Gedenken

Beiträge zum Thema Gedenken

Blick auf das in Berlin stehende Stelenfeld des Mahnmals für die ermordeten Juden Europas, das auch Holocaust-Mahnmal genannt wird. Am 27. Januar ist der Internationale Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust und an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau. (Symbolbild)
304×

Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus
VdK-Präsidentin: "Vergleiche mit NS-Gräueltaten sind Volksverhetzung"

Am 27. Januar 1945 wurde das Vernichtungslager Auschwitz von sowjetischen Soldaten befreit. Was dort vor 77 Jahren entdeckt wurde, lässt der Welt noch heute den Atem stocken. Allein in Auschwitz waren mehr als eine Million Menschen durch den beispiellosen Vernichtungswillen des NS-Regimes ermordet worden. Deshalb wird jedes Jahr am 27. Januar der Opfer dieses abscheulichen Rassenwahns und des entsetzlichen Vernichtungswillens gedacht.  Lehre aus der Vergangenheit"Was damals geschehen ist, wird...

  • 27.01.22
Zum Holocaust-Gedenktag am 27. Januar 2022 bietet die Stadt Memmingen gemeinsam mit dem Stadtmuseum eine Sonderführung durch die Außenpräsentation Ausstellung VerVolkt I & II an. Der Eintritt ist kostenlos.
575× Video

Am 27. Januar 2022
Zum Holocaust-Gedenktag - Stadtmuseum Memmingen veranstaltet Sonderführung

Gemeinsam gegen das Vergessen: Am 27. Januar 1945 wurde das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau befreit. An diesem Tag gedenken wir der zahlreichen Opfer des Nationalsozialismus. Gedenkfeier fällt ausDa heuer pandemiebedingt keine Gedenkfeier in Kooperation mit der Deutsch-Israelischen-Gesellschaft Memmingen und dem Landkreis Unterallgäu stattfinden kann, bietet die Stadt Memmingen gemeinsam mit dem Stadtmuseum Memmingen eine Führung durch die Außenpräsentation der Sonderausstellungen...

  • Memmingen
  • 20.01.22
Die stille Mahnwache in Oberstdorf gedenkt der Opfer von Hanau.
2.743× Video 33 Bilder

Bildergalerie
Mahnwache in Oberstdorf gedenkt der Opfer von Hanau

Rund 250 Menschen haben sich am Freitagabend, 21.02, zu einer stillen Mahnwache am Bahnhofsplatz in Obberstdorf versammelt, um den Opfern von Hanau zu gedenken. Zahlreiche Menschen brachten Kerzen, Blumen und Plakate mit. Die Oberstdorfer Gemeinderätin und Ortssprecherin der Grünen, Bergith Hornbacher-Burgstaller, hatte zu der Mahnwache aufgerufen. Sie möchte damit ein Zeichen für ein friedliches Miteinander und gegen rechten Terror setzen. Die Mahnwache soll klar signalisieren: Rassismus hat...

  • Oberstdorf
  • 21.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ