Gefahr

Beiträge zum Thema Gefahr

In den Allgäuer Alpen ist in den nächsten Tagen mit viel Neuschnee zu rechnen. In den Hochlagen herrscht erhebliche Lawinengefahr und teilweise Schneekettenpflicht - wie hier am Riedbergpass.
4.705×

Wetter
Keine weiße Weihnacht im Allgäuer Flachland - dafür Lawinengefahr in den Alpen

Bei vielen stehen sie seit Jahren auf dem Wunschzettel: Weiße Weihnachten. Zumindest am 24. Dezember wird in den tieferen Lagen des Allgäus auch heuer dieser Wunsch nicht erfüllt. An Heiligabend bleibt es grün, mild und regnerisch.  Viel Neuschnee gibt es dafür in den Alpen. Hier könnte er aber zum Problem werden, denn es besteht erhebliche Lawinengefahr im Alpenraum. Der Bayerische Lawinenwarndienst meldet Gefahrenstufe drei von fünf in den Allgäuer Bergen. Das Hauptproblem seien...

  • Kempten
  • 23.12.19
Symbolbild: Dr. Thomas Feistl von der Lawinenwarnzentrale Bayern rät Wintersportlern, sich auf Touren im freien Gelände entsprechend vorzubereiten.
1.039×

Warnzentrale
Lawinengefahr in den Allgäuer Alpen auf Stufe zwei heruntergesetzt

In den letzten Tagen kam es vermehrt zu Lawinenabgängen. Am Montag, 04. Februar 2019, wurde etwa ein Skitourengeher bei Nesselwang von einer Lawine verschüttet. Der Mann konnte sich selbst befreien und blieb unverletzt. Der Lawinenwarndienst Bayern hat nun die Lawinengefahr in den Allgäuer Alpen von Stufe drei auf Stufe zwei von fünf heruntergesetzt. In den nächsten Tagen soll sich daran wenig ändern, so der Lawinenwarndienst. Im gesamten bayerischen Alpenraum herrscht mit Stufe zwei mäßige...

  • Oberstdorf
  • 07.02.19
Wegen Schneebruchgefahr wurde die Verbindungsstraße zwischen Missen und Immenstadt gesperrt.
3.102× 3 Bilder

Wetter
Straße zwischen Immenstadt und Missen wegen Schneebruchgefahr gesperrt

Wegen des anhaltenden Schneefalls wurde am Sonntagvormittag die Staatsstraße2006 zwischen Immenstadt und Zaumberg gesperrt. Auf der Verbindungsstraße besteht Schneebruchgefahr, so Guntram Brenner, Kommandant der Feuerwehr Immenstadt. Äste und Bäume drohen auf die Straße zu stürzen, es ist momentan aber zu gefährlich, um dort zu arbeiten, so der Kommandant. Wie lange die Sperrung andauert, ist noch unklar. Autofahrer, die nach Missen möchten, müssen weiträumig umfahren.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 13.01.19
Archivbild. Der Lawinenwarndienst Bayern warnt vor Lawinen in den Allgäuer Alpen.
18.849×

Winter
Straßensperrungen im Ober- und Ostallgäu: Lawinengefahr in den Allgäuer Alpen

Laut dem Lawinenwarndienst Bayern herrscht in den Allgäuer Alpen große Lawinengefahr. Für die Region ist mit Stufe vier die zweithöchste der europäischen Gefahrenstufen ausgerufen worden. Das Hauptproblem sei laut Warndienst der Neuschnee. Durch die große Last auf der Altschneedecke können sich Lockerschnee- und Schneebrettlawinen von selbst lösen. Gefahr droht durch den anhaltenden Schneefall und den starken Wind. Dadurch werden Triebschneepakete gebildet, die sich schnell lösen können. Wie...

  • Oberstdorf
  • 09.01.19
Zu hohe Schneelast in vielen bayerischen Wäldern: Starke Äste und sogar ganz Wipfel können ohne Vorwarnung brechen.
1.307×

Warnung
Lebensgefahr: Bayerische Staatsforsten warnen vor Schneebruch in den Wäldern

Die Bayerischen Staatsforsten warnen derzeit vor dem Betreten der Wälder. Aufgrund der schweren Schneemassen herrsche derzeit akute Schneebruchgefahr. Laut dem Forstbetrieb in Ottobeuren seien schon einige Äste und Bäume unter der Last herabgebrochen. Durch den prognostizierten neuen Schneefall drohe sich die Situation weiter zu verschärfen.  Aufgrund blockierter Wege durch umgestürzte Bäume könne vorerst auch keine Schneeräumung erfolgen, so der Forstbetrieb Ottobeuren. Grundsätzlich...

  • Ottobeuren
  • 08.01.19
32×

Gefahr
Allgäu: Lawinenexperte Rudi Mair fordert neue Bezeichnungen für Warnstufen

Der österreichische Lawinenexperte Rudi Mair hat angeregt, die oberen drei Stufen der europäischen Lawinengefahren-Skala anders zu benennen. Künftig solle die Stufe drei (bisher 'erheblich') als 'groß' bezeichnet werden. Die Stufe vier (bisher 'groß') würde Mair 'sehr groß' nennen. Die fünfte Stufe (bisher 'sehr groß') hieße nach seinem Vorschlag in Zukunft 'extrem'. 'Die Benennung der Lawinengefahrenstufe drei mit 'erheblich' ist – wie uns gerade dieser Winter zeigt – zu einem...

  • Kempten
  • 09.02.16
23×

Warnung
Nach Unglück in Tirol mit fünf Todesopfern: Sturm und Schneefälle könnten Lawinengefahr auch im Allgäu wieder verschärfen

Erhebliche Lawinengefahr der Stufe drei auf der fünfteiligen Gefahrenskala herrschte am Wochenende in Tirol, wo bei Innsbruck fünf Tourengeher aus Tschechien durch eine Lawine getötet wurden. Sie wurden leblos aus den Schneemassen geborgen. Insgesamt waren 17 Wintersportler verschüttet worden. Zehn wurden gerettet und kamen mit dem Schrecken davon, zwei erlitten Verletzungen. Am Montag herrschte im Allgäu nur eine mäßige Lawinengefahr (Stufe zwei), teilte der bayerische Lawinenwarndienst...

  • Kempten
  • 09.02.16
15×

Unfall
Fahranfängerin (19) will bei Hopferau Schneeverwehung ausweichen und überschlägt sich

Eine 19-jährige Frau aus Kempten fuhr gestern mit ihrem grünen Citroen von Hopferau in Richtung Füssen auf der Kreisstraße 2 und verlor nach einer Kuppe die Kontrolle über ihren Kleinwagen, als eine Schneeverwehung auftrat. Vor Schreck bremste die Fahranfängerin abrupt ab, schleuderte nach links von der Fahrbahn in ein angrenzendes schneebedecktes Feld und überschlug sich dort mehrmals. Die Fahrzeuglenkerin wurde mit Prellungen und Schürfwunden ins Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand ein...

  • Füssen
  • 06.02.15
41× 9 Bilder

Rutschgefahr
Wintereinbruch: rund 180 Unfälle zwischen Sonntagnacht und Dienstagmittag im Allgäu

Allein zwischen Sonntag 0 Uhr und Dienstag 12 Uhr kam es im Schutzbereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West zu rund 180 winterbedingten Verkehrsunfällen. Die Unfallzahl liegt laut Polizeiangaben damit doppelt so hoch wie an einem durchschnittlichen Tag. Gestern Nachmittag sorgten zwei Unfälle mit querstehenden Lkw für Behinderungen. Besonders betroffen davon war die A8, die ab 7 Uhr im Bereich Günzburg für vier Stunden in Fahrtrichtung München komplett gesperrt blieb, wie die Polizei...

  • Kempten
  • 03.02.15
44×

Gefahr
Zwei Tote bei Lawinenabgang in Vorarlberg

In Vorarlberg herrscht nach wie vor erhebliche Lawinengefahr. Bei Abgängen am Wochenende sind zwei Skifahrer in Damüls ums Leben gekommen. Während ein 44-jähriger Mann nur noch tot aus den Schneemassen geborgen werden konnte, ist seine 32 Jahre alte Frau laut Polizei in der Nacht auf Sonntag in der Innsbrucker Klinik gestorben. Laut österreichischen Medien hatten die beiden Vorarlberger Wintersportler unterhalb des Gipfels des Portlahorns ein etwa 220 Meter langes und 70 Meter breites...

  • Lindau
  • 02.02.15
18×

Unfall
Schneeglätte: Autofahrerin überschlägt sich auf Ausfahrt der A7 bei Dietmannsried

Am frühen Samstagmorgen hat sich ein Verkehrsunfall auf der A7 Richtung Ulm bei Dietmannsried ereignet. Eine Autofahrerin geriet auf der Autobahnabfahrt Dietmannsried ins Schleudern und überschlug sich mit ihrem Wagen. Laut Polizei wurde die Autofahrerin dabei leicht verletzt. Sie war in dem Fahrzeugwrack eingeklemmt. Rettungskräfte mussten die Frau daraus befreien. An dem Wagen entstand Totalschaden. Unfallursache war die glatte Fahrbahn. Die Ausfahrt Dietmannsried war für die Aufräumarbeiten...

  • Altusried
  • 17.01.15
34×

Wandern
Wanderer bei Schneefall am Tegelberg gerettet

Rund um Ostern ist die Bergwacht Füssen wieder zu Einsätzen gerufen worden: An Karfreitag mussten mehrere Wanderer zum Tegelberghaus gebracht werden. Sie hatten nach Einschätzung der Bergwacht mit der Alarmierung das einzig Richtige getan: Sonst wären sie wahrscheinlich nicht unverletzt aus dem Gelände gekommen. Die Alarmierung am Karfreitag erfolgte um 17.20 Uhr: Auf dem Weg von der Marienbrücke zur Bergstation kamen zehn Wanderer bei starkem Schneefall und Nebel nicht mehr weiter, aber auch...

  • Füssen
  • 22.04.14
22×

Warnung
Lawinen-Gefahrenstufe 4 in den Allgäuer Alpen

Nach den starken Schneefällen herrscht in den Allgäuer Alpen zum Teil große Lawinengefahr. Der Warndienst gab heute oberhalb von 1.600 Metern die Gefahrenstufe vier auf der fünfstufigen Skala aus. Da in den nächsten Tagen wieder mit Sonnenschein zu rechnen ist, könne sich die Lawinenaktivität weiter verstärken.

  • Kempten
  • 24.03.14
11×

Winter
Reste des langen Winters sorgen in den Allgäuer-Bergen noch immer für Gefahr

Schnee in den Bergen beachten– nicht alle Straßen offen Die Pfingstferien sind in vollem Gange. Doch wer in der zweiten Woche noch in die Alpen oder noch weiter nach Süden aufbrechen möchte, sollte den noch immer reichlich vorhandenen Schnee in den Bergen bei seiner Planung berücksichtigen. Für Wanderer kann dies neben mühsamen Schneegestapfe auch Gefahren mit sich bringen. Ab dem späten Vormittag weicht der Schnee in der Regel auf und kann als Lawine abrutschen. Ebenso können...

  • Kempten
  • 23.05.13
16×

Allgäu
Lawinengefahr in den Allgäuer Alpen herabgestuft

Nach drei Tragen ist die allgemeine Lawinengefahr in den Allgäuer Alpen von 'erheblich' auf die zweithöchste Stufe 'mäßig' gesenkt worden. Allerdings ist laut der Bayerischen Lawinenwarnzentrale weiter Vorsicht geboten. In tiefen und mittleren Lagen hat sich die Schneedecke weitgehend stabilisiert. An noch nicht entladenen, glatten Wiesenhängen sind allerdings weiterhin vereinzelte Gleitschneelawinen möglich. Die Schneefallgrenze sinkt von anfänglich 1500m auf etwa 800m. In der Nacht auf...

  • Kempten
  • 27.12.12
12×

Allgäu
Deutlich erhöhte Lawinengefahr im Allgäu

Durch den Regen in der vergangenen Nacht besteht in den Allgäuer Alpen momentan eine große Lawinengefahr. Unterhalb von 1.800 Metern meldet die Lawinenwarnzentrale Warnstufe 4 von 5. Auch am Wochenende bleibt die Lawinengefahr laut Konetschny durch die starken Schneefälle ungemindert hoch. Aktuelle Informationen finden Sie im Internet unter www.lawinenwarndienst-bayern.de

  • Kempten
  • 20.01.12
224×

Nachgefragt
Nachgefragt zum Pfrontener Lawinentag bei Thomas Hafenmair

Wenn Gefahren Muster haben Vor kurzem fand in Pfronten eine Lawinenübung statt. Dabei wurde über Gefahrenmuster gesprochen, um das Risiko vorab einzuschätzen. Ein neuer Begriff ist in der Lawinenkunde aufgetaucht: 'Gefahrenmuster'. Was ist darunter zu verstehen? Hafenmair: Erfahrene Tourengeher und Freerider stützen sich bei der Gefahrenbeurteilung oftmals auf ähnlich erlebte Situationen. Diese Erfahrung und immer wieder erkennbare gleiche Situationen (Muster) können helfen, die Lawinengefahr...

  • Füssen
  • 20.01.12
11×

Allgäu
Große Lawinengefahr in den Allgäuer Alpen

Die Lage in den Wintersportgebieten in den Allgäuer Alpen bleibt angespannt. Oberhalb 1.600 m besteht weiter große Lawinengefahr der Stufe 4. Einzelne Wintersportler können leicht Schneebretter auslösen, meldet die Bayerische Lawinenwarnzentrale. In der vergangenen Nacht fielen in den Bergen bis zu 60 Zentimeter Neuschnee. Seit Donnerstag waren es bis zu 1,80 Meter. Für die kommende Nacht werden weitere Schneefälle erwartet.

  • Kempten
  • 09.01.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ