Gesundheit

Beiträge zum Thema Gesundheit

 97×

Blutwäsche
Wie in Marktoberdorf Dialyse Patienten betreut werden

'Wenn es diese Maschinen nicht gäbe, wäre ich schon lange weg.' Anna Schölz (Name von der Redaktion geändert) sagt den Satz nicht bitter oder hadernd. Nein, sie schickt ein Lächeln hinterher. Obwohl sich die 73-Jährige seit drei Jahren hier an Schläuche und Maschinen anschließen lassen muss, damit ihr Blut gewaschen werden kann. Anna Schölz ist Dialyse-Patientin. Und sie sagt: 'Ich bin zufrieden, es geht mir wieder gut.' Es ist kurz nach vier Uhr nachmittags im Dialyse-Zentrum Marktoberdorf....

  • Marktoberdorf
  • 10.04.15
 26×

Gesundheit
Marktoderdorfer Allergologin gibt Tipps gegen Heuschnupfen

Die Augen tränen, die Nase läuft, die Lunge schmerzt vom vielen Husten und die Haut juckt, erzählt ein 43-jähriger Ostallgäuer genervt. So wie ihm geht es zur Zeit Vielen. Sie haben Heuschnupfen. Dabei handelt es sich um eine Überreaktion des Immunsystems, erklärt die Marktoberdorfer Hautärztin und Allergologin Dr. Gabriele Reitmeier. Das Immunsystem ist ein Abwehrmechanismus, das gefährliche Fremdstoffe bekämpft. Bei Allergikern kommt es zu einer Überreaktion: Das Immunsystem bekämpft auch...

  • Marktoberdorf
  • 26.03.15
 47×

Transplantation
Ohne Spenderleber wäre Renate Zwenig aus Marktoberdorf heute vielleicht nicht mehr am Leben

Renate Zwenig ist 68 Jahre alt. Die Leber in ihrem Körper gerade einmal 23. Es ist das Organ einer jungen Frau, die im Frühjahr 2014 gestorben ist. Ihr Tod hat Renate Zwenig ein neues Leben geschenkt. Denn bei der Marktoberdorferin wurde Hepatitis C und Leberkrebs festgestellt. Ohne Organspende wäre sie heute möglicherweise nicht mehr am Leben. 'Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht an meine Spenderin denke', erzählt die zierliche Frau. Aufrecht sitzt sie auf dem Sofa im lichtdurchfluteten...

  • Marktoberdorf
  • 23.03.15
 10×

Lebensmittel
Alu in der Breze? - Ostallgäuer Vize-Innungsobermeister über die Warnung von Verbraucherschützern

Lebensmittel: Verbraucherschützer warnen vor Metall in Laugengebäck. Vize-Innungsobermeister sagt: Viele Bäcker nutzen Technik, die Probleme ausschließt. Kunden sollten bei Einkauf dennoch ruhig nachfragen 'Die Kunden sollten fragen', empfiehlt der stellvertretende Obermeister der Bäckerinnung Ostallgäu, der Bertoldshofener Meinrad Heiland. Seinen Kollegen gibt er mit auf den Weg: 'Die Kunden erwarten eine ehrliche Antwort.' Denn das Thema ist heikel: Es geht um Aluminium in Laugengebäck wie...

  • Marktoberdorf
  • 18.01.15
 42×

Gesundheit
Passantenumfrage in Marktoberdorf - Zu wenig Sport an Ostallgäuer Schulen?

Was Marktoberdorfer Passanten zur Zunahme übergewichtiger Kinder sagen Viele Kinder in Bayern sind übergewichtig. Laut Gesundheitsministerium ist bereits jedes zwölfte Kind bei der Einschulung betroffen. Gründe hierfür sind unter anderem ungesunde Ernährung und fehlende Bewegung. Die Landtags-SPD fordert deshalb mehr Sport an bayerischen Grundschulen. Die Allgäuer Zeitung hat Passanten in Marktoberdorf zu diesem Thema befragt und interessante Antworten erhalten. Silvia Jahn aus Marktoberdorf,...

  • Marktoberdorf
  • 06.10.14
 9×

Datenschutz
Ärzte sollen keine sensiblen Daten auf Gesundheitskarte speichern dürfen

Ab nächstem Jahr forderten die Kassen ihre Patienten auf, ihrem Arzt eine Bestätigung zu unterschreiben, wonach der Arzt auch die sensiblen Daten darauf speichern darf und soll, erklärte Hausarzt Dr. Jakob Berger. Diese Daten sollten auf einem zentralen Server gespeichert werden, auf den Kassen und – so die Befürchtung der Gegner – womöglich die Pharmaindustrie Zugriff hätten. Diese Krankenkassenkarte erhält in ihrer neuen Form neben Lichtbild einen Mikrochip, auf dem künftig neben den...

  • Marktoberdorf
  • 22.09.14
 1.205×

Interview
Immer weniger Arzt-Praxen auf dem Land - Dr. Scholz übernimmt Praxis in Stötten

Als Landarzt Teil des Dorfes Immer mehr Landarzt-Praxen auf den Dörfern schließen. Die dort vergleichsweise geringe Zahl an Privatpatienten schmälert das Einkommen der Ärzte, außerdem bieten Städte ihnen ein anderes Lebensumfeld. Dr. Christian Scholz jedoch übernahm Anfang des Jahres vom lange Jahre tägigen Dr. Hans-Georg Zehrer die Praxis in Stötten. Drei Monate Landarzt in Stötten. Wie waren diese ersten Monate? Scholz: Die waren hart. Ich habe viel mehr Arbeit gehabt als als angestellter...

  • Marktoberdorf
  • 07.04.14
 39×

Notfall
Lebensretter in Kastenform: Zahlreiche Defibrillatoren im Ostallgäu

Allzuoft sind sie nicht in Aktion. Wenn Defibrillatoren aber eingesetzt werden, können sie Leben retten, sagt Alexander Denzel, Sachgebietsleiter Ausbildung beim Kreisverband des Bayerischen Roten Kreuzes Ostallgäu. Auch im Ostallgäu sind sie vielfach in öffentlichen Gebäuden, in Firmen und bei Feuerwehren zu finden. In Marktoberdorf gibt es sie etwa im Landratsamt, im Modeon oder am Feuerwehrhaus in Geisenried. Auch in Görisried, Lengenwang, Ronsberg, Rettenbach, Obergünzburg, Untrasried...

  • Marktoberdorf
  • 16.02.14
 39×

Beschwerden
Verschmutzungen in Marktoberdorf durch Hundekot sorgen für Ärger

Eigentlich müssten Hundebesitzer gut informiert sein. Denn die Stadtverwaltung legt den jährlichen Bescheiden zur Hundesteuer jeweils Merkblätter bei, in denen die Hundehalter auf die Problematik der 'Verunreinigung durch Hundekot' hingewiesen werden. Und dennoch, so Bürgermeister Werner Himmer, kommen Beschwerden über Verschmutzungen durch Hundekot auf Straßen und Plätzen im gesamten Stadtgebiet 'in regelmäßigen Abständen' bei ihm an. Einer von denen, die sich erst jüngst an die Stadt und an...

  • Marktoberdorf
  • 04.02.14
 22×

Gesundheit
Betriebssport: Immer mehr Arbeitnehmer nutzen Gesundheitsprogramme in der Firma

Bauch-Beine-Po im Büro Die meisten Menschen sitzen. Tagsüber im Büro, mittags beim Essen, abends auf der Couch. Dann fühlen sie sich unwohl, haben ein schlechtes Gewissen. Der Vater des Gedankens 'Ich sollte einmal wieder Sport machen'. Doch aufraffen vor oder nach dem Job? Ausreden sind schnell gefunden. Der Weg zur Arbeit ist mit dem Rad doch zu lang, der Fahrstuhl zum Büro zu verlockend. Man rastet und rostet. So kommt es, dass viele Unternehmen wieder Betriebssport entdecken. Laut einer...

  • Marktoberdorf
  • 03.12.13
 43×

Beschluss
Gemeinderat will Kraftisrieder Bürgermeisterin entlassen

Jutta Breitenmoser soll in Kraftisried Amt aus gesundheitlichen Gründen abgeben In nicht-öffentlicher Beratung hat der Kraftisrieder Gemeinderat beschlossen, die Entlassung von Bürgermeisterin Jutta Breitenmoser zum 31. März zu verfügen. Gesundheitliche Gründe wurden dafür angegeben. Zuvor war die Dienstunfähigkeit festgestellt worden. Seit April 2012 befindet sich die Bürgermeisterin im Krankenstand. Vier Wochen hat Jutta Breitenmoser nun Zeit, gegen den Beschluss Einspruch zu erheben,...

  • Marktoberdorf
  • 13.02.13
 36×

Typisierung
1425 Menschen wollen Benjamin helfen

Typisierungsaktion für kleinen Buben 1425 Menschen haben sich am Sonntag in Kraftisried (Landkreis Ostallgäu) für den sieben Monate alten Benjamin Heel pieksen lassen. Der Bub ist mit dem seltenen Immundefekt der 'Chronischen Granulomatose' zur Welt gekommen. Deshalb kann sein Körper Pilze und Bakterien nicht abwehren. Durch die Typisierungsaktion hofft die Familie, einen geeigneten Stammzellenspender zu finden. Die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) bittet um weitere Spenden, denn pro...

  • Marktoberdorf
  • 12.09.12
 303×

Porträt
Elfi Seifert aus Kraftisried liebt Kräuter um sich herum

Ob Indianermalve oder Oregano, Borretsch, Ysop oder die rauen Blätter des Beifuß: Es sind geschätzt 60 Kräuter, die im Garten von Elfi Seifert in Kraftisried zu entdecken sind. Als Kräuterpädagogin kennt sie nicht nur selbst die ausgefallensten, sondern weiß auch um ihre Wirkung und wie sie das Interesse für diese Pflanzen wecken kann. Vor sechs Jahren hat sie ihre Ausbildung an der Gundermann-Akademie in Nördlingen gemacht. "Aber schon meine Mutter und Großmutter hatten für alles ein...

  • Marktoberdorf
  • 30.08.12

Gesundheit
Renate Hartwig: Vortrag im Bürgerforum Gesundheit Ostallgäu über Gesundheitskarte

Kritikerin Renate Hartwig beim Bürgerforum Ostallgäu 'Die elektronische Gesundheitskarte wird durch die schnellere Verfügbarkeit von Notfall- und sonstigen Behandlungsdaten zu einer wesentlichen Verbesserung der medizinischen Behandlung führen', wirbt Gesundheitsminister Daniel Bahr. Im Bürgerforum Gesundheit Ostallgäu wird ihre Einführung dagegen äußerst kritisch gesehen. Und nicht nur da: Mit Renate Hartwig, der weithin bekannten Kritikerin des deutschen Gesundheitssystems, hatte sich das...

  • Marktoberdorf
  • 13.08.12
 20×

Marktoberdorf
Unterzuckerter Mann von Sanitätern notbehandelt

Nicht einen total betrunkenen Autofahrer, wie der Polizei zunächst gemeldet, sondern einen in Unterzucker geratenen Mann hat die Polizei gestern auf dem Schlossparkplatz in Marktoberdorf vorgefunden. Der Mann wollte mit seinem Auto wegfahren und fiel aufgrund seines schwankenden Ganges mehreren Passanten auf. Ein Notarzt leitete die Notversorgung ein, anschließend wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht.

  • Marktoberdorf
  • 17.07.12
 27×   2 Bilder

Messe
Dreitägige MIR eröffnet am Freitag in Marktoberdorf

Marktoberdorf ist mit der Erlebnismesse 'Miteinander in der Region' (MIR) dabei, seinen guten Ruf als Messestandort weiter aufzupolieren. Das belegen laut Messeleiter Markus Graber von Allgäu Event nicht nur die Anfragen der Anbieter, die sich aus immer größerem Umkreis um einen Stand bemühen, sondern auch das Interesse der Medien.

  • Marktoberdorf
  • 20.06.12
 11×

Schulfruchtprogramm
Im Landkreis Ostallgäu beteiligen sich 28 Schulen am Schulfruchtprogramm

Gesunde Schüler durch regionales Obst 28 Schulen beteiligen sich allein im Landkreis Ostallgäu Schulfruchtprogramm. Damit erhalten 4553 Kinder ein bis zwei Obst- und Gemüseportionen pro Woche. In Mai 2010 starteten 463 Schulen in Bayern in das Projekt, heute sind es laut Landtagsabgeordneter Angelika Schorer 1766 Schulen – 73 Prozent aller Grundschulen in Bayern. 'Das EU-Schulfruchtprogramm wird im Freistaat hervorragend umgesetzt und die Erfolgsdaten liegen weit über den Erwartungen', so...

  • Marktoberdorf
  • 30.05.12
 18×

Kliniken
Kliniken-Petition: Medizinische Versorgung der Bürger ist nicht gefährdet

Keiner der Einwendungen in der Petition von Stadt, Förderverein und Bürgerforum stattgegeben Die medizinische Versorgung der Bürger ist nicht gefährdet. Und auch das Gebot der Wirtschaftlichkeit hat zum Handeln gezwungen: Dies ist vereinfacht dargestellt das Ergebnis, das die Marktoberdorfer Kliniken-Petition erbrachte. Die Antworten der zuständigen Ministerien liegen nun nach acht Monaten schriftlich vor. Nach der Meinung des Krankenhausplanungsausschusses wird das medizinische Angebot im...

  • Marktoberdorf
  • 30.04.12
 53×

Krankenhaus
Bürgerentscheid Kliniken Kaufbeuren-Ostallgäu: 53,5 Prozent für Auflösung des Kommunalunternehmens

Die Bürgerinitiative jubelt: 'Der Bürger hat sich das Recht zurückgeholt, über seine Krankenhäuser zu entscheiden', freute sich Günther Möhwald. Beim Bürgerentscheid über die Zukunft der Ostallgäuer Kliniken setzte sich das Bürgerbegehren in der Stichfrage mit 53,5 Prozent durch. Damit hat Landrat Johann Fleschhut den Auftrag, die Auflösung des Kommunalunternehmens (KU) Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren zu betreiben, dem er im Verwaltungsrat selbst vorsteht. Das Ergebnis blieb am Sonntagabend bis...

  • Marktoberdorf
  • 14.02.12
 49×

Empfang
Ärzteverband sieht hohe Qualifikation und Spezialisierung als immer wichtiger an

Genaue Vorstellungen Eigentlich soll der Neujahrsempfang des Ärztlichen Kreisverbandes Ostallgäu in erster Linie ein Dankeschön an Mitstreiter sowie politische und wirtschaftliche Entscheidungsträger für die gute Zusammenarbeit sein. Doch ganz ausklammern lässt sich an einem solchen Abend die Gesundheitspolitik nicht – und schon gar nicht die Klinikendebatte im Ostallgäu. Zwar ging die Kreisvorsitzende Dr. Marlene Lessel bei dem Empfang in der Marktoberdorfer 'Filmburg' nicht explizit auf...

  • Marktoberdorf
  • 09.01.12
 138×

Kliniken
Klinik Kaufbeuren: Lob und Tadel oft nah beieinander

Erfahrungen der AZ-Leser – Kommunalunternehmen spricht von Einzelfällen Einige Rückmeldungen gaben unsere Leser über ihre Zufriedenheit mit dem Klinikum Kaufbeuren. Gegenüber unserer Zeitung schilderten sie Erfahrungen, die zwischen 'Horrortrip' und höchster Zufriedenheit liegen. Kliniksprecherin Roswitha Martin-Wiedemann sagt, sie wolle die Fälle weder beschönigen noch entschuldigen. In einem Klinikverbund mit 33 000 Patienten pro Jahr, davon die Hälfte in Kaufbeuren, gebe es sicher...

  • Marktoberdorf
  • 22.12.11
 26×

Bilanz
Gesundheit und Kochen sind die Renner der VHS Marktoberdorf

Moderne Wege hin zur Bildung Spaß gepaart mit Fitness, das Ganze zu südamerikanischen Rhythmen: Zumba heißt der neue Trendsport, der nicht nur in kommerziellen Bewegungszentren angeboten wird, sondern ab kommender Woche auch bei der Volkshochschule (VHS) Marktoberdorf. Pilates, Wirbelsäulengymnastik und selbst indische Babymassage finden sich im Programm. Kein Wunder also, dass solche Kurse – neben dem Kochen – der Renner im Programm und schnell gebucht sind. Den schon unter ihrer...

  • Marktoberdorf
  • 24.11.11
 182×

Veterinärmedizin
Tierarztpraxis in Marktoberdorf bietet Physiotherapie für Hunde in Wasserbecken an

Mit Motivationshilfen sind fast alle schnell dabei Sancho genügen als Motivation ein paar Stückchen fettarmer Käse – am liebsten Gouda. Herrchen Peter Müller steckt sie ihm ins Maul und auf diese Weise belohnt, trabt der altdeutsche Schäferhund routiniert auf dem Laufband des Aquatrainers. Seit etwa einem halben Jahr macht Sancho jede Woche sozusagen Wassergymnastik in der Tierarztpraxis Allgäu in Marktoberdorf. 'Das erspart ihm vorerst eine Operation', sagt Müller. In zwei Tierkliniken...

  • Marktoberdorf
  • 21.10.11
 39×

Computertomografie
Marktoberdorfer Tierarztpraxis bietet neuerdings Computertomografie für Vierbeiner an

Im Allgäu nur selten zu finden Bei einigen Krankheitsbildern bleibt Tierärzten lediglich, Vermutungen anzustellen. «Mit normalen diagnostischen Methoden können wir dann nur sagen, es könnte das oder das sein», erklärt Dr. Andrea Weinhart, Tierärztin in Marktoberdorf. Um in solchen Fällen mehr Gewissheit zu erlangen, gibt es in ihrer Praxis seit etwa einem halben Jahr einen Computertomografen (CT) für Tiere - einen von zweien im gesamten Allgäu, wie Weinhart sagt. Das Gerät, das sie und ihr Mann...

  • Marktoberdorf
  • 23.08.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ