Glocke

Beiträge zum Thema Glocke

Der Marktoberdorfer Stadtpfarrer Wolfgang Schilling im Glockenturm der Pfarrkirche St. Martin. Er sagt: „So ein Glockengeläut sorgt für eine besondere Atmosphäre.“
705×

Ostern
St. Martin-Glockenturm in Marktoberdorf: Glocken schwingen im Leben der Menschen mit

Seit dem frühen Mittelalter schwingen Glocken im Leben der Menschen mit. Sie jubilieren bei Taufen und Hochzeiten, warnen vor Not und Gefahr und anrückenden Feinden und läuten traurig bei Beerdigungen, sagt Pfarrer Schilling. Ihre Schläge markieren aber auch das Verrinnen der Zeit, zerteilen sie in Morgen, Mittag, Abend und Nacht. Sie geben den Takt an in unserem Leben. Vom St. Martin-Glockenturm klingen die kleine Marien- oder Betglocke (aus dem Jahr 1695), die „Seelerin“ (1716), die „Elferin“...

  • Marktoberdorf
  • 30.03.18
262× 3 Bilder

Geschichte
Die Rettung der Glocke der Hagmooser Kapelle im Zweiten Weltkrieg

Für das, was Josef Albrecht getan hat, drohte ihm einst die Todesstrafe. Dem 'Sattlers-Sepp' war das egal. In einer Nacht und Nebel Aktion setzte er 1942 sein Leben aufs Spiel, rette die Glocke der Hagmooser Kapelle vor dem Einschmelzen - und vergrub sie im Hornbachtal, bis der Krieg vorbei war. Im Zweiten Weltkrieg geriet die Welt aus den Fugen. Und so kam es auch, dass aus friedlichen Kirchenglocken tausendfach Munition und Waffen wurden. Die Kriegsmaschinerie brauchte Metall zum...

  • Marktoberdorf
  • 15.12.17
202×

Geschichte
Josef Albrecht rettete 1942 die Glocke der Hagmooser Kapelle vor dem Einschmelzen

Im Zweiten Weltkrieg geriet die Welt aus den Fugen. Und so kam es auch, dass aus friedlichen Kirchenglocken tausendfach Munition und Waffen wurden. Denn die Kriegsmaschinerie brauchte Metall zum Einschmelzen. Diesem Schicksal entging die Glocke der Hagmooser Kapelle nur knapp: In einer Nacht und Nebel Aktion setzte Josef Albrecht 1942 sein Leben aufs Spiel, rette sie vor dem Abtransport – und vergrub sie im Hornbachtal, bis der Krieg vorbei war. 'Mir war bekannt, dass ich mit der...

  • Marktoberdorf
  • 27.11.17
423×

Zweiter Weltkrieg
Vor 70 Jahren kehrten die Marktoberdorfer Glocken aus einem Metallsammellager in ihre Heimat zurück

Der Zweite Weltkrieg tobte, die Regierung brauchte Waffen und Munition. Und um die herzustellen, benötigten die Verantwortlichen Metall. Im Frühjahr 1942 mussten die Marktoberdorfer daher die drei großen Glocken der Pfarrkirche St. Martin im Zuge der Altmaterialsammlung abliefern. Fünf Jahre lang waren sie über den Verbleib ihrer Glocken im Ungewissen. 1947 dann die erlösende Nachricht: Die Glocken haben den Krieg heil überstanden. Vor 70 Jahren läuteten sie erstmals wieder gemeinsam. Mehr über...

  • Marktoberdorf
  • 26.10.17
21×

Geläut
Große Glocke der Unterthingauer Pfarrkirche hängt wieder im Turm

Die große Glocke der Unterthingauer Pfarrkirche St. Nikolaus wurde renoviert und am Montagvormittag bei strömendem Regen von einem Kran in den Glockenstuhl hinauf gezogen. Hier wartet sie noch auf den Schwengel und den elektrischen Anschluss. Dann sollte sie laut Kirchenpfleger Anton Eiband am Sonntag in altem Glanz und Ton erklingen. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 03.12.2015. Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im...

  • Marktoberdorf
  • 02.12.15

Kirchenglocken
Ostallgäuer Gemeinde Wald mit neuen Kirchenglocken

Den Kopf in den Nacken legen und nach oben schauen.Das war die vielleicht beliebteste Bewegung gestern Vormittag für die Menschen in der Ostallgäuer Gemeinde Wald. Der Grund dafür: Seit Sonntag läuten wieder die Kirchenglocken für die Menschen dort. Bei einem Brand des Kirchturms Anfang Januar 2012 wurden die bisherigen fünf Glocken zerstört. Gestern wurde die Kirche wieder eingeweiht und die Glocken zum ersten Mal offiziell geläutet.

  • Marktoberdorf
  • 02.12.13

Kirche
Lebenszeichen: Erstes Glockenläuten in Wald im Ostallgäu

Die stillen Zeiten sind vorbei. Nach dem Einsturz des Kirchturmes und der Renovierung der St. Nikolauskirche in Wald, kehrt nach und nach der Alltag in der Ostallgäuer Gemeinde ein. Das hier sind Vorbereitungen für ein außergewöhnliches Ereignis: Die neuen Glocken für St. Nikolaus werden einem letzten akustischen Test unterzogen

  • Marktoberdorf
  • 13.09.13
48×

Einweihung
Neue Kirchturmglocken in Wald sind fertig

Die Pfarrkirche St. Nikolaus in der Ostallgäuer Gemeinde Wald bekommt am Wochenende fünf neue Glocken. Die Glocken sollen das Geläut ersetzen, das beim Kirchturmbrand im Januar 2012 zerstört wurde. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, wurden die Glocken in Maria Laach in der Eifel gegossen, am Sonntag sollen sie geweiht und ab Montag dann in den Turm gehievt werden. Für die neuen Glocken wurde teils Gussmaterial aus den alten Glocken genommen.

  • Marktoberdorf
  • 04.09.13
29×

Kirche
Walder erleben Guss der neuen Kirchenglocke mit

Wie vier der fünf beim Walder Kirchturmbrand zerstörten Glocken neu gegossen worden sind, erlebte eine 47-köpfige Delegation aus Wald kürzlich im Kloster Maria Laach in der Eifel mit. Seit 2003 gießt der dortige Glockensachverständige, Bruder Michael, mit seinem Team jährlich immerhin 80 bis 100 Glocken. Neben 4230 Kilogramm Material, das von zwei der durch den Brand defekten Walder Glocken stammte - der Marien- und der größeren Nikolausglocke - ergaben dabei 78 Prozent neu hinzugefügtes Kupfer...

  • Marktoberdorf
  • 22.08.13
74× 7 Bilder

Kirchensanierung
Turmspitze in Wald ist angebracht

'Das ganze Dorf fiebert mit' 'Zum Wohl! Auf unsere neue Kirchturmspitze!' hieß es unter den Schaulustigen im Walder Dorfkern. Mit durch die frostigen Temperaturen gekühltem Sekt und Likör wurde auf die Anbringung des letzten Teils der Kirchturmspitze angestoßen. Kälte und Schnee konnten die Baufirma Hubert Schmid nicht daran hindern, die 2,5 Tonnen schwere Holzkonstruktion auf die drei schon vorhandenen Teile zu setzten. Diese wurden zuvor von dem Blonhofer Holzbauunternehmen Taufratshofer...

  • Marktoberdorf
  • 19.03.13
71×

Glocken
Bernbeuren: Mit Glockenläuten gegen Unwetter

Zieht ein Unwetter auf, läuten in Bernbeuren (Kreis Weilheim-Schongau) die Glocken, um dieses zu vertreiben. Die Gemeinde verfolgt damit als eine der letzten im Landkreis diese früher verbreitete Tradition. 'Die Schallwellen der großen Glocken sind so stark, dass sie aufziehende Gewitter vertreiben können', sagt Mesner Werner Maier. 'Allerdings nur wegtreiben, nicht auflösen. Da haben sich früher schon mal Nachbargemeinden beschwert, wenns dann bei ihnen runterkam.' Geläutet wird in der Regel...

  • Marktoberdorf
  • 28.08.12
205×

Kirchenbrand
Die Walder Glocke liegt beim Schweißer

Schaden auf zwei Millionen Euro geschätzt – Rund um den Kirchturm laufen Vorbereitungen für 43 Meter hohen Kran Die dramatischen Bilder vom Kirchenbrand in Wald sind noch gegenwärtig: Am 5. Januar kämpften Feuerwehrleute gegen die Flammen, die Teile des Kirchturms zerstörten. Die gesamte Schadenssumme wurde inzwischen vorläufig auf 2 Millionen Euro geschätzt. 'Soviel hat die Versicherung für den Aufbau zurückgestellt', sagt Kirchenpflegerin Monika Hindelang. "Wir hoffen, dass die...

  • Marktoberdorf
  • 25.02.12

Povisorium
Kirchenbrand in Wald: Deckel soll Turmstumpf sichern

Deckel drauf und zu: Mit provisorischen Deckeln wird der ausgebrannte Kirchturm und die seit dem Brand undichte Sakristei der Kirche in Wald (Ostallgäu) zunächst gesichert werden. Damit sollen der Einsturz der Gebäude und weitere Wasserschäden verhindert werden, wie ein Statiker sowie ein Sprecher des Bistums Augsburg sagten. Zuvor müssen aber Schuttteile sowie Dachgiebel des Turms abgetragen werden. Damit wurde gestern begonnen. Ein Feuer hatte am Donnerstag den Turm der Kirche zerstört, die...

  • Marktoberdorf
  • 10.01.12

Wald
Kirchturmbrand in Wald: Ursache eindeutig Blitzschlag

Abriss oder Erhalt offen In luftiger Höhe von über 40 Metern kreischt die Säge, mit der zwei Bauarbeiter der Firma Hubert Schmid verrußtes Blech und sonstigen Schutt am ausgebrannten Turm der Kirche St. Nikolaus in Wald loslösen. Dessen Spitze wurde, wie berichtet, am Donnerstag durch einen Brand zerstört. Teile von ihr stürzten auf die Sakristei sowie den benachbarten Friedhof und Gehweg. Von den Arbeitern, die im Personenkorb eines großen, gelben Autokrans 'hängen', hängt nicht nur ab, wie...

  • Marktoberdorf
  • 10.01.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ