Gericht

Beiträge zum Thema Gericht

127×

Urteil
Tödliches Familiendrama in Westerheim: Rentner (89) zu Gefängnisstrafe verurteilt

Senior erschießt 65-Jährigen und muss acht Jahre und sechs Monate ins Gefängnis. Anlass für die Tat war ein alter Schweißbrenner Wegen Totschlags ist heute vor dem Memminger Landgericht ein 89 Jahre alter Rentner zu einer Freiheitsstrafe von acht Jahren und sechs Monaten verurteilt worden. Er hatte am 16. Februar vergangenen Jahres auf seinen 65 Jahre alten Sohn und den 42-jährigen Ehemann seiner Enkelin geschossen. Es ging um einen alten Schweißbrenner, dann fielen vier Schüsse und am Ende war...

  • Memmingen
  • 23.01.17
117×

Gericht
Unterallgäuer (24) verprügelt seine Freundin über Jahre hinweg

Als sie die Akte durchblättert, kommentiert Richterin Brigitte Mock die Fotos: 'Das ganze Gesicht blau, der Hals, Oberschenkel, Gesäß, Knie, Rücken, Arme, Bauch. Ein Hämatom nach dem anderen. Sie haben die Frau ja grün und blau geprügelt.' Den Angeklagten hat sie zu sich an den Richtertisch gebeten. Er soll sich die Fotos ansehen, die zeigen, was er seiner Freundin angetan hat. Es sind Bilder, die selbst die erfahrene Richterin nicht kalt lassen. 'Wie kann man so etwas einer Frau antun?' Der...

  • Memmingen
  • 14.12.16
36×

Betrug
Gericht: Unterallgäuer beschäftigt Angestellte in Friseursalons, die er gar nicht besitzt

Ein 30-jähriger Unterallgäuer ist wegen Betrugs vor Gericht zu 22 Monaten Haft verurteilt worden. Um seiner neuen Freundin zu imponieren, tischte er ihr eine Lügengeschichte auf, in die er sich immer weiter verstrickte: Nach dem Tod seiner Mutter habe er mehrere Friseursalons geerbt, die er ihr überschreiben wolle. Als eine Kollegin der 28-Jährigen eine neue Stelle suchte, bot er ihr in seiner – freilich gar nicht existierenden – 'Haarscharf GmbH' eine leitende Funktion an und versprach ihr ein...

  • Memmingen
  • 06.12.16
72×

Urteil
42 Einbrüche in Vereinsheime: Memminger (43) bekommt zwei Jahre auf Bewährung

Geständnis und günstige Prognose 42 Einbrüche in Vereinsheime und Gaststätten gehen auf das Konto eines 43-jährigen Mannes aus Memmingen, der sich dafür jetzt vor dem Amtsgericht zu verantworten hatte. Sein 'Wirkungsbereich' erstreckte sich von Erkheim bis nach Erolzheim und von Pleß bis Lautrach. Die Quittung seitens der Justiz war eine zweijährige Freiheitsstrafe, die zur Bewährung ausgesetzt wurde. Mit dem Fahrrad kundschaftete er aus, wo es abgelegene Vereinsheime gibt. Nachts machte er...

  • Memmingen
  • 02.12.16
40×

Umwelt
Niederschlagswasser im Schmittenbach: Außergerichtliche Einigung zwischen Ungerhausen und Allgäu Airport ist gescheitert

Nun muss Justiz entscheiden Im Streit um die Einleitung von Niederschlagswasser in den Schmittenbach zwischen der Gemeinde Ungerhausen und der Allgäu-Airport GmbH muss nun doch das Verwaltungsgericht eine Entscheidung treffen. Eine zunächst angestrebte außergerichtliche Einigung ist gescheitert. Wie berichtet, wird das Oberflächenwasser des Airport-Geländes in den Schmittenbach geleitet, der durch Ungerhausen fließt. Die Gemeinde hatte Klage eingereicht, da es die Airport GmbH stärker in die...

  • Memmingen
  • 10.11.16
49×

Anklage
Unterallgäuer (46) hört seine Frau im Schlafzimmer ab

Ein Scheidungskrieg ist nie schön, aber einen solchen Fall hatte selbst Richterin Barbara Roßdeutscher noch nicht erlebt. Einem 46-jährigen Berufssoldaten aus dem Unterallgäu wurde unter anderem vorgeworfen, seine Frau im Schlafzimmer mittels Wanzen abgehört zu haben. In der Anklageschrift wird weiter aufgeführt, wie der Mann seine heutige Ex-Frau bedroht und belästigt haben soll. Er hat demzufolge eine gemeinsame Freundin, Nachbarn und den gemeinsamen Sohn über die Frau ausgefragt. Er hat...

  • Memmingen
  • 19.10.16
22×

Gericht
Unterallgäuer zeigt betrunkene Ex-Freundin an: Geldstrafe

Eine 54-jährige Unterallgäuerin, die sich nach einem Beziehungsstreit betrunken ans Steuer gesetzt hat, ist vom Memminger Amtsgericht wegen fahrlässige Trunkenheit im Verkehr verurteilt worden. Damit kommt auf die Frau eine Geldbuße von 60 Tagessätzen zu jeweils 40 Euro sowie eine siebenmonatige Führerscheinsperre zu. Laut Anklage hatte sich die Frau nach einem Streit mit ihrem Ex-Freund im November vergangenen Jahres gegen 5:25 Uhr mit etwa 1,94 Promille ans Steuer gesetzt, um zu ihrer rund...

  • Memmingen
  • 16.09.16
47×

Betrug
Unterallgäuer Unternehmer wegen Steuerbetrugs vor Gericht

Wer in Deutschland Steuern sparen möchte, wendet sich in der Regel vertrauensvoll an seinen Steuerberater. Gemeinsam versucht man dann, so viel Geld wie möglich herauszuholen. Doch wer dabei illegale Tricks anwendet, kann vor Gericht landen – wie ein Unternehmer aus dem Unterallgäu. Der 53-Jährige, der im Landkreis einen mittelständischen Betrieb führt, musste sich jüngst vor dem Memminger Schöffengericht um Nicolai Braun verantworten. Der Firmenchef hatte über mehrere Jahre...

  • Memmingen
  • 08.09.16
520×

Urteil
Ausgebrannter Smart im Oytal: Unterbringung des Auto-Besitzers (31) in Psychiatrie auf Bewährung

Eine zweite Chance für den psychisch Kranken Im Prozess gegen einen Unterallgäuer, der im vergangenen Herbst mit seinem Smart in die Oberstdorfer Berge gefahren war und das Auto dort anzündete, hat das Memminger Landgericht die Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik auf Bewährung angeordnet. Das heißt, dass der 31 Jahre alte Unterallgäuer auf freien Fuß kommt, er aber in engem Kontakt zu einem Bewährungshelfer und Therapeuten bleiben muss. Gutachter, Staatsanwalt und Verteidigung hielten...

  • Memmingen
  • 30.08.16
57×

Gericht
Unterallgäuer leitet Sex-Video weiter, das seinen Freund mit einer Minderjährigen zeigt

Es war nur ein kurzes Video, um das es in diesem Gerichtsprozess ging. Und doch war es alles andere als harmlos – für alle Beteiligten. Darauf zu sehen ist eine minderjährige Unterallgäuerin beim Oralverkehr mit einem Mann. Weil er das Video, das sein Bekannter gedreht hatte, auf seinem Handy gespeichert und weitergeleitet hat, musste sich nun ein 20-Jähriger vor Jugendrichter Markus Veit verantworten. Er wurde zu drei Wochen Dauerarrest verurteilt. Was der Angeklagte zu seiner Verteidigung zu...

  • Memmingen
  • 25.08.16
35×

Justiz
100 Sozialstunden für Unterallgäuer Autodieb

100 Sozialstunden und einer Zahlung von 1.000 Euro ans Familienpflegewerk Unterallgäu: So lautet die Strafe, die das Jugendschöffengericht Memmingen gegen einen 21-jährigen Mindelheimer verhängt hat. Im Laufe des Verfahrens gab er zu, vor zwei Jahren an zwei Autodiebstählen im Unterallgäu beteiligt gewesen zu sein. Für die Ermittler ist der Fall damit jedoch längst nicht abgeschlossen. Weiter geht die Suche nach den Komplizen des 21-Jährigen, zudem herrscht Klärungsbedarf hinsichtlich einer...

  • Memmingen
  • 17.08.16
21×

Justiz
Nach Diebstahl von Bahnkabeln im Unterallgäu: 27 Monate Haft für Bandenmitglied

Vor zwei Jahren hat eine Bande im Unterallgäu nicht isolierte Freileitungen der Bahn gekappt und verkauft. Drei Männer mussten sich schon vor dem Memminger Amtsgericht für die Taten verantworten – nun stand ein Vierter vor dem Schöffengericht. Es verurteilte den Mann zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und drei Monaten.Andere Mitglieder der Bande aus Rumänien erhielten bereits im September 2014 Haftstrafen; ein weiterer Mann, der im Oktober vergangenen Jahres vor Gericht stand, musste für zwei...

  • Memmingen
  • 09.08.16
92×

Entscheidung
Gericht genehmigt Kiesabbau bei Pleß

Der Kiesabbau direkt vor der Kreuzkapelle zwischen Pleß und Fellheim ist zulässig. Das hat das Verwaltungsgericht Augsburg entschieden. Im Jahr 2010 hatte der Plesser Gemeinderat einen entsprechenden Antrag der Firma Gentner Baulogistik abgelehnt. Begründung war laut Bürgermeister Anton Keller damals, dass naturschutzrechtliche Gründe dagegen sprechen. Das rund 2,4 Hektar große Grundstück befindet sich nahe der Hangkante zum Illertal. Der Gemeinderat hatte die Sichtbeeinträchtigung zur...

  • Memmingen
  • 18.05.16
66×

Gericht
Kiesabbau in Niederrieden sorgt erneut für Ärger

Der Kiesabbau im Bereich der Gemeinde Niederrieden hat zu Verärgerung und Unstimmigkeiten geführt. Rathauschef Michael Büchler erklärt auf Anfrage der Memminger Zeitung, dass zwischen Grundstücksbesitzern und dem Kiesabbauunternehmen eine gerichtliche Auseinandersetzung in Gang gekommen sei. Demnach hat das Landgericht Memmingen in erster Instanz gegen den Unternehmer entschieden. Im Prinzip geht es dabei um finanzielle Streitigkeiten und ob die vor vielen Jahren geschlossenen Verträge...

  • Memmingen
  • 11.01.16
25×

Bauprojekt
Staatsstraße bei Holzgünz: Gericht weist Klage von Projekt-Gegner ab

Die Planungen für die umstrittene Verlegung der Staatsstraße bei Holzgünz sind rechtmäßig: Zu diesem Schluss ist das Verwaltungsgericht Augsburg gekommen. Damit wies das Gericht die Klage der Projekt-Gegner ab, die rechtliche Schritte gegen die Straßenbaumaßnahme des Staatlichen Bauamts eingelegt hatten. Eine genaue Begründung für diese Entscheidung will das Gericht zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben. Wie mehrfach berichtet, hatte die Regierung von Schwaben im April 2014 einen...

  • Memmingen
  • 25.06.15
209×

Gericht
Allgäu Airport: Hoffnung der Gegner sinkt

Anwohner des Airports klagen über den Fluglärm. Doch die Argumente prallen an Richtern offenbar ab. Die Vertreter des Freistaats und des Flughafens wiesen die Einwände zurück. Die Fluglärmgegner in Memmingen können offenbar nicht darauf hoffen, vor dem Bayerischen Verwaltungsgerichtshof in München mit ihren Argumenten durchzudringen. Obwohl Anwohner, die gemeinsam mit dem Bund Naturschutz und den Gemeinden Memmingerberg und Westerheim gegen den Ausbau des Flughafens klagen, sich am dritten...

  • Memmingen
  • 03.06.15
33×

Gericht
Ottobeurer Bannwald bleibt für Radfahrer weiter gesperrt

Gericht weist Klage von Tourist ab Die Wege im Ottobeurer Bannwald dürfen für Radfahrer weiterhin gesperrt bleiben. Zu diesem Beschluss kam gestern das Verwaltungsgericht Augsburg. Damit wies das Gericht die Klage eines Touristen aus dem Raum Ingolstadt ab. Der Mann hatte über Internet einen Radurlaub in Ottobeuren geplant und erst im örtlichen Monatsheft 'Ottobeuren Life' von der Sperrung der Wege erfahren. Da er dies als Beschneidung seiner Rechte betrachtet, klagte er gegen die Gemeinde...

  • Memmingen
  • 01.04.14
459×

Abwasser
Bürger klagt erfolgreich gegen Kostenbescheid der Gemeinde Ottobeuren

Wortlaut zu ungenau – Gericht erklärt Satzung für nichtig Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof in Ansbach hat die Entwässerungssatzung des Marktes Ottobeuren für nichtig erklärt. Damit kam das Gericht der Beschwerde eines Bürgers nach, der gegen diese Satzung geklagt hatte. Die gemeindliche Entwässerungssatzung vom 2. Oktober 2002 ist die rechtliche Grundlage für den Betrieb der örtlichen Kläranlage. Geändert wurde diese Fassung am 11. Mai 2010. Derartige Satzungen sind auch Grundlagen...

  • Memmingen
  • 26.11.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ