Gebiet

Beiträge zum Thema Gebiet

Lokales
Der Schein trügt: Wolfgang Groß setzt sich nicht zur Ruhe, sondern konzentriert sich künftig auf sein „Family-Center“ in der Hüttenstraße.

Hilfsorganisation
Humedica-Chef Wolfgang Groß: Neues Einsatzgebiet mitten in Kaufbeuren

Bisher hat der Mitgründer der internationalen Kaufbeurer Hilfsorganisation Humedica die ganze Welt im Blick gehabt. Künftig befindet sich das bevorzugte Einsatzgebiet von Wolfgang Groß in dem Stadtteil, der sein Wohnort ist. Als Vorstand der Stiftung „Nächstenliebe in Aktion“ hat er in der Neugablonzer Hüttenstraße 10 einen Anlaufpunkt geschaffen, den es so noch nicht gab. Das „Family-Center“ ist ein Ort, in dem alle zusammenkommen: Senioren, Zugewanderte, Einsame, Kunden, die ein Schnäppchen...

  • Kaufbeuren
  • 15.02.19
  • 1.823× gelesen
Lokales
Zecke

Warnung
Durch Zecken übertragener FSME-Erreger: Jetzt auch Kaufbeuren Risiko-Gebiet

Bis auf Kaufbeuren war bereits das ganze Allgäu FSME-Risikogebiet, jetzt gehört auch die Stadt Kaufbeuren dazu. Das Robert-Koch-Institut hat die neue Risiko-Gebiets-Karte herausgegeben. Demnach sind jetzt auch die Stadt Kaufbeuren und die benachbarten Landkreise Landsberg und Garmisch-Partenkirchen betroffen. Ein Gebiet gilt für das Robert-Koch-Institut als Riskogebiet, wenn "die Anzahl der übermittelten FSME-Erkrankungen in mindestens einem der 13 Fünfjähreszeitäume im Zeitraum 2002 – 2018...

  • Kaufbeuren
  • 15.02.19
  • 3.280× gelesen
Lokales
Thomas Hennemann ist neuer Gebietsbetreuer im südlichen Ostallgäu.

Natur
Neuer Gebietsbetreuer im südlichen Ostallgäu tritt Dienst an

Ob Downhill-Radler oder Jäger, Alphirte oder Forstarbeiter – Thomas Hennemann kennt viele Sichtweisen derer, die ihm bei seiner neuen Arbeit als erster Gebietsbetreuer für das Ostallgäuer Voralpenland begegnen werden. „Ich bin als Bauernbub auf einer Alm aufgewachsen. Später habe ich Forstwissenschaften studiert und war Berufsschullehrer“, erzählt der 50-Jährige. Zuletzt war er als Berufsjäger in Halblech tätig. In seiner Freizeit geht er in die Berge und zum Radeln. Seinen Job als...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 05.10.18
  • 1.372× gelesen
Lokales

Umwelt
Landkreis Oberallgäu will Schutzgebiet bei den Hörnerdörfern verkleinern

Um zehn Hektar verkleinern möchte die Gemeinde Ofterschwang das Landschaftsschutzgebiet (LSG) 'Hörnergruppe', und der Oberallgäuer Umweltausschuss sagt mit 10:3 Stimmen Ja. Das letzte Wort hat der Kreistag. Anlass sind Pläne des Hotels 'Allgäuer Berghof', ein 'Chalet-Dorf Alpe Eck' mit etwa einem Dutzend Hütten zu errichten. Das Schutzgebiet misst 6823 Hektar, also 68 Millionen Quadratmeter. Die zehn Hektar, die Gemeinde und Landkreis aus dem Schutzgebiet herausnehmen wollen, sind allerdings...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 24.02.18
  • 193× gelesen
Lokales

Modellprojekt
Am Waldsee in Lindenberg ist ein Wildnisgebiet geplant: Pläne des Umweltministeriums sorgen für Wirbel

Am Lindenberger Waldsee soll das erste Wildnisgebiet im Allgäu entstehen. Verbunden wäre das mit erheblichen Einschränkungen für Bürger. Während der Bund Naturschutz das Vorhaben unterstützt, kommt von der Waldbesitzervereinigung Westallgäu (WBV) heftige Kritik. Ihr Geschäftsführer Andreas Täger spricht von einem herben Rückschlag für unsere Region und massiven Engriffen für die Grundbesitzer. Die sieht die WBV für ihre jahrzehntelange umsichtige Form der Bewirtschaftung gestraft. Grund: In...

  • Lindau
  • 01.04.17
  • 31× gelesen
Lokales

Bildung
Flexible Schulsprengel für Flüchtlingskinder in Kaufbeuren

Grundsätzlich gelten auch für die schulpflichtigen Flüchtlinge die festgesetzten Einzugsgebiete (Sprengel) der Kaufbeurer Schulen. Da die meisten in der Kernstadt untergebrachten Asylbewerber jedoch in den Zuständigkeitsbereich der Beethovenschule fallen, soll nun von dieser Regelung abgewichen werden, wie der zuständige städtische Referent bei der jüngsten Sitzung des Schulausschusses des Kaufbeurer Stadtrates berichtete. Wie die Aufteilung künftig erfolgen soll, lesen Sie in der...

  • Kempten
  • 02.03.16
  • 10× gelesen
Lokales

Natur
Projekt des Allgäuer Naturparks Nagelfluhkette Dein Freiraum. Mein Lebensraum

Die Zahl der Menschen, die im Freien und in abseits gelegenen Gebieten aktiv sind, steigt. Doch Konflikte sind vorprogrammiert, wenn der Mensch Wild aufscheucht, in Lebensräume geschützter Tiere und seltener Pflanzen eindringt. Das Projekt 'Dein Freiraum. Mein Lebensraum' des Naturparks Nagelfluhkette hilft, dass die Tier- und Pflanzenwelt trotzdem eine Chance auf Ruhe hat: Informations- und Hinweistafeln zeigen, welche Bereiche man meiden soll – und warum. Im Oberallgäuer...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 29.02.16
  • 45× gelesen
Polizei

Offroad-Einsatz
Pick-Up-Testfahrt bei Lindau endet mit Feuerwehreinsatz

Am späten Sonntagnachmittag wollte ein 37-Jähriger aus Bregenz seinen Pick Up im Gelände testen. Dazu fuhr er ins Naturschutzgebiet neben der Ladestraße. Dort fuhr der noch ungeübte Offroad-Fahrer seinen Geländewagen bis zum Bodenblech fest. Da ihn selbst ein weiterer Pick Up, sowie ein herbeigerufener Abschleppwagen nicht aus dem Morast ziehen konnten, musste die Feuerwehr anrücken und ihn mittels Umlenkrollen und einer Seilwinde aus seiner misslichen Lage befreien. Auf den Mann kommt nun...

  • Lindau
  • 26.10.15
  • 17× gelesen
Lokales

Bebauung
Zustimmung des Gemeinderats führt zur Erweiterung des Baugebiets Steinbichl in Marktoberdorf

Wald wächst weiter: Der Gemeinderat beschloss einstimmig die zweite Erweiterung des Baugebiets Nr, 4 'Steinbichl'. Nördlich der bestehenden Bebauung an der Straße Steinbichl sollen 19 Bauplätze für Einfamilien- und Doppelhäuser entstehen. Auf der insgesamt 1,83 Hektar großen Fläche wird zweigeschossige Bebauung in offener Bauweise möglich sein. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 23.10.2015. Die Allgäuer Zeitung erhalten...

  • Marktoberdorf
  • 22.10.15
  • 19× gelesen
Lokales

Naturschutz
Isolde Miller kümmert sich als Gebietsbetreuerin künftig auch um Uferregionen und Tobelwälder im Landkreis Lindau

Im Landkreis Lindau behält der Bund Naturschutz (BN) die Aufgabe der Gebietsbetreuung und kann die Stundenzahl für diesen Bereich aufstocken. Damit kümmert sich Gebietsbetreuerin Isolde Miller nun neben den Mooren auch um die Tobel und das Bodenseeufer. Miller nimmt diese Aufgabe für den BN bereits seit 2003 wahr. Damals wurde im Landkreis Lindau die Gebietsbetreung eingerichtet. Sie wird gefördert vom Bayerischen Naturschutzfonds und dem Europäischen Sozialfonds. Zuerst fielen der Bodensee...

  • Lindau
  • 20.05.15
  • 99× gelesen
Lokales

Tourismus
Was mit den Flächen für das gestoppte Allgäuer Dorf in Füssen passiert

Was passiert eigentlich mit den Flächen, die für das umstrittene und 2013 letztlich gestoppte Großprojekt Allgäuer Dorf gekauft wurden? Die Stadt hat eine Art Rückkaufsrecht für die Flächen, die derzeit noch in der Hand der Investoren sind. 'Momentan gibt es keine konkreten Überlegungen', sagt Bürgermeister Paul Iacob auf Nachfrage. Man müsse ohnehin erst mit den Investoren reden, ob sie nicht eigene Pläne für das Gebiet im Füssener Norden hätten. Ein solches Gespräch soll noch im ersten...

  • Füssen
  • 21.04.15
  • 71× gelesen
Lokales

Katastrophen-Gebiet
Nach Flugzeugabsturz: Memmingerin auf Abruf bereit für Einsatz in französischen Alpen

Susanne Rauh hat den Anruf am Dienstagabend gegen 22 Uhr bekommen. Ein Mitarbeiter des Roten Kreuzes in Augsburg war am Telefon und fragte, ob er sie für einen großen Einsatz einplanen kann. Es ging um die Betreuung von Hinterbliebenen im Katastrophen-Gebiet in den französischen Alpen. Bei einem Flugzeug-Absturz sind 150 Menschen ums Leben gekommen. Susanne Rauh sagte zu und steht jetzt auf Abruf bereit: 'Es kann jederzeit losgehen." Zu einem Unglück solchen Ausmaßes wurde die...

  • Kempten
  • 25.03.15
  • 47× gelesen
Lokales

'Süd-Allianz'
Denklingen will Windrad-Planung nur auf Gemeindegebiet konzentrieren

Das Thema Windenergie lässt Denklingen nicht los. Auf der einen Seite ist die Gemeinde gesetzlich verpflichtet, der Windenergie ausreichend Raum zu verschaffen, auf der anderen Seite haben sich die Bürger in einem Bürgerentscheid gegen einen geplanten Windpark ausgesprochen. In der sogenannten 'Süd-Allianz' hatte der damalige Denklinger Gemeinderat im Dezember 2012 die Planungshoheit für Windräder für die Gemeinden Apfeldorf, Dießen, Kinsau und Rott übernommen, um eine 'Verspargelung' zu...

  • Kaufbeuren
  • 18.02.15
  • 16× gelesen
Lokales

Energie
Fuchstal stellt einen Bebauungsplan für vier Windkraftanlagen für das Gebiet im Kingholz auf

Weiter verfolgt wird von der Gemeinde Fuchstal der durch einen Bürgerentscheid gedeckte Plan, im südwestlichen Bereich des Staatsforstes 'Kingholz' vier Windkraftanlagen zu bauen und zu betreiben. Da die ins Auge gefassten Standorte aber nicht der vom Landtag beschlossenen 10-H-Regelung entsprechen, muss hierzu ein Bebauungsplan erlassen werden. Den Aufstellungsbeschluss fassten die Gemeinderäte in ihrer jüngsten Sitzung bei einer Gegenstimme. Gleichzeitig wurde hierfür ein erweitertes...

  • Buchloe
  • 24.12.14
  • 26× gelesen
Lokales

Rettung
Gebietsabsicherung hilft Kemptener Rettungswache gesetzliche Rettungsfrist einzuhalten

Gebietsabsicherung heißt der militärische Ausdruck bei Notfalleinsätzen. Zur Gebietsabsicherung kommt es, wenn in Kempten die beiden Notfall-Rettungswagen im Einsatz sind. Dann fordern die Koordinatoren der Rettungsleitstelle beispielsweise die Einsatzkräfte der neuen Rettungswache in Altusried auf, in ihrem Fahrzeug neben der Autobahn in Dietmannsried zu parken. Hintergrund: Bei einem Notfalleinsatz dürfen laut gesetzlicher Vorgabe nur maximal zwölf Minuten vergehen, bis der Rettungswagen da...

  • Kempten
  • 15.12.14
  • 12× gelesen
Lokales

Verbindung
Schnelles Internet: Gemeinde Eisenberg strebt große Lösung an

Gemeinsam mit anderen Orten der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Seeg will Eisenberg die Breitbandberatung Bayern GmbH mit der Erstellung eines Konzeptes beauftragen, um das gesamte VG-Gebiet mit schnellem Internet zu versorgen. Diesen Beschluss hat der Gemeinderat einstimmig hinter verschlossenen Türen getroffen, teilte Bürgermeister Manfred Kössel mit. Damit hätten die Kommunalpolitiker die Chance verspielt, ein Konzept der Telekom für die Gemeinde schnellstmöglich umzusetzen, befürchtet der...

  • Füssen
  • 29.07.14
  • 13× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020