Gericht

Beiträge zum Thema Gericht

Lokales
Pfarrer Gampert (vorne) in Sonthofen vor Gericht wegen Kirchenasyl

Verhandlung
Prozess um Immenstädter Pfarrer Gampert wegen Kirchenasyl: Einlass-Stop am Amtsgericht

Etwa zwanzig Menschen stehen vor dem Amtsgericht in Sonthofen und möchten den Prozess um Pfarrer Ulrich Gampert live erleben. Zwanzig Minuten vor Prozessbeginn kommt eine Mitarbeiterin des Gerichts vor die Türe und sagt, dass der Verhandlungsraum voll ist. Man könne aber vor dem Sitzungsaal warten, eine Übertragung gebe es nicht. Gisela Salomon findet es „ganz schlimm“, dass sie nicht mehr in die Verhandlung kommt. Warum die gebürtige Immenstädterin heute da ist? „Ich denke Kirchenasyl ist...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.09.19
  • 62× gelesen
Lokales
Im Juli 2019 haben rund 100 Pfarrer und Kirchenvertreter verschiedener Konfessionen mit einem Schweigemarsch durch Kempten ein bayernweites Zeichen für das Kirchenasyl gesetzt. (Archivbild)

Flüchtling
Amtsgericht Sonthofen: Asyl-Pfarrer auf der Anklagebank

Diese Aktion sorgte bundesweit für Aufsehen: Mit einem Schweigemarsch durch Kempten hatten Ende Juli fast 400 Pfarrer und Gläubige für das Kirchenasyl und gegen den Strafbefehl für Pfarrer Ulrich Gampert demonstriert. Am Mittwoch, 18. September muss sich der 64-jährige Geistliche aus Immenstadt (Oberallgäu) nun vor dem Amtsgericht Sonthofen verantworten. Er hatte dem afghanischen Flüchtling Reza Jafari eineinhalb Jahre lang hinter den Mauern der evangelischen Auferstehungskirche Zuflucht...

  • Sonthofen
  • 17.09.19
  • 2.440× gelesen
Lokales
Symbolfoto: Insgesamt 52 Physiotherapeuten sind einem Betrüger aufgesessen. Der 62-Jährige hatte gar keine Berechtigung, die Kurse anzubieten und stellte den Therapeuten gefälschte Zertifikate aus.

Betrug
Schulungszertifikate gefälscht: Oberallgäuer (62) zu drei Jahren Haft verurteilt

Eine böse Überraschung erlebten 52 Therapeuten, die seit dem Jahr 2009 Weiterbildungsseminare für eine spezielle Behandlungsmethode besucht und viel Geld dafür gezahlt hatten. Sie sind einem Betrüger aufgesessen. Denn der 62-jährige Oberallgäuer hatte gar keine Berechtigung, die Kurse anzubieten. Die von ihm ausgestellten Zertifikate waren gefälscht. Das hatte schwerwiegende Konsequenzen für die Therapeuten: Gegen sie wurden Strafverfahren eingeleitet und sie mussten den Krankenkassen die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 19.03.19
  • 3.483× gelesen
Sport
Der Bolsterlanger Stefan Luitz

Internationaler Sportgerichtshof
"Sauerstoff-Affäre": Stefan Luitz bekommt Welcup-Sieg wieder zugesprochen

Der Bolsterlanger Riesenslalom-Spezialist soll einen Regelverstoß nach dem Anti-Doping-Reglement begangen haben: Bei seinem ersten Weltcup-Sieg in Beaver Creek Anfang Dezember hat er zwischen den Läufen Flaschen-Sauerstoff eingeamet. Die FIS hat ihn dafür nachträglich disqualifiziert, der Weltcup-Sieg war weg. Luitz hat das nicht auf sich sitzen lassen und zog vor den Internationalen Sportgerichtshof. Dort fiel laut sport1.de am Freitag die Entscheidung: Stefan Luitz bekommt seinen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 15.03.19
  • 3.038× gelesen
Lokales

Verurteilung
Im Liebesfrust betrunken ans Steuer gesetzt: Immenstädterin (53) bekommt Bewährungsstrafe

Eine Kneipentour mit Freunden nahm für eine 53-jährige aus Immenstadt ein unerfreuliches Ende. Denn sie entschied sich, mit 1,7 Promille im Blut selbst zu fahren, statt ein Taxi nach Hause zu nehmen. Eine Tat im Rausch, für die sie sich nun vor dem Amtsgericht Sonthofen verantworten musste. Trotz einer bestehenden Bewährungsstrafe wurde sie erneut zu fünf Monaten auf Bewährung verurteil Ihr Führerschein wird für sieben Monaten eingezogen. „Mein Date hatte mich versetzt. Ich wollte mich mit...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 12.03.19
  • 1.833× gelesen
Lokales
Drogen

Gericht
Bewährungsstrafe: Kemptener (23) tauscht Marihuana gegen Stereoanlage

Auf eine ungewöhnliche Weise erwarb ein 23-jähriger Kemptener eine Stereoanlage: Er bezahlte sie mit Marihuana. Ein 45-jähriger Bekannter hatte dieses Tauschgeschäft, das in Immenstadt über die Bühne ging, initiiert. Vor dem Amtsgericht Sonthofen wurden beide nun zu mehrjährigen Bewährungsstrafen verurteilt. Zudem müssen sie jeweils eine Geldauflage von 1.000 Euro bezahlen. Sein 45-jähriger Bekannter habe ihn im August 2017 gefragt, ob er die neue Anlage wolle. Er kenne jemanden, der eine...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 20.02.19
  • 1.295× gelesen
  •  1
Lokales
Verfahren eingestellt: Oberallgäuerin muss wegen Beleidigung 450 Euro zahlen.

Gericht
Kinder in Supermarkt beschimpft: Oberallgäuerin muss 450 Euro zahlen

Weil sie die Kinder einer Brasilianerin im Supermarkt als „Ausländerkinder“ beschimpft haben soll, musste sich eine Oberallgäuerin jetzt am Amtsgericht Sonthofen verantworten. Am Ende wurde das Verfahren gegen eine Zahlung von 450 Euro eingestellt. Zu dem Vorfall kam es im September in einem Supermarkt in der Region. Als die Kinder lautstark durch den Supermarkt tobten, geriet die Angeklagte dermaßen aus der Fassung, dass sie die Kinder beschimpfte. „Ihr Ausländerkinder kommt doch sowieso...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 13.02.19
  • 3.964× gelesen
Lokales
Anlass des Ermittlungsverfahrens war eine Mitteilung der halbstaatlichen US-Organisation „National Center für Missing and Exploited Children“ (Zentrum für vermisste und ausgebeutete Kinder) an das Bundeskriminalamt (BKA).

Gericht
Kinderpornos gesucht und gespeichert: Oberallgäuer (39) zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt

Der Angeklagte sieht blass aus. Ohne Anwalt sitzt er im Sitzungssaal des Amtsgerichts Sonthofen. Dem 39-Jährigen, der im Oberallgäu wohnt, wird der Besitz von über 1.500 kinderpornografischen Bild- und Videodateien zur Last gelegt. Er ist geständig. Richterin Brigitte Gramatte-Dresse verurteilt ihn zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr, ausgesetzt auf drei Jahre Bewährung. Der Mann nimmt das Urteil an. „Ich habe großen Bockmist gemacht. Es tut mir leid“, sagt der arbeitslose Küchenhelfer...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 06.02.19
  • 1.660× gelesen
  •  1
Lokales

Tiere
Hund beißt in Café zu: Frauchen (53) muss sich vor Sonthofener Gericht verantworten

Wenn Hunde zubeißen, kann das auch für ihre Halter Konsequenzen haben. Das zeigt ein Fall, der jetzt am Amtsgericht Sonthofen verhandelt wurde. Angeklagt war eine 53-Jährige wegen fahrlässiger Körperverletzung. Ihr Münsterländer hatte im August 2018 in einem Gasthof in Fischen einer 60-jährigen Urlauberin in den Unterschenkel gebissen, die eine schmerzhafte, offene Wunde erlitt. Bereits ein Jahr zuvor hatte der 16-jährige Hund der Angeklagten bei einem Aufenthalt im Oberallgäu zugebissen: Im...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 01.02.19
  • 1.492× gelesen
Lokales

Gericht
Sexueller Übergriff in Sonthofener Disko: Mann (24) muss ins Gefängnis

„Es kommt leider häufiger vor, dass sich Kerle bei Partys ranmachen“, erzählte die 18-Jährige. „Aber in diesem Ausmaß habe ich es noch nie erlebt.“ Die junge Frau sagte am Amtsgericht Sonthofen als Zeugin aus. Angeklagt war ein 24-Jähriger, der bei zwei Vorfällen Mädchen sexuell belästigt und bei den folgenden Streitigkeiten zugeschlagen hat. Jetzt muss der Oberallgäuer ins Gefängnis, weil er wegen eines ähnlichen Vorfalls bereits unter offener Bewährung stand. „Das Muster ist immer das...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 20.10.18
  • 4.366× gelesen
Lokales
Urteil am Amtsgericht Sonthofen: 26-jährige Frau muss für sechs Monate ins Gefängnis.

Gefängnis
Amtsgericht Sonthofen verurteilt Mutter (26) wegen Internetbetrugs

Nur einen Mausklick entfernt sind Bücher und Kleidung in Zeiten von Internet-Versandhändlern wie Amazon und Zalando. Die Warenvielfalt ist eine große Versuchung – auch für Menschen, die sich die angepriesenen Artikel nicht leisten können. Eine 26-Jährige bestellte im Oktober 2017 wahllos Kleidungsstücke online. Jetzt stand sie wegen Computerbetrugs vor Gericht. Sie hatte bei der Bestellung einen falschen Namen angegeben. Jetzt muss die junge Frau wohl ins Gefängnis. Richterin Brigitte...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.09.18
  • 2.175× gelesen
Lokales
Oberallgäuer wird per Haftbefehl gesucht.

Gericht
Besitzer von Ferienwohnungen um 100.000 Euro betrogen: Oberallgäuer (44) wird per Haftbefehl gesucht

Über Jahre hinweg soll ein 44-Jähriger die Eigentümer von Ferienwohnungen betrogen haben. Er betrieb im Oberallgäu eine Firma. Das Geschäftsmodell bestand darin, Vermietungen an Urlauber zu vermitteln. Es fanden sich auch Gäste für die Appartements, nur die Mieteinnahmen kamen nie oder nur teilweise bei den Eigentümern an. Den Betroffenen ist laut Staatsanwaltschaft dadurch ein Schaden von über 100.000 Euro entstanden. Jetzt sollte der Oberallgäuer sich vor dem Amtsgericht Sonthofen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.09.18
  • 2.200× gelesen
Lokales
Prozess nach Körperverletzung am Amtsgericht Sonthofen

Hotelangestellten verprügelt - trotzdem kein Urteil gegen zwei Brüder am Amtsgericht Sonthofen

Er will schlichten – und wird verprügelt. Weil ein Hotelangestellter in einem Familienstreit vermittelt, geht die Gruppe auf ihn los. Durch einen Tritt erleidet der 47-Jährige einen Jochbeinbruch. Jetzt stehen zwei Brüder vor Gericht. Einen Schuldspruch gibt es nicht. Auf der Anklagebank saßen zwei Brüder aus Baden-Württemberg, 41 und 47 Jahre alt. Vorgeworfen wurde ihnen gefährliche Körperverletzung und Beleidigung – beide bestritten die Vorwürfe. Verurteilt wurden sie nicht. Dem...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.08.18
  • 657× gelesen
Lokales
An der Kasse in Parkplatznähe werden die Wintersportler darauf hingewiesen, dass ab 17 Uhr Pistenraupen mit Winden im Einsatz sind.

Gericht
Skifahrer gerät in Allgäuer Bergen in Windenseil: Verfahren eingestellt

Mit einem Wintersportunfall, der bereits über eineinhalb Jahre zurückliegt, hat sich am Donnerstag das Amtsgericht Sonthofen beschäftigt. Auf der Anklagebank saßen ein 57 Jahre alter Pistenraupenfahrer und sein 45-jähriger Kollege. Beide hatten gegen einen Strafbefehl wegen fahrlässiger Körperverletzung Einspruch eingelegt. Das Verfahren gegen die Männer wurde gegen Zahlung einer Geldauflage in Höhe von je 600 Euro eingestellt. Das Geld soll dem Kinderschutzbund Immenstadt zugute...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 26.07.18
  • 5.492× gelesen
Lokales
Gericht (Symbolbild)

Gericht
18-jähriger Oberallgäuer vergewaltigt schlafende Ex-Freundin

Von einem „krassen Vertrauensmissbrauch“ sprach der Staatsanwalt. Ein 18-Jähriger stand in Sonthofen vor dem Schöffengericht. Die Anklage lautete auf Vergewaltigung. Der Oberallgäuer soll sich im November 2017 an seiner Ex-Freundin vergangen haben, während die 17-Jährige schlief. Er wurde zu einer Jugendstrafe von acht Monaten auf Bewährung verurteilt. Zudem muss er 120 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten. Der Angeklagte legte vor Gericht ein Geständnis ab und schilderte die Geschehnisse...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 23.06.18
  • 5.413× gelesen
Lokales
Gericht (Symbolbild)

Kriminalität
Mann (25) wegen Einfuhr von Drogen am Amtsgericht Sonthofen zu acht Monaten Haft verurteilt

Eine beeindruckende Menge von Drogen entdeckten Polizisten im September 2017 bei einem 25-Jährigen. Einen Teil des Rauschgifts hatte der junge Mann dabei, als er am Bahnhof in Oberstdorf kontrolliert wurde. Den Rest fanden die Beamten in seiner Wohnung. Insgesamt war der 25-Jährige im Besitz von 13 Gramm Haschisch, 20 Gramm Marihuana sowie kleineren Mengen von Amphetaminen, MDMA-Pulfer und Ecstasy. Jetzt stand der junge Mann in Sonthofen vor dem Schöffengericht. Weil er gegenüber den...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 19.04.18
  • 632× gelesen
Lokales

Gericht
Drei Ladendiebstähle in Immenstädter Geschäften: Haftstrafe für Oberallgäuerin

Das Flehen half nichts mehr. „Wenn Sie mich jetzt ins Gefängnis stecken, verliere ich meinen Job und meine Tochter“, bat die Angeklagte am Ende der Verhandlung die Richterin, sie noch einmal zu verschonen. Doch eine weitere Strafaussetzung verhinderte die kriminelle Vorgeschichte der Altenpflegerin: sieben Vorstrafen, alle wegen Ladendiebstahls und bereits zwei Bewährungsstrafen. „Irgendwann ist das Ende der Fahnenstange erreicht“, sagte Richterin Brigitte Gramatte-Dresse und verurteilte...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 12.04.18
  • 809× gelesen
Lokales

Gericht
Chef beleidigt: Amtsgericht Sonthofen verurteilt Oberallgäuer zu Geldstrafe

Weil er seinen damaligen Chef im Streit mit den Worten 'Fuck you' beleidigt und ihm anschließend den Vogel gezeigt haben soll, musste sich nun ein 34-Jähriger vor dem Amtsgericht in Sonthofen verantworten. Der Angeklagte gab die Anschuldigungen jedoch nur teilweise zu. 'Ich habe keinen Vogel gezeigt, sondern nur entnervt die Hände gehoben.' Das habe sein damaliger Vorgesetzter missverstanden. Anstatt der englischen Beschimpfung 'Fuck you' habe er 'Fuck off' gesagt, was in etwa 'hau ab'...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 15.02.18
  • 216× gelesen
Lokales

Prozess
Joint statt Alkohol: Immenstädter baut Cannabis an um vom Trinken wegzukommen

Weil er in seiner Wohnung Marihuana angebaut hat, saß ein 41-Jähriger aus Immenstadt jetzt auf der Anklagebank des Amtsgerichts Sonthofen. Im Juli wurden bei ihm drei Cannabis-Pflanzen im Schlafzimmer und vier auf dem Balkon sichergestellt. Im abgeernteten und getrockneten Zustand erreichten sie ein Gewicht von über 130 Gramm – eine juristisch 'nicht geringe Menge'. Daneben wurden weiteres Marihuana sowie Cannabis-Samen entdeckt. Vor Gericht zeigte sich der Immenstädter reumütig: 'Ich weiß,...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 13.02.18
  • 326× gelesen
Lokales

Justiz
Anderen Skifahrer mit Stock auf der Piste verletzt: Mann (48) aus Sonthofen vor Gericht

Zweiter Akt des juristischen Nachspiels einer Begegnung auf einer Skipiste im Februar 2017: Ein 48-Jähriger Dresdner war wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt, weil er mit dem Skistock einen 21-jährigen Oberallgäuer verletzt haben soll, der zu nah an seinem damals siebenjährigen Sohn vorbeigefahren war. In einer ersten Verhandlung war das Verfahren gegen Zahlung einer Geldauflage von 4000 Euro eingestellt worden. Zudem sollte er dem 21-Jährigen 880 Euro zahlen. Dafür hatte dieser auf...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 12.01.18
  • 82× gelesen
Lokales

Prozess
Mann (37) schlägt mit Faust auf Bewusstlosen ein: Sechs Monate Haft

Ein 37-Jähriger verletzte sein Opfer vor einem Oberallgäuer Nachtlokal schwer. Jetzt wurde der Mann aus Gambia zu sechs Monaten Freiheitsstrafe verurteilt. Der Tat vorangegangen war ein Streit wegen einer Frau. Zwei afrikanische Männer waren im Februar vor einem Oberallgäuer Nachtlokal wegen einer Frau in Streit geraten, dann flogen vor der Kneipe die Fäuste. Schließlich riss ein 37-Jähriger seinen Kontrahenten zu Boden. Dieser landete auf dem Hinterkopf und verlor das Bewusstsein. Dennoch...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 13.12.17
  • 20× gelesen
Lokales

Gericht
Keine Genehmigung für geplantes Wasserkraftwerk bei Bad Hindelang

Das Augsburger Verwaltungsgericht hat am Montag das seit Jahren umstrittene geplante Wasserkraftwerk Älpele an der Ostrach bei Bad Hindelang-Hinterstein für unzulässig erklärt. Die Kammer hob mit der Entscheidung die Genehmigung des Projekts bei Bad Hindelang durch das Oberallgäuer Landratsamt auf. Die Augsburger Richter verwiesen auf eine Entscheidung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs (VGH), wonach ein Wasserkraftwerk an der Ramsauer Ache in den Berchtesgadener Alpen ebenfalls nicht...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 14.11.17
  • 67× gelesen
Lokales

Urteil
Oberallgäuer (41) geht Jugendlichem (17) an die Gurgel: Sieben Monate auf Bewährung

Die Schwangerschaft einer 17-Jährigen hat zu einem gewalttätigen Streit geführt. Weil der Kindsvater sich von der Jugendlichen getrennt hatte, stellten ihn die Eltern der werdenden Mutter zur Rede. Es kam zu Beleidigungen und einer Rangelei. Dabei soll der 41-jährige Vater den Jugendlichen gewürgt und seinen Begleiter mit einem Kopfstoß verletzt haben. Jetzt saß der Mann mit seiner 39-jährigen Ehefrau auf der Anklagebank beim Amtsgericht Sonthofen. Sie war wegen Beleidigung angeklagt. Nach der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 04.11.17
  • 26× gelesen
Lokales

Prozess
Oberallgäuer (59) muss sich vor Gericht wegen Titel-Missbrauchs verantworten

Hat er oder hat er nicht? Ein 59-jähriger Heilpraktiker aus dem Oberallgäu muss sich vor dem Sonthofer Amtsgericht verantworten, weil die Staatsanwaltschaft ihm vorwirft, einen Ehrendoktortitel gekauft zu haben. Der Heilpraktiker sagte aus, diese Würde von einer ausländischen Universität nach einer Spende und der Prüfung seiner Eignung erhalten zu haben. Ob er sich nun rechtmäßig 'Dr. h.c.' nennen darf oder nicht, ist weiter unklar. Der Heilpraktiker gab an, im Zuge einer Recherche über...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 27.10.17
  • 211× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019