Geburtshilfe

Beiträge zum Thema Geburtshilfe

205×

Schwangerschaft
Geburtshilfe per App

Die Hebamme hilft jetzt auch online - mit der neuen App PreParents! Entwickelt haben die App zwei Allgäuerinnen: Martina Langer-Kirmaier, die viele Jahre als Hebamme gearbeitet und auch ein Geburtshaus in Ottobeuren geführt hat und ihre Tochter Amrei, die sich als Wirtschaftsinformatikerin bestens im IT-Bereich auskennt. ZielEine Versorgungslücke insbesondere auf dem Land zu schließen. Da es generell immer weniger Hebammen und mit Corona noch weniger Kursangebote gibt, soll hier die...

  • Kempten
  • 18.02.21
31×

Soziales
Neues Angebot in Memmingen: Fachkräfte sollen Familien vor und nach der Geburt eines Kindes entlasten

Hilfe soll es in Memmingen unmittelbar vor der Geburt eines Kindes oder in der Zeit danach künftig für Familien geben, die mit besonderen Belastungen zu kämpfen haben. Unterstützend sollen den Eltern laut Jörg Haldenmayr, Leiter des Jugendamts, Familienhebammen oder -fachkräfte zur Seite stehen. Hilfe zur Selbsthilfe: So lautet nach Haldenmayrs Worten das Ziel des präventiven Angebots im Rahmen der bundesweiten Initiative Frühe Hilfen. 'Es geht darum, dass es Familien gelingt, vorübergehende...

  • Kempten
  • 16.11.15
244×

Geburtshilfe
Oberallgäuer Hebammen kämpfen mit großen Problemen

Hebammen im Oberallgäu haben mit sinkenden Vergütungen, steigenden Versicherungskosten und zu wenig Nachwuchs zu kämpfen: Sie verdienen für die gleichen Leistungen immer weniger und müssen von ihrem Gehalt hohe Haftpflichtversicherungen zahlen. Problematisch sind auch die hohen Beträge, auf die Hebammen bei beruflichen Fehlern verklagt werden können. Deshalb gibt es mittlerweile nur noch eine Hebammenversicherung. 'Es geht um die Zukunft unseres Berufsstandes – darum, wie gut Schwangere...

  • Kempten
  • 26.07.15
106×

Kaiserschnitte
Jedes dritte Kind kommt per Kaiserschnitt

Tendenz steigend Krankenkasse fordert Umdenken 2010 kam im Allgäu jedes dritte Kind per Kaiserschnitt zur Welt. Dabei schwankt der Anteil der Kaiserschnittgeburten je nach Region zwischen 25 und 40 Prozent. Das teilte die Techniker Krankenkasse (TK) mit und nimmt dabei Bezug auf Zahlen des Statistischen Landesamtes. Die meisten Kaiserschnitte finden laut TK in Kempten, die wenigsten in Memmingen statt. 'Die regionalen Unterschiede deuten darauf hin, dass nicht nur medizinische Gründe eine Rolle...

  • Kempten
  • 19.04.12
23×

Füssen
Neues Geburtshilfekonzept am Klinikum Füssen

Die Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe in Füssen bekommt einen neuen Chefarzt. Dr. Winfried Eschholz, ist momentan noch Oberarzt in Kaufbeuren. Eines seiner Konzepte ist es, die Geburtshilfe am Standort Füssen weiter auszubauen, so Joachim Klasen, Vorstand des Ostallgäu-Kaufbeuren. Weiter sollen auch Kooperationen im Bereich Kinder- und Jugendmedizin geschaffen werden. Welche Rolle das Krankenhaus Füssen zukünftig im Klinikverbund Ostallgäu-Kaufbeuren einnehmen wird, wird am Nachmittag...

  • Kempten
  • 27.01.12
45× 2 Bilder

Geburtshilfe
Familienhebammen im Ostallgäu: Im Einsatz für Mutter und Kind

Kathrin Scheffler leistet mehr als nur Geburtshilfe 'Man kann seinem Kind auch mit geringen finanziellen Mitteln etwas bieten: Liebe.' Dies ist eine wesentliche Aussage von Kathrin Scheffler. Sie ist eine der vier Familienhebammen, die im Kreis Ostallgäu mit Kaufbeuren tätig sind. Im Vergleich zu anderen Hebammen bietet eine Familienhebamme einen weiter reichenden Service an – den in der Regel die Krankenkassen übernehmen (siehe Infokasten). Sie begleitet Mütter bis zum Ende des ersten...

  • Kempten
  • 22.09.11
1.735×

Erdenlicht
Im Geburtshaus in Kempten sollen die Lichter nicht ausgehen

Praxis vor 25 Jahren gegründet - Hebammen müssen um Einrichtung kämpfen Eigentlich gibt es Grund zur Freude im 'Erdenlicht' in der Kemptener Innenstadt. Immerhin feiert die Hebammenpraxis Jubiläum - vor einem Vierteljahrhundert wurde sie gegründet. Doch es mischt sich ein Wermutstropfen in die Feierlaune der fünf Hebammen Elisa Haupenthal, Brigitte Ewender, Ingrid Notz, Vroni Lutter und Susanne Luger. Und zwar in Gestalt der hohen Prämien, die die Hebammen für die...

  • Kempten
  • 22.09.11
81×

Hebamme
Mehr als nur Geburtshilfe - Hebamme Kathrin Scheffler im Einsatz

'Man kann seinem Kind auch mit geringen finanziellen Mitteln etwas bieten: Liebe.' Dies ist eine wesentliche Aussage von Kathrin Scheffler. Sie ist eine der vier Familienhebammen, die im Kreis Ostallgäu mit Kaufbeuren tätig sind. Im Vergleich zu anderen Hebammen bietet eine Familienhebamme einen weiter reichenden Service an - den in der Regel die Krankenkassen übernehmen. Kathrin Scheffler begleitet Mütter bis zum Ende des ersten Lebensjahres ihrer Kinder.

  • Kempten
  • 22.09.11
75×

Familienhebamme
Kathrin Scheffler leistet mehr als nur Geburtshilfe

Im Einsatz für Mutter und Kind «Man kann seinem Kind auch mit geringen finanziellen Mitteln etwas bieten: Liebe.» Dies ist eine wesentliche Aussage von Kathrin Scheffler. Sie ist eine der vier Familienhebammen, die im Kreis Ostallgäu mit Kaufbeuren tätig sind. Im Vergleich zu anderen Hebammen bietet eine Familienhebamme einen weiter reichenden Service an - den in der Regel die Krankenkassen übernehmen. Sie begleitet Mütter bis zum Ende des ersten Lebensjahres ihrer Kinder. Die freiberufliche...

  • Kempten
  • 07.09.11
351×

Lindenberg
Geburtshilfe Lindenberg schließt am 15. Dezember

Die Geburtshilfe im Lindenberger Dr. Otto Geßler-Krankenhaus wird zum 15. Dezember geschlossen. Dies hat gestern Nachmittag die Klinikleitung in einem Pressegespräch erklärt. Bereits seit April war die Zukunft der Abteilung in der Schwebe. Damals kündigte Dr. Friedrich Haag an, dass er im Juli seine Tätigkeit als Belegarzt im Krankenhaus beenden würde. Inzwischen konnte trotz intensiver Bemühung von Klinikleitung, einer Bürgerinitative und auch Dr. Edeltraud Zink, der verbliebenen Belegärztin,...

  • Kempten
  • 17.10.09

Lindenberg
Belegarzt verhandelt noch

Die Geburtshilfe am Lindenberger Krankenhaus ist noch nicht in trockenen Tüchern. Der Vertrag mit dem Nachfolger von Dr. Friedrich Haag, der am Dienstag feierlich verabschiedet wurde, ist nicht unterschriftsreif. «Wir haben noch einmal ausführlich mit einem neuen Belegarztkandidaten und Frau Dr.

  • Kempten
  • 02.07.09

Lindenberg / Westallgäu
Auf der Suche nach einem Belegarzt

Die Initiative Pro Lindenberger Geburtshilfe setzt sich weiterhin für den Erhalt der Entbindungsstation im Lindenberger Dr. Otto Geßler-Krankenhaus ein. Sie arbeitet dabei eng mit der Trägerin, der Schwesternschaft vom Roten Kreuz, zusammen. Konkret sind die engagierten Bürgerinnen und Bürger damit beschäftigt, einen Belegarzt oder eine Belegärztin für die Geburtshilfe zu finden. Bei dieser Aufgabe benötigen sie noch weitere Helfer, die zum Treffen am Montag, um 20 Uhr ins Café «Herberger»...

  • Kempten
  • 02.05.09

Lindenberg
Vier bis fünf Wochen Zeit bleiben

Die Zukunft der Geburtshilfe im Lindenberger Krankenhaus hängt am seidenen Faden. «Die Chancen sind nicht gut. Wir werden aber alles tun, um eine Lösung zu finden», fasste Peter Rahn, Prokurist der Schwesternschaft des Roten Kreuzes, gestern am späten Nachmittag das Ergebnis mehrerer Gespräche an der Klinik zusammen. Demnach entscheidet sich in den nächsten vier bis fünf Wochen, ob es zumindest eine vorübergehende Lösung für die Belegarztabteilung geben wird. Kommt die nicht, wird sie Ende Juni...

  • Kempten
  • 28.04.09
18×

Lindenberg
«Lindenberger» nur noch bis Juni?

Werden Ende Juni die letzten «Lindenberger» geboren? Am Dr. Otto Geßler-Krankenhaus steht die Schließung der geburtshilflichen Abteilung bevor. Einer der beiden Belegärzte, die die Abteilung betreiben, Dr. Friedrich Haag, hat zum 30. Juni ordentlich gekündigt.

  • Kempten
  • 22.04.09

«Alles bleibt beim Alten»

Marktoberdorf/Ostallgäu | ver | «Alles bleibt beim Alten - nur der Kreißsaal zieht um»: So beschreiben Hebamme Ulrike Fichtel sowie Kinder- und Jugendarzt Michael Pätzold, was sich ab dem 1.August für werdende Mütter in Marktoberdorf und Umgebung ändert. Die Nachricht, dass die Geburtshilfestation am Marktoberdorfer Krankenhaus schließt, habe für Verunsicherung gesorgt. Fichtel und Pätzold stellen klar: Wie bisher gibt es in Marktoberdorf Betreuung für Mutter und Kind vor und nach der Geburt,...

  • Kempten
  • 29.07.08

«Nur der Kreißsaal zieht jetzt um - wir bleiben»

Marktoberdorf/Ostallgäu | ver | «Alles bleibt beim Alten - nur der Kreißsaal zieht um»: So beschreiben Hebamme Ulrike Fichtel sowie Kinder- und Jugendarzt Michael Pätzold, was sich ab dem 1.August für werdende Mütter in Marktoberdorf und Umgebung ändert. Die Nachricht, dass die Geburtshilfestation am Marktoberdorfer Krankenhaus schließt, habe für Verunsicherung gesorgt. Fichtel und Pätzold stellen klar: Wie bisher gibt es in Marktoberdorf Betreuung für Mutter und Kind vor und nach der Geburt,...

  • Kempten
  • 28.07.08

Beratung über medizinische Leistungen derzeit nichtöffentlich

Geburtshilfe: Entscheidung erst mit Gesamtkonzept Ostallgäu (vit). Die endgültige Entscheidung über die Zukunft der Geburtshilfe am Krankenhaus Marktoberdorf ist weiter offen. Mittlerweile hat dazu ein Gespräch zwischen Landrat Johann Fleschhut und den Belegärzten stattgefunden. Die Inhalte fließen in die Entscheidung für ein Gesamtkonzept zur medizinischen Versorgung im Ostallgäu mit Kaufbeuren ein, über dessen Eckpunkte man sich noch in Schweigen hüllt. Das Konzept soll mittelfristig alle...

  • Kempten
  • 27.09.06
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ