Gesundheit

Beiträge zum Thema Gesundheit

Lokales
Coronavirus im Westallgäu: die aktuelle Lage (Symbolbild)
Video

Coronavirus-Überblick
Coronavirus im Westallgäu: die aktuelle Lage

Sonntag, 5. April:  Update 18:35 Uhr:  Auf der Insel Lindau und am Grenzübergang Lindau-Zech war am Sonntag aufgrund der Ausgangsbeschränkung nicht viel los.  Samstag, 4. April: Update 07:39 Uhr Wie die Allgäuer Zeitung berichtet ist bereits am Montag ein 85-jähriger Lindauer am Coronavirus gestorben. Bekannt wurde das erst jetzt. Donnerstag, 2. April:  Update 18:15 Uhr: Der Leutkircher Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle appelliert in einer Video-Botschaft an die Leutkircher...

  • Lindau
  • 05.04.20
  • 50.061× gelesen
Lokales
Coronavirus (Symbolbild)

Coronavirus
Warum Institutionen keine Zahlen über genesene Corona-Patienten nennen

Häufig wird in den sozialen Medien oder auf den Corona-Hotlines die Frage gestellt, warum es keine Angaben über bereits genesene Corona-Patienten gibt. Diese Frage beantwortet das Robert-Koch-Institut (RKI) auf ihrer Internetseite. Demnach werden offiziell keine Daten darüber erhoben, ob ein Patient wieder genesen ist. Das sei gesetzlich auch nicht vorgesehen. "Das würde die ohnehin knappen Ressourcen des Öffentlichen Gesunheitsdienstes (ÖGD) unnötigerweise belasten", schreibt das RKI. Denn...

  • Lindau
  • 01.04.20
  • 5.028× gelesen
Lokales
Coronavirus (Symbolbild)

Corona-Fälle in Leutkircher Kinderarztpraxis
Schnelle Abstimmungen zwischen Stadt Leutkirch, Gesundheitsamt und niedergelassenen Ärzten

Durch die aktuellen Corona-Fälle in einer Leutkircher Kinderarztpraxis kam es teilweise zu einer Verunsicherung in der Leutkircher Bevölkerung. Um hier schnell zu handeln gab es bereits am Donnerstag eine Besprechung im Leutkircher Rathaus. Dr. Michael Föll, Leiter des Gesundheitsamtes im Landkreis Ravensburg betonte dabei, dass ein enger Austausch mit der Leutkircher Kinderarztpraxis bestehe und alle notwendigen Maßnahmen getroffen wurden. Dr. Föll konnte beim Landesgesundheitsamt...

  • Leutkirch
  • 27.03.20
  • 5.459× gelesen
Lokales
v.l.n.r.: Landrat Elmar Stegmann und Dr. Krischan Rauschenbach vor dem neu eingerichteten Corona-Zelt in Lindau.

Entlastung
Ärzte richten Corona-Zelt in Lindau ein

In Zusammenarbeit mit der Asklepios Klinik Lindau und dem Landratsamt haben Lindauer Ärzte ein Corona-Zelt für Betroffene eingerichtet. Laut einer Pressemitteilung des Landratsamtes steht das Zelt auf einem Parkplatz an der Friedrichshafener Straße gegenüber der Asklepios Klinik Lindau. Demnach hätten die Ärzte mit dem Zelt ab sofort eine Alternative für "leichtere" Corona-Fälle, sodass sich die Krankenhäuser "mit voller Kraft" auf die schwer Erkrankten konzentrieren können.  Getestet wird...

  • Lindau
  • 27.03.20
  • 4.465× gelesen
Lokales
Wegen des Coronavirus’ schließt der Tierschutzverein des Landkreises Lindau das Tierheim für mindestens vier Wochen.

Coronavirus
Aus Schutz für Mensch und Tier: Lindauer Tierheim schließt für mindestens vier Wochen

Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtete schließt das Lindauer Tierheim vorerst bis zum 16. April. Vor einer Woche traf die Heimleitung diese Entscheidung, um ihre Mitarbeiter zu schützen und die Tiere weiter versorgen zu können. Denn vor allem an den Wochenenden sei im Tierheim ziemlich viel los, meint Petra Meier to Bernd-Seidl, die Vorsitzende des Tierschutzvereins Lindau. "Die Altersstruktur der Besucher ist sehr unterschiedlich – da würden wir diese und unsere Mitarbeiter gefährden.“...

  • Lindau
  • 26.03.20
  • 3.982× gelesen
Lokales
Hände desinfizieren (Symbolbild)

Ausbreitung
Dritter Coronavirus-Fall im Westallgäu: Mann in Wangen erkrankt, Sohn negativ getestet

Nach den beiden Coronavirusfällen im Landkreis Lindau gibt es jetzt eine weitere erkrankte Person im Westallgäu. Das Landratsamt Ravensburg hat bestätigt, dass ein rund 50-jähriger Mann in Wangen im Allgäu am Virus Covid-19 erkrankt ist. Wie die Schwäbische berichtet, soll der Erkrankte Mitte Februar beruflich eine Veranstaltung mit internationalem Publikum in Deutschland besucht haben. Mit leichten Symptomen soll der Mann dann eine Woche in den Urlaub nach Südtirol gefahren sein. Ein Test,...

  • Wangen
  • 05.03.20
  • 48.661× gelesen
Lokales
Wegen der ersten Fälle von Corona-Virus im Landkreis Lindau gaben Landrat Elmar Stegmann (Mitte), der Leiter des Gesundheitswesens beim Landratsamt Michael Bauerdick (links) und der Geschäftsbereichleiter für den Bereich der öffentlichen Sicherheit und Ordnung Erik Jahn (rechts) eine Pressekonferenz.
Video

In Südtirol Urlaub gemacht
Erste Fälle von Coronavirus im Westallgäu: Lindauer Familienvater erkrankt und Jugendliche (15) positiv getestet

Wie das Landratsamt Lindau mitteilt, gibt es im Westallgäu zwei bestätigte Fälle einer Infektion mit dem Corona-Virus. Beide Infizierte, ein Mann Mitte 40 und eine Jugendliche, hätten demnach Urlaub in Südtirol gemacht. Der Mann war nach seiner Rückkehr aus dem Urlaub wegen Grippe-Beschwerden zu seinem Hausarzt gegangen. Dieser nahm eine Probe und das Labor bestätigte eine Erkrankung mit dem COVID-19.  Daraufhin nahm man auch von weiteren Familienmitgliedern Abstriche. Die Labortest laufen...

  • Lindau
  • 04.03.20
  • 77.748× gelesen
Lokales
Coronavirus: Der Lindauer Landrat Elmar Stegmann mit Ärzten im Gespräch.

Vorbereitet
Coronavirus: Landratsamt Lindau und Vertreter der Ärzte und Kliniken stimmen sich ab

„Wir möchten für den Fall einer Infektion mit dem Coronavirus im Landkreis Lindau gerüstet sein“, so Landrat Elmar Stegmann. Er hatte deshalb Vertreter der Ärzteschaft und Kliniken sowie dem Rettungsdienst zu einer Besprechung zusammengerufen. Noch gibt es im Landkreis Lindau und in den umliegenden Regionen nach wie vor keine bestätigte Infektion mit dem Coronavirus. „Allerdings bestehen bei Patientinnen und Patienten starke Unsicherheiten, gerade jetzt nach den Ferien, wo viele in Italien im...

  • Lindau
  • 28.02.20
  • 8.480× gelesen
Polizei

Gesundheitliche Gründe
Stiefvater von Kalinka in Frankreich aus Haft entlassen

Der Stiefvater von Kalinka, die 1982 in Lindau ums Leben kam, ist in Frankreich aus dem Gefängnis freigelassen worden. Das berichtet der Bayerische Rundfunk. Demnach werde der 84-jährige Stiefvater in eine Gesundheitseinrichtung verlegt. Hintergrund: Die 14-jährige Kalinka wurde 1982 tot in der Wohnung ihres Stiefvaters in Lindau gefunden. In Deutschland wurden die Ermittlungen gegen den Stiefvater eingestellt. Doch  der leibliche Vater Kalinkas verschleppte den Stiefvater nach Frankreich,...

  • Lindau
  • 21.02.20
  • 1.376× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Gesundheitsgefährdung
Bitte keine Schwäne füttern: Am Köchlinweiher in Lindau droht eine Rattenplage

Eigentlich meinen es die Menschen nur gut, doch das Füttern von Schwänen und Enten hat auch negative Folge. Die Stadt Lindau fordert deshalb, die Wasservögel nicht mehr zu füttern. Der Grund: Die Essensreste locken auch Schädlinge an, vor allem Ratten. Derzeit sind sowohl der Uferbereich des Köchlinweihers als auch angrenzende Grundstücke von einem gestiegenen Rattenbefall betroffen. Seit einiger Zeit führt die Stadt Lindau dort Maßnahmen zur Bekämpfung der Rattenpopulation durch, heißt es...

  • Lindau
  • 19.02.20
  • 2.027× gelesen
Lokales
Dr. Iris Goldscheider übernimmt die Praxis in Opfenbach.

Medizin
Dortmunderin übernimmt Landarztpraxis in Opfenbach

Beinahe hätte es in der Gemeinde Opfenbach keine Hausarztpraxis mehr gegeben. Die Ärztin Dr. Rita Schuster-Jartym ist vor eineinhalb Jahren in den Ruhestand gegangen. Lange hat sich keine Nachfolge gefunden. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet, übernimmt nun Dr. Iris Goldscheider die Praxis.  Die Medizinerin aus Dortmund hatte in einem Krankenhaus im Ruhrgebiet als Anästhesistin gearbeitet, bevor sie vor 13 Jahren nach Hergensweiler zog. In Lindau leitete sie eine Schmerztherapie-Praxis....

  • Opfenbach
  • 24.01.20
  • 2.196× gelesen
Lokales
Norovirus in Lindauer Kindertagesstätte: Das Gesundheitsamt hat die Einrichtung für mehrere Tage geschlossen. (Symbolbild)

Kinderbetreuung
Lindauer Kita wegen Norovirus geschlossen

Das Lindauer Gesundheitsamt hat die Kindertagesstätte "Am Hoyerberg" geschlossen. Grund ist die Infektion einer Erzieherin mit dem hochansteckenden Norovirus. Wie die Stadt auf ihrer Internetseite mitteilt, bleibt die Kindertagesstätte diese Woche geschlossen. Nicht erkrankte Kinder sollen nicht in anderen Einrichtungen untergebracht werden - dadurch möchte die Stadt eine weitere Ausbreitung des Erregers zu vermeiden.  Das Virusproblem ziehe sich schon einige Wochen hin, so die Stadt auf...

  • Lindau
  • 03.12.19
  • 1.397× gelesen
Lokales
Wolf-Dieter Storl und seine Frau Christine in ihrem Garten. Das Paar schätzt die Heilkräfte der Natur.

Naturheilkunde
Allgäuer Ethnobiologe Wolf-Dieter Storl veröffentlicht neues Buch

In seinem neuesten Buch „Unsere grüne Kraft“ tritt Wolf-Dieter Storl zusammen mit seiner Frau Christine in Erscheinung. „Das Heilwissen der Familie Storl“ ist es überschrieben. Das Paar stellt darin 18 gut zugängliche Pflanzen und ihre Wirkung vor – vom Beinwell bis zum Weißdorn, von der Brennnessel bis zur Schafgarbe. Außerdem beschreibt es „Heilmittel aus der Küche“, vom selbst gemachten Apfelessig bis zum Kohlwickel. Viele Anekdoten schildern, wie den Storls in ihren mittlerweile 30 Jahren...

  • Isny
  • 22.08.19
  • 881× gelesen
Lokales
Archivbild. Auch Gänsen gefällt die Tretanlage in Memmingen.

Umfrage
Wir suchen die schönsten Tretanlagen im Allgäu

Im Allgäu hat fast jeder Ort seine eigene Tretanlage, mancher sogar mehr als eine. Ob in natürlichen Gewässern oder in Kneippbecken: Kneippen ist moderner denn je. Egal ob, versteckt im Wald, mitten im Stadtpark oder auf einem Berg mit toller Aussicht - wir suchen die schönsten Tretanlagen im Allgäu.  Wassertreten ist eine Behandlungsmethode, die auf der Grundlage von Sebastian Kneipp basiert. Dadurch soll der Kreislauf angeregt und die Durchblutung gefördert werden. In dem kaltem Wasser...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 20.06.19
  • 6.565× gelesen
  •  3
Lokales
Symbolbild

Blutkrebs
So können Sie mit einer Stammzellenspende helfen

Alle 16 Minuten erhält in Deutschland ein Patient die Diagnose Blutkrebs. Eine Stammzellenspende kann vielen der betroffenen helfen, wie auch im Fall einer 28-jährigen Memmingerin, die an akuter myeloischer Leukämie erkrankt ist. Für die 28-Jährige wurde inzwischen durch eine Typisierungsaktion der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) ein passender Spender gefunden. Wer darf Stammzellen spenden? "Spenden können alle gesunden Menschen zwischen 18 und 55 Jahren", erklärt Klaus Ludwiczak...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 05.06.19
  • 1.182× gelesen
Lokales
Die nur 0,2 bis 0,4 Millimeter großen Krätzmilben bohren sich unter die Haut.

Gesundheit
Krätze im Landkreis Ravensburg: Kein erhöhtes Infektionsrisiko für den benachbarten Landkreis Lindau

Mehrere Menschen sind Berichten der Augsburger Allgemeinen zur Folge im Landkreis Ravensburg in den letzten Wochen an Krätze erkrankt. Für den benachbarten Landkreis Lindau besteht derzeit wohl kein allgemeines Infektionsrisiko. Wie das Landratsamt Lindau mitteilt, sei es aber dennoch möglich, dass es zum Beispiel in Heimen oder anderen Einrichtungen zu Krätzeerkrankungen kommen kann. Was genau ist Krätze? Bei der Krätze (Scabies) graben sich die weiblichen Milben kurz nach der Infektion in...

  • Lindau
  • 11.02.19
  • 2.341× gelesen
Lokales
Gesundheit und Medizin (Symbolfoto)

Versorgung
Westallgäuer Ärzte protestieren gegen Entwurf von Gesundheitsminister Spahn

„Das ist ein völlig untauglicher Versuch eines überforderten Ministers.“ Dr. Franz-Josef Sauer vom Gesundheitsnetz Westallgäu findet deutliche Worte zum geplanten Terminservice- und Versorgungsgesetz von Jens Spahn. Mit diesem möchte der Gesundheitsminister erreichen, dass Kassenpatienten schneller einen Arzttermin bekommen. Am Mittwoch kam es zu bundesweiten Protesten von Medizinern gegen den Entwurf. Das Gesetz besagt etwa, dass Ärzte in Zukunft 25 Sprechstunden pro Woche halten müssen,...

  • Westallgäu/Lindau
  • 26.01.19
  • 660× gelesen
Lokales
Bei der Eröffnung der Chinesischen Gesundheitswoche im Kurhaus in Scheidegg: Thomas Neuerer erklärt die übereinstimmenden Prinzipien der TCM und der Kneipp’schen Heilmethodik.

Veranstaltung
Auftakt zur fünften Chinesischen Gesundheitswoche in Scheidegg

Die Veranstaltung hat schon Tradition, beruht sie doch auf langjähriger Freundschaft der beteiligten Ärzte und der Gemeinde Scheidegg. Thema heuer ist „Kneipp trifft Konfuzius“ – zwei bedeutsame „Heilende“ mit ähnlichem Schicksal und einer Übereinstimmung nicht nur in der Heilmethodik, sondern ebenso in der Idee dahinter. Durch den Wechsel von Vortrag und Musik, von konzentrierter Anspannung und tonaler Entspannung, demonstrierte Thomas Neuerer, Arzt für Akupunktur und Naturheilverfahren,...

  • Scheidegg
  • 29.10.18
  • 284× gelesen
Lokales
Sie hatten auch immer für die Patienten ein Lächeln: das Praxisteam mit Gisela Woidschützge, Brigitte Kistner, Nadine Schneider, Dr. Rita Schuster-Jartym und Helga Trunzer (von links).

Medizin
Opfenbacher Landärztin geht nach 30 Jahren in den Ruhestand

Wenn den Opfenbachern etwas weh tat, haben sie immer gewusst, wohin sie gehen können: zu Dr. Rita Schuster-Jartym, ihrer Landärztin. Ende September, nach fast 30 Jahren als selbstständige praktische Ärztin, wird Schuster-Jartym aus Altersgründen ihre Praxis im alten Pfarrhof aufgeben. Das tut den Opfenbachern weh, Hilfe ist zumindest noch nicht in Sicht. Denn ein Nachfolger hat sich trotz großer Bemühungen nicht gefunden. Rita Schuster-Jartym wird im Januar 67 Jahre. Um die Praxis nahtlos...

  • Opfenbach
  • 08.09.18
  • 926× gelesen
Lokales
Dr. Roland Fischer misst den Blutdruck von Angelika Vockezer.

Aktion
Zahlreiche Besucher beim Gesundheitstag in Lindenberg

QiGong abseits des Trubels im Schatten der Stadtpfarrkirche, Strampeln für einen frischen Obstsaft und Muskel-Lockerungsübungen auf einem Gerät, das die Besucher ordentlich schüttelt: „Gesundheit macht Spaß“ war das Motto des zweiten Westallgäuer Gesundheitstags, und die Angebote stellten das unter Beweis. Deutlich mehr Besucher als im Vorjahr verzeichnete Dr. Franz-Joseph Sauer vom Gesundheitsnetz Westallgäu, der die Veranstaltung mitorganisiert hatte. Prävention und Früherkennung standen...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 09.07.18
  • 253× gelesen
Lokales
Die Rotkreuzklinik in Lindenberg verfügt über insgesamt 174 Betten. Träger ist die Schwesternschaft München des Bayerischen Roten Kreuzes.

Gesundheit
Rotkreuzklinik in Lindenberg eröffnet onkologisches Zentrum

Die Rotkreuzklinik in Lindenberg hat ein onkologisches Zentrum eröffnet. Dort werden alle Kompetenzen der Abteilungen des hauses bei der Behandlung von Krebserkrankungen gebündelt. Es „bietet Patienten in jeder Phase der Erkrankung maßgeschneiderte Therapien und Versorgung nach neuesten medizinischen Erkenntnissen“, sagt PD Dr. Alois Lang. Er verantwortet das Zentrum gemeinsam mit dem Leitenden Oberarzt Marco Rigamonti. Zum Zentrum gehören auch eine Psychoonkologie zur mentalen Betreuung...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 25.05.18
  • 840× gelesen
Lokales
Die Lindenberger Rotkreuzklinik verfügt nun über ein Gelenk- und Wirbelsäulenzentrum.

Gesundheit
Lindenberger Rotkreuzklinik hat jetzt ein Gelenk- und Wirbelsäulenzentrum

Die Rotkreuzklinik spricht von einem wichtigen Schritt. Das Haus hat die Unfall- und Wiederherstellungschirurgie zu einem Gelenk- und Wirbelsäulenzentrum ausgebaut. „Wir sehen uns als leistungsfähiger Vollversorger und wollen Patienten von Rücken- und Gelenkschmerzen dauerhaft befreien“, beschreibt der Leitende Oberarzt Dr. Alfred Huber das Ziel. Die Lindenberger Rotkreuzklinik ist ein Haus der Grund- und Regelversorgung. Als solches deckt es ein breites medizinisches Spektrum ab. Angesichts...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 06.03.18
  • 1.270× gelesen
Lokales

Gesundheit
Im Westallgäu kommen keine neuen Ärzte mehr

Noch gibt es im Landkreis auch außerhalb der beiden Städte Lindau und Lindenberg Arztpraxen. Das wird sich nach Ansicht des Gesundheitsnetzes Westallgäu (GNW) allerdings in absehbarer Zeit dramatisch ändern. 'Die Ärzte werden in den nächsten zehn Jahren ausgehen', sagte Dr. Friedrich Haag im Kreisausschuss. Er sieht deshalb die Kommunen gefordert. Der Lindenberger Gynäkologie ist zwar im Ruhestand, aber immer noch beim GNW dabei. Landauf landab wird über einen Rückgang der Arztpraxen auf dem...

  • Lindau
  • 30.01.18
  • 145× gelesen
Lokales

Gesundheit
Kann man aus Brunnen bedenkenlos trinken? - Experte aus Weiler erklärt

Rein rechtlich gilt: Solange kein Schildchen mit der Aufschrift 'kein Trinkwasser' an einem Brunnen hängt, kann man das Wasser dort trinken. Bauamtsleiter Stephan Bauer aus Weiler rät jedoch auch in solchen Fällen zur Vorsicht. 'Nehmen wir beispielsweise an, ein verschnupfter Mann fasst den Hahn an, dann setzt er dabei Keime frei, die der nächste über das Wasser zu sich nimmt', erklärt Bauer. Quellwasser statt Leitungswasser Viele Brunnen werden aus Quellwasser gespeist, das im Gegensatz zum...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 17.07.17
  • 353× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020