Gemeinde

Beiträge zum Thema Gemeinde

Kleiner Alpsee - hier mit Blick auf das Freibad
 2.442×

Investor will Hotel am Kleinen Alpsee bauen

Ein Hotel für Immenstadt: Felix Schädler, Christian Mangstl und Peter Grath, die Geschäftsführer der Alpstein Immobilien GmbH, machen einen neuen Anlauf – an anderer Stelle mit anderem Konzept. Und diesmal sieht es besser aus: Ein Hotel am Kleinen Alpsee stieß am Donnerstagabend im Stadtrat auf einhellige Zustimmung. Auch die Bürgerinitiative aus Bühl signalisierte im Vorfeld ein grundsätzliches Ja. Schließlich räumte der Stadtrat der Immobiliengesellschaft eine Kaufoption für das...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 29.09.18
Die Gemeinde Memmingerberg will den Breitbandausbau im Ort vorantreiben.
 355×

Breitband-Ausbau
Schnelles Internet: Masterplan für Memmingerberg

Die Gemeinde Memmingerberg (Kreis Unterallgäu) will einen Masterplan für die Breitbandversorgung im Ort erstellen lassen. Einen entsprechenden Auftrag hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig vergeben. Damit holte das Ratsgremium nach, was laut Bürgermeister Alwin Lichtensteiger „eigentlich bereits im vergangenen Jahr hätte passieren müssen“. Kosten entstehen der Gemeinde für die Planung wohl keine. Denn das Projekt wird – bis zur Deckelung von 50.000 Euro – voll vom Bund...

  • Memmingerberg
  • 23.09.18
Feierstimmung in Fuchstal (oben von links): Erwin Karg, Florian Pronold, Franziska Welz, Gerhard Schmid und Martin Brennauer. Unweit der Weiche der Fernwärmeleitung (unten links) soll der Wärmetopf errichtet werden.
 349×

Fernwärme
Fuchstal erhält Förderbescheid über 3,85 Millionen Euro

Die drei Bürgermeister und der Geschäftsstellenleiter in Tracht, eine Flasche Sekt und ein Parlamentarischer Staatssekretär aus Berlin: Im Fuchstaler Rathaus gab es etwas zu feiern. Der Gast aus Berlin machte deutlich, dass er einen Förderbescheid über 3,85 Millionen Euro nicht jeden Tag überbringen darf. Die Summe erhielt die Gemeinde von Florian Pronold für zwei Projekte: einen 10.000 Kubikmeter fassenden Wärmetopf für das Fernwärmenetz und eine Drei-Megawatt-Batterie, mit der der Strom...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 20.09.18
Die Bahnunterführung in Sontheim soll im Oktober fertiggestellt werden.
 462×

Bauarbeit
Bahnunterführung in Sontheim soll in Oktober fertig sein

Wie sollen unsere Dörfer in Zukunft ausschauen, wie sollen sie sich entwickeln? Diese Fragen stellte Sontheims Rathauschef Alfred Gänsdorfer zu Beginn der Bürgerversammlung in den Raum. Dass sich auch in seiner Gemeinde einiges bewegt, erfuhren die Besucher von ihm, als er zahlreiche Projekte aufführte. Als Beispiele nannte er die Beseitigung der Bahnübergänge. Die Straßenunterführung am Bahnhof samt Straßenausbau soll Mitte Oktober fertiggestellt werden. Für die beiden Bahnübergänge in...

  • Sontheim
  • 19.09.18
Symbolbild.
 359×

Gemeinschaft
Halb Großkitzighofen ist Mitglied bei den Almenrausch-Schützen

Es ist ein fester Termin, der gar nicht erst im Kalender zu stehen braucht: Freitagabend versammelt sich Großkitzighofen im Schützenheim – zumindest über die Hälfte der Dorfbewohner. Denn von den etwa 430 Bürgern sind 200 Mitglieder beim Schützenverein Almenrausch. Denen geht es aber nicht nur ums Schießen, sondern vor allem um die Geselligkeit, erzählt Vorsitzender Michael Kiechle: „Deshalb hat der Schützenverein für uns eine große Bedeutung“. Und das gilt auch für die Jugend, die...

  • Lamerdingen
  • 14.09.18
Rund 100 Bürgerinnen und Bürger haben über die Zukunft des Bürgermeisteramtes in Hawangen diskutiert.
 1.348×

Diskussion
Braucht Hawangen künftig einen hauptamptlichen Bürgermeister?

Es ist eine Frage, die in einer Reihe von Gemeinden diskutiert wird: Soll weiterhin ein nebenamtlicher Rathauschef an der Spitze der Kommune stehen oder braucht man einen hauptamtlichen Bürgermeister? In Hawangen steht eine Entscheidung unmittelbar bevor, nachdem der noch amtierende und ehrenamtliche Gemeindechef Martin Heinz (CSU) aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt angekündigt hat. 100 Bürger sind ins Gasthaus Krone gekommen, um darüber zu diskutieren, wie es an der Spitze der...

  • Hawangen
  • 25.08.18
Josef Steigenberger (Gemeindetag), Albert Hadersbeck (Altenstadt), Thomas Pihusch (Roßhaupten) Reinhard Walk (Moderator) und Martin Hinterbrandner (Bernbeuren) (von links) bei der abschließenden Podiumsdiskussion über neue Dorfprojekte.
 269×

Bauen
Auerbergland Gemeinden stellen in Bernbeuren neue Dorfprojekte vor

Seit dem Jahr 1992 arbeiten die Gemeinden um den Auerberg zusammen und erweisen sich damit als Pioniere. Für die 14 Gemeinden, die sich im Verein Auerbergland zusammengeschlossen haben, ist die Innenentwicklung ein Schwerpunkt. Themen sind Wohnen, der Entwicklung lebendiger Ortskerne ohne Leerstand, Nahversorgung sowie das Flächensparen. In einigen Gemeinden werden und wurden bereits wichtige Projekte zur Innenentwicklung im Dorf umgesetzt oder befinden sich in Planung. Einige wurden vor...

  • Füssen
  • 09.08.18
Auch für einen Teilbereich des Schwangauer Ortsteils Waltenhofen  wird ein Bebauungsplan ausgearbeitet.
 1.446×

Bebauungsplan
Historisches Ortsbild bewahren: Knifflige Aufgabe für die Schwangauer

Die Stadt Füssen kann ein Lied davon singen, wie schwierig ein solches Verfahren ist – inzwischen wagt sich auch die Gemeinde Schwangau an die knifflige Angelegenheit heran: Die Rede ist von der Aufstellung von Bebauungsplänen für bereits intensiv bebaute Gebiete. Die Füssener Verwaltung tüftelt bekanntlich seit Jahren an einem Regelwerk für die Hopfener Uferstraße Nord und kommt nur sehr schleppend voran. Die Schwangauer hingegen wollen mit einem straffen Zeitplan im Juni 2019 die Satzung...

  • Füssen
  • 07.08.18
Neue Bauplätze stehen in der Gemeinde Pleß im Fokus.
 451×

Gemeinde
Straßensanierungen und neue Bauplätze in Pleß im Fokus

In der Gemeinde Pleß stehen derzeit Straßensanierungen samt Erneuerung von Abwasser- und Wasserleitungssystem im Vordergrund. Das betonte Rathauschef Anton Keller bei der Bürgerversammlung. Die Erschließung des Baugebiets „Postgärten III“ ist dagegen bereits komplett abgeschlossen. Eine Nahwärmeleitung mit Anschluss an das Plesser Nahwärmenetz wurde auch gleich mitverlegt. „Die Gemeinde ist nun in der Lage die Bauplätze zu veräußern“, erklärte Keller. Mehr über das Thema erfahren Sie in...

  • Memmingen
  • 31.07.18
Auf diesem Areal neben der A7 möchte die Gemeinde Buxheim ein Nahversorgungszentrum mit Verbraucher- und Getränkemarkt sowie einem Ärztehaus schaffen.
 2.249×

Bausenat
Memmingen zieht Schritte gegen Nachbargemeinden in Betracht

Härtere Bandagen legt sich die Stadt Memmingen als Reaktion auf geplante Gewerbeansiedlungen in Buxheim und Memmingerberg an. So haben die Mitglieder des Bausenats einstimmig die Stadtverwaltung dazu ermächtigt, rechtliche Schritte zu prüfen und eine Klage vorzubereiten, falls die beiden Nachbargemeinden an ihren Plänen unverändert festhalten. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Memminger Zeitung vom 06.07.2018. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen...

  • Memmingen
  • 05.07.18
Weil die Marktgemeinde Heimenkirch keinen geeigneten Investor gefunden hat, will die Kommune das frühere Gasthaus „Sonne“ jetzt selbst entkernen und ausbauen.
 883×

Entscheidung
Heimenkirch will ehemaliges Gasthaus Sonne selbst entkernen und ausbauen

Der Markt Heimenkirch wird das Projekt „Sonne“ alleine stemmen. Das beschloss der Gemeinderat in seiner Sitzung am Montag einstimmig. „Es ist das größte Projekt in der Geschichte des Marktes Heimenkirch“, sagte Bürgermeister Markus Reichart. Zu seiner Entscheidung hatte das Gremium bereits in einer Klausur am vergangenen Samstag gefunden – nachdem eine mehrmonatige Suche nach einem Investor als geeignetem Partner nicht das erwünschte Ergebnis erbracht hatte. Jetzt soll es zügig weitergehen:...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 13.06.18
Evangelisches Gemeindezentrum in Marktoberdorf
 407×

Kirche
Eine Million Euro kostet das neue evangelische Gemeindezentrum in Marktoberdorf

Vieles dreht sich derzeit beim geplanten Neubau des evangelischen Gemeindezentrums in Marktoberdorf vor allem um das Thema Geld. Derzeit steht laut Pfarrer Klaus Dinkel die konkrete Finanzplanung für das rund eine Million Euro teure Projekt an. In den vergangenen Monaten sind derweil wichtige Entscheidungen getroffen worden. So hat der Kirchenvorstand den Grundsatzbeschluss gefasst, unwiderruflich auf den Siegerentwurf des Architektenwettbewerbs zu setzen. I Im Frühjahr 2019 soll mit Bau...

  • Marktoberdorf
  • 13.05.18
 1.528×

Abgabe
Urteil zu Zweitwohnungen beschäftigt Oberallgäuer Gemeinden

Ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zur Zweitwohnungssteuer macht derzeit vielen Oberallgäuer Kommunen zu schaffen. Die Leipziger Richter haben im Dezember den Steuertarif der Gemeinden Schliersee und Bad Wiessee für rechtswidrig erklärt. Bemängelt wurde insbesondere ein Stufentarif, der auch im Oberallgäu bei der Berechnung der Steuerbescheide angewandt wird. Die Gemeinde Oberstaufen reagiert jetzt mit einer Satzungsänderung. Aber auch in anderen Kommunen wird schon an Veränderungen...

  • Oberstaufen
  • 11.05.18
 789×

Versäumnis
Rettenberg fordert jetzt den Fremdenverkehrsbeitrag rückwirkend ein

Schon lange wird in Rettenberg gemunkelt, dass die Gemeinde seit Jahren keine Fremdenverkehrsabgabe mehr eingefordert hat – und damit auf Geld verzichtet, das ihr zusteht. Dieses Versäumnis über mehrere Jahre gibt Bürgermeister Oliver Kunz zu. Dafür sei eine Mitarbeiterin verantwortlich gewesen, die inzwischen entlassen worden sei. Das Geld werde nachgefordert. Jährlich fallen in Rettenberg 25.000 bis 30.000 Euro Fremdenverkehrsbeiträge an. Die Abgabe müssen Selbstständige und Unternehmen...

  • Rettenberg
  • 04.05.18
Im Herbst soll die Neugestaltung des Bad Grönenbacher Kurparks beginnen. Das derzeit leere Weiherbecken wird zurückgebaut. Stattdessen soll eine Pergola mit Bühnenbereich errichtet werden.
 144×

Planung
Sanierung des Bad Grönerbacher Kurparks wird teurer als gedacht

Die Sanierung des Kurparks in Bad Grönenbach wird wohl teurer als ursprünglich angedacht. In der jüngsten Sitzung des Gemeinderats verwies Planerin Gudrun Dietz-Hofmann auf die Ausschreibungen. Die eingegangenen Angebote liegen demnach rund acht Prozent über der ursprünglichen Kostenschätzung. Letztlich sind es nun rund 300.000 Euro, die für die Erneuerung des Kurparks ausgegeben werden müssen. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Memminger Zeitung vom...

  • Memmingen
  • 27.04.18
Für die Verlegung des neuen Schneiteichs im Langlaufstadion Ried in Oberstdorf wurden bereits Bodenuntersuchungen durchgeführt.
 1.099×

Wintersport
Oberstdorf beschäftigt sich mit Zeitplan für die Bauarbeiten zur Ski-WM

Im Jahr 2021 steigt in Oberstdorf die Nordische Ski-WM. Ein Fernziel, für das die Spitzensportler aus der Region hart trainieren werden. Auch die Gemeinde hat jetzt einen Zeitplan für die Vorbereitung auf das Großereignis, der jetzt vom Projektsteuerer vorgestellt wurde. In diesem Rahmen soll das Bauprogramm umgesetzt werden. Rechtzeitig zu den Probewettkämpfen ein Jahr vor der WM sollen die Sportstätten weitgehend fertig sein. 2020 sind nur noch Restarbeiten geplant. Mehr über das Thema...

  • Oberstdorf
  • 26.04.18
 421×

Religion
Gemeindereferentinnen im Oberallgäu gesucht

Erst die Osterfeiertage, dann die Erstkommunion. Die für Priester traditionell stressigste Zeit im Jahr steckt den meisten Pfarrern wohl noch in den Knochen, wenn sie sich jetzt wieder mit organisatorischen Dingen wie den Stellenplan befassen müssen. Vor allem die Suche nach Gemeindereferenten gestaltet sich nach Angaben mehrerer katholischer Pfarrer im Oberallgäu schwierig. Wer eine Stelle habe, wechsle selten, Nachwuchs sei rar und die Arbeitsbedingungen auf dem Land mit seinen weiten...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 24.04.18
 467×

Bauvorhaben
Bewegung in der Booser Ortsmitte

Jahrelang hat sich auf dem Molkerei-Areal in der Ortsmitte von Boos (Unterallgäu) nur wenig getan. Das soll sich jetzt ändern. Derzeit werden bereits die Gebäude, die noch auf dem Gelände stehen, ausgeräumt. Danach werden sie abgerissen. Laut Bürgermeister Helmut Erben wird das die Gemeinde rund 425.000 Euro kosten. Eine Herausforderung ganz anderer Art hatte sich der Kommune im Vorfeld gestellt: Sie hatte eine Zwangsräumung in die Wege leiten müssen. Denn der Vor-Vor-Besitzer weigerte sich...

  • Memmingen
  • 05.04.18
Neben der bisherigen Wasserreserve an der Burgstraße (Bildvordergrund) will die Marktgemeinde Markt Rettenbach zwei neue Trinkwasserhochbehälter mit einem Fassungsvolumen von jeweils 500 Kubikmetern errichten.
 238×

Investitionen
Markt Rettenbach pumpt Geld in Trinkwasserversorgung

Die Investitionen im Markt Rettenbacher Haushalt summieren sich heuer auf rund 7,3 Millionen Euro: Das vom Marktrat einstimmig beschlossene Zahlenwerk sieht vor allem im Trinkwasserbereich sehr große Ausgaben vor. Die Hausbesitzer werden deshalb aber nicht stärker zur Kasse gebeten. Für zukünftige Neubauten und Erweiterungen wurden die Herstellungsbeiträge allerdings bereits „angepasst“. Als größtes Projekt sollen im laufenden und im kommenden Jahr in Schwesternstraße und Fuggerring die aus...

  • Markt Rettenbach
  • 05.04.18
 515×

Initiative
Wasserversorgung: Kein Bürgerbegehren in Bidingen

Die Bidinger Bürgerinitiative hat ihr geplantes Bürgerbegehren zur neuen Wasserversorgung in der Gemeinde zurückgezogen. Die Gemeinde Bidingen erarbeitet Lösungen für eine Wasserversorgung der kommenden Jahrzehnte. Hintergrund ist, dass der Tiefenbrunnen in Geislatsried sowie der Brunnen in Ob kein genehmigtes Schutzgebiet haben. Sichtliche Erleichterung gab es nun im Gemeinderat über den Rückzug des Bürgerbegehrens. Die Gemeinde hätte in diesem Fall mit deutlich höheren Kosten rechnen...

  • Bidingen
  • 18.03.18
Die Schlossbergklinik in Oberstaufen erlebt eine Jahreszeit nach der anderen, ohne dass ein Käufer gefunden wird. Seit fast zwei Jahren ist das Haus bereits geschlossen. Jetzt hofft die Gemeinde, dass sie die Immobilie kaufen kann.
 3.038×

Investition
Käufer für Schlossbergklinik in Oberstaufen weiter dringend gesucht

Noch immer steht die Schlossbergklinik in Oberstaufen leer. Nachdem die Klinik am 31. März 2016 geschlossen worden war, meldeten sich zwar auch im vergangenen Jahr Interessenten aus dem In- und Ausland. Darunter Investoren aus China und den Arabischen Emiraten „mit dem Schwerpunkt Gesundheitswirtschaft“, sagt Edith Dürr, Generaloberin der BRK-Schwesternschaft, die Mitbesitzerin der Immobilie ist. Mittlerweile hat die Gemeinde Oberstaufen ein Kaufangebot gemacht, „aber noch keine Antwort...

  • Oberstaufen
  • 02.03.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ