Gift

Beiträge zum Thema Gift

79×

Entsorgung
Schadstoffmobil kommt ins Unterallgäu

Das Schadstoffmobil fährt im März zum ersten Mal in diesem Jahr die Gemeinden im Landkreis an: Von Montag bis Samstag, 12. bis 17. März, können dann wieder Problemabfälle wie Lösungsmittel und Lackreste oder Rostentferner und Medikamente kostenlos abgegeben werden. Wichtig ist hierbei laut der Abfallwirtschaftsberatung des Landkreises, die Schadstoffe in ihren ursprünglichen Gefäßen zu belassen und nichts zusammenzuschütten. Dies könnte gefährliche chemische Reaktionen verursachen. Wegen...

  • Mindelheim
  • 27.02.12
71×

Memmingen
Lebenslang für Mord an pflegebedürftiger Mutter

Das Landgericht Memmingen hat einen 42-Jährigen wegen Mordes an seiner Mutter zu lebenslanger Haft verurteilt. Nach Überzeugung des Gerichts trug sich der 42-Jährige bereits mehrere Tage vor der Tat mit dem Gedanken, seine 65-jährige pflegebedürftige Mutter zu töten. Er sei unzufrieden gewesen mit seinem Leben und habe finanzielle Schwierigkeiten gehabt, so das Gericht. Der 42-Jährige hatte gestern gestanden, seiner Mutter Abflussreiniger in den Tee gemischt zu haben. Die Frau erlitt bei dem...

  • Kempten
  • 01.02.12
22×

Memmingen
Geständnis im Giftanschlag-Prozess in Memmingen

Mit einem Geständnis hat in Memmingen der Prozess um den tödlichen Giftanschlag auf eine 65-Jährige begonnen. Der 42-jährige Angeklagte gab vor dem Landgericht zu, seiner pflegebedürftigen Mutter den Abflussreiniger in den Tee gemischt zu haben. Die Frau erlitt schwerste Verätzungen, an denen sie knapp zwei Monate später im Krankenhaus starb. Als Begründung nannte er, die schwere Belastung durch die Pflege. Nachts sei er mehrmals aufgestanden, um seine Mutter auf die Toilette zu bringen. Sie...

  • Kempten
  • 01.02.12
421×

Tettnang / Westallgäu
Schaden an Tettnanger Hopfen etwa 1,5 Millionen Euro

Nachdem in Teilen der Hopfenernte in Tettnang Rückstände von Pflanzenschutzmitteln gefunden wurden, wird der entstandene Schaden auf bis zu 1,5 Millionen Euro geschätzt. Einige der rund 160 Tettnanger Hopfenpflanzer könnten deswegen in Existenznöte geraten, sollte niemand für die Verunreinigung des Hopfens verantwortlich gemacht werden können. Laut Johann Heimpel, Vorsitzender des Tettnanger Hopfenpflanzverbandes, setzt sich die Schadenshöhe aus den Ernteausfällen und den Laboruntersuchungen...

  • Kempten
  • 25.01.12
15×

Westallgäu
Brauereien sehen Rufschädigung für Tettnanger Hopfen

Nachdem Rückstände von Spritzmitteln gefunden wurden, sehen Vertreter von Brauereien den Ruf des Tettnanger Hopfens geschädigt. In bis zu zehn Prozent der vergangenen Ernte sei das Mittel festgestellt worden. Trotz der Vernichtung der betroffenen Ernte gehen die Brauereien aber nicht davon aus, dass es zu Engpässen bei der Hopfen-Versorgung kommen wird.

  • Kempten
  • 24.01.12
13×

Westallgäu / Tettnang
Teile der Hopfenernte aus Tettnang müssen vernichtet werden

Nach der Verunreinigung durch ein verbotenes Pflanzenschutzmittel müssen möglicherweise fünf bis zehn Prozent der Hopfenernte aus Tettnang vernichtet werden, so ein Sprecher der Hopfenverwertungsgesellschaft. Wie hoch dabei der finanzielle Schaden ist, sei noch unklar. Vor Weihnachten waren im Hopfen Spuren des bis 2006 erlaubten Pflanzenschutzmittels Captan gefunden worden. Dass die Pflanzer den Wirkstoff selbst eingesetzt haben, sei ausgeschlossen. Das Bier werde jedoch laut dem Sprecher...

  • Kempten
  • 23.01.12
37×

Tierquäler
Pudel vermutlich mit Rattengift vergiftet

Ein Pudel ist vergangene Woche in Hawangen (Unterallgäu) vermutlich mit Rattengift vergiftet worden. Zudem hatte das Tier laut Polizei eine Stichwunde am Hals. Der Hund hatte Blut erbrochen und litt unter starken Krampfanfällen. Er wurde eingeschläfert. Die Polizei in Memmingen bittet um Hinweise unter Telefon 08331/1000.

  • Memmingen
  • 19.10.11
278× 2 Bilder

Pilze
Oberallgäuer Pilzberater über bunte Schwammerln, die gut schmecken

Nicht jeder ist so giftig wie der rote Fliegenpilz - Der violette Lacktrichterling ist ein Genuss für Feinschmecker Leuchtend bunte Pilze stechen dem Schwammerlsucher mancherorts schnell ins Auge: Da gibt es den roten Fliegenpilz, den fleischroten Gallerttrichter und den violetten Lacktrichterling. Während der Fliegenpilz beim Genuss tödlich wirken kann, ist der Lacktrichterling «recht schmackhaft». So jedenfalls Pilzberater Hans Peikert aus dem nördlichen Oberallgäu. Ihm assistiert Joachim...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 30.08.11
186×

Pflanzenaktion
Pfrontener Forum im Kampf gegen giftige Kreuzkrautarten

Pfrontener Forum setzt seine Reihe erfolgreich in Theorie und Praxis fort Recht erfolgreich verlief die vierte Pflanzenaktion des Pfrontener Forums. Der Schwerpunkt lag auf den vor allem für Pferde giftigen Kreuzkrautarten. Trotz des widrigen Wetters waren doch einige Teilnehmer gekommen, um mit Pflanzen-Expertin Monika Hofer in Theorie und Praxis das Kreuzkraut in all seinen Variationen kennenzulernen. > meinte Monika Hofer. Besonders am Herzen liege ihr dabei die in vielen Bereichen heilsame,...

  • Füssen
  • 19.08.11
164×

Medizin
Über Wespen, ihr Gift und die Folgen für Allergiker - Interview mit Dr. Karl Stuhler aus Grünenbach

«Nach einem Stich sofort kühlen» Sie krabbeln auf süßem Kuchen herum, schwirren häufig scharenweise durch den Garten und sind vor allem: nervig. Wespen können einem die Freude am Sommer ganz schnell nehmen. Vor allem dann, wenn man gestochen wird. Für einen Allergiker kann das sogar lebensbedrohlich sein, sagt Dr. Karl Stuhler (48), der seit 1999 als hausärztlicher Internist niedergelassen ist und zusammen mit seinem Kollegen Dr. Harald Müller eine Praxis in Grünenbach betreibt. Wie gefährlich...

  • Kaufbeuren
  • 12.08.11

Gefahr
Legt ein Unbekannter Gift im Stadtgebiet Kempten aus?

Hundehalter in Angst um ihre Vierbeiner Legt ein Unbekannter entlang beliebter Spazierwege in der Stadt vergiftete Köder aus? Bei einigen Hundehaltern jedenfalls geht die Angst um ihre Vierbeiner um. Tierärztin Daniela Heldt stellte in den vergangenen Wochen bei fünf Hunden Erbrechen und Blut im Stuhl fest. Symptome, die sie darauf zurückführt, dass die Vierbeiner beim Gassigehen vergiftete Fleischstücke gefressen haben könnten. Auch der Polizei sind zwei Fälle bekannt, in denen Hunde mit...

  • Kempten
  • 11.08.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ