Gleitschirmfliegen

Beiträge zum Thema Gleitschirmfliegen

Eine Gleitschirmfliegerin hat sich bei einem Absturz schwer verletzt. (Symbolbild)
12.592×

An der Nebelhornbahn in Oberstdorf
Schwerverletzt: Gleitschirmfliegerin (59) stürzt bei der Landung aus 10 Meter Höhe ab

Am Donnerstagnachmittag ist im Bereich der Mittelstation der Nebelhornbahn bei Oberstdorf eine 59-jährige Gleitschirmfliegerin abgestürzt. Der Grund für den Absturz war dem Polizeibericht zufolge ein Bedienfehler bei der Landung. Schwerverletzt ins Krankenhaus gekommenDie Frau knallte deshalb aus 10 Metern Höhe ungebremst auf den Boden. Die 59-Jährige verletzte sich dabei schwer. Ein Rettungshubschrauber brachte sie in ein Krankenhaus.

  • Oberstdorf
  • 28.05.22
Naturschutzgebiet (Symbolbild)
5.964× 3

Anzeige
Gleitschirmflieger (70) landet in Naturschutzgebiet am Bannwaldsee

Am Samstagmittag hat die Polizei einen 70-jährigen Mann aus Roßhaupten erwischt, wie er mit seinem Gleitschirm im Naturschutzgebiet am Bannwaldsee in Halblech gelandet ist. Weil die Landung geplant war, erwartet den Mann nun eine Anzeige nach dem Luftverkehrsgesetz. Laut Polizeiangaben landete der 70-Jährige in einer Feuchtwiese abseits der Wege. Das Verlassen der Wege im Schutzgebiet Bannwaldsee ist allerdings verboten. Daher muss der Mann mit einer weiteren Anzeige rechnen.

  • Halblech
  • 22.05.22
Ein 29-jähriger Gleitschirmflieger ist am Dienstagnachmittag in einer Seilbahn hängen geblieben. Einsatzkräfte der Feuerwehr, Bergrettung, des Rettungsdienstes und der Alpinpolizei befreiten den Mann aus seiner misslichen Lage. (Symbolbild)
1.650× 2

20 Meter über dem Abgrund
Gleitschirmunfall in Tirol: Pilot (29) bleibt in Seilbahn hängen

Am Dienstagnachmittag ist ein Gleitschirmflieger in Hainzenberg (Tirol) an einer Seilbahn hängen geblieben. Der 29-Jährige startete von Wiesenalm nach Hainzenberg. Gegen 18:15 drückte ihn der Wind seitlich nach unten in die Seile der Gerlossteinbahn, wo der Mann mit seinem Gleitschirm in ca. 20 Metern Höhe hängen blieb.  Zeuge beobachtet UnfallEin Zeuge des Unfalls alarmierte die Rettungskräfte. Die konnten den 29-Jährigen mit einem Seilbahnevakuierungsset aus seiner misslichen Lage befreien....

  • 19.05.22
In Vorarlberg ist am Sonntag ein Gleitschirmflieger abgestürzt. (Symbolbild)
2.368× 1

Von Windböe erfasst
Gleitschirmflieger (54) stürzt in Vorarlberg ab und bleibt in 25 Meter hohem Baum hängen

Ein 54-jähriger Gleitschirmflieger aus Nüziders ist am Sonntag gegen 11:50 Uhr zwischen einem Hochwaldstück zwischen Gavaschina und Kapiescha (Vorarlberg) abgestürzt. Der Mann war laut Polizei von einer Windböe erfasst worden und hatte daraufhin die Kontrolle über seinen Gleitschirm verloren. Er stürzte in den Hochwald unter ihm. Sort blieb er in einem etwa 25 Meter hohen Nadelbaum hängen. Der Mann konnte anschließend von 11 Mann der Bergrettung Nenzing unverletzt geborgen werden.

  • 18.05.22
Eine Person berichtete der Polizei, dass ein Gleitschirmflieger mit rot/orangem Schirm abgestürzt sei. (Symbolbild)
900×

Suchaktion verläuft ergebnislos
Augenzeuge berichtet von angeblichem Paragleiter-Absturz

Am Sonntag um 16:45 Uhr soll in Vorarlberg im Bereich Weiler, Schattenwandweg, unterhalb eines Steinbruches ein Paragleiter mit rot/orangem Schirm abgestürzt sein. Das berichtete eine Person der Polizei.  Aufprall nicht beobachtetDer Person zufolge soll der Gleitschirmflieger stark an Höhe verloren haben. Es hätte sich dabei nicht um ein Flugmanöver gehandelt. Wegen einer Kuppe, die wohl die Sicht verdeckte, hätte der Beobachter den Aufprall auf dem Boden aber nicht wahrgenommen.  Großangelegte...

  • 16.05.22
Matthias Friedle (links) und Lukas Wörle brechen dieses Jahr ins Karakorum-Gebirge in Pakistan auf um vom Gasherbrum II und vom Laila Peak mit dem Gleitschirm zu fliegen.
1.630× 11 Bilder

Lukas Wörle und Matthias Friedle aus Reutte
Mit dem Gleitschirm vom Dach der Welt - Expedition zum Gasherbrum II (8.034 Meter)

Einmal im Leben einen 8.000-er bezwingen - Das ist das Ziel vieler Bergsteiger. Dann auch noch mit dem Gleitschirm von so einem Gipfel in die Tiefe segeln, das trauen sich nur Wenige. Und nur die Wenigsten würden so eine Tour auch noch ohne künstlichen Sauerstoff oder Höhenträger wagen. Lukas Wörle und Matthias Friedle (beide 28 Jahre alt) aus Ehenbichl und Wängle (Bezirk Reutte/Tirol) haben genau das vor. Ende Juni starten sie eine Expedition ins Karakorum-Gebirge, das sich durch Pakistan...

  • 14.05.22
In Immenstadt musste am Montagmittag eine 29-jährige Gleitschirmfliegerin notlanden. Dabei verletzte sich die Frau am Knöchel.  (Symbolbild)
3.912×

Schnell an Höhe verloren
Gleitschirmfliegerin (27) nach Notlandung in Immenstadt verletzt

In Immenstadt musste am Montagmittag eine 29-jährige Gleitschirmfliegerin notlanden. Dabei verletzte sich die Frau am Knöchel.  Notlandung in Baum Die 29-Jährige war am mit ihrem Gleitschirm am Mittagberg gestartet und gewann zunächst schnell an Höhe. Laut Polizeibericht verlor sie über dem Steigbachtal dann wiederum schnell an Höhe und entschied sich für eine Notlandung in einem Baum. Sie musste mit Verdacht auf einen Knöchelbruch in ein Krankenhaus gebracht werden.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 03.05.22
Flugunfall bei Bregenz: Gleitschirmpilot (74) stürzt in Bodensee.
3.032×

Flugunfall
Gleitschirmflieger bei Bregenz in Bodensee gestürzt

Am Mittwochnachmittag ist ein 74-jähriger Gleitschirmpilot bei Bregenz in den Bodensee gestürzt. Der Mann konnte erst nach 20 Minuten von einem Helfer aus den Schnüren seines Gleitschirms befreit werden. Wind trägt Pilot auf Bodensee hinaus Nach Angaben der Polizei war der Mann gegen 14:35 Uhr im Bereich des Pfänderhanges bei Bregenz gestartet und wollte eigentlich auf einer Wiese in Lochau landen. Aufgrund der Windverhältnisse wurde der 74-Jährige jedoch auf den Bodensee hinausgetragen. ...

  • Bregenz
  • 20.04.22
Am Tegelberg ist ein Gleitschirmflieger abgestürzt. Der Mann blieb zum Glück unverletzt. (Symbolbild)
6.758×

Thermik-Problem
Gleitschirmflieger (57) stürzt am Tegelberg ab

Ein 57-jähriger Gleitschirmflieger ist am Mittwochnachmittag am Tegelberg bei Schwangau (Ostallgäu) abgestürzt. Der Mann hatte seinen Flug zunächst vom Tegelberg aus gestartet. Wegen eines thermischen Luftabfalls auf Höhe des Einstiegs Fingersteig geriet er ins Trudeln. Als er sich dem Boden näherte, löste der Rettungsschirm aus und der Mann landete mit seinem Schirm in einem Baum. Glücklicherweise blieb er unverletzt. Schwierige RettungsaktionAnfahrt und Rettung waren laut Polizeibericht für...

  • Schwangau
  • 15.04.22
Am Tegelberg stürzte am Mittwoch ein Gleitschirmflieger ab. (Symbolbild)
2.035× 1

Bergung gestaltet sich schwierig
Gleitschirmflieger (57) stürzt am Tegelberg ab

Ein 57-jähriger Gleitschirmflieger ist am Mittwochnachmittag am Tegelberg auf Höhe des Einstiegs Fingersteig abgestürzt. Nach Angaben der Polizei war der Mann vom Tegelberg aus gestartet und dann wegen eines thermischen Luftabfall ins Trudeln geraten. Als der 57-Jährige sich dem Boden näherte, löste der Rettungsschirm aus und der Mann landete in einem Baum. Er blieb glücklicherweise unverletzt. Die Anfahrt und die Bergung des Gleitschirmfliegers gestalteten sich schwierig. Ein festgefahrener...

  • Schwangau
  • 14.04.22
Gleitschirmunfall bei Halblech.
1.407×

In Baum verheddert
Gleitschirmunfall bei Halblech: Pilot (54) verletzt

Ein 54-jähriger Gleitschirmpilot hat sich am Freitagnachmittag am Buchenberg bei Halblech in einem Baum verfangen und sich dabei am Arm verletzt. Laut Polizei hatte sich der Schirm des 54-Jährigen durch einen Flugfehler plötzlich zusammengeklappt. Der erfahrene Gleitschirmflieger war daraufhin rund 50 Meter tief abgestürzt und hatte sich dann in einem Baum verheddert. Retter mussten Mann aus Baum holen Einsatzkräfte der Bergwacht Füssen und der Alpinen Einsatzgruppe der Polizei mussten den Mann...

  • Halblech
  • 26.03.22
Ein Gleitschirmflieger blieb in Bad Hindelang in einem Baum hängen. (Symbolbild)
1.266×

Beim Landeanflug
Gleitschirmflieger bleibt in Bad Hindelang in Baum hängen

Ein 35-jähriger Gleitschirmflieger blieb am Sonntagmittag in Bad Hindelang in einem Baum hängen. Wie die Polizei berichtet, war der Mann beim Landeanflug in der Nähe des Freibands wegen einer Windböe zu nah an die Bäume geraten und in den Ästen hängen geblieben. Die zufällig anwesende Bergwacht konnte ihn mithilfe eines Teleskopladers aus dem Baumwipfel befreien. Er wurde anschließend mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

  • Bad Hindelang
  • 21.03.22
Ein Gleitschirm berührte in Durach eine Starkstromleitung. (Symbolbild)
1.726×

Missglücktes Flugmanöver
Gleitschirm berührt Starkstromleitung und sorgt für Stromausfall in Blaichach

Ein 20-jähriger Gleitschirmflieger sorgte am Sonntag für einen Stromausfall in Blaichach. Der Mann hatte sich im Bereich Ettensberg beim Ladeanflug auf den Landeplatz in Tanne in seiner Anflughöhe verschätzt. Er kam einer Stromleitung gefährlich nahe.  Weil er sein Ziel noch erreichen wollte, versuchte er laut Polizei die Starkstromtrasse noch zu überfliegen, sank aber so stark ab, dass er im Bereich der Leitungen landen musste. Dabei berührte sein Schirm die Starkstromleitungen, sodass es zu...

  • Blaichach
  • 21.03.22
Protektoren am Gurtzeug des Gleitschirms verhinderten schlimmere Verletzungen.  (Symbolbild)
4.560×

Absturz aus 10 Metern
Gleitschirmflug am Buchenberg endet im Krankenhaus

Am Samstagnachmittag ist es am Buchenberg in Halblech zu einem Gleitschirmunfall gekommen. Dabei wurde  der 55-jährige Pilot verletzt. Kurz nach dem Start sackte der Pilot plötzlich ca. 10 Meter in die Tiefe. Die Protektoren seines Gurtzeuges verhinderten dabei schlimmere Verletzungen beim Aufprall auf den Boden. Der Mann wurde von der Bergwacht Füssen mittels Rettungshubschraubers geborgen und im Anschluss wegen des Verdachts einer Rückenverletzung in ein Krankenhaus geflogen. Der Schirm wurde...

  • Halblech
  • 21.11.21
Bei Pfronten ist am Samstag ein Gleitschirmflieger abgestürzt. (Symbolbild)
10.208×

In Notschirm verfangen
Gleitschirmflieger (33) stürzt bei Pfronten ab

Am Samstagmittag stürzte ein 33-jähriger Gleitschirmflieger, am Breitenberg in Pfronten, in ein Waldstück ab und wurde dabei mittelschwer verletzt. Der Gleitschirmflieger startete zu einem Flug bei sonnigen ruhigen Flugwetter, beim Startplatz „Kesselmoos“ auf dem 1800 m hohen Breitenberg, in Pfronten-Steinach. Als der Pilot sich bereits im unteren Drittel am Breitenberg, im Bereich des Landeplatzes, befand klappte bei einem Kurvenflug der Schirm plötzlich zur Hälfte ein und der Pilot löste...

  • Pfronten
  • 26.09.21
Wildcamping: ein dauerndes Ärgernis in Allgäuer Landschaftsschutz- und Naturschutzgebieten. (Symbolbild)
4.652×

Und es hört nicht auf!
Wieder Wildcamper in Ostallgäuer Naturschutzgebiet

Am vergangen Wochenende kam es wieder zu einigen Verstößen gegen das Naturschutzgesetz. Vor allem im Gemeindegebiet Halblech stellten die Beamten der PI Füssen mehrere Wildcamper fest. Gleitschirmflieger landet an verbotener StelleAm Säuling stellte ein Gebietsbetreuer einen 55-jährigen Gleitschirmpiloten fest, welcher östlich des Bannwaldsees vor der offiziellen Landestelle landete. Aufgrund des dortigen Naturschutzgebietes ist dies nicht erlaubt. Das Landratsamt wurde darüber in Kenntnis...

  • Halblech
  • 06.09.21
Am Donnerstagnachmittag ist ein 54-jähriger Gleitschirmflieger am Buchenberg abgestürzt. (Symbolbild)
3.172×

Schirm zusammengeklappt
Gleitschirmflieger stürzt am Buchenberg ab

Am Donnerstagnachmittag ist ein 54-jähriger Gleitschirmflieger am Buchenberg abgestürzt. Laut Polizeiangaben klappte offenbar der Schirm des Piloten nach einem Spiralenflug kurze Zeit nach dem Start  zusammen. Nur leicht verletzt Der 54-Jährige stürzte in einem Baum, wo er sich in etwa 30 Metern Höhe verfing. Nach der Bergung ging der Pilot selbständig in ein Krankenhaus. Er erlitt "wie durch ein Wunder" nur leichte Verletzungen an den Beinen, so die Polizei. Die Bergwacht Füssen, die kurz...

  • Halblech
  • 03.09.21
Der Schirm einer 30-jährigen Gleitschirmfliegerin verfing sich in einer Gondel. (Symbolbild)
8.395× 1

Sie bleibt in mehreren Metern Höhe hängen
Schirm von Gleitschirmfliegerin (30) verfängt sich in Gondel der Hörnerbahn

Eine 30-jährige Gleitschirmfliegerin aus München hatte wohl mehrere Schutzengel. Kurz nach dem Start hatte sich ihr Schirm wegen eines Steuerungsfehlers in einer Gondel der Hörnerbahn in Bolsterlang verfangen. Die 30-Jährige hing dann dort in mehreren Metern Höhe. Die örtliche Bergwacht konnte sie unverletzt bergen. Die Hörnerbahn stellte den Betrieb für den Zeitraum der Bergung vorübergehend ein.

  • Bolsterlang (VG Hörnergruppe)
  • 08.08.21
Gleitschirmunfall in Oberstdorf: Zwei Personen zum Teil schwer verletzt. (Symbolbild)
10.363×

Unglück bei Tandemflug
Passagierin (61) bei Gleitschirmunfall in Oberstdorf schwer verletzt

Bei einem Gleitschirmunglück am Geisfuß bei Oberstdorf sind am Freitagvormittag zwei Personen zum Teil schwer verletzt worden.  Schirm zusammengeklappt Nach Angaben der Polizei war ein 41-jähriger Pilot mit einer 61-jährigen Passagierin unterwegs. In ca. 20 Metern Höhe klappte plötzlich der Schirm zusammen und beide Personen stürzten zu Boden. Während sich der Pilot nur leichte Verletzungen zuzog, erlitt die 61-Jährige schwere Rückenverletzungen. Sie wurde mit einem österreichischen...

  • Oberstdorf
  • 24.07.21
In Tirol ist am Montag ein Gleitschirmflieger abgestürzt. (Symbolbild)
964×

Von Windböe erfasst
Schirm klappt zusammen: Gleitschirmflieger (45) stürzt in Tirol aus 10 bis 15 Metern ab

Am Montagnachmittag stürzte ein 45-jähriger tschechischer Gleitschirmflieger in Schwendau (Tirol) ab. Wie die Polizei berichtet, hatte ihn nach fünf bis zehn Flugsekunden eine Windböe erfasst, weshalb sein Schirm schlussendlich zusammenklappte. Der 45-Jährige stürzte aus einer Höhe von etwa 10 bis 15 Metern zu Boden und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Nach der Erstversorgung durch die Besatzung eines Rettungshubschraubers wurde der Verletzte in das Krankenhaus Schwaz geflogen.

  • 14.07.21
In Halblech ist ein Gleitschirmflieger abgestürzt. (Symbolbild)
8.480× 2

Radfahrerin entdeckt seinen Gleitschirm in einem Baum
Gleitschirmpilot (53) stürzt in Halblech ab: Nur ein Kratzer am Knöchel

Ein 53-jähriger Gleitschrimpilot stürzte in Halblech ab. Er hatte wegen der Thermik die Kontrolle über seinen Gleitschirm verloren. Eine Radfahrerin entdeckten in den Baumspitzen östlich in der Alpe Wank seinen Gleitschirm und verständigte die Polizei. Als die Beamten eintrafen, war der Mann sicher am Boden. Er hatte lediglich einen Kratzer am Knöchel.

  • Halblech
  • 03.06.21
Am Montagnachmittag ist ein 58-jähriger Gleitschirmflieger am Schattenberg in Oberstdorf wegen eines Flugfehlers abgestürzt. (Symbolbild)
16.055×

Bergwacht im Einsatz
Gleitschirmflieger (58) stürzt am Schattenberg in Oberstdorf ab

Am Montagnachmittag ist ein 58-jähriger Gleitschirmflieger am Schattenberg in Oberstdorf wegen eines Flugfehlers abgestürzt. Laut Polizei faltete sich sein Schirm zusammen und der 58-Jährige musste den Rettungsschirm ziehen. Dieser verhedderte sich jedoch im Gleitschirm. Der Pilot stürzte ab.  Durch Bäume und steiles Gelände wurde der Sturz jedoch derart abgebremst, dass der Pilot unverletzt im Waldbereich notlanden konnte. Er stieg eigenständig zu Fuß ins Tal ab und ließ Schirm und Gerät im...

  • Oberstdorf
  • 02.06.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ