitten um Hilfe Die derzeit in weiten Teilen der Region geschlossene Schneedecke macht Greifvögeln und Eulen zu schaffen: Die Mäusejäger erreichen ihre Beute nicht. Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) appelliert daher an Landwirte, ihre Scheunen für diese Vogelarten zu öffnen und ihnen damit das Überleben im Winter zu ermöglichen. Schleiereule, Turmfalke, Mäusebussard und andere Vögel ist ihre Hauptnahrung - Mäuse - bei...

  • Kempten
  • 22.12.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ