Gebührenerhöhung

Beiträge zum Thema Gebührenerhöhung

Kinderbetreuung ist eine wichtige kommunale Aufgabe, kostet aber auch viel Geld. Nun steigen in Bad Hindelang ab September die Gebühren.
1.461×

Gebühren
Kinderbetreuung in Bad Hindelang kostet künftig mehr

Die Gebühren für die Kinderbetreuung in Bad Hindelang steigen ab September an, berichtet das Allgäuer Anzeigeblatt in seiner Donnerstagsausgabe. Ein Ganztagsplatz für Kinder unter drei Jahren kostet demnach dann 365,29 Euro im Monat. Für die drei- bis sechs-Jährigen sind Gebühren in Höhe von 212 Euro zu errichten, abzüglich eines 100-Euro-Zuschusses vom Freistaat Bayern, den es seit einem Jahr für jedes Kindergartenkind gibt.  Laut Zeitung sind die neuen Gebühren in Bad Hindelang die höchsten...

  • Bad Hindelang
  • 16.04.20
Mülltonnen (Symbolbild)
2.959×

Entsorgung
Müllgebühren im Unterallgäu steigen deutlich

Nachdem die Müllgebühren in den vergangenen Jahren stetig gesunken sind, wendet sich nun das Blatt: In der jüngsten Sitzung des Kreis-Umweltausschusses erläuterte Edgar Putz, der Leiter der kommunalen Abfallwirtschaft, warum der Landkreis nicht umhinkommen wird, die Gebühren für Rest- und Biomüll zum 1. Januar 2020 deutlich zu erhöhen. Für eine 60-Liter-Restmülltonne sind demnach künftig 81 statt bisher 60 Euro im Jahr fällig, das ist ein Anstieg um 35 Prozent. Die 60-Liter-Biomülltonne wird...

  • Memmingen
  • 05.10.19
Wegen der Gebührenerhöhung überlegen manche Händler, ob sie im nächsten Jahr wieder einen Stand auf dem Kemptener Wochenmarkt mieten sollen.
2.588×

Video-Befragung
Unverständnis bei den Händlern: Gebühren für den Kemptener Wochenmarkt sollen erhöht werden

Um das Defizit des Kemptener Wochenmarktes auszugleichen, sollen die Gebühren für die Händler erhöht werden. Der Werkausschuss hatte dies bislang nur intern besprochen und sich für eine deutliche Erhöhung bei den Imbissständen ausgesprochen. Bei einer Umfrage vor Ort zeigten die meisten Händler ihr Unverständnis – für die Gebührenerhöhung und wie sie davon erfahren haben. Denn Informationen haben sie bislang nur aus der Zeitung erhalten. Andere waren verständnisvoller. In Zeiten, in denen alles...

  • Kempten
  • 07.02.19
Wer auf dem Wochenmarkt künftig einen Stand in der Markthalle betreibt, muss tiefer in die Tasche greifen. So will es der Werkausschuss des Stadtrats. Doch wer Obst, Gemüse oder Oliven anbietet, soll billiger davonkommen als Gastronomiebetriebe.
511×

Öffentlichkeit
Stadträte erhöhen Gebühren für Kemptener Wochen- und Weihnachtsmarkt

Als im Werkausschuss des Stadtrats über höhere Gebühren für die Händler beim Wochen- und Weihnachtsmarkt diskutiert werden sollte, war die Öffentlichkeit plötzlich nicht mehr erwünscht. Selbst Marktsprecher Robert Liebenstein, der eigens von Martina Dufner-Wucher, der zuständigen Verwaltungsverantwortlichen, eingeladen worden war, musste den Sitzungssaal verlassen. In nichtöffentlicher Runde wollten die Stadträte darüber beraten, wie weit die Standgebühren für die beiden Märkte in die Höhe...

  • Kempten
  • 01.02.19
Ein Kleinod: Der Kaufbeurer Waldfriedhof
535×

Kosten
Friedhofsgebühren: Der letzte Weg in Kaufbeuren wird teurer

In Kaufbeuren steigen die Friedhofsgebühren um durchschnittlich 16 Prozent. Dafür hat sich der städtische Verwaltungsausschuss ausgesprochen. Der Grund sind höhere Kosten bei der Unkrautbekämpfung, die umgestellt wurde. Zudem schlägt das in den vergangenen zwei Jahren konsequent umgesetzte Baumpflegewerk zu Buche. Die Neukalkulation sei notwendig, um auch künftig kostendeckend zu arbeiten und bisherige Verluste auszugleichen, sagte Standesamtsleiter Mathias Müller. „Trotz allem liegen die...

  • Kaufbeuren
  • 06.12.18
44×

Kosten
In Buchloe wird das Sterben teurer: Friedhofsgebühren steigen um durchschnittlich 16 Prozent

Sterben wird in Buchloe teurer. In seiner jüngsten Sitzung einigte sich der Stadtrat darauf, die Friedhofs- und Bestattungsgebühren um durchschnittlich 16 Prozent anzuheben. Seit 2006 gelten die jetzigen Gebühren, erläuterte Geschäftsstellenleiter Arthur Salger. Weil das Bestattungswesen kostendeckend wirtschaften müsse, sei eine Erhöhung nun unumgänglich. Matthias Kögl (FW) kritisierte, die 'massive Erhöhung, gerade bei den Familiengräbern'. Kögl befürchtete, 'dass nun weitere Gräber aufgelöst...

  • Buchloe
  • 15.06.16
29×

Beschluss
Wasser wird zum Jahresbeginn in Babenhausen teurer

Babenhauser Räte stimmen für Erhöhung. Auch Grundgebühren steigen Zum 1. Januar 2016 wird das Wasser für die Bürger in Babenhausen teurer. Das hat der Marktrat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen. Demnach steigen die Grundgebühren je nach Zähler um fünf bis 20 Euro. Die Wasserverbrauchsgebühren werden von derzeit 74 Cent auf 95 Cent pro Kubikmeter erhöht. Für einen Vier-Personen-Haushalt, der jährlich 120 Kubikmeter Wasser verbraucht, bedeutet dies eine Kostensteigerung von rund...

  • Mindelheim
  • 23.11.15
25×

Kosten
Obergünzburger Marktrat erhöht Friedhofsgebühren

Ohne Diskussion oder Gegenstimmen hob der Obergünzburger Marktrat in seiner Sitzung einige Friedhofs-Gebühren erheblich an. Im Vorfeld war ein neuer Vertragspartner für die Herstellung der Gräber gewählt worden. Das brachte höhere Kosten für die Marktgemeinde mit sich, wie Verwaltungsmitarbeiter Hubert Holzheu erläuterte. Sie werden an die Bürger weitergegeben. Entsprechend wurde die Friedhofsgebühren-Satzung geändert. So kostet das Öffnen und Schließen eines sogenannten Normalgrabes für...

  • Obergünzburg
  • 06.11.15
161×

Gebührenerhöhung
Parken in Immenstadt wird teurer

Die Menschen in Immenstadt müssen ab Oktober deutlich tiefer in die Tasche greifen, wenn sie städtische Parkplätze nutzen. Schon vor Monaten beschloss der Stadtrat grundsätzlich, die Preise deutlich anzuheben. Jetzt folgen Taten. Ab Oktober steigen viele, aber nicht alle Parkgebühren. Die halbe Freistunde, die Menschen beim Einkauf, Arztbesuch oder anderen kurzen Erledigungen schätzen, bleibt bestehen. Und in der Tiefgarage am Bahnhof parkt auf Anregung von Thomas Wurmbäck (CSU) mancher künftig...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.08.14
98×

Kindergarten
Gemeinderat von Baisweil erhöht die Kindergarten-Gebühren teils um fünf Euro

Mehr Service hat seinen Preis Der Gemeinderat beschloss eine Anhebung der Gebühren für den Kindergarten in Baisweil. Dafür will die Gemeinde aber auch eine längere Öffnungszeit einführen. 'Mit der leichten Gebührenerhöhung können wir das Mehrpersonal, längere Öffnungszeiten und höhere Löhne auffangen', meinte Bürgermeister Thomas Steinhauser. Er berichtete von einem 'guten Jahr' für den Kindergarten und die Krippe, obwohl diese wegen des Um- und Neubaus zeitweise beeinträchtigt waren. Zudem...

  • Kaufbeuren
  • 05.07.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ