Grab

Beiträge zum Thema Grab

Immer mehr Menschen möchten in einer Urne bestattet werden. Auf dem Waldfriedhof in Memmingen gibt es Urnenwände. Die Pflege dieser Gräber ist weniger aufwendig als nach herkömmlichen Bestattungen im Sarg.
1.150×

Beerdigung
Friedhöfe im Allgäu verändern sich: Zahl der Urnenbestattungen steigt

Seit Jahren steigt die Zahl der Urnenbestattungen. Immer weniger Menschen entscheiden sich für ein klassisches Grab mit Sarg. Auch im Allgäu ist diese Entwicklung zu beobachten.  Carolin Beylschmidt von der Marktoberdorfer Stadtverwaltung sagt gegenüber der Allgäuer Zeitung, dass Urnengräber weniger Pflege benötigen. Viele Angehörige wohnen nicht mehr vor Ort und können sich nicht um das Grab kümmern. Das verändert die Friedhöfe in der Region. In Marktoberdorf gibt es zum Beispiel Urnen-Nischen...

  • Kempten
  • 12.11.19
142×

Interview
Immer mehr Marktoberdorfer wünschen ein Urnenbegräbnis

'Der Tod ist ein Tabuthema' Der Marktoberdorfer Steinmetzmeister Bernhard Schmid sieht einen Wandel in der Friedhofskultur: Immer mehr Menschen wünschen sich ein Urnenbestattung. Bis zu 70 Prozent entscheiden sich dafür, weil ein Urnengrab pflegeleichter und billiger ist, sagt Schmid. Der Steinmetz hat auch eine generell geänderte Einstellung zum Thema Begräbnis festgestellt. 'Die Erinnerung an die Verstorbenen und die Friedhofskultur im Allgemeinen haben meiner Meinung an Wertigkeit verloren....

  • Marktoberdorf
  • 12.04.17
56×

Geschichte
Stadt Marktoberdorf lässt Grabstein eines polnischen Zwangsarbeiters restaurieren

Auf dem Schlossbergfriedhof in Marktoberdorf ruhen, gemeinsam mit den Toten, unzählige Geschichten. Viele sind mit dem Tod ausgelöscht. Andere können anhand von Akten teilweise rekonstruiert werden. So auch ein Teil der Geschichte der polnischen Zwangsarbeiter, von denen sieben ihren Tod fern der Heimat in Marktoberdorf fanden. Einer der Grabsteine ist ungewöhnlich: Dargestellt ist eine Frau, die ein großes Kreuz um den Hals trägt und unter der 'NIEDZIELA' zu lesen ist. Es ist das Grab von...

  • Marktoberdorf
  • 30.10.16
64×

Ruhestätte
Immer wieder stehlen Diebe Schmuck von Gräbern in Marktoberdorf

Seit etwa zwei Jahren erlebt Centa Zasche immer wieder ärgerliche Überraschungen, wenn sie zum Grab ihres Mannes auf den Marktoberdorfer Friedhof kommt: Blumen wurden mehrfach herausgerissen, einmal sogar eine ganze Schale mit Blumen gestohlen, einige Male hat jemand Kerzen oder Grablichter vom Grab weggenommen. "Das ist schandvoll und respektlos", ärgert sich Zasche, die sich deshalb an die AZ gewandt hat. Es gehe ihr nicht um den finanziellen Schaden oder die Mehrarbeit, sondern um den...

  • Marktoberdorf
  • 27.04.15
63×

Veränderung
Gräberfeld für Muslime in Marktoberdorf

Friedhofssatzung soll geändert werden Auf dem Friedhof Marktoberdorf soll es künftig ein Gräberfeld für Verstorbene muslimischen Glaubens geben. Einen entsprechenden Empfehlungsbeschluss an den Stadtrat fasste der Finanzausschuss der Stadt in seiner jüngsten Sitzung. Das Vermessungsamt hat einen Teil im Marktoberdorfer Friedhof inzwischen so ausgemessen, dass die einzelnen Gräber genau nach Mekka ausgerichtet sind, gab Bürgermeister Werner Himmer in der Sitzung des Ausschusses bekannt....

  • Marktoberdorf
  • 13.11.13
1.839×

Volkstrauertag
Im Atlantik fand Engelbert Endraß sein Grab

Im Atlantik fand er sein Grab Engelbert Endraß, U-Boot-Kommandant mit Stöttener Wurzeln, ist eines der unzähligen Kriegsopfer, derer morgen beim Veteranenjahrtag gedacht wird Der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft wird am morgigen Volkstrauertag vielerorts gedacht. Hinter jedem Namen, der auf den Mahnmalen zu lesen ist, steht ein Einzelschicksal. Hans Pfefferle aus Engratsried ist der Geschichte des U-Boot-Kommandanten Engelbert Endraß nachgegangen, dessen Namen in Stötten zu finden ist....

  • Marktoberdorf
  • 17.11.12
48×

Anonyme Gräber
Anonym unter grünem Rasen

'Wir würden gerne am Friedhof eine Stätte schaffen zum Gedenken an die anonym Bestatteten', sagt Marktoberdorfs Diakon Elmar Schmid. Denn immer mehr Menschen entschieden sich, ihre letzte Ruhe namenlos zu finden. Zwölf waren es laut Stadtverwaltung bereits in diesem Jahr. Sie werden im Friedhofsbereich begraben, nur der Bestatter weiß, wo. Bekanntgeben darf er es nicht. Kein Grabmal, keine Tafel erinnert an sie. Zwischen einer und drei anonyme Bestattungen jährlich gibt es laut Hubert Holzheu...

  • Marktoberdorf
  • 28.10.11
24×

Grabschändung
Zwei Kinder beschädigen mehrere Gräber

Ein neunjähriger Bub und ein siebenjähriges Mädchen haben in Lengenwang (Ostallgäu) mehrere Gräber beschädigt. Die Kinder besuchten laut Polizei mit ihrer Großmutter den Friedhof und bearbeiteten mit einer Schaufel und einem Rechen die Gräber. Bislang sind zehn geschädigte Grabbesitzer bekannt. Schadenshöhe: 500 Euro.

  • Marktoberdorf
  • 11.03.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ