Geburtshilfe

Beiträge zum Thema Geburtshilfe

203×

Schwangerschaft
Geburtshilfe per App

Die Hebamme hilft jetzt auch online - mit der neuen App PreParents! Entwickelt haben die App zwei Allgäuerinnen: Martina Langer-Kirmaier, die viele Jahre als Hebamme gearbeitet und auch ein Geburtshaus in Ottobeuren geführt hat und ihre Tochter Amrei, die sich als Wirtschaftsinformatikerin bestens im IT-Bereich auskennt. ZielEine Versorgungslücke insbesondere auf dem Land zu schließen. Da es generell immer weniger Hebammen und mit Corona noch weniger Kursangebote gibt, soll hier die...

  • Kempten
  • 18.02.21
An der Asklepios-Klinik in Lindau ist die einzige Geburtshilfe im Landkreis angesiedelt.
298×

Gesundheit
Geburtshilfe in Lindau: Landkreis stellt Weichen für Zuschüsse

Der Landkreis hat die Weichen für eine Förderung der Geburtshilfe an der Asklepios-Klinik in Lindau gestellt. In den kommenden zehn Jahren kann die Klinik jeweils maximal 850.000 Euro vom Freistaat und 150.000 Euro vom Kreis erhalten. Einen entsprechenden Beschluss hat der Kreistag nach teils kontroverser Diskussion einstimmig gefasst. „Unser Ziel muss es sein, die Geburtshilfe zu sichern“, fasste Landrat Elmar Stegmann die Stimmung des Gremiums zusammen. Mehr über das Thema erfahren Sie in der...

  • Lindau
  • 17.12.18
27×

Alarmierend
Auch Füssener Hebammen von Problematik bei Haftpflichtversicherung betroffen

Für die freiberuflich an der Füssener Klinik tätigen Hebammen wird es allmählich eng: 'Unsere Existenz steht auf dem Spiel. Denn noch immer ist eine Lösung der Haftpflichtproblematik nicht in Sicht', sagt Katja Forster aus Bernbeuren. Sie lud mit ihren Kolleginnen Passanten am Kaiser-Max-Platz in Füssen ein, sich aus erster Hand darüber aufklären zu lassen, 'warum die Wahlfreiheit von schwangeren Frauen in großer Gefahr ist'. Wenn sich die sechs Füssener Hebammen tatsächlich aus finanziellen...

  • Füssen
  • 09.05.14

Geburtshilfe
Geburtshilfe vor dem Aus? Versicherungsprämien für Hebammen steigen stark an

Auch wenn der Trend lange in eine andere Richtung ging: Seit 2012 steigen die Geburtenzahlen im Freistaat wieder. Über 200.000 bayerische Babys sind in den letzten beiden Jahren auf die Welt gekommen. Immer mit dabei: Die Hebammen. Denn in Deutschland darf laut Gesetz kein Kind ohne die Hilfe einer ausgebildeten Geburtshelferin das Licht der Welt erblicken. Doch dieses Prinzip ist jetzt in Gefahr, denn die Versicherungsprämien für Hebammen steigen und immer mehr von ihnen ziehen sich aus...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 16.04.14
15×

Geburtshilfe
Auch Ostallgäuer Hebammen schlagen Alarm wegen teurer Berufshaftpflicht

Manche freiberuflich Tätigen bieten keinen Beistand bei der Geburt mehr an Unsicherheit: Dieses Gefühl begleitet freiberufliche Hebammen, die Geburtshilfe leisten. Für sie steigen ab Juli 2014 die Prämien der Berufshaftpflichtversicherung auf bis zu 5.091 Euro pro Jahr. Und ein Jahr später steigt einer der letzten Versicherer für freiberufliche Hebammen, die Nürnberger Versicherungen, aus. 'Um diese Prämie überhaupt zu verdienen, müssten wir zu zweit ein halbes Jahr ständig Geburtshilfe...

  • Marktoberdorf
  • 03.04.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ