Gewerkschaft

Beiträge zum Thema Gewerkschaft

Gewerkschaft kritisiert: Gebäudereiniger müssen häufig selbst für benötigte FFP2-Masken aufkommen.
950× 1

Kempten
IG Bau Kritik: Nicht genug kostenfreie FFP2-Masken für Reinigungskräfte

Die Gewerkschaft IG Bauen-Agrar-Umwelt bemängelt fehlende Masken für die rund 500 beschäftigten Reinigungskräfte in Kempten. Immer wieder komme es vor, dass Reinigungsfirmen nicht genügend kostenlose Schutzmasken bereitstellen und die Angestellten diese aus der eigenen Tasche bezahlen müssten, so die Gewerkschaft. „Es kann nicht sein, dass ausgerechnet die Menschen, bei denen das Einkommen kaum für Miete und Lebensunterhalt reicht, auf den Kosten der beruflich genutzten Masken sitzen bleiben....

  • Kempten
  • 22.01.21
Beschäftigte in der Gebäudereinigung können sich im neuen Jahr über eine kräftige Lohnerhöhung freuen, so die IG BAU.
1.291×

Lohn-Plus
IG BAU: "Deutlich mehr Geld" für Reinigungskräfte in Kempten

"Deutlich mehr Geld" bekommen im neuen Jahr die 680 Beschäftigten, die in Kempten in der Gebäudereinigung arbeiten. Das teilt die Gewerkschaft IG BAU in einer Pressemeldung mit. Demnach steigt die Lohnuntergrenze in der Branche von 10,80 Euro auf 11,11 Euro pro Stunde an. Bis 2023 wird der Einstiegsverdienst in zwei weiteren Stufen um insgesamt elf Prozent auf dann 12 Euro klettern.  "Großer Schritt heraus aus dem Niedriglohnsektor" "Die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie sehr es auf Sauberkeit...

  • Kempten
  • 07.01.21
Gleisbauer arbeiten an den Verkehrswegen von morgen. Durch die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie könnten nun wichtige Zukunftsinvestitionen auf der Strecke bleiben, warnt die Gewerkschaft IG BAU.
1.277×

Infrastruktur
IG BAU fordert: Kempten soll wichtige Zukunftsinvestitionen nicht verschleppen

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) ruft die Verantwortlichen in der Kommunalpolitik in Kempten trotz sinkender Steuereinnahmen wegen der Corona-Pandemie dazu auf, wichtige Zukunftsinvestitionen nicht aufzuschieben. Laut Kassenstatistik investierte die Stadt im vergangenen Jahr 18,9 Millionen Euro in die öffentliche Infrastruktur. Das sind 273 Euro pro Kopf, wie eine Abfrage der Gewerkschaft bei den Statistikämtern der Länder ergab. "Dieses Level muss mit Blick auf den...

  • Kempten
  • 10.11.20
Streik (Symbolbild)
1.206× 1

Tarifforderung
Nach Biessenhofen und Obergünzburg: Bayerische Milchwirtschaft streikt in Kempten

Nun wurde auch in Kempten gestreikt. Nach Nestlé in Biessenhofen am 1. Oktober, dem Milchwerk Bad Wörishofen am 2. Oktober und Saliter in Obergünzburg am 5. Oktober folgte nun der vierte Warnstreik im Allgäu in den letzten Tagen. Auf dem Mitarbeiterparkplatz von Edelweiss versammelten sich ab 12 Uhr etwa 150 Personen, um der Tarifforderung der Gewerkschaft NGG Nachdruck zu verleihen. Friedenspflicht endeteDie Friedenspflicht im Tarifkonflikt zwischen der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten...

  • Kempten
  • 06.10.20
Schöner Beruf, aber oft schlecht bezahlt: In der Floristik müssen sich viele Beschäftigte mit Mini- Löhnen begnügen, die bei weitem nicht zum Familienunterhalt reichen, kritisiert die IG BAU.
1.193×

IG BAU kritisiert "Lohn-Drückerei"
Niedriglohnsektor: Jeder fünfte Vollzeitbeschäftigte in Kempten verdient nicht genug

Aktuell arbeiten in Kempten 19 Prozent aller Vollzeit-Beschäftigten im Niedriglohnsektor. Das sind rund 4.200 Menschen, die trotz voller Stundenzahl ein Einkommen unterhalb der Niedriglohnschwelle von derzeit  2.350 Euro brutto im Monat (Wert für Westdeutschland) verdienen. Das teilt die IG Bau mit und beruft sich auf Zahlen, die die Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken-Fraktion im Bundestag veröffentlichte. "Es droht eine immer tiefere Spaltung des Arbeitsmarktes" Michael Jäger,...

  • Kempten
  • 06.10.20
Auch in Corona-Zeiten viel zu tun: Dachdecker sollen mehr Geld für ihre Arbeit bekommen, fordert die IG BAU. Die Auftragsbücher der Firmen seien voll, die Wartezeiten für Handwerker lang.
1.024×

"Krisenfestes Handwerk"
Volle Auftragsbücher trotz Corona: IG Bau fordert mehr Lohn für Dachdecker

Auch während der Corona-Pandemie haben die Dachdecker in Kempten laut der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) voll durchgearbeitet. Darum fordert die Gewerkschaft jetzt, dass die Dachdecker nun an der guten Wirtschaftslage der Branche beteiligt werden sollen. "Die Auftragsbücher im Dachdeckerhandwerk sind voll, die Wartezeiten für Kunden lang", sagt Michael Jäger, Bezirksvorsitzender der IG BAU Schwaben. Für die Beschäftigten müsse sich die körperlich anstrengende Arbeit auch im...

  • Kempten
  • 16.09.20
Wichtiger denn je: Ohne die Reinigungskräfte als Hygiene-Experten sei die Bewältigung der Corona-Krise kaum denkbar, so die Gewerkschaft IG BAU.
1.105×

"Sauberkeit rettet Leben"
IG BAU fordert mehr Gehalt für Reinigungskräfte in Kempten

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert mehr Geld für die rund 680 Reinigungskräfte in Kempten. Konkret geht es der Gewerkschaft um ein Plus von 1,20 Euro pro Stunde für die zwei Mindestlöhne in der Branche. Am 3. September gehen die Tarifverhandlungen zwischen der IG BAU und dem Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV) in Köln weiter. Durch Corona sei deutlich geworden, wie sehr es auf die oft unsichtbare Arbeit von Gebäudereinigern ankomme. "Ohne ihren...

  • Kempten
  • 28.08.20
Verfahrene Lebenszeit: Bauleute verbringen oft mehrere Stunden täglich im Auto, um zur Arbeit zu kommen – meist unbezahlt. Jetzt will die IG BAU eine Entschädigung der Wegezeiten durchsetzen.
2.531×

Rekord-Pendler
IG BAU Schwaben fordert: Bauarbeiter sollen für den Weg zur Arbeit entlohnt werden

Die IG BAU Schwaben fordert: Bauarbeiter sollen für die sogenannten Wegezeiten am Bau entweder mit Geld oder Zeit-Guthaben entschädigt werden. Laut Michael Jäger, Bezirksvorsitzender der IG BAU Schwaben, würden Bauarbeitern zu den "Rekord-Pendlern" in der Region zählen. Demnach nehme ein Großteil der rund 500 Bauarbeiter im Raum Kempten enorme Pendelstrecken in Kauf. Bezahlt werden die Arbeiter für die Fahrerei aber nicht. Über eine Stunde Weg zum EinsatzortNach einer aktuellen Untersuchung des...

  • Kempten
  • 17.06.20
Ob die Krise der Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof auch Auswirkungen auf die Filiale in Kempten hat ist derzeit noch unklar. (Archivbild)
7.170×

Filialen in Kempten und Memmingen
Galeria Karstadt Kaufhof in der Krise: Ver.di fordert Schutzschirm von der Politik

Die Gewerkschaft ver.di hat die Politik dazu aufgefordert, die schwer angeschlagene Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof mit staatlichen Geldern zu unterstützen. Dabei gehe es auch um die Zukunft der Innenstädte, schreibt ver.di in einer Pressemitteilung. Die Gewerkschaft kritisiert darin das bisherige Vorgehen und verlangt ein sofortiges Umdenken bei der Erstellung des Sanierungskonzeptes für die Warenhauskette. Als "ideenlos, unkreativ und eine Missachtung von 35.000 Beschäftigten und...

  • Kempten
  • 29.05.20
Der Voith-Konzern hält trotz Corona-Krise an Werkschließung in Sonthofen fest. Daher fordert die IG Metall: Arbeitgeberverband und Staatsregierung sollen eingreifen.
3.053×

Werkschließung in Sonthofen
Voith hält trotz Corona-Krise an Plänen fest – IG Metall fordert: Arbeitgeberverband und Staatsregierung sollen eingreifen

Die IG Metall Bayern hat der Geschäftsführung des Voith-Konzerns angeboten, Streiks während der Corona-Krise auszusetzen und nach der Krise den Dialog über den Erhalt des Standortes Sonthofen wieder aufzunehmen. Im Gegenzug sollte das Unternehmen die Schließungspläne während der Corona-Krise „auf Eis legen.“ Wie die IG Metall mitteilt, hat der Voith-Geschäftsführer Mathias Mörtl das Angebot in einem Antwortschreiben abgelehnt. Im Hinblick auf die Pandemie meint Mörtl: "Umso wichtiger ist es,...

  • Kempten
  • 25.03.20
Die DGB fordert von der Kommunalpolitik eine tariftreue Auftragsvergabe.
1.163×

Tarife gefordert
Deutscher Gewerkschaftsbund im Allgäu kritisiert die Zunahme bei Billiglohn-Verhältnissen

Auf der regionalen Jahrespressekonferenz in Kempten hat die Spitze des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) im Allgäu die Zunahme bei Billiglohn-Verhältnissen kritisiert. Darüber berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ). Demnach kritisierte Ludwin Debong, DGB Kreisvorsitzender Allgäu, dass die Qualität der Plätze ständig ab- und Billiglohn und Scheinselbständigkeit zunehme. Außerdem meint Debong, dass die DGB von der Kommunalpolitik eine tariftreue Auftragsvergabe fordert. Was bedeuten würde, dass...

  • Kempten
  • 12.03.20
Was passiert mit den Real-Märkten und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern? Momentan ist die Lage völlig unklar. (Symbolbild)
19.420×

Jobs gefährdet
Metro verkauft Real-Märkte: Zukunft der Filialen Kempten und Memmingen weiterhin unklar

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Real-Filialen in Kempten und Memmingen bangen um ihre Arbeitsplätze. Noch ist völlig unklar, was mit den beiden Allgäuer Filialen passieren wird. Werden sie geschlossen? Oder von anderen Supermarkt-Ketten übernommen und wiedereröffnet?  Betreiber der Real-Supermärkte ist die Metro AG, allerdings nicht mehr lange: Laut Presseberichten hat Metro die Supermarktkette jetzt an einen Finanzinvestor verkauft. Ein Teil der Märkte soll demnach weiterbetrieben...

  • Kempten
  • 26.02.20
Frust im Stau: Immer mehr Beschäftigte haben weite Wege zur Arbeit. Die Gewerkschaft IG BAU macht für den Trend auch den fehlenden Wohnraum in Groß- und Universitätsstädten verantwortlich.
3.172×

Auch wegen Wohnungsmarkt
Zahl der Berufspendler nach Kempten im Allgäu auf 21.000 gestiegen

37 Prozent mehr Pendler innerhalb von knapp 20 Jahren: Laut der Gewerkschaft IG Bau hat die Zahl der Berufspendler in Kempten einen neuen Höchststand erreicht. Rund 21.000 Menschen fahren demnach jeden Tag von außerhalb in die Stadt, um zu arbeiten. Es fehlt bezahlbarer WohnraumDie IG BAU beruft sich auf Zahlen des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) und spricht in einer Pressemitteilung von einem "alarmierenden Trend". Hauptursache: Es fehlt bezahlbarer Wohnraum. Nicht...

  • Kempten
  • 15.10.19
Die Beschäftigten im Einzelhandel fordern mehr Geld. Das machten gestern einige hundert Teilnehmer einer Kundgebung in der Innenstadt lautstark deutlich. Die Gewerkschaft Verdi hatte zu einem Warnstreik in Betrieben in Kempten, Memmingen und Augsburg aufgerufen.
465×

Protest
Einzelhandel-Mitarbeiter gehen in Kempten auf die Straße

Gelbwesten jetzt auch in Kempten: In neonfarbenen Warnwesten, mit roten Verdi-Fahnen und unter dem Lärm aus Trillerpfeifen zogen gestern einige hundert Beschäftigte im Einzelhandel vom Königsplatz zum Rathausplatz zu einer Kundgebung. Sie fordern mehr Geld von den Arbeitgebern. Sprecher der Einzelhändler sehen allerdings wegen hoher Belastungen durch Steuer und Mieten sowie der Konkurrenz durch Online-Anbieter wenig Luft nach oben. Beschäftigte aus Kempten, Memmingen und Augsburg hatte die...

  • Kempten
  • 07.06.19
Im Margaretha- und Josephinen-Stift am Adenauerring werden künftig keine Senioren mehr stationär betreut. Das betreute Wohnen soll aber bestehen bleiben.
785×

Sozialplan
Pflegekräfte des Kemptener Margaretha- und Josephinen-Stifts bekommen eine Abfindung

Die stationäre Pflege im Margaretha- und Josephinen-Stift wird im März geschlossen. Danach soll es dort Wohnformen geben, in denen Senioren und andere bedürftige Menschen ambulant versorgt werden. Gekündigt wurde den etwa 50 Beschäftigten (in Voll- und Teilzeit) aber bereits vor einiger Zeit. Einige haben wieder eine Stelle gefunden. Für etwa 40 haben sich jetzt Geschäftsführung und Betriebsrat auf einen Sozialplan geeinigt. Sie bekommen eine Abfindung. Die Stiftung als Gesellschafterin sieht...

  • Kempten
  • 21.12.18
Die bayerischen Reinigungskräfte fordern Weihnachtsgeld.
806×

Arbeit
970 Gebäudereiniger in Kempten wollen Weihnachtsgeld

Die Gebäudereiniger in Bayern fordern Weihnachtsgeld - das hat die Gewerkschaft IG Bau jetzt mitgeteilt. Allein in Kempten betrifft das rund 970 Angestellte, so die Gewerkschaft weiter. Anfang November, so heißt es in einer Pressemitteilung, will die IG Bau mit den Arbeitgebern über die zusätzliche Vergütung verhandeln. Auch Minijobber sollen profitieren Unter den 970 Gebäudereinigern in Kempten seien rund 650 Personen als sogenannte Minijobber angestellt. Auch sie sollen von der...

  • Kempten
  • 05.11.18
Altenpflege: Margaretha- und Josephinenstift am Adenauerring
2.401×

„Beim Personal geht die Angst um“: Kritik nach Gesprächen über die Zukunft der Mitarbeiter von Margaretha- und Josephinen-Stift in Kempten

Im Margaretha- und Josephinen-Stift wird spätestens zum 31. März 2019 die stationäre Altenpflege geschlossen. Jetzt fanden erste Verhandlungen zwischen Geschäftsleitung und Betriebsrat, unter anderem durch die Gewerkschaft Verdi vertreten, statt. Laut Gewerkschaft legten die Verantwortlichen keine Zahlen offen. Dass die Mitarbeiter nicht mehr bei der Stiftung direkt, sondern einer gGmbH angestellt sind, sei ebenfalls fragwürdig. Vor allem der Zeitpunkt der Schließung hinterlasse einen faden...

  • Kempten
  • 18.08.18
Symbolbild Streik
748×

Gewerkschaft
Real-Mitarbeiter in Kempten und Memmingen streiken

Die Beschäftigten der Warenhauskette „real“ in Kempten und Memmingen streiken am Freitag. Hintergrund ist, dass die Real-Geschäftsführung den Flächentarif des Einzelhandels aufgekündigt und deutschlandweit rund 34.000 Mitarbeiter in eine neue Gesellschaft ausgegliedert hat. Laut Verdi erhalten Mitarbeiter dort bis zu 23 Prozent weniger Geld. Außerdem gelten längere Arbeitszeiten und weniger Zuschläge. Insgesamt wird derzeit an 25 Standorten in Bayern gestreikt. In Memmingen fand um 9 Uhr eine...

  • Kempten
  • 13.07.18
421×

Interview
Polizei-Gewerkschafter Peter Pytlik fordert fürs Präsidium Kempten 200 neue Stellen

Steigende Einsatzzahlen, zunehmende Gewaltbereitschaft gegenüber Beamten und immer öfter Kritik aus der Bevölkerung: Der Druck auf die Polizei hat enorm zugenommen. Hinzu kommt nach den Übergriffen in Köln der Vorwurf, die Beamten würden ihrer Kernaufgabe, für die Sicherheit der Bürger zu sorgen, nicht mehr gerecht. Folge: 'Der Frust bei vielen Beamten ist groß', sagt Peter Pytlik vom Polizeipräsidium Kempten. Der Polizeihauptkommissar ist Personalratsvorsitzender und Vize-Landeschef der...

  • Kempten
  • 06.02.16
257×

Wertediskussion
Gewerkschaften im Allgäu: Flüchtlinge sind willkommen

Was beschäftigt die drei großen Gewerkschaften – Verdi, IG Metall und NGG (Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten) – im Allgäu derzeit? Es ist vor allem eine 'Wertediskussion', sagte Werner Röll, Verdi-Bezirksgeschäftsführer beim Pressegespräch des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) gestern in Kempten. Wertediskussion: Das gelte für den Bereich Gesundheit – nämlich eine 'Zwei-Klassen-Medizin einzudämmen'. Das gelte für die Integration von Flüchtlingen auf dem Arbeitsmarkt. Und das gelte...

  • Kempten
  • 25.01.16
263×

Einkommen
Mitarbeiter der Real-Märkte im Ausstand: Zentrale Streikkundgebung in Kempten

Beschäftigte von Real in Kempten, München und Rosenheim haben sich am Freitag zur zentralen Streikkundgebung in Kempten getroffen. Die Beschäftigten streiken nach Angaben der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi für eine Rückkehr der Real SB Warenhaus GmbH zu einem Tarifvertrag. Im Real-Markt Kempten befanden sich nach Angaben der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi 40 Mitarbeiter im Ausstand, insgesamt hätten sich 200 Mitarbeiter beteiligt. Die Real-Pressestelle hingegen spricht von 25 streikenden...

  • Kempten
  • 18.12.15
10×

Bahn
Lokführer-Gewerkschaft denkt über weitere Streiks nach - auch das Allgäu wäre betroffen

Drohen dem Allgäu in dieser Woche neue Bahnstreiks? Nach dem gestrigen Ende der Streikpause der Lokführer-Gewerkschaft GDL ist das zumindest nicht auszuschließen. Die Gewerkschaft hatte aber angekündigt, im Falle eines Streiks rechtzeitig darüber zu informieren. Somit ist zumindest für heute sicher, dass die Züge normal fahren. Im Laufe des Tages soll über neue Streiks entschieden werden, anscheinend wird sogar über einen viertägigen Streik nachgedacht.

  • Kempten
  • 03.11.14
38×

Gewerkschaft
Verdi ist gegen freie Ladenöffnungszeiten des Allgäuer Einzelhandels

Die Gewerkschaft Verdi ist gegen die Forderung des Einzelhandelsverbands, die Ladenöffnungszeiten frei zu geben. Beschäftigte müssten die Zeche mit noch flexibleren Arbeitszeiten bezahlen, erklärte die Gewerkschaft. Der Chef des Handelsverbands, Josef Sankt Johanser, hatte vorgeschlagen, dass Läden in ganz Deutschland unter der Woche selbst über ihre Öffnungszeiten entscheiden dürfen. Bisher gilt in Bayern laut Gesetz 20 Uhr als Ladenschlusszeit.

  • Kempten
  • 31.10.14

Tag der Arbeit
Gewerkschaft fordert soziales Europa auf Maikundgebung in Memmingen

'Gute Arbeit. Soziales Europa': Der diesjährige Slogan des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) zum Tag der Arbeit am 1. Mai wurde im kleinen Memminger Stadthallen-Saal von Hans Reich in dessen Rede näher beleuchtet. Der Betriebsseelsorger und Vorsitzende der Katholischen Arbeitnehmerbewegung in Kaufbeuren ist auch seit über 40 Jahren Gewerkschaftler. Selbstbewusste Gewerkschaften müssen ihm zufolge Solidarität praktizieren: 'Gewerkschaften sind das stärkste, was wir Arbeitnehmer haben.' Reich...

  • Kempten
  • 01.05.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ