Generationendorf

Beiträge zum Thema Generationendorf

Allgäu-Stift hatte Großes vor auf einem etwa 3,8 Hektar großen Gelände beim Josefsheim in Röthenbach. Die Idee eines integrativen Generationendorfs ist jedoch geplatzt. Laut Landratsamt gehören die Nass- und Feuchtwiesen um das Toteisloch (braune Fläche) zum schützenswerten Biotop und dürfen darum nicht bebaut werden. Für das ursprünglich geplante Projekt reicht somit die zur Verfügung stehende Fläche nicht.
3.176×

Modellprojekt
Das Generationendorf in Röthenbach ist vom Tisch

Es sollte ein Projekt mit Modellcharakter sein. Ein Zukunftskonzept, wie es laut den Initiatoren in ganz Deutschland noch nicht realisiert wurde. Allgäu-Stift wollte beim Josefsheim in Röthenbach ein Generationendorf bauen, in dem Junge und Alte, Pflegebedürftige und Familien, Menschen mit und ohne Behinderung in bezahlbaren Wohnungen leben und sich gegenseitig unterstützen. Zugleich war geplant, alle Formen professioneller Betreuung anzubieten. Das ambitionierte und kontrovers diskutierte...

  • Röthenbach im Allgäu
  • 05.10.19
So soll das Generationendorf aussehen: Auf einem 3,8 Hektar großen Grundstück hinter dem Josefsheim sollen zwölf Gebäude entstehen, die zwei- oder dreigeschossig sind und 90 bis 100 Wohnungen beinhalten. Mittelpunkt der Anlage soll das runde Biotop sein. Die Grundstücke sind offen und nicht abgetrennt, die Zugangsstraßen verkehrsberuhigt.
1.647× 1

Widerstand
Bürgerinitiative sammelt 530 Unterschriften gegen Generationendorf in Röthenbach

470 Unterschriften gegen das Generationendorf hatte die Bürgerinitiative Oberhäuser zu Beginn ihres Infoabends beisammen. Hinterher waren es bereits 530. Das Thema bewegt die Röthenbacher. Werner Wegscheider führte im Namen der Bürgerinitiative durch den zweistündigen Abend. Er fasste das bisher Geschehene und Geplante zusammen: Allgäu-Stift will auf einer 3,8 Hektar großen Fläche hinter dem Josefsheim ein Generationendorf mit zwölf Häusern und 100 Mietwohnungen sowie ein neues Senioren- und...

  • Röthenbach im Allgäu
  • 16.05.19
So soll das Generationendorf aussehen: Moderner Baustil mit traditionellen Materialien. Die Wege und Straßen sind so gestaltet, dass Demenzpatienten ihren Bewegungsdrang ausleben können, ohne sich zu gefährden. Das Viertel ist dennoch offen, für alle zugänglich und naturnah, was auch Familien mit Kindern zugute kommen soll.
817×

Pflege
Das Generationendorf in Röthenbach nimmt Form an

Ein Projekt mit Modellcharakter in mehrerer Hinsicht plant Allgäu-Stift im Röthenbacher Ortsteil Oberhäuser. Hier soll neben dem Josefsheim ein Viertel für Menschen mit und ohne Pflegebedarf, für jung und alt, entstehen. „Gelebte Inklusion“ nennen die Verantwortlichen das und sprechen von „intergenerativem Wohnen“ – also „Inklusion und Teilhabe, die Generationen übergreifend ist“, erklärt Dr. Philipp Prestel, Vorstandsvorsitzender der gemeinnützigen Stiftungsgesellschaft. Vergleichbares...

  • Röthenbach im Allgäu
  • 20.02.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ