Gewinnversprechen

Beiträge zum Thema Gewinnversprechen

Senioren sind häufig Ziel von Internetbetrug. (Symbolbild)
4.073×

Fiese Betrugsmaschen!
Internetbetrug: Sonthofener Bankangestellte warnt Seniorin (83), Mann verliert 55.000 Euro

In der Umgebung von Sonthofen und Bad Hindelang sind mehrere ältere Menschen Opfer von Internetbetrügern geworden. Eine Bankangestellte in Sonthofen konnte dabei eine 83-jährige Frau vor einer Betrugsmasche bewahren.  Seniorin fällt mehrmals auf Masche reinWegen eines Gewinnversprechens wollte die Seniorin am Montag Geld auf ein ihr unbekanntes Konto überweisen. Bereits bei bei früheren Gelegenheiten hatte die Bankangestellte der Dame mehrmals erklärt, dass es sich dabei um Betrugsversuche...

  • Sonthofen
  • 23.03.22
Häufiger Telefonbetrug: Sogenannte Gewinnversprechen. (Symbolbild)
1.520×

Betrugsmasche
20.000 Euro futsch: Mann (56) aus dem Unterallgäu wird Opfer von Gewinnversprechen

Mit einem falschen Gewinnversprechen und geschickter Gesprächsführung brachten Callcenter-Betrüger einen Mann dazu, mehrfach hohe Geldbeträge auf ein ausländisches Konto zu überweisen. Ein aufmerksamer Bankberater verhinderte eine weitere Transaktion. Aus Schulden wird hoher Gewinn Ein 56-jähriger Mann aus dem Unterallgäu wurde wie jetzt bekannt wurde Opfer eines Telefonbetruges. Bereits am 25.11.2021 erhielt er einen Anruf von einem angeblichen Rechtsanwalt welcher behauptete, dass der...

  • Mindelheim
  • 17.12.21
Schockbetrüger am Telefon (Symbolbild).
2.337×

Mehrere Betrugsverusche
Polizei warnt: Schockanrufer und Betrüger im Oberallgäu und im Westallgäu!

Die Polizei warnt aktuell im Oberallgäu und im Westallgäu vor Schockanrufen und telefonischen Betrugsversuchen. Oberallgäu: Angeblicher Bank-Mitarbeiter ruft anBei der Polizeiinspektion Kempten wurden mehrere Betrugsversuche durch Anrufbetrüger bekannt. Die Opfer bekamen jeweils einen Anruf, weil ihre Bank angeblich ein Sicherheitsproblem hat. Der Anrufer gab sich als Mitarbeiter eines Kundenservices der Bank aus. Um das Problem zu beheben, sollten mehrere Überweisungen in der Höhe von mehr als...

  • Kempten
  • 16.12.21
Eine Rentnerin in Sonthofen hat eine Betrugsmasche sofort durchschaut. (Symbolbild)
3.307×

Gewinnversprechen
Rüstige Rentnerin (83) aus Sonthofen durchschaut Betrugsmasche sofort

Als am Mittwochnachmittag das Telefon einer 83-jährigen Rentnerin in Sonthofen klingelte, hörte sich die Mitteilung des Anrufers, sie hätte 69.000 Euro gewonnen, zunächst einmal sehr verlockend an. Da die Seniorin aber im Gegenzug 1.000 Euro in Form von Gutscheinkarten bezahlen sollte, erkannte sie die Betrugsmasche sofort, beendete das Gespräch und informierte die Polizei. Durch das entschlossene Handeln der Rentnerin gingen die Betrüger leer aus.

  • Sonthofen
  • 12.11.21
Telefonbetrug (Symbolbild)
3.231×

+++Aktuelle Warnung!+++
Achtung! Betrüger ("Gewinnversprechen") rufen wieder im Allgäu an

Seit Montagnachmittag gehen wieder verstärkt Hinweise bei der Polizei ein, dass Betrüger mit "Gewinnversprechen" am Telefon im Allgäu ihr Unwesen treiben. "SIE HABEN 10.000 Euro GEWONNEN" – so oder ähnlich beginnen immer wieder diese Betrugs-Anrufe. Es meldet sich ein angeblicher Glücksbote einer Lotterie oder eines Gewinnspiels und versucht einen zu überzeugen, man hätte gewonnen. Angeblicher "Gewinn" erst nach Zahlung einer "Gebühr"Damit der Gewinn ausgezahlt werden kann, müsse der Angerufene...

  • Kempten
  • 12.07.21
Telefonanruf von angeblicher Schwiegertochter (Symbolbild).
3.986× 1

"Glückwunsch, Sie haben gewonnen!"
Fiese Abzocke: Mann (62) aus Immenstadt um 900 Euro betrogen

Betrug durch Gewinnversprechen: Jetzt hat es einen 62-jährigen Immenstädter erwischt. Unbekannte haben ihn um 900 Euro betrogen. Die Masche: "Notargebühren und sonstige Kosten"Der Mann erhielt einen Anruf, dass er bei einem Gewinnspiel 38.000 Euro gewonnen habe. Vorab müsse er aber 900 Euro für Notar und sonstige Aufwendungen bezahlen, und zwar über Google-Pay-Karten. Der Immenstädter kaufte die Karten und gab die entsprechenden Codes an die Betrüger telefonisch weiter. Die 900 Euro waren...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 22.02.21
Telefonbetrug (Symbolbild)
4.896×

Bankmitarbeiterin verhindert Gewinnversprechen-Betrug
Rentner-Ehepaar in Babenhausen beinahe um mehrere Hundert Euro betrogen

Am Mittwoch hat eine Bankmitarbeiterin in einem Ortsteil von Babenhausen (Landkreis Unterallgäu) verhindert, dass ein Rentner-Ehepaar um mehrere Hundert Euro betrogen wurde. Das Ehepaar hatte einen Anruf erhalten mit einem Gewinnversprechen über 28.500 Euro. Die Übergabe sollte bei einem Notar erfolgen. Zuvor sollte das Ehepaar Google-Play-Geldwertkarten in Höhe von mehreren Hundert Euro besorgen und die dementsprechenden Codes zur Einlösung der Karten den Tätern telefonisch durchgeben....

  • Babenhausen
  • 12.11.20
Seniorin mit falschen Gewinnversprechen betrogen (Symbolbild).
2.790×

Telefonbetrug
Seniorin in Marktoberdorf um mehrere tausend Euro betrogen

Eine ältere Dame aus Marktoberdorf ist am Wochenende um mehrere tausend Euro betrogen worden. Die Betrüger hatten die Seniorin angerufen und ihr einen Geldbetrag von mehreren zehntausend Euro versprochen. Zuvor hätte sie aber erst noch die anfallenden Notarkosten in vierstelliger Höhe übernehmen müssen.  Die Frau glaubte den Betrügern. Sie füllte Gutscheine für virtuelle Benutzerkonten aus und gab dann die Aktivierungscodes telefonisch an die Betrüger weiter. Für die Seniorin entstand ein...

  • Marktoberdorf
  • 13.07.20
Telefonbetrug (Symbolbild)
2.260×

Gewinnversprechen
Buchloer Rentner durchschaut Betrug

Am Dienstagvormittag bekam ein betagter Rentner aus Buchloe einen Anruf von einer Rechtsanwältin aus Berlin. Diese teilte ihm mit, dass er 36.000 Euro gewonnen habe. Er sollte jedoch vorab die fällige Gebühr von 1.500 Euro einzahlen. Diese Einzahlung sollte bei einem Bargeldtransferdienst in Mindelheim erfolgen. Der Buchloer roch jedoch den Braten, da er an keinem Gewinnspiel teilgenommen hatte, ging am Telefon zum Schein auf die Forderung ein und begab sich aber nicht nach Mindelheim, sondern...

  • Buchloe
  • 05.02.20
Eine Frau ist auf Betrüger reingefallen und erlitt einen Schaden von bisher 900 Euro (Symbolbild).
4.193×

Betrug
900 Euro Schaden: Frau (29) fällt in Füssen auf Anruf-Betrüger rein

Am 31.10 ist eine 29-jährige Frau von Betrügern angerufen worden. Sie erlitt einen Schaden von bislang 900 Euro, teilte die Polizei mit.  Unbekannte haben der Frau am Telefon einen Gewinn von 940.000 Euro versprochen. Die Frau sollte Gutscheinkarten für das Internet im Wert von 900 Euro kaufen und die Gutscheincodes telefonisch an die Betrüger übermitteln. Damit seien die Kosten für den Geldtransport des Gewinns abgesichert. Außerdem sollte die Frau eine Software installieren.  Diese Software...

  • Füssen
  • 08.11.19
Symbolbild
4.160×

Telefonbetrug
Um rund 20.000 Euro betrogen: Opfer von Callcenter-Betrug berichtet

"Ich schäme mich, dass ich so dumm war und das geglaubt habe", erklärt eine Seniorin, die Opfer eines Callcenter-Betrugs wurde bei einer Pressekonferenz der Polizei in Memmingen. Aller Scham zum Trotz bewies die Frau den Mut, mit ihrem Fall in die Öffentlichkeit zu gehen, und so der Polizei zu helfen, die sich derzeit im Allgäu vermehrt darum bemüht, präventiv gegen Betrugsversuche am Telefon vorzugehen.  So nahm die Frau schon zum zweiten Mal ihren Mut zusammen und unterstützte die Polizei...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 05.07.19
Die Betrüger wollten Steam- Guthaben erschwindeln.
1.995×

Betrug
Callcenter-Betrüger will Steam- Guthaben in Buchloe ergaunern

Am Samstag erhielt eine 67-jährige Buchloerin einen Anruf, dass sie 49.500 Euro gewonnen hätte. Um den Notar und den Sicherheitsdienst, der ihr das Geld überbringt, bezahlen zu können, solle sie Steam-Guthaben-Karten besorgen und diese Nummern dann telefonisch durchgeben. Auf diesen Gutscheinkarten, die normalerweise zum Erwerb von Spielen im Internet verwendet werden, befidnet sich ein Code zum Freischalten des Geldes, ähnlich wie beim Aufladen eines Prepaid-Telefons. Wurde der Code verwendet,...

  • Buchloe
  • 08.10.18
Betrugsversuch am Telefon
491×

Betrugsmasche
Versuchter Betrug mit Gewinnmitteilung: Buchloer wendet sich an die Polizei

Die bekannte Betrugsmasche mit falschen Gewinnmitteilungen macht anscheinen wieder die Runde. Kürzlich wurde ein jüngerer Mann angerufen und ihm mitgeteilt, dass er fast 30.000 Euro gewonnen hätte. Der Gewinn würde ihm durch einen Notar persönlich in einem Koffer übergeben. Für die entstehenden Unkosten müsse er jedoch 900 Euro bezahlen. Dazu solle er Prepaid-Karten kaufen. Hierbei handelt es sich um Gutscheine, mit denen Spiele erworben werden. Auf den Karten befindet sich ein Code zum...

  • Buchloe
  • 14.09.18
595×

Warnung
Falsche Gewinnversprechen in Buchloe

Eine 66-jährige Frau aus Buchloe erhielt zwischen vergangenen Donnerstag und Freitag mehrere Anrufe mit falschen Gewinnversprechen. Sie hätte fast 40.000 Euro gewonnen. Im Voraus sollte sie aber für fällige Gebühren 1.000 Euro in Form von Gutscheinen eines Musik- und Softwareanbieters erwerben und bereithalten. Diese würden von einem Notar abgeholt werden. Die Geschädigte reagierte richtig und verständigte unverzüglich die Polizei. Es wird nochmals davor gewarnt, bei derartigen Anrufen in...

  • Buchloe
  • 16.04.18
1.486×

Digitales Geld
Kemptener Geschäftsmann wegen ausbleibenden Gewinnversprechen angezeigt

Kryptowährungen wie Bitcoins sind nicht nur wegen der Unberechenbarkeit der Kursentwicklung eine waghalsige Anlage: Geldgeber zeigten einen Kemptener Immobilienmakler an, der ihnen beim Handel mit dem digitalen Geld hohe Gewinne versprach, diese blieben aber aus. Die Polizei durchsuchte auf Anordnung der Staatsanwaltschaft jetzt die Geschäftsräume des Mannes in Kempten und ermittelt inzwischen sogar gegen neun Beschuldigte. Der Kemptener Geschäftsmann war erst vor einigen Tagen von einer...

  • Kempten
  • 26.01.18
67×

Telefonbetrug
Falsches Gewinnversprechen: Lindberger (65) soll Bankdaten herausgeben

Ein 65-jähriger Lindenberger erhilet am Freitagabend einen Anruf von einer ausländischen Telefonnummer. Ein unbekannter Mann teilte ihm mit, dass er bei einem Preisausschreiben gewonnen habe. Für die Gewinnübermittlung seien seine Bankdaten nötig. Außerdem wollte der Unbekannte wissen, welche Zeitschriften den 65-Jährigen interessieren. Diese Information benötige er um einen geeigneten Sponsor herauszusuchen, der dann die anfallenden Steuern für den Gewinn übernimmt. Vermutlich wollte der...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 06.01.18
55×

Warnung
Falsche Polizeibeamte in Kempten

Ganz aktuell registriert die Polizei im Stadtgebiet Kempten mehrere Mitteilungen über 'falsche Polizeibeamte' und falsche 'Gewinnversprechen'. Die Anrufer sprechen von Einbrechern, die bereits ein Auto vor der Wohnung der Betroffenen abgestellt haben. Die Polizei warnt vor solchen Anrufen. In der Regel werden bei diesem Betrugsphänomen ältere Menschen angerufen. Der Anrufer stellt sich als Polizeibeamter der örtlichen Polizei vor und gibt an, einen Einbrecher geschnappt zu haben, bei dem...

  • Kempten
  • 29.11.17
26×

Telefontrick
Trickbetrug: Kemptenerinnen (25 und 49) sollen für Glücksspielgewinn bezahlen

Über das Wochenende hin, erhielt eine 49-Jährige wiederholte Telefonanrufe, bei denen ihr ein Glückspielgewinn von 28.000 Euro in Aussicht gestellt wurde. Allerdings müsse die Gewinnerin zur Erlangung des Geldbetrages gewisse Überweisungsgebühren entrichten. Diese sollten per Onlinebanking erfolgen. Die 49-Jährige ging aber nicht auf die wiederholten Anrufe ein. Mit gleichem Modus Operandi wurde versucht, eine 25-Jährige in Kempten zur Überweisung von 900 Euro zu bewegen. Auch die Dame ging...

  • Kempten
  • 01.08.17
30×

Betrug
Vorsicht vor telefonischen Gewinnversprechen im Ostallgäu

Derzeit werden im Ostallgäu wieder viele Personen von unbekannten Callcentern, vermutlich aus der Türkei, angerufen. Ihnen wird mitgeteilt, dass sie Geld gewonnen hätten. Um den Gewinn auszahlen zu können sei es aber notwendig, dass zuerst eine Gebühr für den Notar in Höhe von 900 Euro bezahlt wird. Die meisten Angerufenen erkennen sofort die Masche und legen auf. Aber ein paar wenige lockt der versprochene Gewinn doch. Daher rät die Polizei: Schenken Sie telefonischen Gewinnversprechen keinen...

  • Buchloe
  • 27.06.17
51×

Betrugsversuch
Gewinnversprechen für ältere Dame (75): Aufmerksamer Taxifahrer verhindert Trickbetrug in Oberstaufen

Am Montag Vormittag hat die Taxi-Zentrale Oberstaufen die Polizei verständigt. Ein Taxifahrer war misstrauisch geworden, als er eine ältere Dame (75) zur Postfiliale im Kaufhof Oberstaufen bringen sollte. Die Frau hatte einen handgeschriebenen Zettel dabei und wollte 730 Euro auf ein fremdes Konto im Ausland überweisen. Im Gespräch mit der Polizei stellte sich heraus, dass die Frau mehrfach zu Hause angerufen worden war und man ihr einen Gewinn in Höhe von 38.000 Euro versprochen hatte. Zuerst...

  • Oberstaufen
  • 14.03.17
45×

Betrugsmasche
Betrüger erschwindeln von Mann (57) aus Bad Wörishofen 19.000 Euro übers Telefon

'Hurra! Sie haben gewonnen!' Erst viel zu spät gelangte ein 57-jähriger Mann aus der Kurstadt zur Einsicht und erstattete Anzeige wegen Betrug bei der Polizei. Über einen Zeitraum von rund drei Wochen bezahlte er insgesamt 19.000 Euro in mehreren Raten per Bargeld-Direkttransfer an Empfängerkonten im Ausland. Nachdem der Mann tatsächlich an einem Gewinnspiel teilgenommen hatte, wurde ihm zunächst aus diesem ein Bargeldgewinn in Höhe von 28.000 Euro in Aussicht gestellt. Dieser Gewinn sollte...

  • Kaufbeuren
  • 19.04.16
78×

Ermittlungen
Gewinnversprechen durch Onlinewerbung im Allgäu ruft Staatsanwaltschaft auf den Plan

Gewinne aus Onlinewerbung, angeblich 20 Prozent innerhalb von 100 Tagen, sichere Auszahlung: So lauteten die Versprechen bei einer Verkaufsveranstaltung von 'My Advertising pays' ('Meine Werbung zahlt sich aus') im Ostallgäu. Die Allgäuer Zeitung hatte im Mai 2015 nach Zusammenbruch bei der Veranstaltung recherchiert – inzwischen haben sich Polizei und Staatsanwaltschaft mit den Angeboten und der Firma beschäftigt. Die Staatsanwaltschaft Ravensburg teilt die Einschätzung deutscher...

  • Marktoberdorf
  • 01.03.16
32×

Gewinnbetrug
Trickbetrug in Dietmannsried gescheitert

Am Montagvormittag erhielt eine 74-jährige Rentnerin aus dem nördlichen Oberallgäu einen Anruf, wonach sie einen vierstelligen Betrag zu überweisen habe, weil sie ein Auto im Wert von nahezu 50.000 Euro gewonnen habe und sie die Überführungskosten zu bezahlen habe. Der bislang unbekannte Anrufer, der sich als Angehöriger der Kripo Kempten ausgab, setzte die Rentnerin derart unter Druck - er drohte unter anderem mit Gerichtsverfahren – so dass sie zu ihrer Bank ging und die Überweisung tätigte....

  • Altusried
  • 30.09.15
55×

Betrug
Schneeballsystem: 9.000 Anleger bei einem der größten Betrugsfälle im Allgäu geprellt

Das Doppelleben der Hintermänner Teure Autos, Immobilien im In- und Ausland, Bargeld: Die mutmaßlichen Hintermänner in einem der größten Betrugsfälle des Allgäus haben einen aufwändigen Lebensstil gepflegt. Wie mehrfach berichtet, hat die Firma 'Marketing Terminal' Anleger mit Gewinnversprechen aus Online-Werbung geködert. Offenbar wurden Dividenden von 200 Prozent innerhalb weniger Monate versprochen. Die meisten Anleger jedoch sahen kein Geld. Der Insolvenzverwalter hat mittlerweile jedoch...

  • Kempten
  • 07.05.15
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ