Geschichte

Beiträge zum Thema Geschichte

Archivbild. Nach der Verleihung der Ehrenbürgerschaft trägt sich Otto Wanner in Goldene Buch der Stadt Füssen ein, an seiner Seite der damalige stellvertretende Bürgermeister Günther Knauss, während Herbert Köpf alles mit der Kamera festhält.
435×

Geburtstag
Otto Wanner prägte Füssen wie kaum ein anderer Bürgermeister

Er war ein ausgefuchster Kartenspieler. Und er galt als kommunalpolitischer Fuchs: Otto Wanner, der am morgigen Mittwoch seinen 100. Geburtstag hätte feiern können. Als Bürgermeister von 1974 bis 1990 prägte er Füssen wie kaum ein anderer. In seiner Ära entstanden unter anderem das Kurhaus und die Fußgängerzone. Auch der Ausbau der Kanalisation samt Klärwerk zählen zu seiner Erfolgsgeschichte, ebenso die Verbesserung der Wasserversorgung, die Erweiterung des Bürgerspitals und vieles mehr....

  • Füssen
  • 25.06.19
Am Füssener Bahnhof (in der Bildmitte) kam einst auch Kaiserin Sisi an. (Archivbild)
1.710×

Geschichte
Bahnlinie zwischen Marktoberdorf und Füssen wird 130 Jahre alt

Vor gut 130 Jahren hat in Füssen eine neue Zeitrechnung begonnen: Am 1. Juni 1889 wurde die Lokalbahn Marktoberdorf – Füssen dem allgemeinen Verkehr übergeben. So musste man nicht mehr mühsam mit der Kutsche zum Beispiel von München nach Füssen reisen, sondern konnte ganz kommod den Zug nehmen. Und das taten seither unzählige Menschen – darunter auch viel Prominenz: Am 20. August 1889 zum Beispiel Schah Nasir ed Din von Persien, der den königlichen Prunkzug für die Fahrt nach Füssen nutzen...

  • Füssen
  • 28.05.19
Noch heute stehen Gebäude der ehemaligen Hanfwerke in Füssen.
2.493×

Historisch
Vom großen Aufschwung bis zum Konkurs: Erinnerungen an die Füssener Hanfwerke

Die Moderatorinnen Petra Schwartz und Tanja Seider staunten nicht schlecht, als zum Erzählcafe über die Füssener Hanfwerke über 150 Interessierte den Raum der Volkshochschule füllten. Nach einem kurzen Abriss der Geschichte des Industriebaus hatten viele Ehemalige die Gelegenheit, ihre Erinnerungen einzubringen und zu diskutieren. Zudem wurden in einer kleinen Ausstellung historische Dokumente gezeigt. 1861 war die Mechanische Seilerwarenfabrik Füssen gegründet worden, 2009 wurden die letzten...

  • Füssen
  • 12.05.19
Miriam Dunja Berraissoul und John Arthur Westerdoll freuen sich über die gelungene Restaurierung ihres Hauses und die aufgedeckten Putzreste einer längst vergangenen Zeit.
1.233×

Geschichte
Bei Renovierung eines Füssener Hauses kommen Hinweise auf längst vergangene Zeiten ans Tageslicht

Nach Fertigstellung der Renovierungsarbeiten an einem alten Füssener Bürgerhaus in der Floßergasse 17 steht fest: Die Mauern dieses ehrwürdigen Gebäudes haben bereits Kaiser Maximilian gesehen. Zu Beginn des 16. Jahrhunderts gab es nur wenige Steinbauten in der Lechstadt. Immer wieder zerstörten Brände Holzbauten und vernichteten ganze Stadtviertel. Plünderungen bei Kriegen, Hungersnöte, Missernten, Geldknappheit und die Pest sorgten ebenfalls dafür, dass sich die Zahl der Einwohner in Grenzen...

  • Füssen
  • 16.12.18
Schloss Neuschwanstein
1.401×

Sonderführung
Schloss Neuschwanstein und das Ende der Monarchie

Vor 100 Jahren brach in Bayern die Novemberrevolution aus und die Monarchie endete. Was hatte das für Auswirkungen auf Schloss Neuschwanstein? Darüber berichtete Dr. Uwe Schatz, Museumsreferent der Bayerischen Schlösserverwaltung, bei einer Sonderführung am Donnerstag. Seitdem das Schloss der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde, steigen die Besucherzahlen und der Zahn der Zeit hat seine Spuren hinterlassen: 20 Millionen Euro kosten die Restaurierungsarbeiten, die seit 2013 laufen. ...

  • Füssen
  • 08.11.18
100 Jahre Freistaat Bayern: Wie sich der Wechsel zur Republik in Füssen vollzog, belegen zahlreiche Dokumente im Stadtarchiv. Ruth Michelbach zeigt hier Unterlagen des Arbeiter-, Soldaten- und Bauernrates.
499×

Geschichte
Als in Füssen die roten Fahnen wehten

„Heute mittags brachte ... unsere Angela die Nachricht nach Hause, dass der König abgedankt habe und Bayern eine Republik sei.“ Dies hielt der damalige Füssener Bürgermeisters Dr. Adolf Moser am 8. November 1918 in seinem Tagebuch fest. Bayern war ab sofort eine Republik – was Moser begrüßte. Gleichwohl hatte der Sozialdemokrat wie viele andere Bürger Angst, dass „die Bolschewiken“ die Herrschaft an sich reißen könnten. Doch Moser schaffte es, dass in Füssen die Revolution in ziemlich...

  • Füssen
  • 07.11.18
271×

Geschichte
Vortrag in Füssen sorgt für Diskussionen über die Existenz des heiligen Benedikt

Papst Gregor der Große und nicht etwa der heilige Benedikt hat die Benediktsregel zur Regelung des Klosterlebens verfasst. Mehr noch: auch der Klostergründer selbst ist eine Erfindung Gregors. Mit diesen Thesen hat der emeritierte Professor Johannes Fried aus Heidelberg bei seinem Vortrag im Museum der Stadt Füssen für Diskussionen gesorgt. Dort findet derzeit unter dem Titel „Zusammen leben!“ eine Sonderausstellung zur Rückkehr der Regel des heiligen Benedikts in das ehemalige Kloster statt....

  • Füssen
  • 19.07.18
Glanzstück: Die Mitte des 16. Jahrhunderts von Wolfgang Wolf in Füssen gebaute und um 1646 zur barocken French Lute erweiterte Laute zählt jetzt offiziell zu den „100 Heimatschätzen“ in Bayerns Museen.
172×

Geschichte
Füssener Laute zum bayerischen Heimatschatz gekürt

Eine Mitte des 16. Jahrhunderts in Füssen gebaute und dort im Museum der Stadt zu besichtigende Laute zählt zu den „100 Heimatschätzen“, die jetzt in einer Gemeinschaftsaktion des Bayerische Heimat- und Kunstministeriums gekürt wurden. Das von Wolfgang Wolf gefertigte Instrument stehe für tausende hochwertige Saiteninstrumenten, die Füssener Handwerker gebaut und in die Metropolen und Residenzen Europas geliefert haben, schrieb Museumsleiter Dr. Anton Englert in der Bewerbung. Die...

  • Füssen
  • 17.07.18
Thomas Kölling mit seinem eineinhalb Jahre alten Sohn Mian in seinem Füssener Camping-Shop. Rechts daneben ist die Gefriertruhe zu sehen, auf die das zweijährige Kind der Großfamilie geklettert ist.
12.447×

Angriff
Nachdem zehn Personen in Füssen auf ihn eingeschlagen haben, äußert sich der Betreiber des Camping-Shops

Als Karatelehrer ist Thomas Kölling hart im Nehmen. Seit fast 30 Jahren betreibt er den Sport und führt die Sportschule Shinto Füssen. Doch was ihm an jenem Tag widerfährt, hat der 46-Jährige auch mehr als eine Woche nach dem Vorfall noch nicht endgültig verdaut. Seine Wunden sind inzwischen äußerlich nahezu verheilt – aber im Kopf spielen sich die Szenen immer noch ab. Rückblende: An jenem Nachmittag sieht Kölling, dass ein zweijähriges Kind in seinem Füssener Camping-Shop auf die...

  • Füssen
  • 12.07.18
Über die Lechbrücke kamen die Gruppe Cremasteros Comites Vagantes (vorn), das Duo LunaTix auf Stelzen und die Chiemgauer Ritterschaft in die historische Altstadt.
1.015×

Umzüge
Füssen kehrt zurück in die Renaissance

„... der Einzug des kaiserlichen Trosses und die stürmische Begrüßung des Kaiserpaares durch die Bevölkerung von Füssen..“. So heißt es in der Beschreibung der Stadt zu den historischen Festumzügen im Rahmen der Veranstaltung „Füssen in der Renaissance“, die auch heuer wieder jede Menge Zuschauer anlockten. Das mag damals in der Renaissance gestimmt haben, heuer mussten die einzelnen Gruppen immer wieder auffordern: „Jubeln!“ Die Zuschauer, die die Straßen der Innenstadt säumten, waren eher...

  • Füssen
  • 25.06.18
Landwirt Markus Grieser ist froh, seine Kuh Regina wieder gefunden zu haben. Sie war in ein Loch gestürzt.
1.008×

Geschichte
Vor 70 Jahren förderten Arbeiter Braunkohle in Halblech – zurzeit untersucht das Bergamt die alten Stollen

Als Bub hat Sepp Alletsee die Bergarbeiter in ihren provisorischen Unterkünften öfter besucht. Weit war der Weg nicht. Er musste nur runter zur Wiese laufen, die am Haus seiner Großeltern lag. „Für Kinder war das natürlich interessant, das hat es sonst in der Nähe nicht gegeben“, erzählt Alletsee über die alten Stollen, die sich quer unter dem Grundstück hindurch zogen. Heute wohnt der 81-Jährige selber in dem Anwesen und ist Eigentümer der Wiese in der Ostallgäuer Gemeinde Halblech. Kohle...

  • Füssen
  • 23.06.18
John Arthur Westerdoll sucht Hinweise auf die Frühgeschichte seines Hauses in Füssen.
880×

Geschichte
Jahrhunderte alte Bemalungen an Bürgerhaus in Füssen entdeckt

Eigentlich wollten die Theaterwissenschaftlerin Miriam Dunja Berraissoul und der Violinvirtuose John Arthur Westerdoll nur ihr Wohnhaus mit dem kleinesten Privattheater Bayerns in der Füssener Floßergasse 17 restaurieren. Als der Außenputz am Gebäude untersucht wurde, fanden sich allerdings Bemalungen aus dem 16. Jahrhundert. In dieser Rötelmalerei dürften damals viele Häuser in Füssen bemalt worden sein. Die Farben Silber und Rot lassen den Schluss zu, dass es damals in direktem...

  • Füssen
  • 24.05.18
Rieden am Forggensee: Veteranen planen Friedensmarsch
703×

Geschichte
Rieden am Forggensee: Veteranen planen Friedensmarsch

„Der Krieg ist ein Vorgang, bei dem sich Menschen umbringen, die einander nicht kennen, und zwar zum Ruhm und zum Vorteil von Leuten, die einander kennen, aber sich nicht umbringen.“ Das sagte einst der französische Philosoph Paul Ambroise Valéry (1871 bis 1945). Er erlebte beide Weltkriege mit – mit Millionen von Opfern. Da mag die Zahl 37 winzig wirken. Für die Gemeinde Rieden am Forggensee aber bedeutete sie Anfang des 20. Jahrhunderts eine ganze Menge. 37, das war die Anzahl der Männer,...

  • Füssen
  • 24.04.18
„Che war für mich ein Held“, sagt Dr. Henriette Karg, die in Heidelberg studierte und sich wegen der „Ho Ho Ho Chi Minh“-Rufe damals nicht bei den Demonstranten einreihte. Ihr Gemälde zeigt den kubanischen Revolutionär Che Guevara zusammen mit der Apo-Ikone Uschi Obermeier.
519×

Erzählcafé
Lange Haare und kurze Röcke – Füssener erinnern sich an 1968

50 Jahre danach haben sich Füssener bei einem Erzählcafé der Volkshochschule an das Schicksalsjahr 1968 erinnert. Wie sich zeigte, erregten damals auch im Füssener Land lange Haare, Jeans und kurze Röcke den Unmut und teilweise Aggressionen der Erwachsenen. Auch er sei damals beinahe verprügelt worden, erinnert sich der heutige Füssener Bürgermeister Paul Iacob, den damals in Hohenschwangau zeltende sozialistische „Falken“ aus Berlin politisierten. Karin Ketterl erinnerte sich unterdessen...

  • Füssen
  • 22.04.18
590×

Kreuzweg
Auf dem Kalvarienberg von Roßhaupten tief in die Geschichte des Dorfes eintauchen

Wer sich auf den Kalvarienberg von Roßhaupten begibt, kann nicht nur die Leiden Christi an 14 Stationstafeln nachempfinden. Auf dem Weg entlang der 14 Kreuzwegstationen kann man auch tief in die Geschichte des Dorfes eintauchen. Es finden sich Belege bis in die Zeiten der Alemannen zurück, ein alter Pestfriedhof liegt ebenfalls am Kreuzweg. Mehr über den Kalvarienberg und die Spuren der Roßhauptener Geschichte erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen,...

  • Füssen
  • 28.03.18
371×

Jubiläum
50 Jahre Soldatenheim in Füssen: Eine Begegnungsstätte für jedermann

Es ist eines der letzten seiner Art: Von einst 23 Soldatenheimen gehört das Haus der Gebirgsjäger in Füssen zu den sechs noch verbliebenen Einrichtungen in Deutschland. Seit einem halben Jahrhundert steht das historische Gebäude nun bereits an der Kemptener Straße. Viele hochrangige Persönlichkeiten ließen es sich nicht nehmen, vor 50 Jahren im Februar 1968 nach Füssen zu kommen, um bei der Einweihung des Soldatenheims dabei sein zu können. Warum die Soldatenheime damals gebaut wurden und was...

  • Füssen
  • 04.02.18
257×

Kunstgeschichte
Büste soll an Pfrontener Bildhauer Syrius Eberle erinnern

Mit einer Büste und einer kleinen Gedenkstätte soll in Pfronten bald an den Bildhauer und Maler Syrius Eberle (1844-1903) erinnert werden. Der Heimatverein Pfronten bemüht sich derzeit um einen Abguss in Bronze von einer Büste Eberles aus München, die der Pfrontener Stuck-Bildhauer Franz-Peter Kurwoski restaurierte. Syrius Eberle hatte von König Ludwig II. einst viele Aufträge für die Ausschmückung seiner Schlösser, aber auch für Einzelfiguren, Tafelaufsätze, Prachtwagen und Schlitten...

  • Füssen
  • 30.01.18
547×

Geschichte
Ein bayerischer Monarch in Griechenland: Vortrag über König Otto in Hohenschwangau

Ein bayerischer Prinz soll im 19. Jahrhundert Griechenland regieren. Der 16-jährige Wittelsbacher Otto wird 1832 König in der Ferne. ­Otto hatte große Ziele. Doch seine Regentschaft war umrankt von Aufständen und Konflikten. 30 Jahre später musste er einsehen, dass er gescheitert war. Sein Land war geplagt von Finanzproblemen und Wirtschaftsnöten. Dennoch hat König Otto Griechenland in die Moderne geführt und die Spuren seiner Regentschaft sind bis heute sichtbar. Ohne Erfahrung bricht Otto am...

  • Füssen
  • 25.01.18
35×

Silvester
Jahreswechsel in Füssen vor 100 Jahren: Sehnsucht nach dem Frieden

Erst ein feines Essen, dann Punkt Mitternacht mit Sekt oder Champagner anstoßen und ein paar Raketen in den Himmel feuern – zum Jahreswechsel lässt man es sich gut gehen. Kein Vergleich mit Silvester vor 100 Jahren in Füssen, als der Erste Weltkrieg noch tobt: Damals steht kaum einem der Sinn nach ausgelassenen Festivitäten. 'Die Neujahrsnacht verlief auch in diesem Jahre dem Ernst der Zeit entsprechend sehr ruhig', berichtet das Füssener Blatt am 3. Januar 1918. 'Von der...

  • Füssen
  • 29.12.17
322×

Neuerscheinung
Neues Buch zeigt: Füssener Lauten- und Geigenbau wirkte in ganz Europa

Wie die Lauten- und Geigenbauer in Füssen lebten, arbeiteten und Einfluss auf ihre Zunft in ganz Europa nahmen, das dokumentiert ein neues Buch, das jetzt vorgestellt wurde. Mit Professor Josef Focht von der Uni Leipzig, Klaus Martius vom Germanischen Nationalmuseum Nürnberg und Thomas Riedmiller, dem ehemaligen Leiter der Museums der Stadt Füssen, sind unter den Autoren gleich drei bedeutende Forschungszentren zum Thema Instrumentenbau vertreten. Bei aller wissenschaftlichen Präzision legten...

  • Füssen
  • 03.12.17
90×

Geschichte
Vorträge im Museum der bayerischen Könige in Hohenschwangau

Am 12. Oktober 1842 feierte ganz Bayern die Hochzeit des Kronprinzenpaares Max und Marie, die Eltern des späteren Königs Ludwig II. Einige Tage nach ihrer Hochzeit in München traf das bayerische Kronprinzenpaar Max und Marie Ende Oktober in Hohenschwangau ein. König Ludwig und die Technik Die Ankunft des frisch vermählten Paares war für die Bevölkerung ein großes Ereignis und wurde auch als solches gefeiert. Anlässlich dieses Festes gründete sich 1842 der Liederkranz, der dieses Jahr sein...

  • Füssen
  • 25.10.17
242×

Geschichte
450 Jahre Herrschaft Schwangau: Ausstellung ab 6. Oktober im Schlossbrauhaus Schwangau

Lange Zeit haben die Menschen in Schwangau unter verschiedenen Herrschaften gelebt. Erst seit 450 Jahren ist der Ort, der als 'Castrum Swangowe' 1090 erstmals urkundlich erwähnt wurde, ein Teil des Landes Bayern. Begründet wurde das Territorium an der Grenze der Herzogtümer Bayern und Schwaben ursprünglich von der Adelsfamilie der Schwangauer. Ihnen gelang es, über viele Generationen hinweg, trotz der immer wieder wechselnden Herrschafts- und Machteinflüsse, ihren Besitz und ihre Unabhängigkeit...

  • Füssen
  • 05.10.17
144×

Kirche
Gottesdienst in der Christkönigs-Kapelle in Hohenschwangau

Am Freitag, 28. Juli, findet um 18 Uhr ein Gottesdienst zu ehren der Vermählung von Margareta von Schwangau und Oswald von Wolkenstein in der Christkönigs-Kapelle in Hohenschwangau statt. Im Anschluss hält Magnus Peresson in der Kapelle einen Vortrag über die adlige Schwangauerin. Musikalisch unterhält die Familienmusik Keller aus Pfronten. Vor 600 Jahren, um 1417 nach Ostern, heiratete die adlige Margareta von Schwangau den Südtiroler Minnesänger Oswald von Wolkenstein. Was für eine...

  • Füssen
  • 26.07.17
611× 33 Bilder

Füssen in der Renaissance
Der Kaiser herrscht für zwei Tage wieder in Füssen

Nach einem halben Jahrtausend hat in Füssen an diesem Wochenende wieder Kaiser Maximilian I. von Habsburg hoch zu Ross Einzug in der Stadt gehalten. Rund 40 Mal kam 'der letzte Ritter', wie er genannt wurde, seinerzeit in die Lechstadt, um hier zu residieren. Das feiert die Stadt seit einigen Jahren mit 'Füssen in der Renaissance', einem zweitägigen Mittelalterfest, dessen Höhepunkt am Samstag in einen prunkvollen Umzug bei wahrhaft kaiserlichem Wetter mündete. Der Sonntag meinte es mit viel...

  • Füssen
  • 02.07.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ