Gleitschirmfliegen

Beiträge zum Thema Gleitschirmfliegen

40×

Gleitschirm
Drei Allgäuer und ein Oberbayer starten bei den X-Alps

Dabei geht es darum, möglichst schnell über die Alpen zu kommen. Wer das fliegend nicht schafft, muss laufen Kurz vor dem Start der Red Bull X-Alps am Sonntag in Salzburg haben die vier deutschen Teilnehmer des größten Abenteuerrennens der Welt in einem Pressegespräch in München über den Stand ihrer Vorbereitungen informiert. Der Tenor war einhellig: körperlich sind die Neulinge Yvonne Dathe (Halblech), Manuel Nübel (Kempten) und Sebastian Huber (Tegernsee) sowie der viermalige Teilnehmer...

  • Kempten
  • 02.07.15
46×

Tod
Deutscher (52) stirbt nach Absturz in Vorarlberg

Bei einer Kollision von zwei Gleitseglern am Wochenende in Andelsbuch in Vorarlberg starb ein 52-jähriger Deutscher. Der Mann flog mit seinem Hängegleiter nach dem Start auf der hinteren Niedere auf rund 1.700 Höhenmetern eine langgezogene Linksschleife in Richtung Thermik. Ein 23-jähriger Vorarlberger flog mit seinem Gleitsegler ebenfalls parallel zum Hang in Richtung Thermik. Dabei kam es zum Zusammenstoß der beiden Männer und der 52-Jährige stürzte ab. Es gelang ihm noch den Rettungsschirm...

  • Kempten
  • 24.02.14
18×

Wettkampf
Manuel Nübel aus Kempten gewinnt Weltcup im Gleitschirmfliegen

Der Herr der Lüfte Der alte, immer wiederkehrende Traum der Menschen vom Fliegen - nur wenige dürften diesem recht viel näherkommen, als die Gleitschirmflieger. Manuel Nübel, 26 aus Kempten hat den Weltcup in Erzincan/Türkei gewonnen. Er gewann sowohl die Konkurrenz der Männer als auch mit der Mannschaft. Der Allgäuer hat sich damit für das Weltcup-Finale kommenden Januar in Brasilien qualifiziert, so der deutsche Teamchef Harry Bunz aus Garmisch. Nübel hatte nach fünf Läufen in Ostanatolien...

  • Kempten
  • 12.09.13
16×

Buching
Gleitschirmdiebstahl aufgeklärt

Der Einbruch in eine Produktionsfirma für Gleitschirme in Buching kurz vor Weihnachten ist aufgeklärt. Laut Polizei konnten drei Tatverdächtige der Tat überführt werden. Die 14-, 16- und 18-Jahre alten Täter aus Oberbayern stahlen die Gleitschirme, lagerten sie unter anderem in Augsburg und dem elterlichen Haus - um sie später über das Internet zu verkaufen. Die Polizei konnte die jugendlichen Täter bei der Übergabe eines Fallschirms in Kempten Ende Dezember überführen. Hierbei konnten die...

  • Kempten
  • 05.01.12
36×

Blaichach
Nach Gleitschirmabsturz nahe Blaichach immer noch schwer verletzt

Ein böses Ende hat ein Gleitschirmflug am Samstag Nachmittag für einen 42-jährigen Augsburger genommen. Der Mann war am Mittag gestartet und flog über den Grat Richtung Bihlerdorf. Beim Landeanflug nahe Blaichach verpasste er den Landeplatz und musste in einer Wiese landen. Bei der Landung zog sich der 42-Jährige einen offenen Unterschenkelhalsbruch und Verletzungen an der Wirbelsäule zu. Er wurde per Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen. Aufgrund der Schwere seiner Verletzungen wurde...

  • Kempten
  • 26.09.11
38×

Schongau
Absturz am Tegelberg wegen Rettungsschirm

Ein versehentlich gelöster Rettungsschirm ist der Grund für den Absturz des Gleitschirmfliegers gestern am Tegelberg. Nach ersten Erkenntnissen hatte sich der Rettungsschirm des Tandemgleitschirmfliegers durch den Wind versehentlich gelöst. Dadurch verlor der 51-jährige Pilot die Kontrolle über seinen Gleitschirm und landete daraufhin in mehreren Baumwipfeln. Da das Gelände ziemlich steil und abschüssig war, mussten der Pilot und seine 20-jährige Begleiterin per Hubschrauber und Seilwinde aus...

  • Kempten
  • 23.08.11
14×

Tegelberg
Erneut Gleitschirmflieger am Tegelberg abgestürzt

Heute Nachmittag ist erneut ein Gleitschirmflieger am Tegelberg abgestürzt. Wie die Polizei Kempten mitteilt, ging bei der Einsatzzentrale um kurz vor 15 Uhr ein Notruf ein. Zwei Personen eines Tandemsprungs haben sich nach ersten Angaben mit ihrem Schirm in einem Baum verfangen. Die beiden Flieger sind unverletzt und mussten von der Bergwacht von dem 3 Meter hohen Baum heruntergeholt werden. Warum der Gleitschirmflieger im Baum gelandet ist, ist derzeit noch unklar.

  • Kempten
  • 22.08.11
50×

Schwangau
Tegelbergbahn: Verkettung von Pilotenfehler Schuld an Unfall

Eine Verkettung von Pilotenfehlern hat zu dem Unglück an der Tegelbergbahn geführt. Das geht aus einem Bericht mit vorläufigen Erkenntnissen des Deutschen Hängegleiterverbandes (DHV) hervor. Nach Auswertung der Fotos und Videos war die rechte Haupt-Bremsleine des Schirms verwickelt sowie die linke und rechte Steuerleine miteinander verschlungen. Damit sei eine Steuerung des Schirms nicht möglich gewesen. Wie berichtet hatte sich ein Tandemgleitschirm am Freitag vor einer Woche in den Seilen...

  • Kempten
  • 22.08.11
24×

Schwangau
Bergbahnbetreiber fordern 90.000 Euro von Gleitschirmpilot

90.000 Euro Umsatzausfall und Mehraufwand für die Tegelbergbahn. Das fordert der Betreiber der Tegelbergbahn Franz Bucher von dem 54-jährigen Gleitschirmflieger. Er gehe davon aus, dass der Pilot eine Haftpflichtversicherung habe, sonst sei es schwierig an das Geld zu kommen, so Bucher in der aktuellen Ausgabe der Allgäuer Zeitung. Unterdessen lassen sich die Besucher der Tegelbergbahn nicht von der Ereignissen vom vergangenen Wochenende einschüchtern und fahren ohne Angst mit der Bahn. Wie...

  • Kempten
  • 17.08.11
17×

Tegelberg
Alle Menschen aus Seilbahn-Gondel gerettet

Die 20 Menschen die am Morgen aus einer Seilbahn-Gondel bei Schwangau gerettet wurden, sind wohlauf. Die Menschen waren über 18 Stunden in einer Gondel der Tegelbergbahn gefangen. Da sich die Gondel in rund 80 Metern Höhe an einem Steilhang befand, konnten die Menschen nicht abgeseilt werden und mussten bis zur Rettung in den frühen Morgenstunden in der Gondel ausharren. Die 20 Menschen, darunter auch vier Kindern wurden dann nach Tageseinbruch mit einem Seil nach oben in einen Hubschrauber...

  • Kempten
  • 13.08.11
19×

Schwangau
Insassen der Gondel am Tegelberg sicher geborgen

Rettungskräfte konnten in den frühen Morgenstunden am Samstag in Schwangau am Tegelberg die 19 Insassen der Gondel erfolgreich bergen. Die Gondel-Insassen hatten von der Bergwacht weiße Schutzanzüge bekommen, um sich über Nacht warm zu halten. Nach dem Seilbahnunfall im Allgäu sind die 19 festsitzenden Insassen einer Gondel am Samstag erfolgreich geborgen worden. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, wurden die seit Freitagabend (12.08.11) ausharrenden Menschen, darunter vier Kinder, am Morgen...

  • Kempten
  • 13.08.11
21×

Tegelberg
Zwei Gleitschirmflieger in Seile der Bergbahn am Tegelberg geraten

Zwei Gleitschirmflieger sind heute während ihres Fluges am Tegelberg in die Seile der Bergbahn geraten. Mit Hilfe der Bergwacht und des Seilbahnbetreibers konnten die Gleitschirmflieger unverletzt aus ihrer präkären Lage befreit werden. Über die Umstände des Unfalls konnten von Seiten des Betreibers oder der Bergwacht noch keine weiteren Auskünfte gegeben werden.

  • Kempten
  • 12.08.11
23×

Nesselwang
Erst Glück, dann Pech für Gleitschirmflieger

Glück im Unglück hatte ein Gleitschirmflieger am Wochenende in Nesselwang. Bedingt durch schwierige Windverhältnisse stürzte der Mann oberhalb der Mittelstation der Alpspitzbahn in einen Baum. Die Bergwacht Nesselwang konnte ihn aber unverletzt aus über 20 Metern Höhe bergen. Bei der anschließenden Überprüfung des Piloten stellte sich dann aber heraus, dass der 38-jährige Mann keine ausreichende Lizenz zum Gleitschirmfliegen besaß. Ihn erwartet nun eine Anzeige durch das Luftfahrtbundesamt....

  • Kempten
  • 09.05.11
25×

Schwangau
30-Jähriger bei Gleitschimunfall tödlich verunglückt

Bei einem Gleitschirmunfall am Tegelberg ist am Wochenende ein 30-jähriger Mann aus Hessen tödlich verunglückt. Der Mann war am Ostersamstag gegen Mittag vom Nordweststartplatz an der Bergstation gestartet. Kurz nach dem Start klappte plötzlich die rechte Seite des Gleitsegels ein. Der Gleitschirm ging sofort in eine Steilspirale über und verlor schnell an Höhe. Der Pilot stürzte etwa 100 Meter tief in ein felsiges Steilgelände. Der 30-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle.

  • Kempten
  • 26.04.11
43×

Füssen / Allgäu
Pilot hing ohne Sicherung im Gleitschirm

Der tödliche Absturz eines Gleitschirmfliegers in den Forggensee am Sonntag (wir berichteten) ist den Ermittlungen der Polizei zufolge auf menschliches Versagen zurückzuführen. Der 19-Jährige hatte allem Anschein nach vergessen, seine Beinschlaufen zu schließen und muss sich während des gesamten etwa 15-minütigen Fluges lediglich mit seinen Armen an den Leinen festgehalten haben. Über einer drei bis vier Meter tiefen Stelle des Forggensees stürzte der Pilot schließlich aus etwa 50 bis 80 Meter...

  • Kempten
  • 13.07.10
27×

Füssen / Waltenhofen
Großeinsatz nach Gleitschirmabsturz

Einen Großeinsatz von Rettungskräften aus dem ganzen Ostallgäu hat gestern Nachmittag der tödliche Absturz eines Gleitschirmfliegers ausgelöst. Laut Polizei war der Pilot, der aus der Region stammt, aus ungeklärter Ursache aus großer Höhe in den Forggensee gestürzt - nach Schätzung der Wasserwacht rund 30 Meter vom Waltenhofener Ufer entfernt.

  • Kempten
  • 12.07.10

Oberstdorf
Abheben, aufsteigen und genießen

Die Piloten der Deutschen Gleitschirmliga machen am 19. und 20. Juni Station auf dem Nebelhorn in Oberstdorf. Geplant sind zwei Wertungsdurchgänge, bei denen die 60 Piloten je nach Wetterlage, Strecken zwischen 30 und 150 Kilometer absolvieren müssen. Dabei gilt es immer wieder die besten taktischen Entscheidungen zu treffen, um mit der Thermik aufzusteigen.

  • Kempten
  • 15.06.10
251× 2 Bilder

Seeg
Der Rekord vom Schrattenbach

Seit Jahren versuchen die Gleitschirmflieger von der Schrattenbachkante bei Kempten mehr als 100 Kilometer weit zu fliegen. Geschafft hat das bisher keiner - trotz des Preisgeldes, das mehrere Sponsoren im Laufe der Jahre für denjenigen ausgelobt haben, der diese magische Grenze eines Tages knackt. Der Tag war vergangener Woche gekommen: Als erster Flieger hat Thomas Ide aus Seeg, der für das FlyTeam startet, die Marke nun überschritten. Mehr oder weniger ungewollt, wohl gemerkt.

  • Kempten
  • 27.04.10

Allgäu
Gleitschirmpilot bei Absturz schwer verletzt

Schwangau/Halblech Piloten von Windböen erfasst Glimpflich endeten mehrere Zwischenfälle am Samstag: Fast zeitgleich wurden drei Gleitschirmflieger im Bereich Buchenberg von Windböen erfasst und mussten notlanden. Alle drei wurden von aufmerksamen Passanten beobachtet. Der alarmierte Einsatzleiter der Bergwacht Füssen forderte einen Rettungshubschrauber an, mit dem auch ein Überflug im primären Suchgebiet der Ammergauer Vorberge geplant war. Diesen übernahm kurzerhand der...

  • Kempten
  • 12.10.09
21×

Allgäu
Notlandung missglückt

Ein Gleitschirmflieger hat sich gestern am Hochgrat verletzt, als er notlanden wollte. Wie die Staufner Bergwacht berichtet, war der 43-jährige Oberallgäuer - ein erfahrener Pilot - am Gipfel des Hochgrats gestartet.

  • Kempten
  • 13.08.09

Füssen / Ostallgäu
Starker Westwind bereitet Gleitschirmfliegern massive Probleme

Alle Hände voll zu tun hatte die Bergwacht am Sonntag: Ab dem späten Nachmittag wurden 13 Gleitschirmflieger am Tegel- und Buchenberg sowie im Kenzengebiet als vermisst gemeldet. Auch zwei Hubschrauberteams wurden eingesetzt. Auslöser für die Probleme der Piloten war nach Auskunft der Polizei der starke Westwind: Er verhinderte, dass die Gleitschirmflieger im sicheren Flachland vor den Bergen landen konnten.

  • Kempten
  • 16.06.09
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ