Alles zum Thema Glaube

Beiträge zum Thema Glaube

Lokales
Symbolbild

Glaube
Umfrage unter Füssens Katholiken: Es hapert mit der Hinwendung zu kirchenfernen Christen

Mit der Hinwendung zu kirchenfernen Christen oder Menschen ohne Bezug zur Kirche tun sich die Füssener Pfarreien schwer. Das ist eines der Ergebnisse einer Fragebogenaktion unter den Katholiken in Füssen, Hopfen und Weißensee. Die Umfrage ist wichtiger Teil der laufenden Pastoralentwicklung. Die Ergebnisse sollen die Füssener Pfarreien dabei unterstützen, ein neues Pastoralkonzept zu entwickeln – mit dem Ziel, wieder mehr Menschen für Glaube und Kirche zu begeistern. Auffällig in Füssen:...

  • Füssen und Region
  • 12.11.18
  • 358× gelesen
Lokales
Stolz zeigt Oliver Rid seinen ganz persönlichen Herrgottswinkel: Das Kruzifix etwa, das seit Generationen im Familienbesitz ist, begleitet ihn bereits seit seiner Diakonweihe. Die St.-Afra-Statue besitzt Rid seit seiner Kaplanszeit in Augsburg.

Berufung
Oliver Rid neuer Marktoberdorfer Stadtpfarrer

Der Glaube und der Gottesdienst am Sonntagmorgen sind für den neuen Marktoberdorfer Stadtpfarrer Oliver Rid von klein auf selbstverständliche Teile seines Lebens. Dennoch war es für Rid nach dem Abitur 1998 längst nicht ausgemacht, dass er einen Beruf mit besonderer Beziehung zu Gott einschlägt. Vielmehr absolvierte der Steuerberater-Sohn erst mal eine Banklehre. „Ich war drei Jahre lang auf der Suche. Meine Berufung musste erst in mir wachsen“, sagt der 40-jährige Babenhausener im...

  • Marktoberdorf und Region
  • 09.11.18
  • 730× gelesen
Lokales
Teil des Totengedenkens war auch eine Gräbersegnung.

Glauben
Buchloer Christen gedenken ihren Verstorbenen mit einem Gottesdienst

Bei strahlendem November-Sonnenschein trafen sich die Gläubigen der katholischen Pfarrei Mariä Himmelfahrt am frühen Nachmittag des Allerheiligentages in der Stadtpfarrkirche, um der Verstorbenen zu gedenken. Stadtpfarrer Reinhold Lappat zelebrierte den Wortgottesdienst und stellte in seinen einleitenden Worten fest: „Allerheiligen – alle Jahre wieder – und das ist gut so, weil die Verstorbenen so in unseren Herzen und später in Gottes Hand einen festen Platz haben.“ Mehr über das Thema...

  • Buchloe und Region
  • 01.11.18
  • 205× gelesen
Rundschau
Symbolbild

Feiertag
Allerheiligen im Allgäu: Wem an diesem Feiertag gedacht wird

Der erste November ist für viele Allgäuer zuerst einmal eines - ein freier Tag, ein Tag, an dem nicht gearbeitet werden muss. Für katholische Christen steckt allerdings noch viel mehr dahinter. Sie gedenken an diesem Tag, wie es der Name schon verrät, allen Heiligen ihres Glaubens. Allerheiligen ist ein so genannter stiller Feiertag, der den Trauermonat November einläutet. Den ganzen November über erinnern die Christen mit verschiedenen Festen wie Allerseelen, dem Totensonntag oder auch dem...

  • Kempten (Allgäu)
  • 01.11.18
  • 1.048× gelesen
Lokales
Symbolbild

Glaube
Gebete und Psalmen per Whatsapp und Twitter: Digitalisierung bei der Bezirkssynode in Bad Grönenbach

Die Digitalisierung gewinnt auch für die Kirche mehr und mehr an Bedeutung. Digitale Verkündigung, christliche Seelsorge, Psalmen oder Gebete: All das könnte ein Pfarrer seiner „Community“ auf sozialen Medien wie Twitter oder Youtube über den Tag verteilt mit auf den Weg geben. Von dieser Idealvorstellung ist die evangelisch-reformierte Kirche noch ein gutes Stück entfernt. Auf der 125. Synode der evangelisch-reformierten Kirche in Bayern, die am vergangenen Wochenende gemeinsam mit der 33....

  • Memmingen und Region
  • 16.10.18
  • 162× gelesen
Lokales
Jugendpfarrer Johannes Prestele beim Gottesdienst am Samstagabend zur Eröffnung der Missionarischen Woche in Vorderburg. Die Innensanierung der Kirche ist nach dem Absturz von Deckenputz im Mai 2017 noch nicht abgeschlossen.

Missionarische Woche
Missionare in Rettenberg, Blaichach und Vorderburg auf Hausbesuch

Die katholische Kirche macht mobil. Gläubige werden direkt zu Hause angesprochen: Missionare klingeln beim ein oder anderen in Rettenberg, Blaichach oder Vorderburg in den kommenden Tagen an der Haustür, um sich mit den Oberallgäuern über ihren Glauben auszutauschen. Noch bis Sonntag läuft in der Pfarreiengemeinschaft Grünten die „Missionarische Woche“ – zum fünften Mal im Bistum Augsburg und erstmals im Allgäu. „Es gehört mit zu den Aha-Effekten der Missionarischen Woche, dass junge...

  • Immenstadt / Sonthofen
  • 10.09.18
  • 722× gelesen
Kultur
38 Bilder

Religion
Reformationsjubiläum in Buchloe: Von Wiascht-Gläubigen, Versöhnung und Frieden

Buchloer Christen feierten am Dienstag gemeinsam das Reformationsjubiläum. In beiden Kirchen gab es humorvolle, nachdenkliche, symbolische und musikalische Momente und Elemente. Nach einer Morgenandacht in der Hoffnungskirche fand der große ökumenische Gottesdienst zum Reformationsjubiläum in der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt statt. 'Was für ein Tag. Was für ein Fest – für ein Zeichen der Ökumene', sagte Hausherr Reinhold Lappat. Bei aller Festtagsstimmung wurde jedoch auch ein halbes...

  • Buchloe und Region
  • 01.11.17
  • 38× gelesen
Lokales

Feiertag
Das Wissen über die Heiligen der katholischen Kirche nimmt bei jungen Kemptenern ab

'Wenn du deinen Schlüssel suchst, schicke dem heiligen Antonius ein Gebet.' Diesen Spruch gaben Großmütter früher regelmäßig ihren Enkeln mit – und auch in der heutigen Zeit wird er noch weitergetragen. An Allerheiligen gedenken die Katholiken sämtlichen Heiligen, also auch dem Heiligen Antonius. Welche Geschichten sich hinter all den Heiligen verbergen und warum diese so verehrt werden, wissen inzwischen freilich immer weniger Menschen, sagt Birgit Schüßler von der City-Seelsorge in...

  • Kempten (Allgäu)
  • 30.10.17
  • 10× gelesen
Lokales

Interview
Marktoberdorfs evangelischer Pfarrer prangert Kirchenferne und religiöse Beliebigkeit an

'Vielleicht haben wir es mit dem ,lieben’ Gott übertrieben', sagt Marktoberdorfs evangelischer Pfarrer Klaus Dinkel in dem ausführlichen Interview, das die Allgäuer Zeitung anlässlich des Reformationstages mit ihm geführt hat. 'Viele Menschen verfahren nach dem Motto: Gott hat uns eh lieb, dann ist ihm wohl auch egal, was wir tun. Der schert uns nicht, also machen wir, was wir wollen', kritisiert der evangelische Pfarrer. Dinkel sagt, dass göttliche Gnade aber keine Einbahnstraße ist und...

  • Marktoberdorf und Region
  • 27.10.17
  • 22× gelesen
Lokales
2 Bilder

Glaube
Röthenbacher Ehepaar baut aus Dankbarkeit Kapelle auf privatem Grundstück

Am Rand des Wanderweges von Egg nach Oberhäuser in der Gemeinde Röthenbach entsteht derzeit eine Kapelle. Claudia und Manfred Giselbrecht errichten das Gebäude auf ihrem privaten Grundstück am Rande des Wanderwegs. Der Bau sei ein Ausdruck von großer Dankbarkeit, erklärt Manfred Giselbrecht. Als seine Frau Claudia 20 Jahre alt war, erkrankte sie an Multipler Sklerose und saß im Rollstuhl. 'In dieser Not lernten wir das Beten', erinnert sich Manfred Giselbrecht. Das Paar bat Gott um Heilung....

  • Kaufbeuren und Region
  • 09.10.17
  • 329× gelesen
Lokales

Arbeitsgruppe
Das Klinik-Ethikkomitee des Memminger Klinikums beschäftigt sich mit muslimischer Sterbekultur

Der ethisch richtige Umgang mit schwerstkranken und sterbenden Patienten muslimischen Glaubens ist derzeit Thema in einer Arbeitsgruppe des noch jungen Ethikkomitees am Klinikum Memmingen, das sich um ethische Probleme im Klinikalltag kümmert. Dabei trafen sich die Komitee-Mitglieder mit einem Vertreter der Islamischen Gemeinde Memmingen. Wie möchte ein muslimischer Patient im Sterbeprozess begleitet werden? Wie sieht der ethisch richtige Umgang mit Verstorbenen muslimischen Glaubens aus?...

  • Memmingen und Region
  • 24.08.17
  • 5× gelesen
Lokales

Glaube
Christliche Werte: Podiumsdiskussion in Schwangau

Behandle deinen Nächsten wie du selbst behandelt werden willst. Diese 'goldene Regel' aus der Bibel umzusetzen, sei noch nie einfach gewesen und heute schwieriger denn je. Darüber waren sich die Teilnehmer der dreistündigen Podiumsdiskussion 'Christliche Werte – Auftrag und Chance für Europa' in Schwangau einig. Der Saal war voll, die Mehrzahl des Publikums ab 60 aufwärts. Die wenigen Jüngeren wollten Trigema-Chef Wolfgang Grupp erleben, den sie schon aus TV-Talkshows kannten. Sie wurden nicht...

  • Füssen und Region
  • 14.07.17
  • 12× gelesen
Lokales

Religion
Der Buddhismus führt nach Immenstadt: Drei Neu-Oberallgäuer sind wegen des Europazentrums in die Region gezogen

Buddhismus ist keine Glaubenssache, sondern ein Erfahrungsweg. Darin sind sich Uli Wicke (60), Sonia Brunori (43) und auch Henk-Jan Paul (33) einig. Die Erleuchtung sei das Ziel. 'Sie wohnt in uns, wir haben das nur noch nicht erkannt', sagt Paul. Ein Weg zu dieser Erkenntnis sei die Meditation; beim Diamantweg-Buddhismus der sogenannten Karma-Kagyü-Linie im Europazentrum in Immenstadt ist es die Meditation auf einen Lehrer. In diesem Falle auf den 16. Karmapa – den 'bereits Erleuchteten', wie...

  • Kempten (Allgäu)
  • 24.06.17
  • 142× gelesen
Lokales

Kirche
Fronleichnam: So bereiten sich Katholiken in Oberbeuren vor

Wenn sich die Gläubigen am Donnerstag in der Kirche zum Gottesdienst versammeln, hat Elisabeth Fraidling schon mehrere Stunden Vorbereitung hinter sich. Vor sechs Uhr morgens klingelt an Fronleichnam ihr Wecker. Dann wird der Altar vor dem Haus aufgebaut und geschmückt. Seit 20 Jahren ist er einer von vier Anlaufstellen der Fronleichnamsprozession im Kaufbeurer Stadtteil Oberbeuren. Unterstützt wird Fraidling von ihrer ganzen Familie. 'Es ist ein Gemeinschaftswerk', sagt die 81-Jährige. ...

  • Kaufbeuren und Region
  • 13.06.17
  • 132× gelesen
Lokales

Reformation
Ein Unfrieden sondergleichen in Kaufbeuren

Rechtlich war Kaufbeuren ab der Reformation eine protestantische Reichsstadt. Aber tatsächlich gab es ein Nebeneinander, sehr oft auch ein Gegeneinander der Konfessionen bis hin zu handfesten Auseinandersetzungen. Während andere Reichsstädte von ihrer Bikonfessionalität profitierten, bewerten hiesige Historiker diesen Status der Wertachstadt eher als Nachteil. Warum Kaufbeuren in der Reformationsgeschichte einen Sonderstatus einnimmt, lesen Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung,...

  • Kaufbeuren und Region
  • 11.06.17
  • 22× gelesen
Lokales

Tradition
Konfession spielte beim Kaufbeurer Tänzelfest einst eine wichtige Rolle

Die Mehrheit der Bürger der Freien Reichsstadt Kaufbeuren schloss sich der Reformation an, und bis ins 20. Jahrhundert hinein dominierte das protestantische Bürgertum. Dies machte sich auch beim Tänzelfest bemerkbar, unter anderem wenn es um die Verteilung der attraktiven Rollen und Kostüme für den Festzug ging. Ob ein Kind damals als Bäcker, Metzger oder gar in einer Reiterrolle mitwirken durfte, war nicht zuletzt eine Glaubensfrage. Die Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe...

  • Kaufbeuren und Region
  • 31.05.17
  • 63× gelesen
Lokales

Nacht der Kirchen
So viele Gläubige wie möglich sollen sich zwischen der Lorenz-Basilika Kempten und der St. Mang-Kirche die Hand reichen

Es soll 'ein starkes Zeichen der Verbundenheit' zwischen den großen Kirchen werden: Am Freitag, 19. Mai, um 20 Uhr werden sich Hunderte, möglicherweise auch Tausende Gläubige in Kempten die Hand reichen und eine Menschenkette zwischen der katholischen Lorenz-Basilika und der evangelischen St. Mang-Kirche bilden. Die Teilnehmer knüpfen danach quer durch die Kemptener Innenstadt mit roten Schals ein 'Band des Friedens'. Exakt ein Kilometer wird es lang sein, denn so weit liegen die beiden...

  • Kempten (Allgäu)
  • 05.05.17
  • 69× gelesen
Lokales

Kirche
Der neue evangelische Pfarrer in Kaufbeuren heißt Alexander Röhm (37)

Zum 1. August kommt Alexander Röhm nach Kaufbeuren und übernimmt die vakante Stelle des Ersten Pfarrers der Dreifaltigkeitsgemeinde. Dies teilte Ernst Schönhaar, der Vertrauensmann des Kirchenvorstandes, am Sonntag den Gottesdienstbesuchern mit. Röhm ist 37 Jahre alt und hat seit 2012 die Pfarrstelle in Eschau im Dekanatsbezirk Aschaffenburg inne. Der Theologe ist verheiratet und hat drei Kinder zwischen einem und sechs Jahren. Er war einer von zwei Bewerbern für die Stelle in der...

  • Kaufbeuren und Region
  • 09.04.17
  • 110× gelesen
Lokales

Festgottesdienst
Kaufbeurer Symposium beleuchtet Verhältnis von Glauben und Obrigkeit

Beim zweiten 'Kaufbeurer Symposium', das am Sonntag mit einem Festgottesdienst zu Ende ging, beleuchteten renommierte Fachleute aus verschiedenen Blickwinkeln das schwierige Verhältnis zwischen 'Glaube und Obrigkeit', zwischen (christlichen) Gläubigen und dem (modernen) Staat. Die Veranstalter, der Kaufbeurer Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing unter Gerd Thomae, die Dreifaltigkeitsgemeinde und Stadtarchivar Dr. Stefan Fischer, hatten wieder ihre vielen Beziehungen spielen lassen,...

  • Kaufbeuren und Region
  • 26.03.17
  • 2× gelesen
Kultur
6 Bilder

Ausstellung
Kemptener Schau Leuchtendes Mittelalter zeigt, wie die Menschen früher glaubten und lebten

Von Heiligen und Handwerkern Man muss es so deutlich sagen: Die Alpenländische Galerie im Kemptener Marstall mit sakralen Werken des Mittelalters prickelte nicht gerade. Die Altäre, Heiligenfiguren und Tafelgemälde mochten von großartiger Allgäuer (Handwerks-)Kunst zeugen. Aber so wie sie in dem Museum ausgestellt waren, erreichten sie die Menschen des 20. und 21. Jahrhunderts kaum. Kein Wunder, dass die Besucherzahlen seit Jahren nach unten gingen und die Alpenländische Galerie im Jahr 2015...

  • Kempten (Allgäu)
  • 10.03.17
  • 120× gelesen
Lokales

Meinung
Zwischen Verzicht und Gleichgültigkeit: Was Buchloer von der Fastenzeit halten

Die närrische Zeit ist vorbei. Luftschlangen und Faschingskostüme verschwinden im Keller oder auf dem Dachboden. Für manch einen ist es aber damit nicht getan, denn am heutigen Aschermittwoch beginnt für viele Christen die 40-tägige Fastenzeit. In der katholischen Kirche sollen Gläubige unter dem Motto '40 Tage ohne' als äußeres Zeichen von Buße und Besinnung bis zur Osternacht auf Dinge verzichten, die ihnen angenehm und lieb sind – etwa auf Schokolade, Alkohol oder das...

  • Buchloe und Region
  • 28.02.17
  • 8× gelesen
Lokales

Nach dem Fasching
So fasten Marktoberdorfer: Süßwaren-, Alkohol-, und Fleischverkäufer erzählen

Mit dem Aschermittwoch beginnt für die Christen die Fastenzeit. Viele Menschen verzichten bis zur Osternacht auf Dinge, die ihnen lieb sind. Doch wie halten es Verkäufer, die den ganzen Tag von Fleisch, Süßwaren oder Alkohol umgeben sind? Michaela Schrade von der Metzgerei Lutz in Thalhofen sagt: 'An Aschermittwoch verzichte ich komplett auf Fleisch.' Ansonsten versuche sie in der Fastenzeit, ihren Fleisch- und Wurstkonsum zu reduzieren. Für Daniela Endras von der Vinothek Hosp stellt sich...

  • Marktoberdorf und Region
  • 28.02.17
  • 29× gelesen
Lokales

Kirche
Personalengpass in Kaufbeurer Dreifaltigkeitsgemeinde soll bald ein Ende haben

Auf dem Papier ist die Dreifaltigkeitskirche in Kaufbeuren personell gut ausgestattet: Stellen für vier Pfarrer und einen Diakon stehen bereit, um sich um die 7500 Gläubigen und zahlreichen Einrichtungen der evangelischen Gemeinde zu kümmern. Doch voll besetzt sind derzeit nur wenige Posten. Das Schicksal nahm sozusagen mit dem Weggang des geschäftsführenden Pfarrers Thomas Kretschmar im Juli 2016 seinen Lauf. Bis heute gibt es keinen Nachfolger. Lange fehlten sogar Bewerber. Doch nun...

  • Kaufbeuren und Region
  • 15.02.17
  • 3× gelesen
Lokales

Predigt
Der Buchloer Benefiziat Sebastian Schmidt geht beim Schreiben seiner Texte nach strengen Kriterien vor

Wer kennt es nicht: Man sitzt in der Kirche. Die Predigt beginnt. Bei den ersten Sätzen ist man noch konzentriert dabei. Dann schweifen die Gedanken ab. Und spätestens am Ende des Gottesdienstes weiß man gar nicht mehr, worüber der Pfarrer gesprochen hat. Auch Benefiziat Sebastian Schmidt kennt das aus eigener Erfahrung. Er bezeichnet sich selbst als sehr schlechten Predigtzuhörer und deshalb geht er beim Schreiben seiner Texte nach relativ strengen Kriterien vor. 'Predigten schreiben ist sehr...

  • Buchloe und Region
  • 06.02.17
  • 73× gelesen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018