Gedenken

Beiträge zum Thema Gedenken

Blick auf das in Berlin stehende Stelenfeld des Mahnmals für die ermordeten Juden Europas, das auch Holocaust-Mahnmal genannt wird. Am 27. Januar ist der Internationale Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust und an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau. (Symbolbild)
304×

Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus
VdK-Präsidentin: "Vergleiche mit NS-Gräueltaten sind Volksverhetzung"

Am 27. Januar 1945 wurde das Vernichtungslager Auschwitz von sowjetischen Soldaten befreit. Was dort vor 77 Jahren entdeckt wurde, lässt der Welt noch heute den Atem stocken. Allein in Auschwitz waren mehr als eine Million Menschen durch den beispiellosen Vernichtungswillen des NS-Regimes ermordet worden. Deshalb wird jedes Jahr am 27. Januar der Opfer dieses abscheulichen Rassenwahns und des entsetzlichen Vernichtungswillens gedacht.  Lehre aus der Vergangenheit"Was damals geschehen ist, wird...

  • 27.01.22
Zum Holocaust-Gedenktag am 27. Januar 2022 bietet die Stadt Memmingen gemeinsam mit dem Stadtmuseum eine Sonderführung durch die Außenpräsentation Ausstellung VerVolkt I & II an. Der Eintritt ist kostenlos.
575× Video

Am 27. Januar 2022
Zum Holocaust-Gedenktag - Stadtmuseum Memmingen veranstaltet Sonderführung

Gemeinsam gegen das Vergessen: Am 27. Januar 1945 wurde das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau befreit. An diesem Tag gedenken wir der zahlreichen Opfer des Nationalsozialismus. Gedenkfeier fällt ausDa heuer pandemiebedingt keine Gedenkfeier in Kooperation mit der Deutsch-Israelischen-Gesellschaft Memmingen und dem Landkreis Unterallgäu stattfinden kann, bietet die Stadt Memmingen gemeinsam mit dem Stadtmuseum Memmingen eine Führung durch die Außenpräsentation der Sonderausstellungen...

  • Memmingen
  • 20.01.22
Zur Bekämpfung von Diskriminierung und Gewalt jeder Form gegenüber Frauen und Mädchen gibt es jährlich am 25. November einen Gedenktag. (Symbolbild)
571×

Gedenktag
Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen: Aktionen im Ostallgäu, Lindau und Kempten

Gewalt gegen Frauen und Mädchen stellt laut UNICEF die häufigste Menschenrechtsverletzung weltweit dar. Auch in Deutschland ist Gewalt gegen Frauen kein Randproblem. Jede dritte Frau in Deutschland hat in ihrem Leben schon einmal körperliche und/oder sexuelle Gewalt erlebt. Jede fünfte war von körperlicher und/oder sexueller Gewalt durch einen Partner betroffen, so das Bundesfamilienministerium. Zur Bekämpfung von Diskriminierung und Gewalt jeder Form gegenüber Frauen und Mädchen gibt es...

  • Kempten
  • 25.11.21
Nachrichten
71×

Opfer von Krieg und Terror
Volkstrauertag in der Peterskirche in Lindau

Am Sonntag, 14.11 war nationaler Volkstrauertag – auch im Bundestag war der Thema - traditionell wie jedes Jahr fand um 13:30 Uhr eine zentrale Gedenkstunde statt. Auch im Allgäu gab es in vielen Städten und Orten Gedenkfeiern, bei dem die Bürgerinnen und Bürger an die Opfer des ersten und zweiten Weltkrieges gedenken konnten. In Lindau fand beispielsweise in der Gedenkstätte in der Peterskirche eine Feier statt.

  • Lindau
  • 15.11.21
Nachrichten
359×

Reichspogromnacht 1938
Gedenkveranstaltung in Memmingen

Der neunte November 1938 war ein wichtiger Wendepunkt in der deutschen Geschichte. An diesem Abend wurde aus der Diskriminierung von Juden deren Vertreibung. In dieser Reichspogromnacht und den Tagen danach starben mehrere Hundert Menschen. Geschäfte, Wohnungen und Synagogen wurden verwüstet, Jüdisches Leben sollte danach gemäß dem Wunsch des Nazi-Regimes aus dem öffentlichen Leben verschwinden. Gestern wurde an vielen Orten in Deutschland den Opfern gedacht. Wir waren bei der...

  • Memmingen
  • 10.11.21
Hokuspokus, dreimal schwarzer Kater: Auch bei schwarzen Katzen wird vielen Menschen mulmig.
4.268×

Freitag, der 13.
"Nicht! Das bringt Unglück!" - 13 absurde Aberglauben

Um den Freitag den 13. ranken sich viele Mythen und Theorien. Im August 2021 ist es nun wieder soweit und der "Unglücks-Tag" steht wieder vor der Tür. Das der Tag als solch einer bezeichnet wird, ist aber bei weitem nicht der einzige verrückte Aberglaube.  Das sind 13 der absurdesten Aberglauben: 1. Freitag, der 13.: Am besten im Bett bleiben!Was macht das Datum und den Wochentag so unheimlich? Dafür gibt es gleich ein paar Erklärungen. Jesus wurde an einem Freitag gekreuzigt. Beim letzten...

  • Kempten
  • 12.08.21
 Bischof Bertram vor der Gedenktafel in Stiefenhofen.
2.593× Video

"Wir dürfen Gabi nicht vergessen"
Bischof Bertram gedenkt in Stiefenhofen an 5-jähriges Holocaust-Opfer

Am Wochenende hat der Augsburger Bischof Bertram Meier mit einem Gottesdienst in Stiefenhofen an die von den Nazis ermordete Gabriele Schwarz-Eckart gedacht. Am 16. März 1943 war das Mädchen im Alter von fünf Jahren in Auschwitz vergast worden. "Wir dürfen Gabi nicht vergessen", sagte Bischof Bertram in seiner Predigt.  Das Leben von Gabi Kurz nach ihrer Geburt 1937 in Marktoberdorf kommt Gabi als Pflegekind auf einen Bauernhof in Stiefenhofen. Die Mutter von Gabi war Jüdin, hatte sich aber...

  • Stiefenhofen
  • 08.06.21
Trauer (Symbolbild).
1.988×

Trauerbeflaggung und Gedenkfeier
Stadt Memmingen gedenkt der Verstorbenen der Corona-Pandemie

In ganz Deutschland sind seit Frühjahr 2020 rund 80.000 Menschen infolge einer Corona-Erkrankuung gestorben. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier will am Sonntag, 18. April, eine zentrale Gedenkveranstaltung ausrichten. Die Stadt Memmingen hat jetzt bekanntgegeben, dass sie sich diesem Gedenken anschließt. Memmingen selbst beklagt 21 Corona-Tote.  OB mit VideobotschaftDas Rathaus soll dann in Trauer beflaggt sein. In der Aussegnungshalle auf dem Waldfriedhof soll eine Gedenkfeier...

  • Memmingen
  • 16.04.21
Gedenken am Grab in Durach (v.l.): Bürgermeister Dr. Hans-Martin Steiger, Altoberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger, Vater Karl und Witwe Angela Kennerknecht sowie Oberbürgermeister Manfred Schilder.
4.769×

Gedenken am vierten Todestag
OB Schilder: "Markus Kennerknecht ist in Memmingen nicht vergessen"

Nur 38 Tage war Markus Kennerknecht Oberbürgermeister von Memmingen, als er am 28. Dezember 2016 völlig unerwartet und plötzlich verstarb. An seinem vierten Todestag gedachten Oberbürgermeister Manfred Schilder, Bürgermeister Dr. Hans-Martin Steiger und Altoberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger gemeinsam mit der Witwe Angela Kennerknecht und dem Vater des Verstorbenen, Karl Kennerknecht, am Grab auf dem Friedhof von Durach. "Markus Kennerknecht ist in Memmingen nicht vergessen. Ganz besonders an...

  • Memmingen
  • 29.12.20
Oberbürgermeister Manfred Schilder legt zur Erinnerung an die gefallenen deutschen Soldaten der zwei Weltkriege am Denkmal im Waldfriedhof einen Kranz der Stadt Memmingen nieder.
322× 3 Bilder

In Erinnerung an gefallene Soldaten
Keine Feierlichkeiten zum Volkstrauertag in Memmingen: Oberbürgermeister legt Kranz nieder

Die Feierlichkeiten zum Volkstrauertag mussten in Memmingen und seinen Stadtteilen aufgrund der aktuellen Lage abgesagt werden. So legte Oberbürgermeister Manfred Schilder den Kranz der Stadt Memmingen zur Erinnerung an die gefallenen deutschen Soldaten der zwei Weltkriege alleine am Denkmal im Waldfriedhof nieder.Auch der Sozialverband VdK Bayern e.V. und der Landesverband Bayern des Volksbunds Deutsche Kriegsgräber Fürsorge brachten jeweils einen Trauerkranz zu Ehren der Toten dar. Der...

  • Memmingen
  • 15.11.20
Das Bild zeigt Oberbürgermeister Thomas Kiechle und Oberst Matthias Arnold bei der Kranzniederlegung am Jägerdenkmal auf dem Haubenschloß in Kempten.
303×

Kranzniederlegung
Stadt und Bundeswehr gedenken anlässlich des Volkstrauertags

Oberbürgermeister Thomas Kiechle gedenkt für die Stadt Kempten gemeinsam mit Oberst Matthias Arnold als Vertreter für die Bundeswehr im Rahmen einer Kranzniederlegung der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft am Kemptener Jägerdenkmal auf dem Haubenschloß. Dabei erinnert Oberbürgermeister Kiechle an die Verbrechen der Hitler-Barbarei, die Zerstörung aller sittlicher Normen, die Unmenschlichkeit der NS-Diktatur und ruft dazu auf, diese niemals zu vergessen. Im Rahmen seiner Rede betont er „was...

  • Kempten
  • 13.11.20
In diesem Jahr findet am Kemptener Jägerdenkmal keine Gedenkfeier am Volkstrauertag statt. (Symbolbild)
208×

Volkstrauertag
Gedenkfeier am Kemptener Jägerdenkmal findet heuer nicht statt

Die jährliche Gedenkfeier anlässlich des Volkstrauertags am Kemptener Jägerdenkmal auf dem Haubenschloß kann heuer aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Stadt und Bundeswehr legen dennoch auch heuer Kränze am Jägerdenkmal ab, jedoch außerhalb einer Gedenkveranstaltung. So können diejenigen, die den Opfern von Krieg und Gewaltherrschaft aller Nationen gedenken möchten, dies eigenständig am Wochenende am Jägerdenkmal vor Ort tun.

  • Kempten
  • 11.11.20
Am Volkstrauertag veranstaltet das Bistum Augsburg eine Gedenkveranstaltung für verstorbene Kinder. (Symbolbild)
447×

St. Raphael in Kempten
Bistum Augsburg veranstaltet Online-Gedenkfeier für verstorbene Kinder

Die Kontaktstelle Trauerbegleitung des Bistums Augsburg veranstaltet am Volkstrauertag, 15. November um 14 Uhr eine Feier zum Gedenken an verstorbene Kinder. Aufgrund der Corona-Pandemie wird die Feier online übertragen. "Unabhängig von der Corona-Zeit ist es für eine Familie schrecklich, wenn ein Kind stirbt", sagt der Leiter der Kontaktstelle Diakon Norbert Kugler. Dabei seien Alter und Umstände nicht entscheidend, betont er und zitiert einen betroffenen Vater: "Es spielt keine Rolle, ob das...

  • Kempten
  • 10.11.20
"Grüntentag 2020", Gedenkfeier am Gemeinschaftskreuz im Sonthofer Friedhof
1.135× 15 Bilder

Bildergalerie
Grüntentag heuer im Tal - Gedenkfeier in Sonthofen

Am Samstag den 12. September hat um 17 Uhr die Gedenkfeier am Gemeinschaftskreuz im Sonthofer Friedhof stattgefunden. Normalerweise findet diese Veranstaltung zum Gedenken der Opfer von Krieg und Gewalt am Jägerdenkmal am Grünten statt. Heuer musste das zentrale Gedenken am Jägerdenkmal am Grünten aber Corona-bedingt ausfallen.  Ein Zeichen gegen das Vergessen Der „Grüntentag 2020“. Dieser Tag dient dazu, 75 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges der Opfer von Krieg und Gewalt zu gedenken und...

  • Sonthofen
  • 14.09.20
Dr. Christa Koepff (links) und Sabine Streck (rechts) setzten sich dafür ein, dass der Waldfriedhof auf die bayerische Denkmalliste kam.
838×

Denkmalpflege
Memminger Waldfriedhof in Denkmal-Atlas aufgenommen

Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege hat den Memminger Waldfriehof in den bayerischen Denkmalatlas aufgenommen. Dafür haben sich Sabine Streck, stellvertretende Heimatpflegerin in Memmingen und Dr. Christa Koepff, Vorsitzende des Fördervereins "Alter Friedhof Memmingen“ eingesetzt. Das berichtet die Memminger Zeitung (MZ).  Demnach ist der der 100 Jahre alte Friedhof für die Beiden weit mehr als nur ein Denkmal. Ihnen geht es um den Erhalt des gemeinschaftlichen Gedächtnisses der Stadt....

  • Memmingen
  • 13.05.20
Nicht nur wie hier in Oberstdorf, sondern auch in Memmingen und Kempten wurde den Opfern von Hanau gedacht.
5.300×

Gedenken an die Opfer von Hanau
Allgäuer setzen in Memmingen, Kempten und Oberstdorf Zeichen gegen Hass und Fremdenfeindlichkeit

Wegen der Anschläge in Hanau mit elf Toten, wurde am Freitagabend, 21.02, in Oberstdorf, Memmingen und Kempten ein Zeichen gegen Hass und Fremdenfeindlichkeit gesetzt. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet versammelten sich in Kempten insgesamt etwa 150 Menschen auf dem Rathausplatz, um den Opfern von Hanau zu gedenken. „Wir schauen schon zu lange zu“, sagt lknur Altan vom Dachverband türkischer Vereine in Kempten. Die Angriffe gegen Muslime hätten in letzter Zeit zugenommen. „Wir wünschen uns ein...

  • Kempten
  • 22.02.20
Die stille Mahnwache in Oberstdorf gedenkt der Opfer von Hanau.
2.743× Video 33 Bilder

Bildergalerie
Mahnwache in Oberstdorf gedenkt der Opfer von Hanau

Rund 250 Menschen haben sich am Freitagabend, 21.02, zu einer stillen Mahnwache am Bahnhofsplatz in Obberstdorf versammelt, um den Opfern von Hanau zu gedenken. Zahlreiche Menschen brachten Kerzen, Blumen und Plakate mit. Die Oberstdorfer Gemeinderätin und Ortssprecherin der Grünen, Bergith Hornbacher-Burgstaller, hatte zu der Mahnwache aufgerufen. Sie möchte damit ein Zeichen für ein friedliches Miteinander und gegen rechten Terror setzen. Die Mahnwache soll klar signalisieren: Rassismus hat...

  • Oberstdorf
  • 21.02.20
Stolperstein (Symbolbild)
1.373×

Gedenken
75-tausendster Stolperstein in Memmingen verlegt

Der Künstler Gunter Demnig hat am Sonntag, 29.12, in Memmingen den insgesamt 75-tausendsten Stolperstein verlegt. Dies geht aus einem Bericht des Bayerischen Rundfunkes hervor.  Laut einer Pressemitteilung der Stadt Memmingen sollen die Stolpersteine an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern. Dabei handelt es sich um Betonwürfel, auf denen eine Messingplatte verankert ist. Dort werden die Namen der durch den Nationalsozialismus Vertriebenen eingraviert, die einst vor den Häusern wohnten, so...

  • Memmingen
  • 29.12.19
Symbolbild
3.108×

Feiertag
Allerheiligen im Allgäu: Wem an diesem Feiertag gedacht wird

Der erste November ist für viele Allgäuer zuerst einmal eines - ein freier Tag, ein Tag, an dem nicht gearbeitet werden muss. Für katholische Christen steckt allerdings noch viel mehr dahinter. Sie gedenken an diesem Tag, wie es der Name schon verrät, allen Heiligen ihres Glaubens. Allerheiligen ist ein so genannter stiller Feiertag, der den Trauermonat November einläutet. Den ganzen November über erinnern die Christen mit verschiedenen Festen wie Allerseelen, dem Totensonntag oder auch dem...

  • Kempten
  • 31.10.19
Bei einem tragischen Unglück in Rettenbach am Auerberg haben zwei Menschen ihr Leben verloren. Am Freitag findet für sie eine Trauerfeier statt.
9.063×

Gedenken
Nach Hausexplosion in Rettenbach am Auerberg: Trauerfeier am Freitagnachmittag

Ein siebenjähriges Mädchen und sein 42-jähriger Vater starben bei der schrecklichen Hausexplosion in Rettenbach am Auerberg am vergangenen Sonntag. Die Mutter und Ehefrau der beiden erlitt schwere Brandverletzungen und ist immer noch in einem kritischen Zustand. Die zwei Söhne der Familie überlebten unverletzt, da sie zum Unglückszeitpunkt nicht im Haus waren. Für die Opfer der Wohnhausexplosion veranstaltet die Gemeinde Rettenbach am Auerberg am Freitagnachmittag eine Trauerfeier. Dies teilte...

  • Marktoberdorf
  • 23.05.19
Der Autor und Filmemacher Leo Hiemer ist einer der drei Referenten beim Kommunalhistorischer Abend in Obergünzburg am Samstag.
372×

Gedenkkultur
Kommunalhistorischer Abend in Obergünzburg: Über Geschichte und Geschichten, Ausgrenzung und Integration

Um Erinnerungskultur geht es am Samstag, 9. März, im Hirsch-Saal in Obergünzburg (Beginn 17 Uhr). Die Europaabgeordnete Barbara Lochbihler hat dazu mit Leo Hiemer, Robert Domes und Wilhelm Weinbrenner Referenten eingeladen, die sich intensiv mit der Zeit der NS-Diktatur befasst haben. Denn es geht darum, sich an die Opfer dieses Regimes zu erinnern. Überhaupt wird Erinnerungskultur in Obergünzburg großgeschrieben. Ein Thema, das vom Arbeitskreis Lokalgeschichte aufgegriffen wurde. Nun steht ein...

  • Obergünzburg
  • 06.03.19
Oberbürgermeister Manfred Schilder legte für die Stadt Memmingen einen Kranz am Kriegerdenkmal nieder. Ihm zur Seite standen Landtagsabgeordneter Klaus Holetschek, Bürgermeisterin Margareta Böckh und (verdeckt) Altoberbürgermeister und 1. Vorsitzender der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, Dr. Ivo Holzinger.
428× 3 Bilder

Gedenken
Memmingen gedenkt am Volkstrauertag mit Gottesdiensten und Gedenkfeiern an zahlreichen Kriegerdenkmälern

Der Volkstrauertag ist ein Tag des Gedenkens an Millionen Kriegstote und Vertriebene, an Opfer von Gewaltherrschaft und Terror, umschrieb Oberbürgermeister Manfred Schilder die Bedeutung des Tages bei der Gedenkfeier auf dem Memminger Waldfriedhof. Und der Tag sei zugleich auch eine Mahnung zum Frieden. „Um den Frieden zu erhalten, müssen wir aktiv für ihn eintreten“, betonte der Oberbürgermeister. „Es gilt rechtzeitig zu erkennen, wo Bürgerrechte ausgehöhlt und Menschenrechte verletzt werden.“...

  • Memmingen
  • 19.11.18
Mit einer Gedenkfeier am Ehrenmal begingen die Kaufbeurer den Volkstrauertag.
469×

Erinnerung
Volkstrauertag in Kaufbeuren: Mahnende Worte bei der Gedenkfeier

Oberbürgermeister Bosse und Fliegerhorst-Kommandeur Niedermeier erinnern am Ehrenmal in Neugablonz an die Opfer von Krieg und Gewalt und warnen davor, die Fehler der Vergangenheit zu wiederholen. Der graue Himmel bildete zunächst den passenden Rahmen für die zentrale Gedenkfeier zum Volkstrauertag, die am Ehrenmal im Neugablonzer Fichtenweg stattfand. Nicht nur in Neugablonz, sondern in ganz Deutschland wurde am Volkstrauertag der Opfer von Krieg, Gewalt, Vertreibung und Terror gedacht. Den...

  • Kaufbeuren
  • 18.11.18
Christian Ude.
311×

Reichspogromnacht
Münchens ehemaliger Oberbürgermeister Christian Ude spricht bei Gedenkstunde in Memmingen

„Es ist ein beeindruckendes und beglückendes Erlebnis, Ihre Vielzahl zu betrachten.“ Das sagte am Freitag Abend der ehemalige Münchner Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) bei der Memminger Gedenkstunde zur Reichspogromnacht. Anlässlich des 80. Jahrestages hatten sich dort, wo von 1908 bis 1938 die Synagoge stand, rund 300 Menschen versammelt. Zur Gedenkfeier am Schweizerberg hatten die Stadt, der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB), die Deutsch-Israelische Gesellschaft und die Katholische...

  • Memmingen
  • 10.11.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ