Gewässer

Beiträge zum Thema Gewässer

Die drei Männer stehen im Verdacht, falsch getankten Sprit in der Iller entsorgt zu haben.
3.680×

Ermittlungen
Auto falsch betankt: Männer sollen Sprit in der Iller in Kempten entsorgt haben

Drei Männer stehen im Verdacht, die Iller am Freitagabend im Bereich Rosenau mit abgelassenem Sprit verunreinigt zu haben. Das Auto wurde im Zuge der Ermittlungen sichergestellt. Im Bereich Rosenau soll zunächst starker Benzingeruch wahrgenommen worden sein. Auf Höhe der Füssener Straße / Lenzfrieder Straße stellten die Beamten ebenfalls einen Ölfilm auf der Iller fest. Bei der Ursachensuche stieß die Polizei auf drei Männer im Alter von 32, 33 und 52 Jahren. Sie sollen ersten Ermittlungen nach...

  • Kempten
  • 02.09.19
55×

Ölspur
Gewässerverunreinigung in Steibis

Eine Spaziergängerin teilte am Sonntagnachmittag eine Ölspur auf der Zufahrtsstraße Sägmühle im Bereich Steibis mit. Bei der anschließenden Nachschau an einem Zufluss zum Stegenbach wurde eine stark nach Mineralöl riechende Flüssigkeit auf dem Bachwasser bemerkt. Über die Oberflächenentwässerung kam vermutlich Dieselkraftstoff in das Gewässer. Diesen hatte vermutlich ein Fahrzeug auf der Straße Sägmühle verloren. Die Freiwillige Feuerwehr Steibis wurde alarmiert und errichtete eine Ölsperre im...

  • Oberstaufen
  • 27.11.17
104×

Gewässerverunreinigung
Landwirt vergisst Füllschlauch abzuhängen: Gülle läuft in Karbach bei Wangen

Mehrere tausend Liter Gülle sind am Montagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, auf einem Hof in der Nähe von Leupolz aus einem Güllebecken ausgelaufen und in einen angrenzenden Zufluss des Karbach geflossen. Ein Landwirt hatte nach dem Befüllen eines Güllefasses wohl vergessen, den Füllschlauch abzuhängen und beim Wegfahren den Schieber des Beckens abgerissen. Durch einen Holzpfahl konnte das Loch im Becken wieder verschlossen werden. Die gegen 17.30 Uhr verständigte Feuerwehr Wangen, die mit 30 Mann...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 28.02.17
20×

Rettungsaktion
Frau im eiskalten Stadtweiher in Kempten gemeldet

Am Dienstagmorgen ging bei der Integrierten Leitstelle Allgäu ein Notruf über eine Frau ein, welche bei eiskalten Temperaturen im Stadtweiher Im Allmey gesichtet wurde. Beim Eintreffen der Rettungskräfte war die 32-jährige Frau gerade wieder dabei von selbst aus dem Wasser zu gehen. Die stark Unterkühlte wurde durch den Rettungsdienst ins Klinikum Kempten gebracht, Lebensgefahr bestand nicht. Am Einsatz waren neben der örtlichen Polizeiinspektion Kempten Kräfte des Rettungsdienstes im Einsatz....

  • Kempten
  • 13.01.15
29×

Verdacht
Unbekannte verunreinigen Gewässer in Fischen mit Fischköpfen

Bereits am Donnerstag, 11.08.2014, meldete sich ein Kurgast bei der Verwaltungsgemeinschaft Hörnergruppe und teilte sinngemäß mit, dass er auf Höhe einer Brücke Richtung Fischen/Au in einem Bach 13 bis 15 Fischköpfe habe schwimmen sehen. Da er keinen Fischereiaufseher oder ähnliche Beobachtungen erkennen konnte, wollte er diese unappetitliche Angelegenheit der Gemeinde melden. Mittlerweile wurden Nachforschungen wegen Verdacht der Fischwilderei aufgenommen. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen...

  • Oberstdorf
  • 16.09.14
52×

Verschmutzung
Gewässerverunreinigung durch Gülle bei Dietmannsried

Wie der Polizei Kempten erst gestern bekannt wurde, kam es in der vergangenen Woche im Gemeindegebiet von Dietmannsried zu einer Gewässerverunreinigung. Nach landwirtschaftlichen Arbeiten wurde die stark verschmutzte Straße vom verursachenden Landwirt mit Wasser abgespült. Hierzu nutzte er sein Güllefass, wodurch auch Güllereste in einen nahegelegenen Bach flossen. Wie die Untersuchungen des Wasserwirtschaftsamtes ergaben, wurde das Gewässer stark mit Gülle belastet. Deshalb wurde bei der...

  • Altusried
  • 12.11.13
61×

Umwelt
Bohr- und Zementwasser verunreinigt Bach bei Bad Hindelang

Gestern, gegen 13.00 Uhr, wurde der Polizei Sonthofen durch eine Anliegerin mitgeteilt, dass im 'Wildbach' tote Fische treiben würden. Die Beamten stellten oberhalb der Brücke eine Einleitung weißer Flüssigkeit fest. Diese Spur konnte letztlich bis zur Straßenbaustelle der B308 am Jochpass zurückverfolgt werden. Dort hatten Bauarbeiter offensichtlich nicht bemerkt, dass austretendes Bohr- und Zementwasser in starker Konzentration unkontrolliert den Hang hinunter abgeflossen war. Die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 06.11.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ