Geldstrafe

Beiträge zum Thema Geldstrafe

Ende Februar 2021 hat eine Gasexplosion das Vereinsheim des TSV Oberbeuren komplett zerstört - eine Katastrophe für viele Beteiligte. Ein Handwerker hatte bei Trocknungsarbeiten eine Gasleitung beschädigt und so das Gasleck verursacht. (Archivbild)
9.048×

Gasleitung beschädigt
Gasexplosion in Oberbeurener Vereinsheim - Strafbefehl gegen Handwerker

Ende Februar 2021 hat eine Gasexplosion das Vereinsheim des TSV Oberbeuren komplett zerstört - eine Katastrophe für viele Beteiligte. Ein Handwerker hatte bei Trocknungsarbeiten eine Gasleitung beschädigt und so das Gasleck verursacht. Das ergaben die Ermittlungen, die erst im Dezember beendet wurden.  Hohe vierstellige Summe Der Handwerker hatte laut Staatsanwaltschaft bei Trocknungsarbeiten eine Gasleitung einer Flüssiggasanlage beschädigt. Dadurch habe er die Explosion fahrlässig verursacht....

  • Kaufbeuren
  • 10.01.22
Ein Oberfeldwebel der Bundeswehr hat eine Soldatin in sein Büro gerufen und sie entwürdigend behandelt. (Symbolbild)
7.022× 1

Prozess in Kaufbeuren
Oberfeldwebel lässt in Füssen Hose herunter und demütigt Soldatin

Ein 35-jähriger Oberfeldwebel der Bundeswehr stand am Montag vor dem Amtsgericht in Kaufbeuren, weil er sich in der Allgäukaserne in Füssen einer "entwürdigenden Behandlung" gegenüber einer Soldatin schuldig gemacht hat.  Hose herunter gelassenDer angeklagte 35-Jährige hatte im Februar 2021 die geschädigte Soldatin angefordert und telefonisch in sein Büro beordert. Sie sollte einen Dienstunterricht abhalten. Kurz vor dem Eintreffen der Geschädigten ließ der Angeklagte in Gegenwart anderer...

  • Kaufbeuren
  • 09.12.21
Ein Unbekannter hat einen Brand in Sonthofen vorgetäuscht. (Symbolbild)
1.721×

Ihm droht eine Freiheitsstraße bis zu einem Jahr
Unbekannter täuscht Brand in Sonthofen vor

Ein Unbekannter alarmierte den Rettungsdienst wegen eines Brands mit sichtbaren Flammen in der Allgäu-Sporthalle in Sonthofen. Daraufhin fuhren mehrere Polizeistreifen, Feuerwehr und Rettungsdienst mit Blaulicht und Martinshorn zur Einsatzstelle. Doch vor Ort stellten die Einsatzkräfte laut Polizei weder Rauch noch einen Brand fest. Der Anrufer war nicht vor Ort. Die Beamten verfolgen nun zurück, woher der Anruf stammte. Sie leiteten Ermittlungen, zunächst gegen Unbekannt, wegen des Missbrauch...

  • Sonthofen
  • 02.12.21
In Oberstdorf hat die Polizei am Donnerstagnachmittag einen 27-jährigen Autofahrer kontrolliert. Zunächst stellten die Beamten laut Polizeibericht drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Ein Drogentest verlief positiv auf THC. (Symbolbild)
2.587×

Polizeikontrolle
Unter Drogen und mit Haftbefehl gesucht: Polizei erwischt 27-Jährigen in Oberstdorf

In Oberstdorf hat die Polizei am Donnerstagnachmittag einen 27-jährigen Autofahrer kontrolliert. Zunächst stellten die Beamten laut Polizeibericht drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Ein Drogentest verlief positiv auf THC.  Haftbefehl abgewendet Im weiteren Verlauf der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 27-Jährige zur Festnahme ausgeschrieben war. Grund dafür war ein offener Haftbefehl. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme aufgrund der Drogenfahrt an. Anschließend konnte er durch...

  • Oberstdorf
  • 12.11.21
Schon zum zweiten Mal hat der Ukrainer versucht illegal nach Deutschland einzureisen. (Symbolbild)
1.299×

Ein alter Bekannter
Von der Autobahn in den Knast - Ukrainer (28) in Füssen wegen illegaler Einreise festgenommen

In der Nacht auf Mittwoch hat die Bundespolizei am Grenztunnel Füssen auf der A7 einen per Haftbefehl gesuchten Ukrainer festgenommen. Bereits im November 2020 hatte der 28-jährige Mann versucht unerlaubt einzureisen. Per Haftbefehl gesuchtKemptener Bundespolizisten kontrollierten kurz nach Mitternacht einen ukrainischen Staatsangehörigen. Der 28-Jährige war im Besitz gültiger Einreisepapiere für Deutschland. Bei der Fahndungsüberprüfung stellten die Beamten jedoch fest, dass der Mann seit...

  • Füssen
  • 27.10.21
Nachdem ein Kind im Mindelkanal ertrunken ist, hat das Amtsgericht Memmingen zwei Strafbefehle zugestellt. (Symbolbild)
7.252× 5

Vorwurf: Fahrlässige Tötung
Kind (2) im Mindelkanal ertrunken: Strafbefehle gegen zwei Kita-Mitarbeiterinnen

Im März fiel ein zweijähriges Kind während eines Ausflugs mit der Kita in den Mindelkanal und ertrank. Nach dem Anfangsverdacht der fahrlässigen Tötung gegen drei Mitarbeiter(innen) der Kita hat das Amtsgericht Memmingen nun zwei Strafbefehle zugestellt. Den zwei Aufsichtspersonen der Mindelheimer Kindergartengruppe wird fahrlässige Tötung wegen schuldhafter Aufsichtsverletzung vorgeworfen. Bei dem dritten Mitarbeiter, gegen den ein Anfangsverdacht vorlag, handelt es sich um einen Praktikanten....

  • Mindelheim
  • 15.10.21
Auf der dem Autobahnparkplatz der A8 bei der Anschlussstelle Ulm/Ost hat die Polizei nach einem Hinweis einen Kleintransporter und dessen rumänischen Fahrer kontrolliert.
4.205× 2

Ohne Futter und Wasser
Illegaler Welpenhandel - Polizei rettet fünf Husky-Welpen bei Kontrolle auf A8 bei Ulm

Auf der dem Autobahnparkplatz der A8 bei der Anschlussstelle Ulm/Ost hat die Polizei nach einem Hinweis einen Kleintransporter und dessen rumänischen Fahrer kontrolliert.  Fünf Husky-Welpen auf LadeflächeBei der Überprüfung der Ladefläche schauten die Polizisten dann in fünf Augenpaare von kleinen Hundewelpen die ohne Wasser oder Futter in viel zu kleine Käfige gepfercht waren. Auch die Hygiene der Tiere war mangelhaft. Ob die Tiere geimpft sind, war ebenfalls nicht klar. Deshalb wurden sie in...

  • 31.07.21
Pink unterstützt die norwegischen Beachhandballerinnen.
51×

Unterstützung für Sportlerinnen
Beachhandballerinnen spielen mit Shorts: Übernimmt Pink ihre Strafe?

Bei der Beachhandball-EM gab es eine Geldstrafe gegen die Norwegerinnen - wegen zu langer Hosen. Popstar Pink bietet nun an, diese zu zahlen. US-Sängerin Pink (41) unterstützt die norwegischen Beachhandballerinnen, nachdem diese gegen die Kleiderordnung ihres Sports protestiert hatten. Weil die Sportlerinnen bei der Beachhandball-EM nicht in den vorgeschriebenen Bikinihöschen, sondern in Shorts spielten, wurde eine Strafe von 1.500 Euro verhängt. Der Grund: Sie seien in "unangemessener...

  • 26.07.21
Ein betrunkener Radfahrer ist in Lindau vor einer Polizeistreife gestürzt. (Symbolbild)
1.802× 1 2

Kreisverkehr in Lindau
Betrunkener Radfahrer (36) stürzt vor Polizeistreife

Vermutlich wegen seiner Alkoholisierung von fast zwei Promille ist am Freitagabend ein 36-Jähriger von seinem Fahrrad gestürzt. Der Radler war im Kreisverkehr am Europaplatz in Lindau, als er vor den Augen einer Polizeistreife stürzte. Als die Beamten sich nach dem Radfahrer erkundigen wollten, stellten sie "deutlichen Alkoholgeruch" wahr, teilt die Polizei mit. Ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht. Verletzt wurde der Mann nicht. Allerdings muss er wegen Trunkenheit im Verkehr mit einer...

  • Lindau
  • 03.07.21
21 Stunden statt 10. Das waren die Lenkzeiten eines LKWs aus Spanien. (Symbolbild)
45.071× 4 1

Bei Kontrolle in Günzburg aufgeflogen
Spanischer LKW Fahrer (41) verlängerte Lenkzeiten auf bis zu 21 Stunden am Tag

In Laupheim hat die Polizei am Montagabend den Fahrer eines Spanischen LKWs kontrolliert. Beim Auslesen der Fahrerkarte staunten die Beamten nicht schlecht.  Bis zu 21 Stunden am Tag Der 41-jährige LKW-Fahrer hatte die maximale Tageslenkzeit von 10 Stunden massiv überschritten. Im Mai belegten die Daten teilweise eine Tageslenkzeit von über 21 Stunden. Die Ruhezeit betrug teilweise anstatt der vorgeschriebenen 11 Stunden nur 6 Stunden. Laut Polizeibericht hatte er außerdem Einstellungen am...

  • 25.05.21
Am Dienstagmittag hat die Autobahnpolizei Memmingen einen 52-jährigen italienischen LKW-Fahrer auf dem Parkplatz Wetchachtal-Süd kontrolliert. Der Fahrer hatte seine Lenkzeit deutlich überschritten. (Symbolbild)
9.839×

Seit über 24 Stunden am Steuer
Total übermüdeter LKW-Fahrer (52) bei Buchloe erwischt

Am Dienstagmittag hat die Autobahnpolizei Memmingen einen 52-jährigen italienischen LKW-Fahrer auf dem Parkplatz Wetchachtal-Süd kontrolliert. Der Fahrer hatte seine Lenkzeit deutlich überschritten. Über 24 Stunden ohne Pause Die Beamten fanden bei dem 52-Jährigen eine zweite Fahrerkarten. So konnte er die Lenkzeit deutlich überschreiten. Die Überprüfung der beiden Karten ergab, dass der Italiener laut Polizeibericht bereits seit über 24 Stunden am Stück unterwegs war. Nennenswerte Pausen hatte...

  • Buchloe
  • 06.05.21
Bei einer Kontrolle erwischte die Polizei einen 14-Jährigen, der unter Drogeneinfluss auf einem E-Scooter unterwegs war. (Symbolbild)
5.817× 1 1

Ihm droht eine Geldstrafe
Junge (14) fährt unter Drogeneinfluss auf E-Scooter durch Kempten

Ein 14-Jähriger ist am Montagabend unter Drogeneinfluss auf einem E-Scooter durch Kempten gefahren. Wie die Polizei berichtet, hielten Beamte ihn auf, weil er zusammen mit einer weiteren Person auf dem Roller war. Bevor die Polizisten den Scooter aufhalten konnte, sprang die zweite Person ab und rannte davon. Der 14-Jährige gab zu, gerade Cannabis konsumiert zu haben. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinwirkung. Sollte sich der Verdacht bestätigen und...

  • Kempten
  • 05.05.21
Ein 39-Jähriger ist trotz seiner Corona-Infektion mit dem Zug nach Bregenz gefahren. (Symbolbild)
2.039× 1

Schutzmaske mehrfach abgenommen
Verurteilt: Vorarlberger (39) fährt trotz Corona-Infektion mit dem Zug

Ein 39-jähriger Vorarlberger war im vergangenen Dezember trotz seiner Corona-Infektion Zug gefahren. Am Dienstag wurde er am Landesgericht Feldkirch wegen vorsätzlicher Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten zu sieben Monaten Haft auf Bewährung und 1.920 Euro Geldstrafe verurteilt. Wie der ORF berichtet, war er trotz seiner Quarantäne unterwegs und hatte auch auf Nachfrage seine Infektion verschwiegen. Mann verschweigt Corona-InfektionDer Handwerker hatte Alkohol getrunken und...

  • 05.05.21
Ein Hotelier beherbergte Gäste ohne diese zu melden.(Symbolbild).
7.277× 2

Abgabenhinterziehung
Oberstdorfer Hotelier unterschlägt Kurbeiträge

Im Sommer 2020 hat die Kurverwaltung Oberstdorf die Polizei informiert, dass ein Oberstdorfer Hotelier seit dem Lockdown-Ende keine Gäste mehr gemeldet hatte. Nachweislich beherbergte der Hotelier aber trotzdem einige Gäste.  Ermittlungen der Polizei weisen Vermietungen nach  Die Polizei Oberstdorf ermittelte mithilfe von Reiseveranstaltern, dass der Hotelbetreiber in 65 Fällen Gäste beherbergt hat, die er nicht gemeldet hatte. Somit hat der Hotelier Kurabgaben und Fremdenverkehrsabgaben im...

  • Oberstdorf
  • 08.04.21
Unbekannte haben das Zuhause von Bibern bei Zaisertshofen zerstört. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. (Symbolbild)
3.865× 1

Straftat nach dem Bundesnaturschutzgesetz
Unbekannte zerstören Biberdämme in Zaisertshofen

Unbekannte haben am Verbindungsgraben von der Flossach zum Lettenbach, in der Nähe einer Firma, drei Biberdämme entfernt. Ohne behördliche Genehmigung ist das aber verboten, teilt die Polizei mit. Laut dem Bundesnaturschutzgesetz droht eine Geldstrafe von bis zu 50.000 Euro oder eine Freiheitsstrafe. Polizei sucht ZeugenDa für das Entfernen dieser drei Dämme keine Genehmigung vorliegt, sucht die Polizei nun nach Zeugen. Diese können sich unter der Tel. 08247/96800 bei der Polizei in Bad...

  • Bad Wörishofen
  • 17.02.21
Die Kotrollen des Hauptzollamts sollen dazu beitragen, dass Sozialversicherungsbeiträge und Steuern gleichmäßig abgeführt werden.
1.188×

Kontrollen in Schwaben und Teilen von Oberbayern
Schwarzarbeit: Zollamt deckt 2020 Schäden in Höhe von knapp 24 Millionen Euro auf

Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Hauptzollamts Augsburg kontrollierte im vergangenen Jahr fast 1.200 Arbeitgeber in Schwaben und Teilen von Oberbayern. Dabei deckte die FKS Schäden in Höhe von knapp 24 Millionen Euro auf. Über 2.400 Ermittlungsverfahren wegen Straftaten wurden an die Staatsanwaltschaft abgegeben.  Schwarzarbeit: Straftäter 2020 zu insgesamt 53 Jahren Freiheitsstrafe verurteiltDas Gericht verurteilte die Straftäter zu Freiheitsstrafen von insgesamt 53 Jahren und knapp...

  • 10.02.21
Polizei (Symbolbild)
3.107×

Geldbuße
Lkw viel zu schnell auf der A96 bei Buxheim unterwegs

Letzten Freitag fiel vormittags einer Streife des Gefahrguttrupps der Autobahnpolizei im Bereich des Autobahnkreuzes Memmingen ein polnischer Autotransporter auf, der mit viel zu hoher Geschwindigkeit Richtung Lindau fuhr. Bei der anschließenden Kontrolle durch die Beamten ergab eine Auswertung des Fahrtschreibers, dass der 35-jährige Fahrer in letzter Zeit häufig viel zu schnell in Deutschland unterwegs war. Mehrere Fahrten über 100 km/h waren im Fahrtenschreiber aufgezeichnet, der höchste...

  • Buxheim
  • 23.11.20
Prozess (Symbolbild).
4.096× 1

Schizophrener Angeklagter (34)
Wegen "Scheibenwischer"-Geste: Amtsgericht Kaufbeuren verurteilt Mann zu 900 Euro Geldstrafe

Das Amtsgericht Kaufbeuren hat einen 34-jährigen Mann wegen Beleidigung zu einer Geldstrafe von 30 Tagessätzen à 30 Euro verurteilt. Zusammengerechnet entspricht das 900 Euro. Der Mann hatte im Dezember 2019 einen einparkenden Mann mit einer "Scheibenwischer"-Geste beleidigt. Der Fall landete auch deshalb vor Gericht, weil der beleidigte Mann dem Angeklagte hinterhergefahren und es kurz darauf zu einem Auffahrunfall zwischen den Beiden gekommen war.  Beleidigung und Hitlergruß Die...

  • Kaufbeuren
  • 21.10.20
Polizei (Symbolbild)
2.102× 1

Rund um den Forggensee
Verstärkte Kontrollen: 400 Park-Verstöße an einem Tag

Ingesamt rund 400 Park-Verstöße hat die Polizei Füssen in Zusammenarbeit mit der Bereitschaftspolizei aus München am Sonntag rund um den Forggensee geahndet. Laut Polizei haben sich die Bereiche Rieden/Osterreinen, der Illasbergsee sowie der Hergatsrieder See als "absolute Hotspots" herausgestellt. In diesen Bereichen habe es einen zu hohen Besucherandrang gegeben.  Die Polizei kündigt an, auch in den kommenden Wochen auf Falschparker zu achten und festgestellte Verstöße konsequent zu ahnden....

  • Füssen
  • 10.08.20
Die Polizei hat drei demontierte Katalysatoren im Kofferraum der Diebe gefunden (Symbolbild).
2.347× 2 1

Diebesgut
Abmontierte Katalysatoren im Landkreis Lindau: Polizei fasst Täter

Nach einem Verkehrsunfall in Ulm konnte die Polizei eine dreiköpfige Diebesbande festnehmen. Die Männer hatten zwischen Februar und Mai bei sechs Autohäusern im Landkreis Lindau den Kauf eines Autos vorgetäuscht. Zum leichteren abtransportieren hatten die Männer die Katalysatoren demontiert und erschienen dann aber nicht zum vereinbarten Abholtermin. Die Polizei hat bei dem Unfall im Kofferraum der drei Männer drei demontierte Katalysatoren aufgefunden. Weil die drei Bulgaren keinen Wohnsitz in...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 08.07.20
Gerichtsprozess (Symbolbild)
2.750×

Gericht
Ostallgäuer (19) kauft gefälschte Zehner im Internet: Drei Wochen Arrest

Ein heute 19-jähriger Ostallgäuer ist wegen Geldfälschung zu einem dreiwöchigen Dauerarrest und einer Geldauflage in Höhe von 600 Euro verurteilt worden. Das Urteil ist rechtskräftig. Anfang des Jahres hatte der junge Mann rund 100 gefälschte Zehn-Euro-Scheine im Internet bestellt und versuchte, damit bei Tankstellen und einem Supermarkt zu bezahlen, berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ) in ihrer Samstagsausgaben. Demnach fiel der Betrug unter anderem deshalb schnell auf, weil es sich bei den...

  • Kaufbeuren
  • 04.07.20
Gericht (Symbolbild).
1.632×

Amtsgericht Kaufbeuren
Mehrfach Ex-Frau angerufen: Mann (49) muss 3.500 Euro Strafe zahlen

Das Kaufbeurer Amtsgericht hat einen 49-jährigen Mann wegen eines Verstoßes gegen das Gewaltschutzgesetz zu einer Geldstrafe von 3.500 Euro verurteilt. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet, hatte der Mann im Frühsommer 2019 seine Ex-Frau trotz Kontaktverbot viermal angerufen. Der Strafbefehl ist rechtskräftig. Laut AZ  hat der Mann ein völlig zerrüttetes Verhältnis zu seiner Ex-Frau. Seit Jahren befinden sich die beiden im Streit um ihre gemeinsamen Kinder. Vor Gericht versicherte der...

  • Marktoberdorf
  • 24.06.20
So sieht der Stoff Dimethyltryptamin – kurz DMT – aus, um den es beim Prozess vor dem Memminger Amtsgericht ging.
4.447×

Betäubungsmittel
Wurzel zum Färben online gekauft: Unterallgäuer (40) vor Memminger Amtsgericht

Ein 40-jähriger Unterallgäuer hat vor drei Jahren "getrocknete Wurzelrinde" übers Internet bestellt, um damit etwas einzufärben. Jetzt musste er sich vor dem Memminger Amtsgericht verantworten: Das rotbraune Pulver ist in Deutschland nicht erlaubt, berichtet die Allgäuer Zeitung. Die Wurzelrinde enthält demnach den halluzinogenen Stoff Dimethyltryptamin (DMT), der in Deutschland unter das Betäubungsmittelgesetz fällt. Der Unterallgäuer muss deshalb eine Geldstrafe von 900 Euro entrichten.  Mehr...

  • Memmingen
  • 19.06.20
Ein 39-jähriger Bundeswehr-Ausbilder hat im April 2019 einen 21-Jährigen türkisch-stämmigen Untergebenen rassistisch beleidigt (Symbolbild).
5.558×

Geldstrafe
Bundeswehr-Ausbilder (39) bezeichnete Untergebenen (21) als "Scheiß-Türken"

Ein 39-jähriger Bundeswehr-Ausbilder hat im April 2019 einen 21-Jährigen türkisch-stämmigen Untergebenen rassistisch beleidigt. Das Amtsgericht Kaufbeuren sprach den Angeklagten nach dem Wehrstrafgesetz einer „Entwürdigenden Behandlung“ schuldig: Er muss eine Geldstrafe von 4.050 Euro aufbringen, so die Allgäuer Zeitung in ihrer Freitagsausgabe.  Demnach soll der Ausbilder den Untergebenen gegenüber Kameraden in der Füssener Kaserne als "Scheiß-Türken“ bezeichnet haben, der einen eigentlich...

  • Kaufbeuren
  • 12.06.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ