Gemeinde

Beiträge zum Thema Gemeinde

Symbolbild. Ein Fachmann des Gemeindetages mahnt die Bürgermeister zur Vorsicht. Der Staat schaffe Standards, von denen es auch in wirtschaftlich schlechteren Zeiten kein Zurück gebe. Die Grundsteuer sei für Gemeinden „unverzichtbar“.
 260×

Finanzen
Bayerischer Gemeindetag warnt Kommunen im Landkreis Lindau vor Rezession

Den Städten und Gemeinden in Bayern geht es finanziell gut. Das gilt auch für die Kommunen im Landkreis Lindau. Doch das muss nicht so bleiben. „Irgendwann kommt die Rezession“, sagte Hans-Peter Mayer, Präsidialmitglied des Bayerischen Gemeindetages, bei der Bürgermeisterversammlung in Scheidegg. Der Fachmann für öffentliche Finanzen warnte deshalb die Gemeindechefs, zusätzliche neue Aufgaben zu übernehmen. Ein Risikofaktor für die Finanzen der Gemeinden scheint aus der Welt. Seit Ende...

  • Lindau
  • 05.02.19
Die Gemeinden im Unterallgäu müssen heuer voraussichtlich prozentual weniger Geld an den Landkreis weiterreichen.
 290×

Kreisumlage
Unterallgäuer Gemeinden werden finanziell entlastet

Wegen der guten wirtschaftlichen Lage könnte die Kreisumlage im Unterallgäu heuer erneut sinken. Wie schon in den vergangenen Jahren würden damit die Gemeinden entlastet.  Nach Angaben des Kreiskämmerers Sebastian Seefried könnte der Hebesatz für die Kreisumlage heuer von 45,8 Prozent auf 44,1 Prozent gesenkt werden. Dies würde die Gemeinden im Landkreis um 3,1 Millionen Euro entlasten. Gleichzeitig würde der Landkreis dadurch trotzdem rund 80,3 Millionen Euro einnehmen. Im Jahr 2012 lag der...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 23.01.19
 64×

Finanzen
Ostallgäuer Gemeinden sollen finanziell entlastet werden

Die 45 Ostallgäuer Gemeinden sehen heuer einer finanziellen Entlastung entgegen. Der Entwurf für den Haushalt des Landkreises sieht eine Senkung der Kreisumlage um einen Prozentpunkt auf 44,9 Prozent vor. Dadurch sollen die Landkreisgemeinden um rund 1,6 Millionen Euro entlastet werden. Der Kreisausschuss sprach sich in seiner Sitzung am Montag für eine niedrigere Umlage aus. Die Entscheidung fällt dann am 2. März im Kreistag. In der vorangegangenen Diskussion hatten mehrere Kreisräte für...

  • Marktoberdorf
  • 19.02.18
 139×

Finanzen
Gemeinde Jengen baut Schulden weiter ab

Erfreuliche Zahlen konnte Bürgermeister Franz Hauck vor vollen Tischreihen im Gasthaus Höfler präsentieren. Die Schulden der Gemeinde sinken weiter (aktuell etwa 1,5 Millionen Euro) und sogar die Rücklagen konnten aufgestockt werden. 'Ich würde sagen, wir sind auf einem guten, wenn nicht sogar auf einem extrem guten Weg', erklärte Hauck. Wohl mitverantwortlich für die positive wirtschaftliche Entwicklung Jengens ist die Einkommenssteuerbeteiligung. Mehr über das Thema erfahren Sie in der...

  • Buchloe
  • 30.11.17
 115×

Finanzen
Oberallgäuer Gemeinden mit Swap-Geschäften in die Währungsfalle getappt

Swap-Geschäfte hat nicht nur die Stadt Füssen abgeschlossen und damit kräftig Verluste eingefahren . olche Tausch-Verträge sind auch viele Oberallgäuer Kommunen eingegangen. Und haben meist davon profitiert. Pech hatten dagegen die Hörnerdörfer Fischen, Obermaiselstein und Bolsterlang. Sie wurden falsch beraten und bleiben jetzt auf einem Minus von voraussichtlich 600.000 Euro sitzen. Das haben die Gerichte so entschieden – nach fünf Prozessjahren durch drei Instanzen. Städte und Gemeinden,...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.11.17
 988×

Pächter
Metzgermeister Hermann Tauscher übernimmt den leer stehenden Dorfladen in Gunzesried

Er bietet seit einigen Monaten im Tiefenbacher Dorfladen viel Regionales - und vermarktet eigenes Fleisch direkt. Jetzt übernimmt er auch das leer stehende Geschäft in Gunzesried Ihren Dorfladen bekommen die Gunzesrieder bald zurück. Familie Tauscher aus Tiefenbach (Oberstdorf) bringt in das seit Monaten leer stehende Geschäft ab 10. September wieder Leben. 'Ein Glücksfall für uns', sagt Bürgermeister Christof Endreß. Die Gemeinde hatte sich schon mit Mitstreitern ein Finanzkonzept überlegt,...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 27.08.16
 48×

Finanzen
Günzacher Schulden verringern sich

Der Schuldenstand der Gemeinde Günzach ist im vergangenen Jahr auf 2,18 Millionen Euro gesunken. Ursache dafür sind mehrere Faktoren, erläuterte VG-Kämmerer Christoph Brenner. Vor allem waren die Einnahmen bei der Gewerbesteuer um 75.000 und bei der Einkommensteuer um 21.000 Euro gestiegen. Dem positiven Kassenstand kam auch das gesunkene Defizit beim Kindergarten zugute. Ein im Haushaltsplan 2015 beschlossenes Darlehen mit einer halben Million Euro musste nicht aufgenommen werden. Mehr über...

  • Obergünzburg
  • 17.08.16
 129×

Finanzen
Schlammlawine kostet die Gemeinde Oberstdorf 470.000 Euro

Kommune zahlt für Aufräumarbeiten nach Naturkatastrophe vor einem Jahr Fast ein Jahr ist vergangen, seit am 14. Juni 2015 in Oberstdorf extrem starke Niederschläge eine Schlammmure im Roßbichlgraben abgehen ließen. Jetzt beschäftigte sich der Oberstdorfer Bauausschuss mit den finanziellen Folgen des Unwetters: 470.000 Euro haben die Aufräum- und Wiederherstellungsarbeiten die Marktgemeinde gekostet. Unsere Video-Reportage "Mit Schaufel und Besen gegen den Schlamm: Alexander Fiala (22)...

  • Oberstdorf
  • 11.05.16
 19×

Bürgerversammlung
Kronburger Bürgermeister mit finanzieller Lage sehr zufrieden

Auf 'kostspielige Projekte, die von der Gemeinde heuer gestemmt werden', hat der Bürgermeister der Unterallgäuer Kommune Kronburg, Hermann Gromer, bei der Bürgerversammlung verwiesen. Er nannte hierbei die die jetzt angelaufene Dorferneuerung, die 'umfangreiche Kanalsanierung' und die Breitbandversorgung. Zu den Finanzen meinte Gromer: 'Es schaut sehr gut aus und ist mit der Wirtschaftskraft sehr gut vereinbar. Doch mit der Breitbandversorgung wird sich einiges verändern!' Der Bürgermeister...

  • Memmingen
  • 02.05.16
 33×

Haushalt
Geld für Kurhaus und Feuerwehr: Fischinger Gemeinderat legt Finanzplan für das Jahr 2016 fest

Für 120.000 Euro wird eine neue Kehrmaschine angeschafft Mit einem einstimmigen Votum hat der Fischinger Gemeinderat den Haushaltsentwurf für das Jahr 2016 auf den Weg gebracht. Julia Christ von der Verwaltungsgemeinschaft Hörnergruppe hat das Zahlenwerk im Gremium vorgestellt. Der Gesamthaushalt beläuft sich auf gut zehn Millionen Euro. Das entspricht einer Steigerung von 5,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im Verwaltungshaushalt sind laut Entwurf 9,3 Millionen Euro. Dickste Einnahmen sind...

  • Oberstdorf
  • 30.03.16
 27×

Finanzen
Schwangau investiert in Tourismus, Feuerwehr und Breitbandausbau

Die Gemeinde Schwangau plant für das laufende Jahr einige Investitionen. Der Hauptteil des Vermögenshaushalts von 4,7 Millionen Euro (Vorjahr: 5,3 Millionen Euro) fließt in die Sanierung und Neugestaltung von Wanderwegen, in Vorarbeiten für das neue Feuerwehrhaus, den Breitbandausbau, die Wasserversorgung und die Sanierung der Grundschule. Gleichzeitig steht weiter der Schuldenabbau im Fokus, sagte Bürgermeister Stefan Rinke (CSU) in der Gemeinderatssitzung am Montagabend. Neue Kredite werden...

  • Füssen
  • 08.03.16
 38×

Haushalt
Finanzielle Lage in Babenhausen bleibt angespannt

Rund zweieinhalb Stunden lang hat Kämmerin Angela Königsberger den Babenhauser Markträten die Zahlen für den Haushaltsplan für das Jahr 2016 präsentiert. Dabei wurde deutlich, dass die Kassenlage der Gemeinde nach wie vor angespannt ist. So werden im Verwaltungshaushalt erneut keine nennenswerten Überschüsse erwirtschaftet. Die Zuführungen zum Vermögenshaushalt belaufen sich auf lediglich 6.300 Euro. Weiter zeigte sich, dass die ordentliche Tilgung in Höhe von 432.900 Euro nicht durch...

  • Mindelheim
  • 09.02.16
 24×

Förderung
Sinnvoll und gut: Gemeinde Blaichach investiert in die offene Jugendarbeit

Billig ist sie nicht. Zwischen 50.000 und 60.000 Euro investiert die Oberallgäuer Gemeinde Blaichach jährlich in die offene Jugendarbeit. Seit Jahren. Es gibt unter anderem einen Jugendtreff, der viermal nachmittags offen hat. Bürgermeister Christof Endreß sagt: 'Offene Jugendarbeit ist sinnvoll und gut.' Die Mehrheit der Gemeinderäte denkt wie der Rathauschef. So ist es auch in Wiggensbach, allerdings mit umgekehrten Vorzeichen. Die Gemeinderäte sind mehrheitlich gegen eine von der Gemeinde...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 19.11.15
 101×

Finanzen
Burgberg will Zweitwohnungsbesitzer zur Kasse bitten

Burgberg will ab Januar eine Zweitwohnungssteuer erheben. Die Gemeinde bekommt wie viele andere Kommunen im südlichen Oberallgäu jedes Jahr weniger Geld aus dem Topf der Schlüsselzuweisungen. Im Jahr 2025 – wenn bei der Berechnung die Zahl der Nebenwohnsitze komplett wegfällt – soll sich das Minus auf etwa 160.000 Euro belaufen. 'Den Einnahmeausfall müssen wir zumindest teilweise kompensieren', sagte Bürgermeister Dieter Fischer. Der Gemeinderat entscheidet in seiner Dezember-Sitzung, ob die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.11.15
 360×

Abwasser
Freude im Illertal über Millionenzuschuss zur Anbindung an Klärwerk in Heimertingen

6,1 Millionen Euro Zuschuss vom Land Baden-Württemberg bekommen Berkheim, Erolzheim und Kirchdorf für den geplanten Anschluss der Illertalgemeinden an das Gruppenklärwerk in Heimertingen. Berkheims Bürgermeister Walther Puza hatte Helmfried Meinel, Ministerialdirektor im baden-württembergischen Umweltministerium, zu Gast, der die drei Förderbescheide im Gepäck hatte. Den größten Anteil davon bekam Berkheim mit knapp 5,1 Millionen Euro. Zwei Kläranlagen sollen auf württembergischer Seite...

  • Memmingen
  • 16.10.15
 23×

Beschluss
Gemeinden sollen Zuschuss für Ausbau der Beschneiungsanlage am Tegelberg geben

Die Beschneiungsanlage am Tegelberg soll weiter ausgebaut werden, um Skifahrern sichere Schneebedingungen bieten zu können. Dazu sollen auch die drei Kommunen, die Anteile an der Bergbahn halten, ihr Scherflein beitragen: Insgesamt 200.000 Euro erhofft sich die Tegelbergbahn GmbH & Co. KG von Füssen, Schwangau und Halblech. Der Füssener Finanzausschuss hat sich am Dienstagabend noch zu keiner Entscheidung durchringen können – in nichtöffentlicher Sitzung wurde beschlossen, dass zuerst...

  • Füssen
  • 16.09.15
 31×

Geld
Finanzministerium will Oberallgäuer Tourismusgemeinden entgegenkommen

Für die meisten Oberallgäuer sind sie spanische Dörfer, für Bürgermeister ein ganz heißes Eisen: Schlüsselzuweisungen. Denn für die Rathauschefs sind diese 'Almosen vom Staat' im Haushalt ihrer Gemeinde eine wichtige Einnahmequelle. Die könnte bald nicht mehr so stark sprudeln. So wären indirekt auch die Bürger betroffen, weil sich ihre Kommune weniger leisten kann. Jetzt soll es zumindest einen Tropfen auf das heiße Eisen geben - vor allem für Oberallgäuer Tourismusgemeinden, die viele...

  • Oberstdorf
  • 10.07.15
 32×

Finanzen
Aitrach: Elektrifizierung belastet Etat der Gemeinde

Gar nicht erfreut ist Aitrachs Bürgermeister Thomas Kellenberger über die finanzielle Entwicklung, auf die seine Gemeinde (bei Memmingen) aufgrund der Elektrifizierung der Bahnstrecke München-Memmingen-Lindau in den kommenden Jahren zusteuert. Denn die finanziellen Zuweisungen, die sich nach dem Landesgemeinde-Verkehrsfinanzierungsgesetz (LGVFG) und dem sogenannten Ausgleichstock richten, entsprechen nicht den Erwartungen der Gemeinde. Dies geht aus dem Abschluss der Kreuzungsvereinbarung über...

  • Memmingen
  • 28.06.15
 10×

Finanzen
Bürgermeister-Sprecher befürchten: Schlüsselzuweisungen fürs Oberallgäu können um ein Drittel einbrechen

Es ist ein sehr komplexes Thema, das aber finanzielle Folgen hat – für Gemeinde, Städte und Bürger: Im Rahmen des kommunalen Finanzausgleichs soll die Zahl der Nebenwohnsitze bei der Berechnung der Schlüsselzuweisungen nicht mehr berücksichtigt werden. Beziehungsweise jährlich von 2015 bis 2019 um jeweils 20 Prozent zurückgefahren werden – bis die Zahl bei null ist. Das haben Bayerns Finanzminister Markus Söder und die Chefs der kommunalen Spitzenverbände beschlossen. Diese Entscheidung aus...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 04.02.15
 13×

Finanzen
Städte und Gemeinden im Ostallgäu erhalten so viele Schlüsselzuweisungen wie nie

Über drei Milliarden Euro an Schlüsselzuweisungen fließen in diesem Jahr an bayerische Städte und Gemeinden. So wird im Freistaat heuer eine neue Rekordsumme verteilt. 'Ich freue mich für die Kommunen, dass die Schlüsselzuweisungen für das kommende Jahr weiter gestiegen sind', sagte die Landtagsabgeordnete Angelika Schorer, als sie die Zahlen präsentierte. Über die Schlüsselzuweisungen werden die Städte und Gemeinden im Landkreis Ostallgäu an den Steuereinnahmen des Freistaats beteiligt....

  • Buchloe
  • 22.01.15
 13×

Finanzen
Gemeinde Schwangau muss weiter sparen, will aber auch investieren

'Die Konsolidierung des Haushalts geht nur mit Sparen. Das bedeutet auch den Verzicht auf wünschenswerte, aber nicht unbedingt notwendige Projekte.' Bürgermeister Stefan Rinke macht im Gespräch mit unserer Zeitung keinen Hehl daraus, auf welchem Kurs er die Gemeinde Schwangau halten will: Nämlich dem Sparkurs, den schon sein Amtsvorgänger Reinhold Sontheimer eingeschlagen hatte. Gleichzeitig hat er aber auch große Investitionen in den kommenden Jahren auf der Rechnung. Um welche Investitionen...

  • Füssen
  • 12.11.14
 12×

Gemeinde
Haushaltsplanung 2014: Die Gemeinde Missen-Wilhams rüstet auf

Die Gemeinde Missen-Wilhams hat sich heuer einiges vorgenommen. Gleich mehrere Großprojekte sind im Haushalt 2014 vorgesehen. Um die Vorhaben realisieren zu können, muss die Gemeinde aber nicht nur tief in die Tasche greifen, sondern auch zwei neue Kredite mit einer Gesamthöhe von 350.000 Euro aufnehmen. Mit 1,7 Millionen Euro Schulden steigt die Pro-Kopf-Verschuldung von 1.000 Euro (2013) auf 1.109 Euro. 'Die fetten Jahre sind vorbei', witzelt Bürgermeister Hans-Ulrich von Laer. 'Wir müssen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 25.04.14
 54×

Finanzen
Darlehen bezahlt: Sulzberg ist schuldenfrei

Nach Wiggensbach und Haldenwang dritte Kommune mit schwarzen Zahlen Welch eine Inszenierung: Bürgermeister Thomas Hartmann schiebt eine Schubkarre mit echten Geldbündeln (Wert über 50.000 Euro) und falschen Geldsäcken (gefüllt mit Papierschnipseln) in die Sulzberger Sparkassenfiliale. Darauf prangt ein gelbes Schild: Markt Sulzberg schuldenfrei. Kurz vor dem Jahreswechsel tilgte die Gemeinde die beiden letzten verbliebenen Darlehen, überwies 240.000 Euro an die Sparkasse. Der jetzige...

  • Kempten
  • 07.02.14
 10×

Förderung
375.000 Euro Fördermittel für Oberallgäuer Kommunen

Die drei Oberallgäuer Kommunen Buchenberg, Waltenhofen und Altusried erhalten aus dem Förderprogramm 'Kleinere Städte und Gemeinden' insgesamt über 375.000 Euro aus dem Städtebauförderprogramm. Bayernweit stehen rund 12,3 Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung. Der Freistaat Bayern unterstütze die Kommunen im ländlichen Raum mit diesem Programm nachhaltig und effektiv, so Staatsminister Thomas Kreuzer.

  • Kempten
  • 06.06.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ