Gewinnversprechen

Beiträge zum Thema Gewinnversprechen

Telefonbetrug (Symbolbild)
2.209×

Gewinnversprechen
Buchloer Rentner durchschaut Betrug

Am Dienstagvormittag bekam ein betagter Rentner aus Buchloe einen Anruf von einer Rechtsanwältin aus Berlin. Diese teilte ihm mit, dass er 36.000 Euro gewonnen habe. Er sollte jedoch vorab die fällige Gebühr von 1.500 Euro einzahlen. Diese Einzahlung sollte bei einem Bargeldtransferdienst in Mindelheim erfolgen. Der Buchloer roch jedoch den Braten, da er an keinem Gewinnspiel teilgenommen hatte, ging am Telefon zum Schein auf die Forderung ein und begab sich aber nicht nach Mindelheim, sondern...

  • Buchloe
  • 05.02.20
Die Betrüger wollten Steam- Guthaben erschwindeln.
1.922×

Betrug
Callcenter-Betrüger will Steam- Guthaben in Buchloe ergaunern

Am Samstag erhielt eine 67-jährige Buchloerin einen Anruf, dass sie 49.500 Euro gewonnen hätte. Um den Notar und den Sicherheitsdienst, der ihr das Geld überbringt, bezahlen zu können, solle sie Steam-Guthaben-Karten besorgen und diese Nummern dann telefonisch durchgeben. Auf diesen Gutscheinkarten, die normalerweise zum Erwerb von Spielen im Internet verwendet werden, befidnet sich ein Code zum Freischalten des Geldes, ähnlich wie beim Aufladen eines Prepaid-Telefons. Wurde der Code...

  • Buchloe
  • 08.10.18
Betrugsversuch am Telefon
481×

Betrugsmasche
Versuchter Betrug mit Gewinnmitteilung: Buchloer wendet sich an die Polizei

Die bekannte Betrugsmasche mit falschen Gewinnmitteilungen macht anscheinen wieder die Runde. Kürzlich wurde ein jüngerer Mann angerufen und ihm mitgeteilt, dass er fast 30.000 Euro gewonnen hätte. Der Gewinn würde ihm durch einen Notar persönlich in einem Koffer übergeben. Für die entstehenden Unkosten müsse er jedoch 900 Euro bezahlen. Dazu solle er Prepaid-Karten kaufen. Hierbei handelt es sich um Gutscheine, mit denen Spiele erworben werden. Auf den Karten befindet sich ein Code zum...

  • Buchloe
  • 14.09.18
589×

Warnung
Falsche Gewinnversprechen in Buchloe

Eine 66-jährige Frau aus Buchloe erhielt zwischen vergangenen Donnerstag und Freitag mehrere Anrufe mit falschen Gewinnversprechen. Sie hätte fast 40.000 Euro gewonnen. Im Voraus sollte sie aber für fällige Gebühren 1.000 Euro in Form von Gutscheinen eines Musik- und Softwareanbieters erwerben und bereithalten. Diese würden von einem Notar abgeholt werden. Die Geschädigte reagierte richtig und verständigte unverzüglich die Polizei. Es wird nochmals davor gewarnt, bei derartigen Anrufen in...

  • Buchloe
  • 16.04.18
26×

Betrug
Vorsicht vor telefonischen Gewinnversprechen im Ostallgäu

Derzeit werden im Ostallgäu wieder viele Personen von unbekannten Callcentern, vermutlich aus der Türkei, angerufen. Ihnen wird mitgeteilt, dass sie Geld gewonnen hätten. Um den Gewinn auszahlen zu können sei es aber notwendig, dass zuerst eine Gebühr für den Notar in Höhe von 900 Euro bezahlt wird. Die meisten Angerufenen erkennen sofort die Masche und legen auf. Aber ein paar wenige lockt der versprochene Gewinn doch. Daher rät die Polizei: Schenken Sie telefonischen Gewinnversprechen...

  • Buchloe
  • 27.06.17
25×

Gewinnversprechen
Betrügerische Briefe in Buchloe im Umlauf

Anscheinend kursieren derzeit wieder Briefe eines angeblichen Notariats mit Rechtsanwaltskanzlei aus Berlin, in denen dem Empfänger ein Verlosungsgewinn von 65.000 Euro angekündigt wird. Vor Übergabe des Gewinns soll der Empfänger jedoch Gebühren in Höhe von 3.250 Euro bezahlen. Die angebliche Kanzlei ist natürlich nicht existent, genauso wenig wie der versprochene Gewinn. Wenn man die angegebene Telefonnummer mit Berliner Vorwahl (030) anruft, gelangt man an ein Callcenter in der Türkei, von...

  • Buchloe
  • 29.11.14
22×

Betrug
Betrügerische Gewinnversprechen im Raum Buchloe

Im Bereich der Polizeiinspektion Buchloe wurden in den vergangenen Tagen wieder mehrere Fälle von betrügerischen Gewinnversprechen angezeigt. Die Täter melden sich zumeist per Telefon - manchmal auch per E-Mail - bei ihren Opfern und behaupten, diese hätten bei einem Gewinnspiel eine hohe Summe, einen hochwertigen Pkw oder anderen Sachwert gewonnen. Allerdings könne der Gewinn nur nach Zahlung einer 'Bearbeitungsgebühr' übergeben werden. Ihren Opfern geben die Täter klare Zahlungsanweisungen:...

  • Buchloe
  • 02.10.13
24×

Betrug
Türkheimerin fällt auf falsches Gewinnversprechen rein

In dem Glauben 40.000 Euro gewonnen zu haben, hätte eine 51-jährige Türkheimerin fast mehrere hundert Euro verloren. Ein unbekannter Täter versprach ihr telefonisch den großen Gewinn, forderte jedoch im Gegenzug Geld für die angefallenen Kosten. Durch das gesunde Misstrauen der Dame entstand dieser zum Glück kein finanzieller Schaden. In diesem Zusammenhang weist die Polizei Bad Wörishofen darauf hin, bei Gewinnspielbenachrichtigungen unter keinen Umständen eine Zahlung zu leisten.

  • Buchloe
  • 26.06.13
14×

Polizei
Kaffeefahrten: Dubiose Briefe in Allgäuer Postkästen

Warnung vor angeblichen Gewinnversprechen und Einladungen zu Verkaufsveranstaltungen – Diverse Tricks Ein Ausflug samt Verpflegung, dazu ein attraktives Rahmenprogramm und das zum Spottpreis. Das Angebot klingt verlockend. Aber eben nur auf den ersten Blick. Zurzeit flattern solche Einladungen zu Kaffeefahrten wieder in zahlreiche Briefkästen. In erster Linie in die Briefkästen älterer Menschen. Der Polizei sind auch aus Buchloe und dem Ostallgäu entsprechende Schreiben bekannt. Die...

  • Buchloe
  • 23.02.12
20×

Betrug
Vermeintlicher Gewinn erweist sich als Betrug

Einen finanziellen Schaden im fünfstelligen Bereich hat eine Frau aus Buchloe im Zusammenhang mit falschen Gewinnversprechen erlitten. Bereits Anfang September 2011 erhielt die Frau einen Anruf mit der Mitteilung, ein Auto im Wert von 43 700 Euro gewonnen zu haben. Zunächst sollte die vermeintliche Gewinnerin lediglich 700 Euro für die Vollkaskoversicherung mit einem Geldtransfer-Unternehmen in die Türkei überweisen. Nach und nach fielen für die angebliche Überstellung des Fahrzeugs weitere...

  • Buchloe
  • 15.11.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ