Geschichte

Beiträge zum Thema Geschichte

"Kaufbeuren unterm Hakenkreuz": Neues Buch zur Ausstellung des Stadtmuseums, das die Geschichte der NS-Zeit in Kaufbeuren aufarbeitet.
1.025× 1 2 Bilder

Historische Aufarbeitung
"Kaufbeuren unterm Hakenkreuz": Podcast zum neuen Buch zur NS-Zeit

Der Nationalsozialismus: das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte. Wie hat die NSDAP, wie hat Hitler in einer Kleinstadt wie Kaufbeuren gewirkt? Gab es auf dem Land überhaupt Nazis? Welche Grausamkeiten wurden in der Provinz verübt? Und warum hat die Bevölkerung nichts gemerkt oder geschwiegen? Die Aufarbeitung war jahrzehntelang sehr schwierig. Viele Zeitzeugen taten sich schwer damit, vielleicht sogar eigene Verfehlungen zuzugeben. Nachkommen taten sich schwer, bohrende Fragen zu...

  • Kaufbeuren
  • 22.05.22
Die Burg Kemnath wurde im Jahr 1185 erbaut.
1.857× Video 13 Bilder

Geschichte
Die Burg Kemnat bei Kaufbeuren: Geschichte von 1185 bis heute

Erbaut im Jahr 1185 von Volkmar und Markward von Apfeltrang ist von der ehemaligen Burg Kemnat bei Kaufbeuren kaum mehr etwas übrig. Die als "Spornburg" gebaute Burg war der Sitz der mittelalterlichen Herrschaft Großkemnat. Heute steht von der einstigen Höhenburg nur noch im westlichen Teil der sogenannte Bergfried, der oft fälschlicherweise als Römerturm bezeichnet wird. Nicht eingenommenIm Bauernkrieg im Jahr 1525 wurde die Burg bei Kaufbeuren als eine der wenigen Burgen nicht eingenommen....

  • Kaufbeuren
  • 21.03.22
Nachrichten
356×

Wissenswertes über Kaufbeuren
Vom Mittelalter bis ins 16. Jahrhundert

Wenn man an Historisches in Kaufbeuren denkt, fällt einem wohl gleich das Tänzelfest ein. Doch das bunte Treiben mit Umzug und Lagerleben ist nicht das einzige, das die Stadtgeschichte Kaufbeurens erzählt. Wir sind auf den Spuren der Stadt: Warum heißt die Stadt Kaufbeuren und was hat das mit dem Mittelalter zu tun? Meine Kollegin Lisa Hauger mit den Details.

  • Kaufbeuren
  • 01.03.22
Nachrichten
158×

Frauen-Power im Labor
Internationaler Tag der Frauen in der Wissenschaft

Marie Curie ist die wohl bekannteste Frau in der Geschichte der Wissenschaft. Sie hat den Nobelpreis gleich mehrmals verliehen bekommen und ist damit nur eine von drei Personen überhaupt. Passenderweise ist heute der internationale Tag der Frauen in der Wissenschaft. Deshalb stellen wir Ihnen heute eine Frau aus der Allgäuer Wissenschaft vor. Andrea Jahn-Gröger ist die stellvertretende Leiterin der Labors im Klinikum Kaufbeuren. Wir haben sie besucht und uns ihren Arbeitsalltag einmal genauer...

  • Kaufbeuren
  • 11.02.22
Am Donnerstag starten wieder die Nachtwächter-Führungen durch Kaufbeuren.
840× Video

Führungen starten wieder
Unterwegs mit dem Kaufbeurer Nachtwächter

Mystische Geschichten, Sprichwörter und Katastrophen: Am Donnerstagabend, den 8. Juli, startet die Nachtwächter-Saison durch die Kaufbeurer Altstadt. Bis Ende Oktober bietet Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing e.V. eine Vielzahl an öffentlichen Führungsterminen an, für die sich Einzelpersonen in der Tourist Information anmelden können. all-in.de war vergangenes Jahr bei einer Nachtwächter-Tour in Kaufbeuren mit dabei:  TourenverlaufMit Beginn der Dämmerung starten die Nachtwächter-Touren...

  • Kaufbeuren
  • 08.07.21
Nachrichten
5.740×

Fliegerhorst Kaufbeuren bleibt
Was spielt sich hinter den Zäunen des Bundeswehrstützpunkts ab?

Der Bundeswehrstützpunkt in Kaufbeuren: lange Tradition und weitreichende Geschichte. Nach Plänen zur Schließung des Fliegerhorsts 2011 und einer Verlegung des technischen Ausbildungszentrums 2018 ist man in Kaufbeuren froh, dass nun doch alles beim Alten bleibt. Innerhalb der Kasernenzäune waren jedoch bis jetzt die Wenigsten. Denn vieles was dort passiert ist topsecret und nicht für jedermanns Augen bestimmt. Trotzdem durften wir einen Blick in militärisches Sperrgebiet werfen und konnten...

  • Kaufbeuren
  • 17.05.21
Seit 16 Jahren führt Anton Heider bei Einbruch der Dämmerung Besucher durch die Kaufbeurer Altstadt.
2.996× Video 12 Bilder

Stadtgeschichte
Nachtwächter-Führung durch Kaufbeuren: Von Sprichwörtern, Kaisern und Katastrophen

Mit einer Hellebarde bewaffnet führt Anton Heider seit 16 Jahren bei Einbruch der Dämmerung Besucher durch die Kaufbeurer Altstadt. Der 81-Jährige ist einer von drei Nachwächtern in Kaufbeuren. Neben seiner Waffe immer mit dabei: eine Lampe, ein Signalhorn und ein schwarzer Hut und Mantel.  Nachdem die Stadttore geschlossen waren, sorgten Nachtwächter im Mittelalter für Ruhe und Ordnung - auch in der damals noch freien Reichsstadt Kaufbeuren. "Er hatte damals dieselbe Funktion wie die Polizei",...

  • Kaufbeuren
  • 19.08.20
Der aus Oberschwaben stammende, in München erfolgreiche Künstler Reinhard Sebastian Zimmermann inszeniert in seinem 1857 entstandenen Gemälde „Die Impfstube“ den Vorgang als Idyll (Ausschnitt). Bildmitte und rechte Bildhälfte thematisieren kindliche Schutzbedürftigkeit und mütterliche Zuwendung. Links findet die Impfung statt, wobei hinter dem Arzt ein Soldat und ein Schreiber die staatliche Autorität vertreten. Das Gemälde befindet sich im Zeppelin-Museum Friedrichshafen.
2.555×

Geschichte
Als noch die Pocken im Allgäu wüteten

102 der 6.000 Einwohner Memmingens starben allein im Jahr 1798 an den Pocken. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet, waren unter den Todesopfern fast ausschließlich Kinder. Demnach waren die Pocken in jener Zeit in Mitteleuropa endemisch, was bedeutet, dass die Pocken fortwährend und überall auftreten konnten. In Memmingen kam es laut AZ alle vier oder fünf Jahre zu einer lokalen Pocken-Epidemie. Vermutlich war die Krankheit im Mittelalter aus Asien eingeschleppt worden. Übertragen wurden die...

  • Kempten
  • 09.04.20
Zusammen mit seinen Kameraden hat er eine Reise durch die Geschichte der Kaufbeurer Feuerwehr geschaffen: Toni Heider kurz vor der Eröffnung des Feuerwehrmuseums.
633×

Urgestein
Keiner erzählt die Geschichte Kaufbeurens so wie er: Toni Heider feiert 80. Geburtstag

Ob als Stadtführer, als emsiger Helfer im Feuerwehrmuseum oder als ehemaliger Schuhhaus-Inhaber: Toni Heider ist in Kaufbeuren bekannt. „Wenn ein Ort Heimat ist, sollte man sich damit identifizieren und seine Geschichte kennen“, sagt Heider, der an diesem Donnerstag seinen 80. Geburtstag feiert. Schon für seinen Urgroßvater wurde Kaufbeuren zur Heimat, als er „aus dem Württembergischen“ hierher zog, um sein Schuhgeschäft zu eröffnen. Das Familienhandwerk im Eckhaus am Hafenmarkt führte erst...

  • Kaufbeuren
  • 12.12.18
Anno 1985: Oberbürgermeister Rudolf Krause (am Mikrofon) spricht zur Eröffnung des Christkindlmarkts, Reporter Gerhard Bromberger berichtet für die Neue Welle Ostallgäu. Georg Ried (rechts) umrahmt mit seinen Bläsern die Eröffnung musikalisch. Aus dieser Gruppe entsteht später seine Formation „Blechragu"
651×

Geschichte
So entstand der Kaufbeurer Weihnachtsmarkt

Seit vielen Jahren wird der Weihnachtsmarkt auf dem Kirchplatz in den Wochen vor dem Fest zum Treffpunkt der Kaufbeurer. Der Budenzauber hat Geschichte. Bereits nach dem Zweiten Weltkrieg fanden sich jeweils an Wochenenden im Advent einige Hütten entlang des Hafenmarktes und der Münzhalde, wie sich Toni Heider an seine Kindheit erinnert. „Dort gab es vieles, auch Weihnachtliches“, erzählt der Stadtführer, dessen Elternhaus am Hafenmarkt steht. Diese Tradition muss dann aber auch bald wieder aus...

  • Kaufbeuren
  • 04.12.18
Freikorps-Soldaten fahren nach der Novemberrevolution mit einem Brauerei-Lastwagen durch Kaufbeuren.
686×

Rückblick
Geschichte: So lief die Revolution in Kaufbeuren

Am 9. November 1918 übernahmen auch in Kaufbeuren die Räte die Macht, die von München und Berlin ausgegangene Revolution erreichte endgültig die Region. Doch der Übergang von der Monarchie zu Freistaat Bayern war in der Wertachtstadt kaum von Klassenkampf und Umsturz geprägt. Vielmehr waren alle Beteiligten bemüht, gemeinsam für Ruhe und Ordnung zu sorgen und die vielen drängenden Probleme nach dem Ende des Ersten Weltkriegs zu lösen, wie ein Aufsatz des Heimatvereins-Vorsitzenden Werner...

  • Kaufbeuren
  • 08.11.18
Symbolbild.
507×

Schule
Eine Kaufbeurer Familie erzählt: Drei Generationen, dreimal erster Schultag

Das Schlampermäppchen, den Turnbeutel und die Hefte hat Louisa schon in ihren Schulranzen gepackt. „Ich bin gespannt, wie schwer er dann ist“, sagt die Sechsjährige aufgeregt. Denn noch fehlen die Bücher. Die bekommt sie erst am Dienstag, ihrem ersten Tag in der Schraderschule. Auf was sie sich am meisten freut? „Dass ich Lesen lerne und Turnen kann“, antwortet Louisa prompt. „Und was in deiner Schultüte ist, magst du gar nicht wissen?“, fragt Vater Martin Kirchner. Die Kleine grinst, hüpft vom...

  • Kaufbeuren
  • 10.09.18
Sachsebrieder Bähnle, Führung mit Fahrrad
582×

Eisenbahngeschichte
Auf den Spuren des Sachsenrieder Bähnles bei Kaufbeuren

Die Eisenbahnfreunde Kaufbeuren lassen ihre Gäste schwitzen – auf einer Fahrradtour entlang der ehemaligen Trasse des Sachsenrieder Bähnle bis zum Waldbahnhof. Eine Führung in der eigenen Heimatstadt? Kann man sich sparen. Schließlich kennt man hier jede Ecke. Oder doch nicht? Unter dem Motto „Ansichtssache“ stellt die AZ Führungen vor, die das Tourismusbüro in und um Kaufbeuren anbietet - als Anregung, einmal „Tourist in der eigenen Stadt“ zu spielen. In diesem Artikel geht es aus der Stadt...

  • Kaufbeuren
  • 19.08.18
Der Blick aus dem Fünfknopftum hoch über der Stadt.
759×

Geschichte
Kaufbeurer Fünfknopftum: Das geheimnisvolle Reich des Türmers

Als Johann Häutle in den 1930er-Jahren die Rauchschwaden über Kaufbeuren aufziehen sah, war für ihn sofort klar: Er muss Alarm schlagen. Häutle eilte die Treppen hinauf in die kleine Türmerstube des Fünfknopfturms, lehnte sich aus dem Fenster und dann: „Das Seil war gerissen“, erzählt Klaus Müller, Vorsitzender des Fünfknopfturm-Fördervereins. Kein Ton war der massiven Brandglocke zu entlocken. Noch wenige Jahre zuvor hatte der letzte Kaufbeurer Türmer Hermann Höntze sie über der Stadt...

  • Kaufbeuren
  • 03.08.18
Eine Stadtpfarrkirche, die nicht nur durch ihre Ausmaße beeindruckt. 71 Meter ragt der Turm von St. Martin in den Himmel und prägt immer noch die Silhouette von Kaufbeuren.
362×

Forschung
Historiker Helmut Lausser veröffentlicht neues Buch über Kaufbeurer Stadtgeschichte

Sie war Keimzelle, über Jahrhunderte geistiges Zentrum und ist immer noch prägend für das Bild von Kaufbeuren: die St. Martin spiegelt auch den Werdegang von Kaufbeuren wider. Wie eng dieses Gotteshaus nicht nur mit der Kirchengeschichte, sondern mit der gesamten Kulturgeschichte der Stadt verknüpft ist, hat Helmut Lausser nun ebenso fundiert wie umfassend in einem neuen Band der Kaufbeurer Schriftenreihe dargestellt. Was das Buch des Historikers so besonders macht, erfahren Sie in der...

  • Kaufbeuren
  • 08.06.18
Erinnerung an den vor 90 Jahren stattgefunden ersten Flugtag auf dem Fliegerhorst in Kaufbeuren.
511×

Jahrestag
Vor 90 Jahren fand in Kaufbeuren der erste Flugtag statt

Dass der Flugverkehr noch „einen großen Aufschwung nehmen“ werde, davon war der Kaufbeurer Bürgermeister Dr. Volkhardt zutiefst überzeugt. So entstand die Idee, einen offiziellen Verkehrslandeplatz in Kaufbeuren einzurichten. Da die unruhigen Nachkriegszeiten, vor allem die Inflation von 1923, die ambitionierten Pläne Kaufbeurens verzögerten, erwarb die Stadt erst ab 1927 nach und nach insgesamt 47 Tagwerk (etwa 16 Hektar) südlich des „Tänzelhölzles“ mit dem Ziel, dort einen Flugplatz, zu...

  • Kaufbeuren
  • 04.06.18
96×

Geschichte
Selbstgeschnitzte Schachfiguren nach jahrzehntelanger Reise durch die Welt in Ruderatshofen angekommen

Geschnitzt wurden sie in einem Kriegsgefangenenlager in Russland, in Kempten wechselten sie den Besitzer, von dort ging es nach Kanada und über Cincinnati und Florida wieder zurück ins Allgäu, mit tatkräftiger Unterstützung der Musikkappelle Ruderatshofen. Könnten die Schachfiguren, die mittlerweile dem Ostallgäuer Josef Euband gehören, sprechen, sie hätten viel zu erzählen. Einen 'Rückblick auf eine böse Zeit' nennt Hubert Beutmüller die Geschichte, wie er 1948 an die Figuren gekommen ist. In...

  • Kaufbeuren
  • 18.12.17
434×

Geschichte
Nachtwächter lassen bei Stadtführung mittelalterliches Kaufbeuren aufleben

Zurück ins mittelalterliche Kaufbeuren versetzt der Wächter seine Begleiter, sobald die Nacht über die Wertachstadt hereinbricht. An Fantasie darf es den Zuhörern nicht mangeln, wenn Manfred Bradel von längst verschwundenen Gebäuden, Berufen oder Ruhestätten spricht. Schon seit rund zehn Jahren führt er als Dritter im Bund der Nachtwächter vom Ortskern hinauf zur Stadtmauer bis zum Hexenturm.Gespickt mit Anekdoten und mit historischem Wissen unterlegt, klärt er über Herkunft von Redewendungen...

  • Kaufbeuren
  • 03.11.17
41×

Geschichte
Ruheständler bringen Kaufbeurer Pfarrarchiv auf Vordermann

Helmut Lausser, Wolfgang Sauter und Hans Kerber, drei historisch bewanderte Ruheständler haben sich eine Mammutaufgabe vorgenommen: Sie wollen das historische Archiv der Kaufbeurer Pfarrei St. Martin auf Vordermann bringen. Angesichts der Tausenden von Dokumenten, die gesichtet, katalogisiert und sachgerecht wieder eingelagert werden müssen, rechnen die Drei nicht damit, dass sie selbst die Arbeiten noch abschließen können. Warum sie trotzdem begeistert bei der Sache sind, lesen Sie in der...

  • Kaufbeuren
  • 01.09.17
59×

Ehrenamt
Die Bürgerstiftung Ostallgäu ist seit zehn Jahren aktiv

Eine Erfolgsgeschichte ist immer dann besonders gut, wenn sie sich mit harten Fakten untermauern lässt. Daher, hier sind die Zahlen: 10.000 Euro an Spenden pro Jahr, schon 20.000 Ostallgäuer erreicht, ein Kapitalstock von rund 100.000 Euro und sechs Projektleiter, die im Jahr etwa 1.600 Stunden ehrenamtlich arbeiten. Und darüber hinaus, quasi als Fundament all dessen, werden Menschen angestiftet, Gutes zu tun. Seit zehn Jahren gibt es die Bürgerstiftung Ostallgäu jetzt. Und diejenige, die von...

  • Kaufbeuren
  • 24.08.17
71×

Reformation
Kaufbeuren war Zentrum des Schwenckfeldertums

Die Reformation war keine Ein-Mann-Show. Zwar bündelte Martin Luther nach der Veröffentlichung seiner Thesen gegen die Papstkirche viele bereits bestehende kirchenkritische Strömungen und verhalf ihnen zum Durchbruch. Doch die Reformation entwickelte bald ganz unterschiedliche Ausprägungen und Wortführer. Darunter war auch der schlesische Theologe Caspar Schwenckfeld von Ossig (1489 bis 1561). Seine Lehre fand in vielen Reichsstädten Anhänger. Als besonderes Zentrum des 'Schwenckfeldertums'...

  • Kaufbeuren
  • 06.08.17
35×

Unterhaltung
Neues aus dem Kaufbeurer Geschichtenladen

Der Geschichtenladen Kaufbeuren präsentiert wieder seine Stadtgeschichten – Teil 1 wird am Sonntag, 16. Juli, ab 18 Uhr im Geschichtenladen von Frau Maierhof und Herr Wiedemann aufgeführt. Der zweite Teil folgt dann am Mittwoch, 19. Juli, ab 19.30 Uhr. 'Wenn ihr ganz genau hinhört, dann könnt ihr sie alle sprechen hören, die Türme der Altstadt', sagt Frau Maierhof. 'Alles Einbildung! Wussten Sie eigentlich, dass es in Kaufbeu­ren einen Zwei-Knopfturm gab?', ruft Herr Wiedemann. Wichtiges,...

  • Kaufbeuren
  • 12.07.17
437×

Fußball
Vor 50 Jahren verhalf der Kaufbeurer Franz Roth dem FC Bayern München zum Europapokalsieg

Am 1. Juni 1967 meldete die Allgäuer Zeitung , damals noch 'Der Allgäuer': 'FC Bayern München ist Europapokalsieger! Mit 1:0 gewannen die Münchner das Finale gegen den schottischen Vertreter Glasgow Rangers. Das entscheidende Tor fiel in der Verlängerung durch Franz Roth.' Eine gute Woche später holten sich die Bayern auch noch den DFB-Pokal mit einem 4:0 gegen den Hamburger SV, um dann drei Tage darauf, am 13. Juni, aus Allgäuer Sicht den Höhepunkt der Saison zu feiern: mit einer Partie gegen...

  • Kaufbeuren
  • 14.06.17
925×

Renovierung
Kapelle in Genhofen wird saniert

In der Kapelle Genhofen finden Menschen seit über 500 Jahren Trost. Ende des 15. Jahrhunderts wurde die Stephanskapelle in Genhofen an der alten Salzstraße (heutiges Gebiet Gemeinde Stiefenhofen) erbaut. Seither haben hier viele Menschen Trost gefunden und um Hilfe gebetet. Davon zeugt unter anderem eine Sakristeitür, die übersät ist mit als Votivgaben angebrachten Hufeisen. Diese weisen auf den beschwerlichen Weg über die als 'Hahnschenkel' bekannte und berüchtigte Steilstrecke hin, auf der...

  • Kaufbeuren
  • 06.06.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ