Glocke

Beiträge zum Thema Glocke

261× 3 Bilder

Geschichte
Die Rettung der Glocke der Hagmooser Kapelle im Zweiten Weltkrieg

Für das, was Josef Albrecht getan hat, drohte ihm einst die Todesstrafe. Dem 'Sattlers-Sepp' war das egal. In einer Nacht und Nebel Aktion setzte er 1942 sein Leben aufs Spiel, rette die Glocke der Hagmooser Kapelle vor dem Einschmelzen - und vergrub sie im Hornbachtal, bis der Krieg vorbei war. Im Zweiten Weltkrieg geriet die Welt aus den Fugen. Und so kam es auch, dass aus friedlichen Kirchenglocken tausendfach Munition und Waffen wurden. Die Kriegsmaschinerie brauchte Metall zum...

  • Marktoberdorf
  • 15.12.17
202×

Geschichte
Josef Albrecht rettete 1942 die Glocke der Hagmooser Kapelle vor dem Einschmelzen

Im Zweiten Weltkrieg geriet die Welt aus den Fugen. Und so kam es auch, dass aus friedlichen Kirchenglocken tausendfach Munition und Waffen wurden. Denn die Kriegsmaschinerie brauchte Metall zum Einschmelzen. Diesem Schicksal entging die Glocke der Hagmooser Kapelle nur knapp: In einer Nacht und Nebel Aktion setzte Josef Albrecht 1942 sein Leben aufs Spiel, rette sie vor dem Abtransport – und vergrub sie im Hornbachtal, bis der Krieg vorbei war. 'Mir war bekannt, dass ich mit der...

  • Marktoberdorf
  • 27.11.17
33×

Geschichte
Mit «kirchlichem Geläut» durch die Heilige Nacht

Über die Symbolik der Glocke und warum sie in Grönenbach zum Zankapfel wurde «Süßer die Glocken nie klingen» heißt es in dem bekannten Weihnachtslied aus dem 19. Jahrhundert. Darin steht der Glockenklang als Symbol für Frieden, Freude und Weihnachtswonne. Von all dem war zwischen den Jahren 1822 bis 1833 in Grönenbach nicht viel zu spüren, wo «einen letzten Zankapfel zwischen Katholiken und Reformierten das kirchliche Geläut auf dem Turme der Stifts- und Pfarrkirche» bildete. So ist es in einer...

  • Altusried
  • 24.12.10
58×

Geschichte
Mit kirchlichem Geläut durch die Heilige Nacht

Über die Symbolik der Glocke und warum sie in Grönenbach zum Zankapfel wurde «Süßer die Glocken nie klingen» heißt es in dem bekannten Weihnachtslied aus dem 19. Jahrhundert. Darin steht der Glockenklang als Symbol für Frieden, Freude und Weihnachtswonne. Von all dem war zwischen den Jahren 1822 bis 1833 in Grönenbach nicht viel zu spüren, wo «einen letzten Zankapfel zwischen Katholiken und Reformierten das kirchliche Geläut auf dem Turme der Stifts- und Pfarrkirche» bildete. So ist es in einer...

  • Altusried
  • 24.12.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ