Gelände

Beiträge zum Thema Gelände

Weil ihre Ausrichtung zu teuer ist und keine geeigneten Flächen gefunden wurden, muss die Stadt Memmingen ihre Bewerbung für die Landesgartenschau 2028-2023 zurückziehen. (Symbolbild)
1.002× 1

Projekt zu teuer, keine geeigneten Flächen
Memmingen zieht Bewerbung um Landesgartenschau zurück

Memmingen wird sich nicht weiter um die Durchführung der Landesgartenschau (LGS) zwischen 2028 und 2032 bewerben. Dies hat laut einer Pressemitteilung der Stadtrat einstimmig beschlossen. Grund für die Absage ist unter anderem die aktuelle Haushaltslage. Außerdem stehen keine geeigneten Grundstücke für die Durchführung der Landesgartenschau zur Verfügung.  Interessensbekundung im März 2021Die Stadt Memmingen hat bereits im Jahr 2000 eine erfolgreiche Landesgartenschau durchgeführt und mit dem...

  • Memmingen
  • 28.04.22
Ein Hund hat in Kempten ein Reh gerissen. (Symbolbild)
1.582×

Keine Hinweise auf den Halter
Hund jagt und reißt in Kempten Reh - War es Jagdwilderei?

Am Montag hat ein Hund auf einem eingezäunten Firmengelände in der Ignaz-Kiechle-Straße in Kempten ein Reh gerissen. Anwesende Personen konnten den Hund, dem Polizeibericht nach, nur durch massives Einwirken vom Reh lösen und verjagen.  Weitere Rehe gejagt und angegriffenLaut Angaben der Anwesenden hatte der Hund schon zuvor zwei Rehe gejagt. Außerdem trieb er ein Reh durch das offene Tor des Firmengeländes. Dort verletzte der Hund das Reh so schwer, dass es starb.  ZeugenaufrufDie Ermittlungen...

  • Kempten
  • 25.03.22
Die beiden Wanderer mussten mit einer Rettungswinde geborgen werden. (Symbolbild)
10.316×

Vom Steig abgekommen
Bergwacht rettet zwei Wanderer am Kienberg bei Pfronten mit dem Hubschrauber

Am frühen Montagabend, gegen 18:00 Uhr, musste die Bergwacht Pfronten ausrücken, um zwei Wanderer, die sich verstiegen hatten, zu retten. Die beiden waren am Kienberg unterwegs, kamen dann jedoch vom Steig ab und gerieten in Absturzgelände. Weil sie dort nicht mehr weiterkamen, setzten die Wanderer einen Notruf ab. Nachtflugtauglicher HubschrauberDie Bergwacht Pfronten musste den nachtflugtauglichen Rettungshubschrauber RK2, der in Reutte stationierten ARA Flugrettung anfordern, um die Wanderer...

  • Pfronten
  • 16.03.22
Die Feuerwehr musste wegen einem Auto, das im abschüssigen Gelände stehen geblieben ist, ausrücken.
5.908× 1 2 Bilder

Ein Rad war schon in der Luft
Feuerwehr Oberstdorf sichert auf der B19 Auto aus abschüssigem Gelände

Am Montagabend ist die Feuerwehr Oberstdorf auf die B19 auf Höhe Reute alarmiert worden, weil dort ein Auto mit zwei jungen Personen im abschüssigen Gelände stehen geblieben ist. Ein Hinterrad des Fahrzeugs befand sich schon in der Luft. Das Auto war zuvor durch das starke Schneetreiben von der Fahrbahn abgekommen.  Feuerwehr zieht Auto wieder auf die StraßeDie beiden jungen Insassen konnten das Auto selbstständig verlassen. Sie blieben unverletzt. Die Feuerwehr Oberstdorf zog das Fahrzeug nach...

  • Oberstdorf
  • 01.02.22
Die Stadt Buchloe hat das alte Gelände des Getränkehändlers Fristo gekauft. Fristo baute im Gewerbegebiet neu. Auf der rund 12 400 Quadratmeter großen Fläche an der Amberger Straße (im Hintergrund) sollen Sozialwohnungen entstehen. Das Verwaltungsgebäude (rechts) bleibt erhalten.
5.821×

12.400 Quadratmeter
Stadt Buchloe kauft Fristo-Gelände: Sozialwohnungen geplant

Um neue Sozialwohnungen zu errichten, hat die Stadt Buchloe das 12.400 Quadratmeter große Betriebsgelände des Getränkehändlers Fristo gekauft. Das berichtet die Buchloer Zeitung in ihrer Montagsausgabe. Demnach ist geplant, das Verwaltungsgebäude von Fristo weiter zu erhalten. Abgerissen werden sollen hingegen die Lagerhallen. Dort soll auf den verbleibenden 10.000 Quadratmetern neu gebaut werden. Geplant sei eine Mischung aus Sozialwohnungen und Bebauung, die auf den freien Markt kommen soll,...

  • Buchloe
  • 27.04.20
Archivbild Ikea-Areal.
4.631×

Beschlüsse
Stadt Memmingen will eigene Ausgangslage für Kauf des Ikea-Areals verbessern

Die Stadt Memmingen möchte das Ikea-Areal am Autobahnkreuz kaufen. Doch wie Uwe Weißfloch vom Stadtplanungsamt in der letzten Stadtratssitzung erklärte, gibt es noch drei weitere Interessenten für das Gebiet. Sie wären bereit, mehr Geld für das Grundstück zu bezahlen, als es die Stadt könnte, berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ) in ihrer Mittwochsausgabe. In der Sitzung am Montag haben die Stadträte laut AZ mehrere Beschlüsse gefasst, um die Ausgangsposition der Stadt gegenüber der Konkurrenz zu...

  • Memmingen
  • 11.03.20
Rettungshubschrauber (Symbolbild).
7.120×

Schnee
Zwei Einsätze mit dem Rettungshubschrauber in Lech

Am zweiten Weihnachtsfeiertag waren in Lech in Österreich vier Menschen in alpiner Notlage. Der Polizeihubschrauber rette sie.  Alpine Notlage zweier Skifahrer (41 und 43) in LechAm zweiten Weihnachtsfeiertag sind gegen 10:20 Uhr zwei Brüder aus den Niederlanden im Alter von 41 und 43 Jahren in steiles und felsdurchsetztes Gelände geraten. Sie waren auf einer Skitour im Bereich Rüfikopf zwischen Steinmännle und Rossgraben. Weil sie abzustürzen drohten, setzten sie den Notruf ab.  Die...

  • Oberstdorf
  • 26.12.19
Bernhard Pohl, Landtagsabgeordneter der Freien Wähler aus Kaufbeuren.
999×

Zukunftstechnologie
Fertigung von Teilen für Flugtaxis auf dem Kaufbeurer Bundeswehrgelände? Landtagsabgeordneter Pohl hält es für möglich

Entsteht auf dem Bundeswehrgelände in Kaufbeuren bald eine Fertigung für Teile von Flugtaxis? Der Vorschlag stammt unter anderem vom Kaufbeurer Landtagsabgeordneten Bernhard Pohl (Freie Wähler). Hintergrund ist der internationale Kampf um die Vorherrschaft in der Schlüsseltechnologie KI - Künstliche Intelligenz. An der Technischen Universität München wird viel geforscht zur Künstlichen Intelligenz. Das Augsburger Forschungsnetzwerk MAI Carbon hat nun laut Augsburger Allgemeine vorgeschlagen,...

  • Kaufbeuren
  • 28.11.19
Der etwa neun Meter lange, drei Meter breite und vier Meter hohe Transformator wiegt etwa 67 Tonnen.
347×

Energie
Zweiter Transformator auf dem Gelände des Buchloer Umspannwerks

Die LEW Verteilnetz GmbH (LVN) hat einen weiteren neuen 110-/20-kV-Transformator auf das Gelände des Umspannwerks Buchloe anliefern lassen. Der neue Transformator erhöht die Leistung des Umspannwerks, das noch bis zum Frühjahr 2020 modernisiert wird. Ein neuer Transformator war bereits im November vergangenen Jahres auf das Gelände gebracht worden. Grund für die Erneuerung ist die wachsende Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Energien im Raum Buchloe, teilt das Unternehmen mit. Daher wird...

  • Buchloe
  • 13.06.19
Luftbild des Kaufbeurer Brauereigeländes auf dem Afraberg
1.672×

Diskussion
Altes Brauereigelände in Kaufbeuren: Spannungen zwischen Stadt und Investor

Zwischen dem Investor für das alte Brauereigelände auf dem Kaufbeurer Afraberg und der Stadt gibt es Spannungen. Im Rathaus und in Teilen des Stadtrates hegt man den Wunsch, einen möglicherweise zeit- und kostenintensiven städtebaulichen Wettbewerb zur Voraussetzung für einen Bebauungsplan zu machen. Das lehnt Investor Florian Biasi, der das brachliegende Gelände Anfang des Jahres von der Aktienbrauerei AG gekauft hat und dort möglichst schnell Pläne für Wohnbebauung verwirklichen will, ab....

  • Kaufbeuren
  • 07.12.18
Die Unternehmensgruppe Geiger hat von Kunert im Immenstädter Westen diese Flächen einschließlich des großen Hochregallagers (im Hintergund) gekauft. Links im Bild die Lindauer Straße.
3.221×

Stadtentwicklung
Flächennutzung in Immenstadt: Geiger übernimmt Kunert-Gelände

Diskussionsbedarf in der Stadt Immenstadt: Die Oberstdorfer Unternehmensgruppe Geiger hat einen großen Teil des Kunert-Geländes am westlichen Stadtrand gekauft. „Was wir damit machen, ist aber noch völlig offen“, sagt Hans Lipp, Projektentwickler bei Geiger. Durchgesickert sind allerdings schon erste Überlegungen, dort einen Verbrauchermarkt anzusiedeln. Das rief die örtliche Vereinigung der Geschäftsleute „Impuls“ auf den Plan. Denn die Einzelhändler befürchten, dass durch einen Supermarkt am...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 13.10.18
527×

Abbau
Festwochengelände ab Samstag wieder freigegeben

Aufatmen für Bewohner und Arbeiter rund um das Festwochengelände: Der Abbau der Allgäuer Festwoche ist in vollem Gange. Die Salzstraße zwischen Bodman- und Eberhardstraße in Kempten ist ab Dienstag, 21. August, um 17 Uhr wieder befahrbar. Das gesamte Festwochengelände wird am Samstag, 25.August, voraussichtlich gegen 20 Uhr wieder frei gegeben.

  • Kempten
  • 20.08.18
1.049×

Wirtschaft
Investor kauft altes Brauerei-Areal in Kaufbeuren

Seit vielen Jahren liegt ein Großteil des Brauerei-Areals am Afraberg in Kaufbeuren brach, nun deutet sich eine völlig neue Entwicklung an. Das 3,5 Hektar große Gelände der ehemaligen Rosen-, Schiffs- und Löwen-Brauerei wechselt den Besitzer. Neuer Eigentümer ist Florian Biasi, Gründer und Hauptgeschäftsführer der Gesellschaft Panntum Projektentwicklung in München. Er möchte dort in Abstimmung mir der Stadt ein Wohnbaukonzept verwirklichen. Welche Pläne der Investor hat, erfahren Sie in der...

  • Kaufbeuren
  • 29.01.18
883×

Wohnraum
Dobler will drei Mehrfamilienhäuser in Lindenberg bauen

Die Firma Dobler will auf ihrem früheren Betriebshof in Lindenberg drei Mehrfamilienhäuser errichten. Insgesamt 57 Wohnungen sind geplant. Das Unternehmen will sie behalten und vermieten. Dobler selber spricht von 'günstigem Wohnraum'. Die Höhe der Miete ist allerdings noch unklar. Das Areal wird frei, da die Firma Dobler unlängst eine neue Betriebsstelle im Gewerbegebiet Hauser Wiesen bezogen hat. Bevor das erste Haus errichtet werden kann, muss ein kleiner Bach freigelegt werden. Er ist...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 26.09.17
685×

Baugebiet
Auf dem Gelände der ehemaligen Textilfabrik in Kaufbeuren entsteht 2018 ein weiterer Wohnpark

Wo einst die Webmaschinen surrten, soll es sich bald gut leben lassen. Auf dem südlichen Gelände der ehemaligen Spinnerei und Weberei Momm wird im kommenden Jahr der erste Bauabschnitt der 'Momm-Piazza' entstehen. So nennt Bauherr Gerhard Schlichtherle (Acredo Bau, Buchloe) sein geplantes Baugebiet, das im ersten Abschnitt 27 und im Endausbau in einigen Jahren bis zu 76 Wohneinheiten auf zwei Hektar Fläche umfasst. Für die insgesamt 18 Doppelhaushälften, 58 Eigentumswohnungen und 90...

  • Kaufbeuren
  • 15.09.17
48×

Messe
Festwochenabbau: Kemptener Stadtpark noch bis Freitag gesperrt

Neun Tage, 180.000 Besucher – und schon ist alles wieder vorbei. Der Abbau der Festwoche ist in vollem Gange, am Freitag sollen die gröbsten Arbeiten erledigt sein. Die Salzstraße ist ab Dienstagabend wieder befahrbar. Zuerst müssen die Aussteller ihre Stände und ihr Equipment aus den Hallen holen, dann kommen Elektriker, Messe- und Zeltbauer und lassen den Rest verschwinden. Allein gestern waren über 1.500 Aussteller, Handwerker und Arbeiter auf dem Gelände beschäftigt, sagt Martina...

  • Kempten
  • 22.08.17
589×

Verkehr
Bauunternehmen Dobler will neue Zufahrt zu Werksgelände in Kaufbeuren

An der Verkehrsführung zwischen Augsburger Straße und der Straße Am Bahndamm in Kaufbeuren deuten sich Veränderungen an. Das Bauunternehmen Dobler möchte die Zufahrt zu seinem Betonfertigteilwerk verlegen. Der Grund ist die scharfe Kurve, die sich zwischen der Augsburger Straße, der notwendigen kurzen Einfahrt in die kleine Straße Am Bahndamm und dem Werksgelände befindet. Zudem gibt es einen Höhenunterschied, der den Fahrern der Sattelschlepper mit den langen Bauteilen die Arbeit erschwert....

  • Kaufbeuren
  • 22.12.16
97×

Zukunftsplanung
Vorfahrt für die Kaufbeurer Osttangente

Was passiert mit dem riesigen Gelände der Bundeswehr, wenn die Luftwaffe den Fliegerhorst irgendwann einmal geräumt haben wird? Diese Frage treibt die Stadt um, seit 2011 bekannt wurde, dass die Jahre der Streitkräfte in Kaufbeuren gezählt sind. Seitdem gab es aufwendige Analysen, um den Weg zu einer zivilen Nutzung des Areals zu ebnen – von Grundstückbewertungen bis zu Verkehrsuntersuchungen. Nachdem mittlerweile sicher ist, dass der Standort doch noch mindestens bis zum Jahr 2022 für...

  • Kaufbeuren
  • 12.12.16
184×

Unter Dach und Fach
Marktoberdorfer Krankenhaus: Stadt und Hubert Schmid machen halbe-halbe

Die Firma Hubert Schmid hat das Krankenhaus-Areal gekauft. Der Kaufvertrag mit den Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren für das Vier-Hektar-Areal ist jetzt notariell besiegelt. Auch unter Dach und Fach ist laut Hubert-Schmid-Geschäftsführer Florian Schmid der Weiterverkauf von 'mehr als der Hälfte' der Fläche an die Stadt. Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell bestätigt: 'Wir haben einen Strich darunter gemacht.' Montagnacht hatte der Stadtrat nicht-öffentlich den Vertrag mit der heimischen Baufirma...

  • Marktoberdorf
  • 28.07.16
2.135×

Trümmergelände
Urwald mitten in der Stadt: Areal der früheren Dynamit AG in Neugablonz ist ein einzigartiges Biotop

So haben es sich die Kriegstreiber gewünscht: Eine von Grünzeug zugewucherte und gut getarnte Produktionsstätte für Sprengstoff, um die Rüstungsmaschinerie Hitlers in Gang zu halten. Auch heute ist das Trümmergelände in Neugablonz von oben und von der Gewerbestraße aus nur durch einen Hochsicherheitszaun und wenige Ruinen erkennbar. Die Natur hat das Areal erobert. Sieben Jahrzehnte nach Kriegsende gilt es heute als einzigartiges Biotop. Oder, wie es der Heimatforscher Dr. Hans-Joachim Hübner...

  • Kaufbeuren
  • 04.06.16
97×

Projekt
Gemeinsamer Bauhof: Drei Unterallgäuer Gemeinden streben Zusammenarbeit an

Drei Mitgliedsgemeinden der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Boos wollen einen gemeinsamen, interkommunalen Bauhof verwirklichen. Boos, Fellheim und Pleß haben sich zusammengetan, um in diesem Bereich Synergieeffekte zu nutzen und langfristig auch Kosten einzusparen. Der Bauhof selbst und die Geräte sollen künftig von allen drei Gemeinden gemeinsam genutzt werden. Auch das Personal wird für alle Orte im Einsatz sein. Das ursprüngliche Ziel, alle fünf Mitgliedsgemeinden der VG ins Boot zu holen, ist...

  • Memmingen
  • 23.05.16
360×

Potenzial
Neue Perspektiven für altes Kaufbeurer Brauereigelände

Die Vermarktung des weitläufigen Brauereigeländes steht bei der Aktienbrauerei Kaufbeuren weiter ganz oben auf der Agenda. Potenzial sieht Vorstand Werner Sill vor allem auf dem 2,5 Hektar großen, weitgehend brachliegenden Areal der alten Brauereien, etwa für Wohnbebauung. Für die Grundstücke der Rosen- und Schiffbrauerei auf dem Afraberg würden derzeit 'tragfähige Lösungen' erarbeitet, sagte Sill gestern bei der Hauptversammlung vor lediglich 45 Anlegern. Einbezogen in die Überlegungen seien...

  • Kempten
  • 12.05.16
227×

Neubau
Neue Büros und Wohnungen an der Memminger Donaustraße

Eine seit Jahren klaffende Baulücke in der Memminger Donaustraße wird geschlossen: So sollen auf dem einstigen Tankstellengelände neben der frisch sanierten Hüetlin & Roeck-Mühle ein großes Bürogebäude sowie eine Wohnanlage mit einer gemeinsamen Tiefgarage entstehen. Dem entsprechenden Antrag des Bauunternehmens Josef Hebel hat der Bausenat des Stadtrats jetzt geschlossen zugestimmt. Wie Hochbauamtsleiter Fabian Damm in der Sitzung erklärte, wird der Büro-Komplex direkt an der Donaustraße...

  • Kempten
  • 10.05.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ