Geld

Beiträge zum Thema Geld

Gericht (Symbolbild)
1.372×

Fahrlässige Brandstiftung
Sonthofer Gericht stellt Verfahren ein: Mann (44) muss Geld an Feuerwehr zahlen

Ein 44-Jähriger stand wegen fahrlässiger Brandstiftung in Sonthofen vor Gericht. Die zuständige Richterin hat das Verfahren nun gegen eine Zahlung von 1.200 Euro an eine örtliche Feuerwehr eingestellt. Gründe für die Entscheidung sind laut der Allgäuer Zeitung (AZ), dass der 44-Jährige die Tat einräumte und noch hohe Schadenersatzforderungen auf ihn zukommen. Zum Zeitpunkt des Brandes war der Angeklagte nicht versichert. Der Mann war im Oktober auf einer Geburtstagsparty, wo er den Grill...

  • Sonthofen
  • 14.07.20
Die Regierung von Schwaben hat 3,5 Millionen Euro für das künftige Stadtmuseum in Sonthofen bewilligt (Geld Symbolbild).
847×

Zuschuss
3,5 Millionen Euro für Sonthofer Stadtmuseum

Die Regierung von Schwaben hat 3,5 Millionen Euro für das künftige Stadtmuseum in Sonthofen bewilligt. Das Projekt umfasst Sanierung, Umbau und Erweiterung des Heimathauses zu einem neuem Stadtmuseum, berichtet das Allgäuer Anzeigeblatt in seiner Dienstagsausgabe. Demnach soll in dem neukonzipierten Museum unter anderem eine Sonderausstellungsfläche und eine abwechslungsreiche Museumslandschaft entstehen. Auch einen barrierefreien Zugang soll es geben.  Mehr über das Thema lesen Sie in der...

  • Sonthofen
  • 09.06.20
Anton Schöll, Geschäftsführer vom "Gaisbock" in Fischen.
4.223× 1 Video 2 Bilder

Coronavirus
Steuersenkung auf Speisen: Allgäuer Gastronomen kritisieren Befristung auf ein Jahr

Um die Gastronomie in der Corona-Krise zu unterstützen, hat die Politik die Mehrwertsteuer auf Speisen von 19 auf 7 Prozent gesenkt. Darum hatten sich die Gastronomen schon lange vor Corona bemüht. "Es war schon lang überfällig", meint Anton Schöll im Interview mit all-in.de. Er ist Geschäftsführer vom "Gaisbock" in Fischen.  Kritik an Befristung  Schöll meint, dass ihm die Senkung natürlich helfe. Allerdings glaubt er nicht, dass damit die Verluste der Betriebe ausgeglichen werden können. Vor...

  • Fischen i. Allgäu (VG Hörnergruppe)
  • 28.04.20
Symbolbild.
12.269×

Internetbetrug
Liebe vorgetäuscht: Oberallgäuerin überweist mehrmals Geld an Unbekannten

Mehrere Wochen hatte eine Oberallgäuerin mit einem ihr unbekannten Mann via Chat geschrieben. Der Mann erschlich sich nach und nach das Vertrauen der Frau und versprach ihr eine gemeinsame Zukunft.  Der Mann gab an, dass er im Ölgeschäft tätig und sehr wohlhabend sei. Auf einem Schiff habe er hohe Bargeldbeträge dabei. Weil er sich damit unsicher fühle, wolle er der Oberallgäuerin eine mittlere sechsstellige Summe schicken. Die Frau solle das Geld für den Mann aufbewahren und könne dafür einen...

  • Sonthofen
  • 30.01.20
Symbbolbild
3.533×

Kriminalität
Beamter des Landratsamts Oberallgäu soll Gelder im sechsstelligen Bereich veruntreut haben

Noch sind die Ermittlungen nicht abgeschlossen, doch es zeichnet sich immer deutlicher ab: Der Beamte am Landratsamt Oberallgäu, der im November 2018 seinen Arbeitsplatz wegen mutmaßlicher Unterschlagungen räumen musste, hat offenbar deutlich mehr Geld veruntreut als anfangs angenommen. Landrat Anton Klotz spricht gegenüber unserer Zeitung von „Dutzenden Fällen“ und einer Schadenssumme im sechsstelligen Bereich. Der anfangs nur beurlaubte Staatsbeamte sei inzwischen suspendiert. Der Mitarbeiter...

  • Sonthofen
  • 05.01.19
3.878×

Veruntreuung
Polizei ermittelt seit Oktober 2017 gegen Beamten am Oberallgäuer Landratsamt

Das Verfahren gegen einen Mitarbeiter der Betreuungsstelle am Oberallgäuer Landratsamt ist bereits im Oktober 2017 eingeleitet worden. Das teilte Verena Rauh, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Kempten, auf Nachfrage mit. Die Anzeige einer Geschädigten hatte die Ermittler damals auf die Spur des Mannes gebracht. Der Beamte soll über mehrere Jahre hinweg eine fünfstellige Summe zweckentfremdet haben – vorwiegend von privaten Konten. Er war nicht nur für die Bewertung von Betreuungsfällen...

  • Sonthofen
  • 20.11.18
2.165×

Straftat
Brief- und Paketzusteller im Oberallgäu öffnet unerlaubt Briefe und entnimmt Bargeld und Gutscheine

Im September war der Fahrer eines Taxiunternehmens aus dem Raum Oberallgäu als Subunternehmer für einen Brief- und Paketzustellungsdienst tätig. In dieser Zeit öffnete der Tatverdächtige unerlaubt immer wieder Briefe und Pakete, in denen er Bargeld oder Gutscheine vermutete. Mittels interner Ermittlungen des Zustelldienstes und Anzeigeerstattung bei der Polizei Sonthofen konnte der Zusteller überführt werden. Aus seinem bislang vorliegenden Geständnis soll sich der Schaden auf rund 100 Euro...

  • Sonthofen
  • 26.10.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ