Gelände

Beiträge zum Thema Gelände

Die Unternehmensgruppe Geiger hat von Kunert im Immenstädter Westen diese Flächen einschließlich des großen Hochregallagers (im Hintergund) gekauft. Links im Bild die Lindauer Straße.
3.207×

Stadtentwicklung
Flächennutzung in Immenstadt: Geiger übernimmt Kunert-Gelände

Diskussionsbedarf in der Stadt Immenstadt: Die Oberstdorfer Unternehmensgruppe Geiger hat einen großen Teil des Kunert-Geländes am westlichen Stadtrand gekauft. „Was wir damit machen, ist aber noch völlig offen“, sagt Hans Lipp, Projektentwickler bei Geiger. Durchgesickert sind allerdings schon erste Überlegungen, dort einen Verbrauchermarkt anzusiedeln. Das rief die örtliche Vereinigung der Geschäftsleute „Impuls“ auf den Plan. Denn die Einzelhändler befürchten, dass durch einen Supermarkt am...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 13.10.18
47×

Sprengung
Trauerfeier in Hegge wegen Turmsprengung gestört

Trauerfeier für eine verstorbene 72-Jährige in Hegge: Plötzlich schreitet der Feuerwehrkommandant Stefan Rigg zum Mikrofon in der Kirche. Er fordert die Besucher auf, ihre in der Georg-Haindl-Straße geparkten Autos wegzufahren. Der Grund: die Sprengung eines Turms auf dem nahe gelegenen Haindl-Gelände. Pietätlos finden das einige, andere zeigen durchaus Verständnis dafür. 'Sie können mir glauben, einfach so in die Kirche gehen und eine Trauerfeier stören, das liegt mir fern', sagt Rigg. Er habe...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 28.11.14
312× 28 Bilder

Rückbauarbeiten
Sprengung auf dem Haindl-Gelände in Waltenhofen

Eine Industrieruine mit rund 30 Metern Höhe, 130 Bohrlöcher, 40 Kilogramm Sprengstoff, mehrtägige akribische Vorbereitungen, viele interessierte Zuschauer und letztendlich ein großer Knall - übrig geblieben sind rund 10.000 Tonnen Bauschutt und ein freies Gelände, auf dem zügig weitergearbeitet werden kann. Mit der Sprengung eines Gebäudeteiles der ehemaligen Papierfabrik Haindl in Hegge schreitet die Umgestaltung des früheren Industrieareals weiter voran. In den vergangenen Wochen wurde ein...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 21.11.14
340×

Bauen
Baumwollspinnerei in Waltenhofen wird abgerissen - Mehrfamilienhäuser geplant

Vor 80 Jahren war sie ein Wahrzeichen Waltenhofens: die ehemalige Baumwollspinnerei am Bach, zwischen Waltenhofen und Rauns. Heute kennt das Gebäude kaum noch jemand, denn die Trasse von einst ist längst passé: Es wird abgerissen. Auf dem Gelände entstehen fünf Mehrfamilienhäuser mit rund 40 bis 50 Wohnungen. Investor ist der Bauträger Allgäu Home aus Kempten. Die Häuser sollen knapp 12 Meter hoch werden und eine Grundfläche von 14,5 auf 16 Meter bekommen, also fast quadratisch sein. Geplanter...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 23.06.14
817×

Insolvenz
Käufer für Gusswerk in Waltenhofen gefunden

Es ist das endgültige Aus eines Traditionsunternehmens. Eine Wiederbelebung des insolventen Gusswerks in Waltenhofen wird es definitiv nicht mehr geben: Das Gelände ist verkauft. Das vermeldete Waltenhofens Bürgermeister Eckhard Harscher bei der Bürgerversammlung in Memhölz. Gleichzeitig eröffnet diese Tatsache die Aussicht auf einen Neuanfang. Denn auf dem Gelände, das zwischen den Ortsteilen Hegge und Rauns direkt an der Iller liegt und mit seinen drei Hektar etwa so groß ist wie fünf...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.10.13
28×

Höss
Neuer Investor für ehemaliges Höß-Gelände in Immenstadt

Höß-Areal 'ist wohl verkauft' Die Pläne für das Bergweltcenter in Immenstadt sind offenbar geplatzt. Wie Bürgermeister Armin Schaupp gestern auf Anfrage bestätigte, hat Harald Burkhart das Gelände wohl bereits verkauft. Er wollte auf dem ehemaligen Höß-Gelände gegenüber dem Bahnhof ursprünglich ein Einkaufszentrum errichten. Schaupp zufolge gibt es bereits einen neuen Investor, der auf dem Höß-Areal ebenfalls Geschäfte ansiedeln will. Die Planung werde aber überarbeitet.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 30.09.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ