Gewaltprävention

Beiträge zum Thema Gewaltprävention

38×

Gewaltprävention
Landkreis Ostallgäu setzt auf Schulsozialarbeiter

Gewalt an Schulen, sogar unter Grundschülern ist keine Seltenheit. Deshalb will der Landkreis Ostallgäu in nächster Zeit die Schulsozialarbeit ausweiten, um noch mehr Präventionsarbeit zu leisten. Besonders an größeren Schulen will Landrat Johann Fleschhut Sozialarbeiter einsetzen, obwohl er sich vom Freistaat finanziell oft alleine gelassen fühlt. In Marktoberdorf gibt es bereits vier Schulen, die einen Sozialarbeiter beschäftigen, in Buchloe beispielsweise zwei.

  • Marktoberdorf
  • 14.11.13
20×

Kriminalität
Polizisten in Memmingen besonders häufig Opfer von Gewalttaten

Gründe für Gewalt gegen Polizei unklar In Memmingen hat es im Jahr 2011 dreimal so viele Gewaltakte gegen Polizisten gegeben wie im bayerischern Durchschnitt. Dies hat das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West in Kempten gestern bestätigt. Die Gründe dafür sind derzeit aber unklar. Polizisten werden im Dienst immer häufiger Opfer von Gewalt. Die sogenannte Häufigkeitszahl lag in Memmingen bei 168, im bayernweiten Schnitt bei 55. Die tatsächlichen Fälle werden nach Polizeiangaben auf hunderttausend...

  • Kempten
  • 09.08.12
19×

Kriminalität
An Unterallgäuer Schulen geht es nach Angaben der Polizei weitgehend friedlich zu

Gewaltige Ausnahmen Jugendliche, die hemmungslos aufeinander einprügeln, während andere tatenlos zusehen, bewaffnete Schüler, die von Jüngeren 'Schutzgeld' erpressen, oder quasi vor den Augen der Lehrer mit Drogen handeln: Wer nachmittags den Fernseher einschaltet, kennt diese Bilder. Mit der Realität haben sie – zumindest auf den Schulhöfen im Unterallgäu – jedoch wenig gemeinsam, erklärt der Pressesprecher des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West, Christian Owsinski. Zwar hat es...

  • Kempten
  • 02.02.12
34×

Sicherheitswacht
Mit Sicherheitswacht gegen Wegschau-Mentalität

In Buchloe soll es demnächst eine Sicherheitswacht geben. Das bayerische Innenministerium bewilligte für diesen ehrenamtlichen Dienst acht Stellen. Bereits im November hatte sich der Buchloer Stadtrat einstimmig hinter die Initiative des örtlichen Polizeichefs Patrick Weeger gestellt. 'Wir brauchen aber keine Rambo-Typen oder Hifspolizisten, die gerne mal Polizei spielen wollen', betont Weeger. Bei der Sicherheitswacht gehe es vielmehr darum, einen wichtigen Beitrag zum Allgemeinwesen zu...

  • Buchloe
  • 12.01.12
28×

Soziales
Manchmal hilft nur noch die Flucht ins Kaufbeuerer Frauenhaus

Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen werden dringend gesucht – CSU-Abgeordnete Angelika Schorer informiert sich Der Anruf kam am späten Nachmittag: 'Wir sind jetzt da', erfuhr die ehrenamtliche Mitarbeiterin Waltraud Stadel-Hahn. Wenige Minuten später brachte sie Anke (Name geändert) und ihre drei Kinder wie verabredet ins Frauenhaus. Die Familie stand noch unter Schock vom Gewaltausbruch des Vaters am Morgen. "Aber wir waren froh, dass wir hier untergekommen sind", sagt Anke nun, beim Besuch...

  • Kempten
  • 18.10.11
43×

Vortrag
Bayerns Justizministerin Beate Merk sprach in Heimertingen über Ursachen und Eindämmung der Jugendkriminalität

«Das Mitgefühl fehlt» Diese Bilder haben sich in die Erinnerung vieler Menschen eingeprägt: Zwei Jugendliche schlagen im Dezember 2007 in der Münchner U-Bahn grundlos einen 67-jährigen Mann nieder. Sie treten auch noch auf ihn ein, als er bereits am Boden liegt. Der Vorfall wird von einer Überwachungskamera gefilmt. Doch was sind die Gründe für diese «Orgie blindwütiger Gewalt»? Dieser Frage ging die bayerische Justizministerin Beate Merk bei einem Vortrag zum Thema «Jugendkriminalität» in...

  • Memmingen
  • 14.09.11

Buchloe
«Gewalt ist was für Schwächlinge»

Angesichts einiger Ereignisse der jüngsten Vergangenheit, wie das Schulmassaker in Winnenden oder die Prügelattacke auf einen Geschäftsmann in München, organisiert das Gesundheitsamt Lesungen an Schulen, die unter dem Thema «Gewalt ist was für Schwächlinge» stehen. Wahrscheinlich prominentester Unterstützer der Aktion ist der Schauspieler Olaf Krätke, der in Michael «Bully» Herbigs Film «Wickie und die starken Männer» den Greisen Urobe spielt. Am Freitagvormittag war er zu Besuch in der...

  • Kempten
  • 12.12.09

Obergünzburg
Gewalt etwas entgegensetzen

«Gewalt ist was für Schwächlinge.» Unter dieses Motto stellte der Schauspieler Olaf Krätke sein Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern ab der 7. Klasse in der Volksschule Obergünzburg. Denn, so der Referent, die Täter, die andere Menschen beleidigten, erniedrigten und körperliche Gewalt gegen sie anwendeten, griffen immer nur Schwächere an, bewaffneten sich oder treten in Gruppen auf, um so die Überlegenen zu sein. Sie hätten nicht den Mut, sich den Problemen zu stellen, die sie mit sich...

  • Kempten
  • 24.11.09
21×

Buchloe / Ostallgäu
Schützen und Jäger öffnen Waffenschränke

«Wir Jäger haben uns nichts vorzuwerfen, unterschreiben aber freiwillig unangemeldete Kontrollen», sagte Hermann Koch, Vorsitzender des Jagdschutz- und Jägerverbandes Füssen beim Runden Tisch zum Thema Gewaltprävention an Schulen. Gegen Vorurteile gegenüber Sportschützen und Jägern wandte sich auch Landrat Johann Fleschhut, der das Treffen in der Marktoberdorfer Realschulaula nach dem Amoklauf im württembergischen Winnenden einberufen hatte.

  • Kempten
  • 03.07.09
16×

Kaufbeuren / Ostallgäu
Schützen öffnen Waffenschränke

Freiwillig akzeptieren die beiden Schützenverbände Kaufbeuren/Marktoberdorf und Ostallgäu (mit insgesamt rund 7400 Mitgliedern) sowie die Jagdvereinigungen Kaufbeuren, Marktoberdorf und Füssen, dass sie sich künftig unangemeldet in die Waffenschränke schauen lassen wollen. Das ist das Ergebnis eines Runden Tisches, den Landrat Johann Fleschhut nach dem Amoklauf im württembergischen Winnenden in der Marktoberdorfer Realschulaula einberufen hatte.

  • Kempten
  • 03.07.09
11×

Marktoberdorf / Ostallgäu
Ostallgäuer Schützen und Jäger öffnen Waffenschränke

«Wir Jäger haben uns nichts vorzuwerfen, unterschreiben aber freiwillig unangemeldete Kontrollen», sagte Hermann Koch, Vorsitzender des Jagdschutz- und Jägerverbandes Füssen beim Runden Tisch zum Thema Gewaltprävention an Schulen. Gegen Vorurteile gegenüber Sportschützen und Jägern wandte sich auch Landrat Johann Fleschhut, der das Treffen in der Marktoberdorfer Realschulaula nach dem Amoklauf im württembergischen Winnenden einberufen hatte.

  • Kempten
  • 27.06.09

Marktoberdorf / Ostallgäu
Jäger und Schützen öffnen Waffenschränke

«Wir Jäger haben uns nichts vorzuwerfen, unterschreiben aber freiwillig unangemeldete Kontrollen», sagte Hermann Koch, Vorsitzender des Jagdschutz- und Jägerverbandes Füssen beim Runden Tisch zum Thema Gewaltprävention an Schulen. Gegen Vorurteile gegenüber Sportschützen und Jägern wandte sich auch Landrat Johann Fleschhut, der den Runden Tisch in der Marktoberdorfer Realschulaula anlässlich des Amoklaufs im württembergischen Winnenden einberufen hatte.

  • Kempten
  • 26.06.09
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ