Geologie

Beiträge zum Thema Geologie

Der Spalt am Hochvogel im Jahr 2014.
12.359×

Berg
Spalt am Hochvogel wächst langsam weiter

Der riesige Spalt am Hochvogel wird nur langsam breiter. Wie der Geologe Johannes Leinauer gegenüber der Allgäuer Zeitung (AZ) angibt, verbreitert sich der Spalt pro Monat um etwa zwei Millimeter.  Leinauer untersucht, inwieweit sich ein großer Teil des gewaltigen Hauptdolomit-Gipfelbereichs immer weiter abspaltet und sozusagen nach Süden „wegkippt." Dies hätte einen gewaltigen Bergsturz, mit möglicherweise über 200.000 Kubikmetern Felsgestein, zur Folge. Der Spalt habe sich seit Messbeginn...

  • Bad Hindelang
  • 11.03.20
Silberglanz aus Wieden im Schwarzwald, Foto: Dr. Marzi
370× 3 Bilder

Heimatreporter-Beitrag
Grubenhunt und Lockensilber - 1000 Jahre Silberbergbau im Schwarzwald: Vortrag am Samstag, 14. März

Der Referent, Dr. Eike-Carl Marzi aus Aalen, nimmt die Zuschauer mit auf eine Zeitreise von der ersten Blütezeit des Bergbaues im frühen Mittelalter bis hin zum letzten, heute noch aktiven Bergwerk des Schwarzwaldes. Traditionsreiche Bergbaureviere, bedeutende Lagerstätten und bekannte Gruben werden ebenso vorgestellt, wie Abbaumethoden und Silbergewinnung im Wandel der Zeit. Bilder von Untertage vermitteln einen Eindruck über die schwere Arbeit früherer Bergleute. Ein kleiner Exkurs in...

  • Kempten
  • 02.03.20
Gold, ein Mineral aus der Klasse der Elemente
404× 2 Bilder

Heimatreporter-Beitrag
Vortrag am Samstag, 8. Februar: Bestimmungsabend und Kurzvortrag: Die Mineralklasse der Elemente

Das sieht doch aus wie ...? Was glitzert da? Ist das etwas Besonderes? Wer mit offenen Augen durch die Natur wandert, stößt immer wieder auf solche Fragen. Antworten zu vorgelegten Mineralien, Fossilien oder Gesteinen könnten die Experten geben am Bestimmungsabend der Allgaier Stoiklopfer am Samstag, 8. Februar in Kempten, Kleiner Kornhausplatz 1 im 2. Obergeschoss. Der Abend beginnt um 19 Uhr mit einem Kurzvortrag von Dr. Klaus Vogt über "Die Mineralklasse der Elemente". Gäste können ihre...

  • Kempten
  • 28.01.20
Pharmakosiderit von der Ting Tang Mine, Foto: Hartmut Stöckle
290× 3 Bilder

Vortrag am Samstag, 9. November
Cornwall, ein Reisebericht mit Mineralien

Cornwall ist mehr als Rosamunde Pilcher. Einst hat der Bergbau die Region zu einer der reichsten in Großbritannien gemacht. Heute ist sie die ärmste. Reich ist sie trotzdem an einer atemberaubenden Landschaft, touristischen Highlights und besuchenswerten Relikten des ehemaligen Bergbaus. Hartmut Stöckle ist passionierter Mineraliensammler. In seinem Vortrag mit vielen Fotos am Samstag, 9. November um 19 Uhr bei den Allgaier Stoi'klopfern berichtet er über diese zauberhafte Region, ihre Geologie...

  • Kempten
  • 29.10.19
Querschnitt eines fossilen Seeigelstachels. Foto: Matthias Hanke
364× 3 Bilder

Heimatreporter-Beitrag
Vortrag am Samstag, 14. September: Geheimnisse im Stein

Spannende Geschichten können sie erzählen, die Steine unserer Heimat. Speziell am Grünten und im Starzlachgebiet ist Clemens Nowak seit vielen Jahren dabei, ihnen ihre Geheimnisse zu entlocken. Dünnschliffe sind das geeignete Mittel, feinste Strukturen der Gesteine und der in ihnen enthaltenen Mikrofossilien sichtbar zu machen. Über die Herstellung solcher Dünnschliffe und die Bedeutung der zutage tretenden filigranen Strukturen, fotografiert von Matthias Hanke, berichtet er in seinem Vortrag...

  • Kempten
  • 28.08.19
Michael Hohl mit einer frisch geborgenen Stilbit-Stufe
377× 4 Bilder

Heimatreporter-Beitrag
Färöer und Island - Landschaft und Mineralien im Nordatlantik

Michael Hohl hat im Jahr 2018 die Färöer-Inseln und dann über 6 Wochen Island, das Land der Wasserfälle, Vulkane und Steine, besucht. Seine Bilder berichten von der außergewöhnlichen Natur dieser Insel im Nordatlantik, die er fast komplett mit dem Wohnmobil bereist hat, und von seinen hervorragenden Mineralienfunden. Sein Vortrag findet statt am Samstag, 13. Juli um 19 Uhr bei den Allgaier Stoi'klopfern in Kempten, Kleiner Kornhausplatz 1 im 2. Obergeschoss. Der Eintritt ist frei, eine Spende...

  • Kempten
  • 22.06.19
Malachit in seiner gebänderten Varietät, Foto: Frank Höhle
378× 4 Bilder

Vortrag am Samstag, 8. Juni
Malachit - Mineral des Jahres 2019

Die Benennung eines "Minerals des Jahres" durch die VFMG, Deutschlands größte und älteste Sammlervereinigung, soll dessen Bedeutung für Industrie, Gesellschaft, Kultur und Wissenschaft, besonders die Geowissenschaften, hervorheben. Für 2019 ist das Mineral des Jahres der MALACHIT. Der Präsident der VFMG, Michael Hohl, wird in seinem Vortrag bei den Allgaier Stoi'klopfern am Samstag, 08. Juni um 19 Uhr neben der Darstellung von Geschichte, Lagerstätten und Vorkommen dieses Minerals versuchen,...

  • Kempten
  • 29.05.19
Furtdurchfahrt im Nordwesten Namibias
358× 4 Bilder

Heimatreporter-Beitrag
Landschaft, Mineralien und Tierwelt Namibias

Die grandiosen Gebirgslandschaften, die mineralreichen Minen und die artenreiche Tierwelt Nordwest-Namibias sind Thema eines Vortrags von Brigitte Mader und Klaus-Dieter Hildebrand bei den Allgaier Stoiklopfern am Samstag, 6. April um 19 Uhr. Im Geländewagen haben die Referenten den Etosha Nationalpark, die berühmten Mineralien-Fundgebiete Brandberg, Spitzkoppe und Tsumeb durchfahren und auf abgelegenen Halden und Stollen nach Mineralien gesucht. Kempten, Kleiner Kornhausplatz 1 im 2....

  • Kempten
  • 27.03.19

Vortrag
Fossilien und Geologie der östlichen Schwäbischen Alb

Seeigel, Korallen, Ammoniten, eine Fülle von Fossilien sind Zeugen des vielfältigen Lebens im Jurameer vor über 150 Millionen Jahren im Bereich der heutigen Schwäbischen Ostalb. Aber auch die gewaltigen Einschlagskrater Nördlinger Ries und Steinheimer Becken sind weltweit bekannte Geotope wie auch die nach der Stadt Aalen benannte Fundschicht "Aalenium". Über den geologischen Aufbau der Alb, ihre Fossilien sowie den Bergbau bei Aalen und über touristische Ziele berichtet der Leiter des...

  • Kempten
  • 30.10.18
Der Hochvogel: Ein Berg in Bewegung
5.913× 2 Bilder

Geologie
Die Allgäuer Alpen in Bewegung: Geologen untersuchen Verschiebungen am Hochvogel

Der Hochvogel (östlich von Oberstdorf an der Grenze zu Tirol) kommt immer mehr in Bewegung. Das haben Geologen der Technischen Universität (TU) München festgestellt. Diesen Sommer installierten sie an einem riesigen Spalt Abstands-Messgeräte, die alles genau dokumentieren und die Daten per Funk nach München schicken. Gemessen wurden in der Vergangenheit Verschiebungen von 2,5 Millimetern pro Monat, an kleineren Teilspalten sollen es sogar bis zu zwei Millimeter pro Tag sein. Für Professor...

  • Kempten
  • 25.10.18
Der Steinbruch Henneberg in Thüringen, Foto: Klaus Vogt
895× 3 Bilder

Vortrag
Ein bemerkenswerter Granit-Steinbruch

Ein reichhaltiges Mineralien-Menu bietet dem interessierten Sammler der Granit-Steinbruch Henneberg in Thüringen. Hart ist der Granit, und nur widerwillig rückt er seine Schätze heraus. Aber dann entfaltet sich die ganze Pracht von blau-violettem Flussspat, satt-grünem Torbernit, roter Zinkblende, goldenem Pyrit und vielen anderen, teils seltenen Mineralien. Seit über 25 Jahren nimmt der Schwabe Hartmut Stöckle gerne den weiten Weg in Kauf, um immer wieder neues Material für seine Leidenschaft,...

  • Kempten
  • 28.08.18

Heimatreporter-Beitrag
Feuersteine auf der Ostalb

Feuersteine sind hart. Mancher Bagger auf der Ostalb hat sich schon die Zähne daran ausgebissen. Aber schön und interessant sind sie eben auch. Außen poliert von fließendem Wasser, innen dekoriert mit Skeletten von Kieselschwämmen, Muscheln, Mikrofossilien und manchmal sogar mit Achat geben sie Anlass für wissenschaftliche Forschung und Begeisterung bei Hobby-Sammlern. In seinem Vortrag "Feuersteine von der Ostalb" bei den Allgaier Stoi'klopfern am Samstag, 09. Juni um 19 Uhr berichtet Prof....

  • Kempten
  • 29.05.18
Wandmalereien in Dorgali
306× 4 Bilder

Vortrag
Mineralogische Rundreise durch Sardinien

Banditen, Badestrände, Baudenkmäler der Nuraghen assoziiert man spontan mit Sardinien. Weniger geläufig sind die bedeutenden Bodenschätze, die auf dieser italienischen Insel seit mehr als 2000 Jahren abgebaut werden. Dabei treten auch eine Vielzahl von Mineralien zutage, die Gunter Maetze nun schon seit mehr als 20 Jahren anziehen. Inzwischen kennt er alle Regionen Sardiniens. In seinem Vortrag bei den Allgaier Stoi'klopfern am Samstag, 12. Mai um 19 Uhr nimmt er uns mit auf eine Rundreise...

  • Kempten
  • 01.05.18
348× 15 Bilder

Heimatreporter-Beitrag
Bergwandergruppe der Sektion Kaufbeuren-Gablonz (BuS) auf dem Wiesengängerweg

Zur Märzwanderung der Bergwandergruppe der DAV Sektion Kaufbeuren-Gablonz (BuS) ging es für die Teilnehmer auf ein Teilstück des Wiesengängerweges der Allgäu Trilogie. Von Bad Grönenbach bzw. Wolfertschwenden führte die Wanderung über gute Wanderwege an den sogenannten Geologischen Orgeln vorbei nach Ottobeuren. Zum Abschluss trafen sich die 3 Gruppen der Wanderer vor der Basilika in Ottobeuren.

  • Memmingen
  • 20.03.18
172×

Geologie
Hang bei Balderschwang droht in Bach zu rutschen: Landkreis zahlt 350.000 Euro

'Schlipfhalden' – allein der Name macht deutlich, dass es sich um eine rutschige Angelegenheit handelt. In Balderschwang ist ein ganzer Hang in Bewegung, verschob sich in den vergangenen drei Jahren teils um über zwei Meter, sagt Christoph Wipper, Chef der Tiefbauverwaltung im Landratsamt. Die Geschwindigkeit sei erschreckend. Das findet auch Landrat Anton Klotz mit Blick auf die deutlichen Risse im Hang. Anlieger wie Alfons Bilgeri warnen schon lange, dass dadurch oberhalb stehende Häuser,...

  • Oberstdorf
  • 23.11.15
601×

Geologie
Kanalbau in Pfronten-Kappel fördert bunte Zeugen der Erdgeschichte zu Tage

Sie schlummerten tausende Jahre tief in der Erde, nachdem sie gewaltige Gletscher aus ihrer Heimat verschleppt hatten, um sie irgendwann wie ausgebrauchtes Spielzeug liegen zu lassen. Der Kanalbau hat nun einige von ihnen wieder zu Tage befördert: Hundert der rund tausend Findlinge, die nach Schätzung des Pfrontener Hobbygeologen Hans Geyer im Boden von Pfronten-Kappel liegen. Regelmäßig schaute er nach, was der Bagger aus dem Boden holte. Durch das Wirken von Gletschern über die Jahrmillionen...

  • Füssen
  • 30.10.15
156×

Wanderweg
Geologische Besonderheiten im Ostallgäu erleben

Schwangau, Füssen, Tirol: grenzüberschreitenden Wanderweg im Oktober offiziell eröffnet Der Geogrenzgänger ist ein 16 Kilometer langer grenzüberschreitender Rundwanderweg, der im Oktober offiziell eröffnet wurde. Der Wanderweg führt von Schwangau über das Walderlebniszentrum Ziegelwies, nach Pinswang/Tirol und wieder an den jeweiligen Ausgangspunkt zurück. Für die Dauer von 5,5 Stunden wandert man auf einem beeindruckenden Wanderwegenetz, dass aufgrund von installierten Erlebnisstationen und...

  • Füssen
  • 21.10.15
55×

Paläontologie
Peter Baumann findet Überreste aus der Urzeit: Diskussion über möglichen Fossilienfund in Kaufbeuren

Peter Baumann war auf der Suche nach dem Himmel auf Erden – und glaubt, auch fündig geworden zu sein: Der Kaufbeurer wollte Reste von Meteoriten finden, stattdessen traf der 68-Jährige auf Gestein mit merkwürdigen Formen und Farben. 'Das sind eindeutig Pterosauria, also Flugsaurier, und zwar in verschiedenen Größen und Arten', erklärt der Hobby-Paläontologe. Das allerdings wäre eine wissenschaftliche Sensation, denn es wäre der erste derartige Fund in der Region. Dr. Winfried Werner sieht...

  • Kempten
  • 13.10.15
64×

Wandern
Geogrenzgänger: Rundweg informiert über Geologie im Füssener Land und Außerfern

Heute gilt die Region als majestätische Landschaft, in vergangenen Jahrhunderten war sie durchzogen von kleinen und großen 'Gewerbegebieten': In dunklen Gruben wurde Eisenerz abgebaut, an der 'Roten Wand' wurde der Füssener Farbmarmor gewonnen und in Kalköfen wurde Kalk gebrannt. Über solche geologischen Besonderheiten zwischen Schwangau, dem Walderlebniszentrum Ziegelwies und Pinswang und ihre Nutzung durch die Menschen kann man sich auf dem Weg Geogrenzgänger informieren, der nun offiziell...

  • Füssen
  • 12.10.15
177×

Urzeit
Hobbygeologen aus Immenstadt und Kaufbeuren finden Zähne von Dinosauriern in den Allgäuer Alpen

In der Wissenschaft kann es mitunter lange dauern, bis neue Erkenntnisse aus Funden gezogen werden, die bereits vor Jahrzehnten gemacht wurden. Oder bis in Vergessenheit geratene Stücke wiederentdeckt werden. So erging es auch Hobbygeologe Tobias Klöck aus Kaufbeuren, der vor kurzem zusammen mit dem Immenstädter Giuseppe Gulisano bemerkenswerte Entdeckungen in und aus den Allgäuer Alpen machte. Zu den großen Fundstellen von Urzeitreptilien gehören die Allgäuer Alpen mit Sicherheit nicht, sind...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 19.08.15
34×

Klimaforschung
Geologische Bohrung in Betzigau: Am Ortsrand lag ein Eiszeitsee

In Erdschichten lesen wie in einem Buch Total interessiert zeigten sich die Mitarbeiter des Landesamts für Umwelt, denn unter der unscheinbaren Viehweide am Ortsrand von Betzigau lag einstmals ein See, ein Eiszeitsee. Das wussten die Fachleute. Nicht aber, wie tief dieser See vor 15.000 Jahren einmal war und was sich darunter verbirgt. Deshalb sind Erdproben genommen worden, die werden in den kommenden Wochen in einem Speziallabor in Hof analysiert. Hintergrund: Die Klimageschichte von der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 08.11.14
35×

Forschung
Bohrungen in Betzigau sollen neue Erkenntnisse über Verlauf der Eiszeit im Allgäu bringen

Mit einer Forschungsbohrung im Oberallgäu will das Landesamt für Umwelt (LfU) neue Erkenntnisse über den Verlauf der Eiszeiten erlangen. Dazu bohren sich die Geologen derzeit durch Schichten, die mehr als 15 Millionen Jahre alt sind. Vor einer Woche haben die Bohrungen im Wildpoldsrieder Becken bei Kempten begonnen. Gestern gab das LfU erste Ergebnisse bekannt. 'Wir sind überrascht, wie schnell wir auf Eiszeitablagerungen gestoßen sind. Nach 30 Metern hatten wir diese Schichten schon...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 31.10.14
26×

Forschung
Bohrungen in Betzigau sollen neue Erkenntnisse über Verlauf der Eiszeit im Allgäu bringen

Mit einer Forschungsbohrung im Oberallgäu will das Landesamt für Umwelt (LfU) neue Erkenntnisse über den Verlauf der Eiszeiten erlangen. Dazu bohren sich die Geologen derzeit durch Schichten, die mehr als 15 Millionen Jahre alt sind. Vor einer Woche haben die Bohrungen im Wildpoldsrieder Becken bei Kempten begonnen. Gestern gab das LfU erste Ergebnisse bekannt. "Wir sind überrascht, wie schnell wir auf Eiszeitablagerungen gestoßen sind. Nach 30 Metern hatten wir diese Schichten schon...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 31.10.14
468×

Geologie
Hobbygeologe entdeckt: Der Illergletscher kam bis ins Ostallgäu

Aus dem Lechtal, davon ist man bislang ausgegangen, ist das heutige Füssener Land während der Eiszeiten von Gletschern überrollt worden. Über Pfronten und Enzenstetten sei er nach Norden vorgestoßen. Für den Pfrontener Hobbygeologen Hans Geyer steht dagegen nach umfangreichen Recherchen fest: Es war der Illergletscher, der viel weiter in Richtung Osten vorgestoßen ist, als bislang angenommen, nämlich mindestens bis zum Weißensee. Jahrelang ist Geyer über Kiesgruben und Baustellen gepilgert, um...

  • Füssen
  • 12.06.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ