Gesundheitsministerium

Beiträge zum Thema Gesundheitsministerium

Bernhard Pohl, Landtagsabgeordneter der Freien Wähler aus Kaufbeuren (Archivbild)
2.602× 1

Brief aus Kaufbeuren an Holetschek
Landtagsabgeordneter Pohl: Neue Quarantäne-Bestimmung "kann ganze Krankenhäuser lahmlegen"

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat kürzlich die Quarantänebestimmungen beim Auftreten von Corona-Fällen geändert. Demnach wird jetzt nicht mehr zwischen "Kontaktperson 1" und "Kontaktperson 2" unterschieden. Es gibt nur noch die "enge Kontaktperson". Eine solche "enge Kontaktperson" ist man, wenn man sich länger als zehn Minuten mit einer corona-infizierten Person in einem Raum aufgehalten hat, unabhängig von Raumgröße, konkretem Abstand und dem Tragen einer Maske. Der Kaufbeurer...

  • Kaufbeuren
  • 23.04.21
Bei Personen unter 60 Jahren, die ihre Erstimpfung mit AstraZeneca bekommen haben, soll die Zweitimpfung mit einem anderen Impfstoff erfolgen. (Impfen-Symbolbild)
4.262×

Coronavirus
Erstimpfung mit AstraZeneca? So geht es jetzt für unter 60-Jährige weiter

Der Impfstoff des Herstellers AstraZeneca soll nach Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) nur noch bei über 60-Jährigen eingesetzt werden. Knapp zwei Wochen nach der Entscheidung steht nun fest, wie es mit Personen unter 60 Jahren weitergeht, die ihre Erstimpfung mit AstraZeneca bekommen haben.  Zweitimpfung soll mit anderem Impfstoff erfolgen Am Dienstag haben die Beteiligten der Gesundheitsministerkonferenz (GMK) beschlossen, dass die Zweitimpfung bei AstraZeneca-Erstgeimpften unter...

  • 14.04.21
Bis Anfang Mai sollen 20 Prozent der Bayerischen Bevölkerung die Erstimpfung gegen das Coronavirus erhalten haben. Das teilte Ministerpräsident Markus Söder auf einer Pressekonferenz am Dienstag nach dem bayerischen Corona-Impfgipfel mit. (Archivbild)
5.692× Video

Coronavirus
Söder: "Bis Anfang Mai sollen 20 Prozent der Bevölkerung in Bayern die Erstimpfung erhalten"

Bis Anfang Mai sollen 20 Prozent der Bayerischen Bevölkerung die Erstimpfung gegen das Coronavirus erhalten haben. Das teilte Ministerpräsident Markus Söder auf einer Pressekonferenz am Dienstag nach dem bayerischen Corona-Impfgipfel mit. Aktuell haben bereits elf Prozent der Bayern eine Impfung bekommen. Bis jetzt hat der Freistaat 2,7 Millionen Impfdosen erhalten, von denen insgesamt 2,2 Millionen verimpft worden sind, so Söder. Bis zum 2. Mai rechnet der Ministerpräsident mit der Lieferung...

  • 30.03.21
Wird Memmingen Modellstadt für das "Tübinger Modell" im Kampf gegen die Corona-Pandemie? (Symbolbild Rathaus)
2.042× 3

Gibt es bald Lockerungen in der Coronapandemie?
"Tübinger Modell": Auch Memmingen bewirbt sich

Nach Lindau, Kempten und Marktoberdorf bewirbt sich jetzt auch die Stadt Memmingen für das Projekt "Tübinger Modell". Städte und Gemeinden in ganz Deutschland reichen ihre Hygienekonzepte ein, um für ihre Stadt wie in Tübingen teilweise Lockerungen und Öffnungen im Rahmen der Corona-Pandemie zu erreichen. Sowohl Kanzlerin Merkel als auch Bayerns Ministerpräsident haben solche Projekte in einzelnen Städten in Aussicht gestellt. Grenzregion, Kultur, HygieneregelnMemmingens Oberbürgermeister...

  • Memmingen
  • 26.03.21
"SORMAS": Eine App soll in Bayern die Kontakt-Nachverfolgung unterstützen. (Symbolbild)
271×

"SORMAS" soll im Kampf gegen Corona helfen
App zur Kontaktdatenerfassung: Einheitliche Lösung für ganz Bayern geplant

Apps zur Kontaktnachverfolgung sind bei weiteren Lockerungsschritten nützliche Helfer und können die Arbeit der Gesundheitsämter erleichtern. Voraussetzung ist, dass entsprechende Schnittstellen zu dem dort verwendeten Programm "SORMAS" eingerichtet sind. Landrat Elmar Stegmann hatte in den vergangenen Tagen immer wieder eine einheitliche Lösung für ganz Bayern gefordert. Wie das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Soziales nun den Kreisverwaltungen mitgeteilt hat, wird das...

  • Lindau
  • 25.03.21
SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach wünscht sich "eine liebevolle Frau" an seiner Seite.
975×

"bin nicht der Nerd, für den mich manche halten"
SPD-Politiker Karl Lauterbach "möchte nicht den Rest des Lebens Single bleiben"

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach ist Single. Das möchte er aber nicht den Rest seines Lebens bleiben, wie er nun zugibt. Einer der derzeit bekanntesten Corona-Experten des Landes ist SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach (58). Er arbeitet sehr viel und wünscht sich mehr Privatleben. Im Interview mit der "Bunte" offenbart er: "Ich möchte tatsächlich nicht den Rest des Lebens Single bleiben".  Viele Politiker sind einsamEinsam fühle er sich aber "ganz und gar nicht", wie er weiter erzählt....

  • 24.03.21
Gesundheitsministerkonferenz empfiehlt Fortsetzung der Impfungen mit Astrazeneca ab 19. März (Symbolbild)
1.073× 5

Aufklärung über Risiken und Nebenwirkungen
Impfungen mit AstraZeneca werden ab Freitag fortgesetzt

Am Donnerstagnachmittag hat sich die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) für das weitere Impfen mit dem AstraZeneca Vakzin ausgesprochen. Bei der Gesundheitsministerkonferenz (GMK) am Donnerstagabend wurde diese Entscheidung einstimmig begrüßt den Corona-Impfstoff weiter zu verwenden.  Impfwillige können ab Freitag weiter mit AstraZeneca geimpft werden "Die Impfungen sollen ab dem 19. März fortgesetzt werden. Alle Impfwilligen sollen über alle möglichen Risiken und Nebenwirkungen...

  • 19.03.21
Gesundheitsminister Holetschek verkündet: "Impfrekord in Bayern!" (Symbolbild)
3.125× 8 1

Knapp 50.000 Impfungen an einem Tag
Gesundheitsminister Holetschek verkündet: "Impfrekord in Bayern!"

Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek freut sich: Fast 47.000 Impfungen habe man in Bayern am Donnerstag durchgeführt - ein neuer Rekord. Holetschek: "Das zeigt uns: Der Impfturbo kommt inzwischen richtig auf Touren. Ich bin optimistisch, dass wir mit unserer neuen Impfallianz mit Ärzten, Apothekern und Impfzentren in den kommenden Monaten noch ein oder zwei Gänge höher schalten werden." Bayern auf Platz 2 bei den ImpfungenInsgesamt wurden laut Gesundheitsministerium in den letzten...

  • 13.03.21
Ab April sollen auch Hausärzte Corona-Impfungen durchführen. (Symbolbild)
1.220×

Bürokratie abbauen
Gesundheitsminister Holetschek: Corona-Impfung ab Anfang April beim Hausarzt möglich

Ab Anfang April sollen auch Hausärzte Corona-Impfungen durchführen dürfen. Das gab Klaus Holetschek (CSU), Vorsitzender der Gesundheitsministerkonferenz am Montagabend bei ARD extra bekannt. "Für uns ist es wichtig, dass wir die Ärzte bald ins System einbeziehen", so der bayerische Gesundheitsminister. Die Impfzentren sollen erhalten bleiben. Die Hausärzte sollen zusätzlich Impfen. Corona-Impfung durch Hausärzte: Bürokratie abbauenDas System müsse vereinfacht werden, um Ärzte zu gewinnen....

  • 09.03.21
Corona-Impfung (Symbolbild)
1.221×

"Eil-Petition" eingereicht
Arzt ist sich sicher: So könnten mit dem vorhandenen Impfstoff mehr Menschen geimpft werden

In Deutschland schreiten die Impfungen gegen das Corona-Virus eher schleppend voran. Ein Neu-Ulmer Arzt hat jetzt eine Petition eingereicht, um das Wegwerfen von Impfstoff-Resten zu verhindern. Seiner Meinung nach könnten aus den vorhandenen Impf-Ampullen mehr Impfungen gewonnen werden.  Mehr Impfstoff = mehr Impfungen? Sechs Impfungen werden momentan aus einer Ampulle von Biontech/Pfizer verabreicht. Für den Arzt Dr. Christian Kröner aus Neu-Ulm, der auch in einem Impfzentrum arbeitet, ist das...

  • 09.03.21
Neue Corona-Regelungen ab 8. März: was gilt im Oberallgäu? (Symbolbild).
20.961×

Neue Corona-Regelungen
Inzidenzwert unter 50: Was gilt ab Montag im Landkreis Oberallgäu?

Im Landkreis Oberallgäu liegt die 7-Tage-Inzidenz seit einigen Tagen unter 50. Deshalb greifen gemäß der neuen "12. Bayerischen Infektionsschuztmaßnahmenverordnung", die Gesundheitsminister Klaut Holetschek herausgegeben hat, und der Bekanntmachung seines Ministeriums am Montag, 8. März folgende Regelungen: Stabile 7-Tage-Inzidenz unter 50:(Quelle: Landratsamt Oberallgäu) Öffnung des Einzelhandels mit einer Begrenzung auf einen Kunden je 10 m2 für die ersten 800 m2 Verkaufsfläche und darüber...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 08.03.21
Was gilt ab Montag in den Landkreisen und Städten mit einem Inzidenzwert zwischen 50 und 100? (Symbolbild)
18.888× 2 Bilder

Neue Regelungen
Was gilt ab Montag in den Landkreisen mit einem Inzidenzwert von 50 bis 100?

Über das Wochenende stieg der Inzidenzwert im Ostallgäu, in den kreisfreien Städten Kaufbeuren und Memmingen auf über 60. Damit gilt nach der neuen 12. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (und einer aktuellen Bekanntmachung) des Bayerischen Gesundheitsministeriums für den Landkreis und die Städte der Inzidenzbereich von 50 bis 100. Dadurch treten in eingeschränktem Umfang Lockerungen ein. Folgende Regelungen treten ab Montag, 8. März 2021 in Kraft: (Quelle: Stadt Memmingen,Kaufbeuren und...

  • 08.03.21
Senioren in einem Impfzentrum (Symbolbild)
1.823×

Holetschek: "besonders leichter Zugang zur Impfung"
Leichtere Impfanmeldung: Kartenaktion in Bayern für Über-80-Jährige

Sich digital zur Impfung anmelden: Viele ältere Menschen haben damit Schwierigkeiten, sind teilweise von der digitalen Technik überfordert oder haben überhaupt keinen Zugang dazu. Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek will jetzt den Über-80-Jährigen den Zugang zur Impfung erleichtern - mit einer Kartenaktion. Karte ausfüllen und zurückschicken"Das Gesundheitsministerium verschickt ab dem 18. Februar an alle bayerischen Landkreise und kreisfreien Städte Karten, mit denen sich Menschen...

  • 17.02.21
"Rund 98.000 Heimbewohner haben eine Erstimpfung erhalten, das sind mehr als drei Viertel der Bewohner. Eine Zweitimpfung – und damit den vollen Immunschutz – haben schon rund 65.000 Bewohnerinnen und Bewohner, also mehr als die Hälfte", teilt Bayerns Gesundheits- und Pflegeminister Klaus Holetschek mit.
2.279×

Gesundheitsminister optimistisch
Mehr als jeder zweite Bewohner in bayerischen Alten-und Pflegeheimen gegen Corona geimpft

Seit Ende Dezember haben die Mobilen Impfteams in Bayern in 98 Prozent der Alten- und Pflegeheime Erstimpfungen verabreicht (Stand: 11. Februar 2021). "Rund 98.000 Heimbewohner haben eine Erstimpfung erhalten, das sind mehr als drei Viertel der Bewohner. Eine Zweitimpfung – und damit den vollen Immunschutz – haben schon rund 65.000 Bewohnerinnen und Bewohner, also mehr als die Hälfte", teilt Bayerns Gesundheits- und Pflegeminister Klaus Holetschek mit.  Demnach zeigt er sich optimistisch, "dass...

  • Kempten
  • 15.02.21
Mit Ausnahme der Stadt Memmingen entfällt im gesamtem Allgäu ab Montag die nächtliche Ausgangsperre. (Coroanvirus-Symbolbild).
14.155× 6

Coronavirus
Mit Ausnahme von Memmingen: Keine nächtliche Ausgangssperre mehr im Allgäu

Vergangene Woche hat der Freistaat Bayern Lockerungen der nächtlichen Ausgangssperre beschlossen. Seit Montag gelten die neuen Regeln. Mit Ausnahme der Stadt Memmingen entfällt daher im gesamten Allgäu ab Montag die nächtliche Ausgangsperre.  Wann gilt die nächtliche Ausgangssperre? Die nächtliche Ausgangssperre entfällt in Landkreisen und kreisfreien Städten, die seit mindestens sieben Tagen eine Inzidenz von unter 100 aufweisen. Dagegen gilt die Ausgangssperre in allen Landkreisen und...

  • Memmingen
  • 15.02.21
Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek besuchte das Memminger Impfzentrum.
4.896× 22 1 3 Bilder

Besuch im Impfzentrum Memmingen
Gesundheitsminister Holetschek über Corona-Lockerungen: "Termin zu nennen, wäre falsch"

Der Bayerische Gesundheitsminister Klaus Holetschek hat am Donnerstag das Impfzentrum in Memmingen besucht. Neben dem Minister waren auch der Unterallgäuer Landrat Alex Eder und Memmingens Oberbürgermeister Manfred Schilder vor Ort. Bei dem Termin wurde auch der neue Impfbus der Stadt Memmingen vorgestellt. Impfbus soll zu den Menschen kommen Mit dem Impfbus sollen Menschen geimpft werden, die nicht mobil genug sind, um ins Testzentrum gehen zu können. Das betrifft etwa Personen im Betreuten...

  • Memmingen
  • 30.01.21
Märkte in Bayern dürfen wieder ihr gesamtes Sortiment anbieten. (Symbolbild)
7.333×

Ministerium ändert Vorgaben
Märkte in Bayern dürfen wieder ihr gesamtes Sortiment anbieten

In zwei Urteilen hat das Verwaltungsgericht Augsburg das Verkaufsverbot von Non-Food-Artikeln in den Feneberg-Filialen in Kempten und Memmingen gekippt. Nun hat das Bayerische Gesundheitministerium reagiert und seine Vorgaben für Geschäfte geändert, die auch während des Lockdowns geöffnet haben.  Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, dürfen große Lebensmittelhändler und Drogeriemärkte in Bayern ab sofort wieder ihr gesamtes Sortiment verkaufen. Allerdings dürfen die Märkte keine Waren...

  • Kempten
  • 29.01.21
Markus Söder (CSU), Parteivorsitzender und Ministerpräsident von Bayern.
10.495×

Corona-Maßnahmen
Söder: Keine allgemeine Impfpflicht - FFP2-Maskenpflicht im ÖPNV und Geschäften

Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat sich am Dienstag in einer Pressekonferenz klar gegen eine allgemeine Impfpflicht gegen das Coronavirus ausgesprochen. Zur Debatte stellen möchte Söder allerdings eine begrenzte Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen, wie etwa für Arbeitnehmer in Alten- und Pflegeheimen. Das habe bereits der Deutsche Ethikrat angeregt. Insgesamt bereite ihm die Impfbereitschaft Sorge, die zwar in der Theorie hoch sei, sich praktisch allerdings relativiere. Söder...

  • 12.01.21
Klaus Holetschek, demnächst Bayerischer Gesundheitsminister
6.075× 7 1 Video

Huml wechselt in die Staatskanzlei
Allgäuer Klaus Holetschek wird neuer Bayerischer Gesundheitsminister

Der Unterallgäuer Landtagsabgeordnete Klaus Holetschek (CSU) wird neuer Bayerischer Gesundheitsminister. Der 56-Jährige löst Melanie Huml ab, die in die Staatskanzlei wechselt. Das hat der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder am Mittwoch bekanntgegeben. Holetschek übernimmt Humls Posten Im August war Holetschek vom Bau- und Verkehrsministerium ins Gesundheitsministerium gewechselt, um als Staatssekretär Melanie Huml zu unterstützen. Jetzt übernimmt er deren Posten. Holetschek habe sich in...

  • 06.01.21
Seit dieser Woche gibt es in Bayern die sogenannte "Schnelle Einsatzgruppe Pflege". (Symbolbild)
1.015× 5

Scharfe Kritik von Pflege-Verbänden
Neue staatliche Einsatzgruppe in Pflegeheimen: "Pflegeheim-Polizei"?

Seit dieser Woche gibt es in Bayern die sogenannte "Schnelle Einsatzgruppe Pflege". Laut Bayerns Gesundheitsstaatssekretär Klaus Holetschek soll die Einsatzgruppe die Alten- und Pflegeheime bei einem Corona-Fall unterstützen und einen größeren Ausbruch verhindern. Demnach wird die neue Einsatzgruppe bereits bei einem einzigen Corona-Fall in einem Pflegeheim aktiv. Neben beraterischen Tätigkeiten soll die Einsatzgruppe die Pflegeheime auch kontrollieren.  "Pflegeheim-Polizei": scharfe Kritik von...

  • 23.12.20
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn: Laut Medienberichten mit dem Corona-Virus infiziert.
5.806× 2

In Quarantäne
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn mit Corona infiziert

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich mit dem Corona-Virus angesteckt. Das berichten mehrere Medien (unter anderem n-tv) und berufen sich auf Informationen des Gesundheitsministeriums. Spahn ist demnach positiv auf das Coronavirus getestet worden und befindet sich jetzt in häuslicher Isolation. Bisher soll er lediglich Erkältungssymptome gezeigt haben.

  • 21.10.20
Tourismus (Symbolbild).
7.756× 2

Beherbergungsverbot
Wichtig für Allgäuer Hoteliers: Das sind die innerdeutschen Risikogebiete

Die Bayerische Gesundheitministerin Melanie Huml hat im Zusammenhang der Beherbergungsverbote in Bayern eine aktualisierte Liste der innerdeutschen Risikogebiete bekannt gegeben. Ab Samstag, 10. Oktober, gilt damit ein Beherbergungsverbot für Reisende aus folgenden Städten und Landkreisen: Stadt BerlinStadtgemeinde BremenKreisfreie Stadt Frankfurt am MainKreisfreie Stadt OffenbachKreisfreie Stadt HammKreisfreie Stadt HerneKreisfreie Stadt RemscheidLandkreis EsslingenLandkreis...

  • 09.10.20
Tourismus (Symbolbild).
7.199×

Beherbergungsverbot
Reisende aus Corona-Hotspots dürfen nicht mehr in bayerischen Hotels übernachten

Wer aus einem deutschen Risikogebiet kommt, darf ab Donnerstag nicht mehr in bayerischen Hotels und Ferienhäusern übernachten. Das hat das bayerische Gesundheitsministerium am Mittwoch beschlossen. Ausgenommen von dem Verbot sind Personen, die einen negativen Coronatest vorweisen können. Der Test darf höchsten 48 Stunden alt sein. Diese Frist beginnt, sobald man das Ergebnis erhalten hat. Corona-Risikogebiete in DeutschlandAls Risikogebiet gelten Regionen, in denen die Zahl der Neuinfektionen...

  • 08.10.20
Der Unterallgäuer Klaus Holetschek (CSU), bisher Bau- und Verkehrsstaatssekretär, wechselt zur Unterstützung von Ministerin Melanie Huml ins Bayerische Gesundheitsministerium.
2.626× 1

Unterstützung für Huml
Unterallgäuer Klaus Holetschek wechselt ins Gesundheitsministerium

Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder baut wegen der Panne bei den Corona-Tests von Reiserückkehrern sein Kabinett um. Der Unterallgäuer Klaus Holetschek (CSU), bisher Bau- und Verkehrsstaatssekretär, wechselt zur Verbesserung des Pandemie-Krisenmanagements ab Donnerstag, 20. August unbefristet in das bayerische Gesundheitsministerium, heißt es in einer Mitteilung des Ministeriums. Der Jurist soll demnach die wegen der Panne massiv in die Kritik geratene Gesundheitsministerin Melanie...

  • Memmingen
  • 20.08.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ