Genehmigung

Beiträge zum Thema Genehmigung

Zuschauerkonzept kann noch nicht erstellt werden. (Symbolbild)
728×

Klare Vorgaben im Amateur-Fußball fehlen
FC Memmingen "hängt in der Luft": Zuschauerkonzept noch auf Eis gelegt

Eine Woche nach der Genehmigung des Wettkampfbetriebs im bayerischen Amateurfußball ab 19. September mit begrenzten Zuschauerzahlen herrscht mehr Verwirrung denn Klarheit. Nach wie vor fehlt es an klaren Vorgaben was in Sachen Fans erlaubt ist. Vereine wie der Regionalligist FC Memmingen hängen in der Luft. Erlaubt sind laut Bayerischer Staatsregierung 200 Zuschauer, 400 sind es wenn allen feste Sitzplätze in den Stadien zugewiesen werden können – alles unter Einhaltung der Abstandsregeln....

  • Memmingen
  • 16.09.20
Polizei (Symbolbild)
1.150×

Ohne Genehmigung
Lkw-Fahrer mit zweiter Fahrerkarte unterwegs: Polizei behält 2.000 Euro ein

Am Montagmittag hat die Autobahnpolizei bei Memmingen einen 64-jährigen ungarischen Lkw-Fahrer kontrolliert. Dabei stellte die Polizei nach eigenen Angaben fest, dass die Genehmigung des 64-Jährigen nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz abgelaufen war. Außerdem erkannten die Polizisten Auffälligkeiten bei der digitalen Aufzeichnung seiner Fahrzeiten. Der 64-Jährige gab daraufhin zu, eine zweiten Fahrerkarte zu benutzen, um so die gesetzlich vorgeschriebenen Pausen nicht einhalten...

  • Memmingen
  • 09.06.20
Das Genehmigungsverfahren für den Ausbau der B12 startet.
5.517× 2

Zwischen Kempten und Buchloe
Genehmigungsverfahren für vierspurigen B12-Ausbau startet

Die B12 zwischen Kempten und Buchloe soll vierspurig ausgebaut werden. Dafür hat jetzt das erste von sechs Genehmigunsverfahren begonnen. Laut Allgäuer Zeitung (AZ) geht es dabei um den 10,2 Kilometer langen Teilabschnitt zwischen Untergermaringen und der A96 bei Buchloe, für den 57 Millionen Euro eingeplant sind. Insgesamt soll der autobahnähnliche Ausbau der 51 Kilometer langen Strecke 265 Millionen Euro kosten. Der Allgäuschnellweg: B12-Ausbau bekommt eigene Homepage Mehr über das Thema...

  • Kempten
  • 22.05.20
Der Bauausschuss hat mehrere Ferienwohnungen in Füssen genehmigt (Symbolbild).
1.656×

Sitzung
Füssener Bauausschuss genehmigt mehrere Ferienwohnungen

In reinen Wohngebieten in Füssen sollen keine Ferienwohnungen entstehen, in Mischgebieten sind sie erlaubt. Das berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ) in ihrer Mittwochsausgabe. Der Füssener Bauausschuss hat in seiner jüngsten Sitzung nun mehrere Ferienwohnungen gebilligt.  Es handelt sich demnach um Ferienwohnungen in einem Anwesen in der Jesuitergasse (Mischgebiet) und in zwei Häusern in der Keltensteinstraße. Letztere befinden sich laut AZ in einem allgemeinen Wohngebiet. Beide baurechtlich...

  • Füssen
  • 01.04.20
Mehr als 23 000 mal starteten und landeten Flugzeuge im vergangenen Jahr am Allgäu Airport in Memmingerberg. Wenn ein Pilot seine Maschine außerhalb der Betriebszeit des Flughafens auf der Landebahn aufsetzen will, braucht er dafür eine Sondergenehmigun
1.123×

Luftamt
Allgäu Airport: 2019 insgesamt 13 Genehmigungen für Starts und Landungen außerhalb der Betriebszeit

Die Betriebserlaubnis des Allgäu Airports erlaubt Landungen nur von 06:00 Uhr bis 22:30 Uhr. Gestartet werden darf sogar nur bis 22:00 Uhr. Hat ein Flugzeug Verspätung, sodass es außerhalb der Betriebszeiten landen oder starten müsste, braucht der Pilot eine Genehmigung. Laut Allgäuer Zeitung stellte das Luftamt im vergangenen Jahr 13 davon aus. Allerdings darf auch der Flughafen bei Landungen, die eigentlich früher geplant waren, bis 23:00 Uhr bei den fest stationierten Fliegern bis 23.30...

  • Memmingen
  • 28.01.20
Drohne (Symbolbild)
714×

Drohnen
Warum das Memminger THW Flugdrohnen einsetzt

Seit zwei Jahren besitzt das Das Technische Hilfswerk (THW) Memmingen zwei Drohnen. Laut Allgäuer Zeitung unterstützen die Drohnen den THW bei seinen Einsätzen. Die Geräte besitzen eine Wärmekamera, was sie unter anderem bei der Suche nach Vermissten und der Aufklärung von Glutnester, bei einem Brand, nützlich macht. Um die Drohnen im Ernstfall überhaupt steuern zu dürfen, müssen die Einsatzkräfte eine spezielle Ausbildung machen. Neben einer Theorieprüfung stehen auch regelmäßig...

  • Memmingen
  • 12.11.19
Ein Steg mit einer Plattform soll vor dem Kiosk am Ostufer des Großen Alpsees errichtet werden. Entscheiden wird das das Landratsamt.
3.146×

Projekt
Steg im Alpsee: Kreisbehörde entscheidet

Welche Chancen hat der Steg mit Plattform, den der Sonthofer Gastronom Ulrich Brandl im Großen Alpsee bei Immenstadt-Bühl plant? Das ist derzeit noch offen, weil sein Antrag bisher noch nicht dem Landratsamt vorliegt. Und die Kreisbehörde sei in der Sache die entscheidende Instanz – heißt es von der Bayerischen Schlösser- und Seenverwaltung, die Eigentümerin des Sees ist. Wie berichtet, will Brandl am Ostufer des Alpsees seinen Kiosk abreißen und dort ein Restaurant errichten – mit 50...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 17.07.19
In Missen (Foto) gibt es zwei Ferienanlagen mit rund 200 Wohneinheiten, von denen viele die meiste Zeit im Jahr leer stehen. Spitzenreiter im Oberallgäu ist Oberstaufen mit 2953 Zweitwohnsitzen.
6.737× 1

Immobilien
Keine Genehmigungen mehr für Zweitwohnungen: Auch Oberallgäuer Kommunen denken darüber nach

Zahlreiche Einheimische finden keine erschwingliche Wohnung. Doch zugleich stehen viele Ferienhäuser und Zweitwohnungen die meiste Zeit des Jahres über leer. In dieser Situation befinden sich auch immer mehr Kommunen im Oberallgäu. Jetzt erwägt die Gemeinde Berchtesgaden, es mit einem neuen Instrument zu versuchen. Sie will per Satzung dafür sorgen, dass es künftig „in aller Regel“ keine Genehmigung für die Nutzung einer Wohnung als Zweitwohnung geben soll. Für bereits bestehende Zweitwohnungen...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 24.06.19
Symbolbild
2.051× 1

Einzelhandel
Kemptener Stadtrat will Abwandern von Geschäften in umliegende Orte verhindern

Das Abwandern des Bergsportausrüsters Expozzed von Kempten nach Dietmannsried schlägt weiter politische Wellen: Der Wirtschaftsbeauftragte des Stadtrats, Hans-Peter Hartmann, fordert von der Verwaltung nicht nur Aufklärung darüber, warum „die Sachbearbeiter die Anfrage abgelehnt haben“, dem Unternehmen bei einer Betriebserweiterung innerhalb der Stadtgrenzen zu helfen. Um weitere „gefährliche Entwicklungen im Umland“ zu verhindern, will der Freie-Wähler-Stadtrat auch einen Sportgroßmarkt des...

  • Kempten
  • 11.04.19
Der Wolf: Ein großes Thema auf den Allgäuer Faschingsumzügen.
3.940× 1 4 Bilder

Gesellschaft
Der Wolf beschäftigt die Allgäuer: Großes Thema auf Faschingsumzügen

Mehrere Tiere hat ein Wolf im vergangenen Sommer im Oberallgäu gerissen, ein Artgenosse hat im Ostallgäu ein Kalb und eine Mutterkuh getötet. Der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz, der Bauernverband, der Alpwirtschaftliche Verein Allgäu und Vertreter der Tourismusbranche haben eine Abschussgenehmigung von der Regierung von Schwaben gefordert, die bisher aber nicht erteilt wurde. Dass das Thema die Allgäuer Bürger und Landwirte beschäftigt, wird jüngst nochmals bei Faschingsumzügen deutlich....

  • Oberstdorf
  • 04.03.19
Das Landratsamt Ostallgäu hat eine Genehmigung für den umstrittenen Neubau eines Restaurants am Hopfensee erteilt.
5.265×

Streit
Strandbad Hopfensee: Landratsamt Ostallgäu erteilt Baugenehmigung für umstrittenen Neubau

Das Landratsamt Ostallgäu hat den umstrittenen Neubau des Restaurants im Strandbad am Hopfensee genehmigt. Nach Informationen des Bayerischen Rundfunks soll der Bauantrag den Vorgaben entsprechen. Die Bebauungspläne sollen von der Stadt Füssen beschlossen worden sein.  Schon seit längerer Zeit gibt es Streit um den Neubau des Restaurants im Strandbad am Hopfensee. Bereits zwei Mal lehnte der Stadtrat Bürgerbegehren ab, die auf die Größe des Restaurants Einfluss nehmen wollten. Der bisher...

  • Füssen
  • 01.03.19
4.632×

Tierwelt
Es bleibt dabei: Keine Abschuss-Genehmigung für Wolf im Allgäu

Mehrere Tiere hat ein Wolf im Sommer im Oberallgäu gerissen, ein Artgenosse hat im Ostallgäu ein Kalb und eine Mutterkuh getötet. Bereits im September haben der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz, der Bauernverband, der Alpwirtschaftliche Verein Allgäu und Vertreter der Tourismusbranche die Regierung von Schwaben zum Handeln aufgefordert. In einem Schreiben wiesen sie auf die „dringend notwendige Genehmigung der Entnahme von Schadwölfen im Allgäuer Raum“ hin. Eine Antwort haben sie monatelang...

  • Kempten
  • 13.02.19
Die Grundschule in Egg an der Günz soll saniert werden.
263×

Bildung
Grundschule in Egg an der Günz wird saniert und erweitert

An der Grundschule in Egg stehen womöglich schon bald Bauarbeiten an. In seiner jüngsten Sitzung hat der Gemeinderat einstimmig beschlossen, dass ein Genehmigungsantrag zur Renovierung, Erweiterung und energetischen Sanierung der Schule eingereicht wird. Rund 500.000 Euro an Kosten kommen auf die Gemeinde zu. Mit dem Festbetrag von 219.000 Euro wird das Vorhaben über das Kommunalinvestitionsprogramm Schulinfrastruktur (KIP-S) von der Regierung von Schwaben gefördert. Wie Bürgermeister Franz...

  • Egg an der Günz
  • 06.02.19
Dieser Zaun gefällt den Mitgliedern des Gemeinderates nicht. Da er zu nahe an der Straße steht, verweigerten sie die Genehmigung.
3.116×

Gemeinderat
Nachbarschaftsstreit in Gestratz: Störender Gartenzaun wird nicht genehmigt

Bürgermeister Johannes Buhmann sprach von einer „schwierigen Nachbarschaft“ im Baugebiet „Untere Esch“. Seine Stellvertreterin Ulrike Schmid wusste von einem konfliktreichen Miteinander in der Straße im Ortsteil Brugg zu berichten. Vor diesem Hintergrund ist ein rund 1,80 Meter hoher Zaun zu sehen, den ein Anwohner dort vor einiger Zeit erstellt hat, und den der Gemeinderat nachträglich genehmigen sollte. Der Bebauungsplan erlaubt Zäune und Einfriedungen mit einer Höhe von bis zu zwei...

  • Gestratz
  • 22.12.18
4.891×

Genehmigung
Alte Schlepplifte im Skigebiet Grasgehren werden durch Achter-Sesselbahn ersetzt

Im Skigebiet Grasgehren am Oberallgäuer Riedbergpass dürfen die beiden alten Schlepplifte durch eine Achter-Sesselbahn ersetzt werden. Das Landratsamt Oberallgäu hat unter Auflagen eine Bau- und Betriebsgenehmigung für die sogenannte Hörnlebahn erteilt. Zu den Auflagen gehört, dass ein Sommerbetrieb erst am 1. August beginnen darf. So sollen die Vögel in dem Gebiet geschützt werden, insbesondere das am Riedberger Horn häufig vorkommende Birkwild. Unklar ist, ob bereits im kommenden Jahr...

  • Obermaiselstein (VG Hörnergruppe
  • 29.08.18
DNA-Analysen haben ergeben, dass zwei Kälber im Oberallgäu von einem oder mehreren Wölfen gerissen wurden.
3.941×

Wolf
Politik soll Weg für Abschuss im gesamten bayerischen Alpenraum ebnen

Nun hat sich eindeutig bestätigt, wovon Landwirte seit etlichen Wochen überzeugt sind: Ein Wolf hat im Oberallgäu mindestens zwei Kälber gerissen und ausgeweidet. Seit Donnerstag liegen die Ergebnisse von DNA-Proben vor, die in Burgberg und Wertach genommen worden waren. Das beauftragte Institut wies Spuren des Beutegreifers nach, teilte das Landesamt für Umwelt (LfU) mit. Ob es in beiden Fällen dasselbe Tier war, steht noch nicht fest. Diese und weitere Fragen sollen weitere Analysen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 17.08.18
Baugenossenschaft will in Durach ein Wohn- und Geschäftshaus bauen. Nun steht die Nutzung im Erdgeschoss fest: Dort soll eine Eisdiele entstehen.
458×

Dorfleben
Baugenossenschaft will in Durach ein Wohn- und Geschäftshaus bauen

Sobald die Genehmigung vorliegt, können die Bauarbeiten starten: Die Pläne für das neue Wohn- und Geschäftshaus in der Ortsmitte Durachs sind nach einiger Verzögerung nun abgeschlossen. Statt des eingangs vorgesehenen Tagescafés soll dort voraussichtlich ab Sommer 2020 eine Eisdiele den Platz neben der Kirche beleben. Es war von Beginn an das Anliegen des Duracher Gemeinderats: Dass in der Ortsmitte künftig mehr los ist. Diesen Wunsch hat das Gremium dem Bauträger, die Bau- und...

  • Kempten
  • 13.08.18
1.276×

Projekt
Marketingausschuss gibt grünes Licht für Hotel am Füssener Festspielhaus

Auf Zustimmung stößt das geplante Hotel am Füssener Festspielhaus beim Marketingausschuss von Füssen Tourismus (FTM): Mit 9:2-Stimmen hat das Gremium dem Vorhaben zugestimmt – allerdings nur unter der Maßgabe, dass bestimmte Bedingungen erfüllt werden. Eine entsprechende Stellungnahme von Tourismusdirektor Stefan Fredlmeier liegt der Allgäuer Zeitung vor. Am kommenden Dienstag, 26. Juni, kommt es zur entscheidenden Sitzung des Stadtrates: Dann wollen die Kommunalpolitiker die Änderung des...

  • Füssen
  • 22.06.18
5.073×

Behörden
Kies-Abbau im Forggensee: Hängepartie geht weiter

Nach wie vor gibt es keine neue Genehmigung für den Kiesabbau im Forggensee. Doch nun macht der Füssener Bauunternehmer Thomas Scheibel Druck und fordert von den zuständigen Behörden, so bald wie möglich den Weg frei zu machen, damit Kieslaster in das trockenliegende Gewässer fahren dürfen. Im Juni 2017 endete die alte Erlaubnis für den Kies-Abbau. Für eine neue Genehmigung wird zum einen ein privatrechtlicher Vertrag mit dem Wasserwirtschaftsamt benötigt, das den Freistaat Bayern als...

  • Füssen
  • 28.05.18
Die Ortsmitte von Bühl: Links im Bild ist der Musikpavillon mit der weißen Zeltdachkonstruktion zu sehen, rechts im Hintergrund der Campingsplatz. Dazwischen befindet sich der Bereich, für den jetzt ein Bebauungsplan aufgestellt wird.
1.760×

Lärmschutz-Genehmigung
Weniger Konzerte im Pavillon in Immenstadt

Erstaunen und Kopfschütteln bei den Immenstädter Stadträten. Als es darum ging, einen Bebauungsplan für den Immenstädter Ortsteil Bühl aufzustellen, schreckte sie die Nachricht des Lindauer Planungsbüros Sieber auf: Die Anzahl der Konzerte in dem beliebten Musikpavillon muss reduziert werden. „Der Pavillon hat gar keine Genehmigung nach dem Emissionsschutzgesetz“, erklärte Experte Alexander Bittner. Diskussionen gab es zudem um das „Sondergebiet Tourismus“ – der eigentliche Auslöser für den...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 02.05.18
121×

Zeitdruck
Betriebsgenehmigung steht aus: Die Uhr für das Tierheim in Beckstetten tickt

Das Landratsamt hat dem Tierschutzverein Kaufbeuren und Umgebung noch immer keine Betriebserlaubnis für sein Tierheim in Beckstetten erteilt. Vier Anträge liegen der Behörde mittlerweile vor. Nach deren Angaben konnte der Verein bislang aber keinen vollständigen Nachweis über die Sachkunde einer verantwortlichen Leitung vorlegen. Dafür hat das Amt nun eine letzte Frist bis Mittwoch, 28. Februar, eingeräumt. Die wesentlichen Fragen und Antworten sowie zu dem Konflikt finden Sie in der...

  • Buchloe
  • 23.02.18
98×

Denkmalschutz
Chancen auf baldigen Supermarkt-Bau in Bernbeuren sinken

Die Chance auf den baldigen Bau eines Supermarktes im Ortskern von Bernbeuren ist drastisch gesunken. Alles deutet darauf hin, dass der für den Markt-Bau notwendige Abriss des denkmalgeschützten Schnitzerstadels nicht genehmigt wird. Kurz vor Weihnachten hatte die Gemeinde ein Schreiben der Regierung von Oberbayern erhalten, in dem der Abriss des Stadels zwar nicht abgelehnt, aber ein Gutachten gefordert wird. In der Stellungnahme soll dargelegt werden, dass in dem Gebäude keine anderweitige...

  • Marktoberdorf
  • 08.01.18
552×

Betriebsgenehmigung
Tierheim Beckstetten (Ostallgäu) wehrt sich gegen Zulassungsentzug

Das Veterinäramt in der Kreisbehörde hat dem Tierheim Beckstetten die Betriebsgenehmigung entzogen. Gegen diesen Erlass klagt der Tierschutzverein Kaufbeuren und Umgebung als Träger. Wie dessen Vorsitzender Stefan Mitscherling bestätigt, findet die Verhandlung im Januar vor dem Verwaltungsgericht in Augsburg statt. Die Behörde hat dem Tierheim die Zulassung entzogen, da die Einrichtung keine kompetente Leitung vorweisen könne. Eine Stellungnahme vom Veterinäramt gab es am gestrigen Freitag...

  • Buchloe
  • 23.12.17
299×

Elektrifizierung
Buchloe wird zum Baustellenlager

Bahnintern heißt das Millionenprojekt schlicht: ABS 48. Die Abkürzung steht für Ausbaustrecke 48. Gemeint ist damit die Elektrifizierung der Bahnstrecke von Geltendorf nach Lindau. Und dafür besteht nunmehr großteils Baurecht. Dies hat die Deutsche Bahn (DB) nun nach Abschluss des Planfeststellungsverfahrens unter anderem für die Bauabschnitte rund um Buchloe mitgeteilt. Bis Jahresende sollen die noch fehlenden Genehmigungen vorliegen. Geplanter Baubeginn ist im März 2018. In Buchloer soll...

  • Buchloe
  • 16.11.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ