Gemeinderat

Beiträge zum Thema Gemeinderat

Lokales
Die Pfrontener CSU setzt weiter auf Michaela Waldmann (vorne, mit Blumenstrauß) als Kandidatin für das Bürgermeisteramt. Auch die Bewerber für den Gemeinderat wurden einstimmig ins Rennen geschickt.

Kommunalwahl 2020
Bürgermeisterwahl: CSU Pfronten schickt Amtsinhaberin Michaela Waldmann ins Rennen

Die CSU Pfronten hat sich für Amtsinhaberin Michaela Waldmann als Bürgermeisterkandidatin ausgesprochen - das berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer Montagsausgabe. Bei der Nominierungsveranstaltung sprachen sich alle stimmberechtigten Mitglieder für die amtierende Bürgermeisterin aus. In den Mittelpunkt des Wahlkampfs stellte Waldmann dabei unter anderem die Themen Skizentrum und Erhalt der Alpentherme.  Ebenfalls einstimmig schickten die Christsozialen auch 20 Kandidatinnen und Kandidaten...

  • Pfronten
  • 02.12.19
  • 341× gelesen
Lokales
Wie es mit dem Sensationsfund "Udo" in der Tongrube Hammerschmiede bei Pforzen (Ostallgäu) weitergeht, diskutierten der Gemeinderat in seiner 21. Sitzung.

Sensationsfund
Menschenaffe "Udo" Thema im Pforzener Gemeinderat: Machbarkeitsstudie für Museum geplant

Wie geht es mit dem Sensationsfund "Udo" aus der Tongrube Hammerschmiede bei Pforzen (Ostallgäu) weiter? Mit dieser und weiteren Folge- und Grundsatzfragen hat sich der Pforzener Gemeinderat in seiner 21. Sitzung beschäftigt, berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer Mittwochsausgabe. Der Bayerische Ministerpräsident Söder habe bei seinem Besuch der Fundstelle die Bereitschaft der Staatsregierung signalisiert, Folgemaßnahmen zu fördern, erklärte Bürgermeister Herbert Hofer in der Sitzung....

  • Pforzen
  • 27.11.19
  • 515× gelesen
Lokales
Forscher aus Thübingen hatten 2016 die Knochen eines Menschenaffen in der Tongrube Hammerschmiede bei Pforzen (Ostallgäu) gefunden.

Sitzung
Gemeinderat in Pforzen diskutiert über Sensationsfund "Udo"

Vergangene Woche ging der sensationelle Knochenfund bei Pforzen (Ostallgäu) weltweit durch die Medien. Jetzt beschäftigte sich auch der Gemeinderat in der jüngsten Sitzung mit dem Thema, berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer Mittwochsausgabe. Erster aufrecht gehender Menschenaffe im Allgäu gefunden: Das sagt die internationale Presse Wie sollen wir das einschätzen? Wie möchten wir das weiter behandeln? Welche Aktivitäten kommen von Außen auf uns zu und wie können wir das steuern? Diese...

  • Pforzen
  • 13.11.19
  • 1.516× gelesen
Lokales
Rathaus von Baiweil

Kommunalwahl 2020
Bürgermeisteramt in Baisweil bleibt ehrenamtlich

Der Baisweiler Gemeinderat hat sich dagegen ausgesprochen, einen hauptamtlichen Bürgermeister zu beschäftigen. Das hat laut Allgäuer Zeitung der Gemeinderat jetzt beschlossen. Ein hauptamtlicher Bürgermeister würde die Gemeinde zu viel kosten. Die nächste Wahlperiode startet mit den Kommunalwahlen im März 2020. Demnach wird es bis 2026 keinen hauptamtlichen Bürgermeister in Baisweil geben. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe...

  • Baisweil
  • 24.10.19
  • 262× gelesen
Lokales
Markus Berktold, Bürgermeister von Seeg

Kommunalwahl 2020
Markus Berktold (45) erneut für die Wahl zum Bürgermeister von Seeg nominiert

Drei Gruppierungen haben den amtierenden Seeger Bürgermeister Markus Berktold für die Kommunalwahl im März kommenden Jahres nominiert und weitere 20 Kandidaten zum Gemeinderat auf einer gemeinsamen Liste aufgestellt. Eine weitere Liste wird sich heute gründen. Deren Versammlung beginnt um 20 Uhr im Café Holzmann. Zur stark besuchten Nominierungsversammlung am Montag im Saal des Gemeindezentrums hatten Walter Settele (Zweiter Bürgermeister, bisherige Liste „Gemeinsam für Seeg“), Markus...

  • Seeg
  • 09.10.19
  • 832× gelesen
Lokales
In der Füssener Straße in Roßhaupten soll künftig Tempo 30 gelten (Symbolbild).

Beschluss
In der Füssener Straße in Roßhaupten soll künftig Tempo 30 gelten

Das hat es noch nie gegeben: Im Sitzungssaal brandete Applaus von den vielen Zuhörern für den Gemeinderat Roßhaupten auf. Denn gerade hatten die Kommunalpolitiker zur Verkehrsberuhigung in der Füssener Straße abgestimmt – und das ganz offensichtlich im Sinne der Zuhörer. Die Kommune hat nun eine Möglichkeit gefunden, dem Wunsch der Bürger zur Beruhigung dieser viel frequentierten Straße nachzukommen: In Absprache mit der Verkehrsbehörde des Landkreises darf künftig in der Füssener Straße nur...

  • Roßhaupten
  • 05.09.19
  • 303× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Verkehr
Uneinigkeit: Wie geht´s weiter mit dem Parkchaos in Hohenschwangau?

Das Problem ist altbekannt – doch es brennt den Gemeinderäten und vielen Bürgern gewaltig auf den Nägeln: die Parksituation in Hohenschwangau. Die Lage zu Füßen der Königsschlösser „ist total unbefriedigend und ein Kuddelmuddel“, ärgerte sich Schwangaus zweiter Bürgermeister Johann Stöger (Freie Dorfgemeinschaft) bei der Sitzung der Kommunalpolitiker. Er forderte ein Parkleitsystem und erklärte in Richtung von Bürgermeister Stefan Rinke (CSU), dass „wir hier noch massiver Druck machen müssen“...

  • Schwangau
  • 04.09.19
  • 1.707× gelesen
Lokales
Ab Mai 2020 wird in die Gemeindekanzlei in Ruderatshofen ein hauptamtlicher Bürgermeister einziehen. Der Gemeinderat fasste einen einstimmigen Beschluss. Begründet wurde dies mit der zeitaufwändigen Tätigkeit sowie der
Vielzahl an großen anstehenden Projekten in der Gemeinde.

Gemeinderat
Ruderatshofen bekommt 2020 einen hauptamtlichen Bürgermeister

Der Gemeinderat Ruderatshofen hat einstimmig beschlossen, dass der Bürgermeister ab der nächsten Legislaturperiode hauptamtlich tätig sein wird. Hintergrund dieser Entscheidung: In den kommenden Jahren stehen in der Gemeinde Ruderatshofen viele große Projekte an. Außerdem haben sich allgemein in der Verwaltung zeitaufwendige Veränderungen ergeben. Die Gemeinde Ruderatshofen hat entsprechend ihren 1.850 Einwohnern einen ehrenamtlichen Bürgermeister, der das Amt in der Regel neben seinem...

  • Ruderatshofen
  • 15.07.19
  • 356× gelesen
Lokales
Aitrang vom Heuberg aus fotografiert.

Bürgerentscheid
Am 21. Juli entscheiden die Aitranger, ob sie bald einen hauptamtlichen Rathauschef haben

Der Bürgerentscheid in der 2.000-Einwohner-Gemeinde Aitrang rückt näher. Am Sonntag, 21. Juli, sind 1.652 Wahlberechtigte dort zum Urnengang aufgerufen. Wer wählen geht, muss folgende Frage beantworten: „Sind Sie dafür, dass Aitrang künftig einen hauptamtlichen Bürgermeister haben sollte?“ Mit 555 Unterstützer-Unterschriften hatten die Aitranger zuvor bei einem Bürgerbegehren klar gemacht, dass sie selbst über diese Frage abstimmen wollen. Um einen Bürgerentscheid zum Thema haupt- oder...

  • Marktoberdorf
  • 11.07.19
  • 736× gelesen
Lokales
Wird unter anderem wegen der Möglichkeit geschätzt, Gruppen günstig einzuquartieren, soll aber laut Willen der Besitzer durch Wohnhäuser ersetzt werden: das Hotel Bergpanorama in Pfronten-Weißbach.

Tourismus
Gemeinderat Pfronten will Aus für Hotel nicht auch noch befördern

Es bleibt dabei: Auch wenn sie ein mögliches Aus für das Hotel Bergpanorama in Weißbach nicht verhindern können, wollen die Pfrontener Gemeinderäte nicht auch noch aktiv zu dessen Ende beitragen. Erneut haben sie deshalb mit großer Mehrheit dagegen gestimmt, einen Bebauungsplan aufzustellen, der den Inhabern ermöglicht hätte, nach einem Abriss zwei Wohnhäuser mit 28 Wohneinheiten und einer Tiefgarage zu errichten. Das Argument, dass sie auch ohne Bebauungsplan das Hotel durch Wohnhäuser...

  • Pfronten
  • 27.06.19
  • 6.004× gelesen
Lokales
Ortschaft Aitrang vom Heuberg (nahe Tennisplätze) aus fotografiert. Gemeinde Aitrang mit Bergblick

Entscheidung
Haupt- oder ehrenamtlicher Bürgermeister: Gemeinderat Aitrang erkennt Bürgerbegehren nun doch an

Aufatmen im Ostallgäuer Aitrang: Der Gemeinderat dort hat jetzt das Bürgerbegehren zum Thema haupt- oder ehrenamtlicher Bürgermeister doch anerkannt. Mit der einstimmigen Entscheidung machten die Kommunalpolitiker den Weg frei zum Bürgerentscheid. Dafür hatten 555 von 1652 wahlberechtigten Aitranger Bürgern unterschrieben. Allerdings lehnten die Gemeinderäte in der vergangenen Woche das Bürgerbegehren zu dem Thema dennoch ab. Das wiederum ließ das Landratsamt nicht gelten: Es riet der...

  • Aitrang
  • 14.06.19
  • 1.038× gelesen
Lokales
Obwohl die Ansprüche gestiegen sind, will Aitrang nun doch keinen hauptamtlichen Bürgermeister.

Politik
Kehrtwende: In Aitrang gibt es künftig doch keinen Vollzeit-Bürgermeister

In der Frage, ob Aitrang einen haupt- oder ehrenamtlichen Bürgermeister braucht, hat der Gemeinderat eine Kehrtwende hingelegt. Nachdem das Gremium im März bereits mehrheitlich für einen hauptamtlichen Bürgermeister gestimmt hatte, ruderten die Räte jetzt wieder zurück. Mit nur einer Stimme Mehrheit entschieden sie, dass alles so bleibt, wie es ist. Auch in der nächsten Legislaturperiode arbeitet der (dann neue) Rathauschef ehrenamtlich. Der Grund für den erneuten Beschluss: Bei einer...

  • Aitrang
  • 08.05.19
  • 716× gelesen
Lokales
Archivbild: Begleitet von Diakon Hermann Neuner (links) weihte Abtpräses Jeremias Schröder die Stationen eines Kreuzwegs.

Glaube
Vom Offizier zum Seelsorger: Waaler wird Diakon

Glaube und Kirche gehören für Hermann Neuner (66), solange er denken kann, zum Leben. Der gebürtige Oberfranke engagierte sich als Pfarrgemeinderatsvorsitzender (in Erpfting und Waal), als Dekanatsratsvorsitzender sowie als Mitglied im Diözesanrat in Augsburg. Irgendwie wollte er aber immer mehr. Er wollte die Kirche aktiv mitgestalten, für Gläubige da sein, ihnen zuhören. Seinen Wunsch, Diakon zu werden, verwirklichte er aber erst nach seiner Pensionierung. Als Bundeswehroffizier durfte er...

  • Waal
  • 17.04.19
  • 638× gelesen
Lokales
So könnte das "Alpentherme Resort" in Reutte einmal aussehen.

Hotelprojekt
Grünes Licht für „Alpenthermen Resort Reutte“

Ausschließlich positives Echo aus den Reihen der Ratsversammlung der Marktgemeinde Reutte hat das Projekt „Alpenthermen Resort Reutte“ erhalten. Nach der Präsentation des Vorhabens im Gemeinderat wurden nur verschiedene Stimmen laut, die den Hotelkomplex als einen „gewaltigen Impuls für die Gemeinde“, eine „grundsätzlich gute Geschichte“ sowie „ein tolles Projekt“ lobten. Das Gremium fasste daher einstimmig einen grundsätzlichen Beschluss, der es den mit der Errichtung des Hotelkomplexes...

  • Reutte
  • 29.03.19
  • 2.763× gelesen
Lokales
Gemeinderat Schwangau verabschiedet rekordverdächtigen Haushaltsplan 2019 (Symbolfoto)

Großprojekte
Gemeinderat Schwangau verabschiedet rekordverdächtigen Haushaltsplan 2019

„Es ist alles in bester Ordnung. Ich möchte der Kämmerin gratulieren. Wir haben eine sehr komfortable Situation und eine sehr erfreuliche Entwicklung.“ So kommentierte Schwangaus Dritter Bürgermeister Peter Helmer den Haushaltsplan für 2019, den der Gemeinderat einstimmig beschloss. Darin finden sich erneut rekordverdächtige Zahlen. Vor allem Großprojekte wie das neue Feuerwehrhaus, das derzeit gebaut wird, machen sich im Finanzplan deutlich bemerkbar. Das neue Feuerwehrhaus soll Ende September...

  • Schwangau
  • 12.03.19
  • 386× gelesen
Lokales
Der neue Feneberg-Markt soll auf dem Grundstück am Steingadener Kellerberg entstehen. Das Bauleitverfahren wurde bereits eingeleitet, doch jetzt mischt sich der Denkmalsschutz wegen eines anliegenden Baudenkmals ein.

Probleme
Steingaden: Denkmalschutzbehörde lehnt Supermarkt-Neubau in bisheriger Form ab

Kaum hatte der Gemeinderat die Weichen für einen neuen Verbrauchermarkt am Kellerberg in Steingaden gestellt, gibt es schon die ersten Probleme. Kritisch betrachtet wird das Vorhaben jetzt von der Denkmalschutzbehörde des Landratsamts Weilheim-Schongau – denn eine Genehmigung in der vorliegenden Form sieht die Behörde nicht für möglich. Die Gemeinde hatte eine Änderung des Flächennutzungsplans „Sondergebiet Verbrauchermarkt am Kellerberg“ auf den Weg gebracht, um Lebensmittelhändler Feneberg...

  • Füssen
  • 12.02.19
  • 607× gelesen
Lokales
Der Rat hat gegen einen Hort in Bidingen entschieden. Der Knackpunkt ist die lange Betriebszeit von 20 Jahren.

Beschluss
Rat entscheidet sich gegen Kinderhort in Bidingen

Steigende Geburtenzahlen erfordern in der Gemeinde Bidingen den Neubau einer Kinderkrippe sowie einer weiteren Kindergartengruppe. In diesem Zusammenhang und aufgrund der derzeit guten Fördermöglichkeiten kamen Überlegungen auf, zu prüfen, ob auch ein Kinderhort gebaut werden soll. Werden Fördergelder für den Bau in Anspruch genommen, muss der Kinderhort 20 Jahre betrieben werden. Ansonsten drohen Rückzahlungen. Genau das war der Grund, warum sich der Gemeinderat nun gegen einen Kinderhort...

  • Bidingen
  • 27.12.18
  • 440× gelesen
Lokales
Der Hochwasserschutz für den Friesenrieder Ortsteil Blöcktach – hier der Friesenrieder Bach – steht auf der Agenda des Gemeinderats.

Gemeinderat
Hochwasserschutz und Breitbandausbau in Friesenried wird gefördert

Der Friesenrieder Gemeinderat hat sich in seiner jüngsten Sitzung um den Hochwasserschutz in Blöcktach gekümmert. Das Ergebnis: Die bestehenden Wohngebiete haben Vorrang, der Ausbau dort ist förderfähig. Ein großes Vorhabenpaket, um drei mögliche künftige Baugebiete zu schützen, muss sich hinter die jetzigen Wohngebiete einreihen und ist nicht förderfähig. Dies ist das Ergebnis einer Besprechung im Wasserwirtschaftsamt Kempten. Auch der Breitbandausbau schreitet voran: Bei einer Gegenstimme...

  • Friesenried
  • 14.12.18
  • 179× gelesen
Lokales

Gemeinderats-Beschluss
Keine Preissteigerung bei der Abwassergebühr in Ruderatshofen

Die Ruderatshofener müssen auch im kommenden Jahr nicht mehr Abwassergebühr zahlen als im vorherigen. Die Gebühr bleibt wie gehabt bei 1,80 Euro pro Kubikmeter. Dies hat der Gemeinderat bei der vergangenen Sitzung beschlossen. „Ein gewisser Anteil der Gebühr wird für zukünftige Investitionen beiseitegelegt“, erklärt Kämmerer Florian Budschied. Der Gemeinderat ist sich einig, dass er die Bürger entlasten möchte. „Ein Beitrag von 1,80 auf den Kubikmeter im Monat tut weniger weh als ein...

  • Ruderatshofen
  • 26.11.18
  • 111× gelesen
Lokales
Archivbild: Die Finanzierung für den weiteren Breitbandausbau und Mähroboter für Friesenried steht.

Entscheidung
Friesenrieder nehmen ihr Ortsbild in den Fokus

In der Märzsitzung dieses Jahres hatte der Gemeinderat in Friesenried beschlossen, für die Bauleitplanung und mögliche Erhaltungssatzung eine Voranalyse für die Altdorfbereiche in den Ortsteilen in Auftrag zu geben. Während in Salenwang und Blöcktach Straßenräume eine untergeordnete Rolle spielten, dränge sich der Straßenraum in Friesenried für eine Neu- oder Umgestaltung geradezu auf. Die Anschaffung eines Mähroboters für die Sportplatzpflege wird von der Gemeinde mit bis zu 6.000 Euro...

  • Friesenried
  • 24.11.18
  • 234× gelesen
Lokales
An der Bahnlinie zwischen Pforzen und Leinau wollen die Lech-Werke einen Solarpark errichten. Der Gemeinderat zeigte sich mehrheitlich damit einverstanden.

Grundsatzentscheidung
Solarpark und Breitbandausbau für Pforzen

Zwei Grundsatzentscheidungen traf der Pforzener Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung: Die Gemeinde tritt in die Gigabit-Gesellschaft ein und befürwortet den Bau eines Solarparks an der Bahnlinie zwischen Leinau und Pforzen. Vor vier Wochen hatten die Lech-Werke (LEW) dem Gremium entsprechende Planungen vorgestellt (wir berichteten) . Demnach stellt ein Landwirt ein etwa zwei Hektar großes Grundstück zur Pacht zur Verfügung, auf dem sukzessive zwei 750 KWp-Anlagen errichtet werden sollen....

  • Pforzen
  • 14.11.18
  • 421× gelesen
Lokales
Prägend: Im Westen der Mühlstraße liegen (von der Bildmitte nach links oben) die Säge und drei weitere Häuser sowie Grünflächen, die mit dem Bebauungsplan Mühlstraße Süd überplant werden sollen.

Dorfentwicklung
Gemeinderat Irsee will Qualifizierten Bebauungsplan für die Mühlstraße Süd

Je mehr eine Gemeinde ihre Flächen überplant, desto mehr hat sie das Heft des Handelns bei der künftigen Bebauung in der Hand. Und genau das ist die Absicht des Irseer Gemeinderates. Der hat in der Vergangenheit fast das gesamte Dorf überplant – nun ist die Mühlstraße Süd an der Reihe. „Historisch gesehen umfassen Mühlstraße, Von-Bannwarth-Straße und Marktstraße den alten Dorfkern. Dort ist ein enormes Entwicklungspotenzial“, erklärte Bürgermeister Andreas Lieb bei der jüngsten...

  • Irsee
  • 09.11.18
  • 345× gelesen
Lokales

Handlungsbedarf
Wasser als zentrales Thema der Friesenrieder Gemeinderatssitzung

Wasser war das zentrale Thema der jüngsten Sitzung des Friesenrieder Gemeinderats. Zum einen ging es um die Hochwasserabflussberechnungen für Friesenried-Süd und Blöcktach, zum anderen diskutierte das Gremium die Auswirkungen der Trockenheit im vergangenen Sommer. So seien die Quellschüttungen der drei Quellen Friesenried, Blöcktach und Salenwang stark zurückgegangen. In Friesenried musste laut Bürgermeister Bernhard Huber auf eine Zuspeisung aus der Kaufbeurer Wasserversorgung...

  • Friesenried
  • 30.10.18
  • 270× gelesen
Lokales
Symbolbild

Gemeinderat
Neue Gebühren für den Stöttener Friedhof

Der Gemeinderat Stötten hat die neue Friedhofsgebührensatzung einstimmig beschlossen. Ebenso verabschiedet wurde die neue Friedhofs- und Bestattungssatzung. Zudem beschloss das Gremium einstimmig, dass die Antragsteller auf eigene Kosten einen Straßenspiegel auf Höhe der Burker Straße 3 anbringen können. Nach Angaben von Bürgermeister Ralf Grube waren die beiden Satzungen für den gemeindlichen Friedhof Stötten vom Gremium in nichtöffentlicher Sitzung bereits vorbesprochen worden. Mehr...

  • Stötten am Auerberg
  • 16.10.18
  • 232× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019