Gastronomie

Beiträge zum Thema Gastronomie

Nachrichten
362×

Wenig Personal und eine hohe Nachfrage
Personalnot beschäftigt Allgäuer Hotel -und Gastrobranche

600 offene Stellen im Bereich Hotellerie- und Gastronomie, davon 250 freie Stellen bei den Köchen, im Allgäu. Die Zahlen zeigen, dass der Bedarf an Personal im Bereich Gastronomie sehr groß ist. Viele Arbeitgeber haben zwar ihr Personal nach dem Lockdown wieder zurückgeholt – einige stehen aber immer noch ohne da - und das obwohl die Nachfrage in den Gaststätten und Hotels immer größer wird. Die Alpe Dornach in Oberstdorf hat gerade genau dieses Problem: zu wenig Fachpersonal.

  • Oberstdorf
  • 09.07.21
Vor allem in der Gastronomie und bei den Kontaktbeschränkungen gibt es Lockerungen. Aber was gilt denn aktuell überhaupt? Wir geben einen Überblick. (Symbolbild)
32.263×

Was gilt denn jetzt wo?
Corona-Regeln im Allgäu: Das gilt in Ihrem Landkreis

Aktuell liegen alle Allgäuer Landkreise und kreisfreien Städte stabil unter dem Inzidenzwert von unter 50. Die Corona-Regeln können schon das ein oder andere Mal für Verwirrung sorgen. Wir geben Ihnen eine Überblick, welche Einschränkungen und Lockerungen bei den jeweiligen Inzidenzwerten in Kraft treten.  Was gilt in welchem Landkreis? (Stand 23. Juni) Inzidenz stabil unter 50 Landkreis OstallgäuLandkreis OberallgäuStadt MemmingenStadt KaufbeurenStadt KemptenLandkreis UnterallgäuLandkreis...

  • 23.06.21
Endlich darf auch die Außengastronomie in Memmingen öffnen. (Symbolbild)
4.211×

Neue Regeln gelten ab Samstag
Fünfmal unter 100: Stadt Memmingen lockert weiter

Die Stadt Memmingen hat an fünf aufeinanderfolgenden Tagen den Inzidenzwert von 100 unterschritten. Damit treten ab Samstag weitreichende Lockerungen in Kraft. Das hat die Stadt am Freitag bekannt gegeben. Hier ein Überblick über die wichtigsten Regeln.  Kontaktbeschränkung, Ausgangssperre Die nächtliche Ausgangssperre wird ab Samstag nun auch in Memmingen aufgehoben. Außerdem dürfen sich dann wieder zwei Hausstände treffen, solange dabei die Anzahl von maximal fünf Personen nicht überschritten...

  • Memmingen
  • 04.06.21
Erneut ist die Arbeitslosenquote im bayerischen Teil des Allgäus zurückgegangen. (Symbolbild)
487×

Coronavirus
Arbeitsmarkt im Mai: Wirtschaft im Allgäu beginnt, sich vom Lockdown zu erholen

Erneut ist die Arbeitslosenquote im bayerischen Teil des Allgäus zurückgegangen. Damit erholt sich der Arbeitsmarkt auch im Mai weiter. Auch die Anzahl der offenen Stellenangebote ist im Mai gestiegen. Das teilt die Agentur für Arbeit Kempten-Memmingen mit.  Weniger Arbeitslose als noch im Mai 2020 Aktuell sind im bayerischen Teil des Allgäus 11.880 Menschen arbeitslos gemeldet. Das entspricht einer Quote von exakt drei Prozent. Laut der Arbeitsagentur fällt die Entwicklung damit deutlich...

  • 02.06.21
Nachrichten
23×

Verwirrt sein
Wortrückblick Folge 2

Verwirrt sein: ein Adjektiv, 8 Buchstaben. 2 Silben, ver-wirrt - in der zweiten Ausgabe des allgäu.tv Wortrückblicks geht es genau darum. Die Verwirrung durch aktuelle Corona Maßnahmen. Wer darf öffnen? Wann darf geöffnet werden? Und mit welchen Konzepten überhaupt? Besonders verwirrt muss aktuell also die Gastronomie und die Hotellerie sein. Poetin Sarah Rose von Allgäu Slam trifft es mit ihrem Text und ihren Worten auf den Punkt. Kritisch, emotional und sehr persönlich spricht Sarah über...

  • Kempten
  • 25.05.21
Martin Hagen, Fraktionsvorsitzender der FDP im Bayerischen Landtag
1.531×

Pfingsturlaub in Bayern?
FDP: "Urlaubsregelung diskriminiert den einheimischen Tourismus!"

Seit letzter Woche gilt die neue Einreiseverordnung der Bundesregierung. Demnach entfällt für vollständig geimpfte, genesene und negativ getestete Personen die Quarantänepflicht, wenn sie aus Gebieten mit einer Inzidenz unter 200 in Deutschland einreisen. Bei allgäu.tv fordert Martin Hagen, Fraktionsvorsitzender der FDP im Bayerischen Landtag, inzidenz-unabhängige Öffnungen, speziell bei Tourismus und Gastronomie. FDP-Landtagsabgeordneter Hagen: "Inzidenzwert verliert an Aussagekraft!"Die...

  • Kempten
  • 18.05.21
Der DEHOGA Bayern die Öffnung von Hotels und der Gastronomie für alle Geimpften, Genesenen und negativ Getesteten und das vollkommen unabhängig von den Inzidenzwerten. (Symbolbild)
4.200× 5

Endlich nicht mehr auf die Corona-Zahlen schauen?
Bayerischer Hotel- und Gaststättenverband fordert Öffnungen unabhängig von Inzidenzwerten

Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat angekündigt, ab Montag die Außengastronomie bei einer Inzidenz von unter 100 öffnen zu lassen. Zu Pfingsten sei das auch für Hotels möglich. Der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA Bayern) begrüßt die angekündigten Öffnungsschritten. Grundsätzlich gehen die Öffnungen dem Verband allerdings nicht weit genug. Außerdem fordert die bayerische DEHOGA-Präsidentin, dass die Bundespolitik für den durch die Schließungen entstandenen Schaden...

  • 04.05.21
Nachrichten
76×

Hotellerie-und Gastronomie
Fehlende Praxis und weniger Azubis – Ausbildung während Corona stark eingeschränkt

Keine Gäste, keine Einnahmen- so sieht es aktuell in den Hotellerie- und Gastronomie-betrieben aus. Nicht nur die Betriebe selbst leiden unter der aktuellen Situation, auch ihre Azubis besser gesagt deren Ausbildung ist stark eingeschränkt. Vor allem im Hotelgewerbe ist praktische Erfahrung ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung, der ja gerade komplett wegfällt. Doch auch andere Branchen und der gesamte Allgäuer Ausbildungsmarkt stehen im Moment vor großen Problemen.

  • Kempten
  • 26.03.21
Seit Monaten haben Hotels im Allgäu wegen der Corona-Pandemie geschlossen. (Symbolbild)
9.469× 8 1

Hoffen auf Öffnungen
Tourismus im Lockdown: So geht es den "Allgäu Top Hotels" in der Corona-Krise

Seit Monaten haben Hotels, Ferienwohnungen, Campingplätze und die Gastronomie im Allgäu wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Die Corona-Krise: Sie trifft den Tourismus im Allgäu knallhart. Jetzt keimt Hoffnung auf: Die Allgäuer Tourismus-Betriebe hoffen, spätestens an Ostern wieder öffnen zu dürfen. Die Politik will allerdings erst auf der nächsten Ministerpräsidenten-Konferenz am 22. März entscheiden, ob und wie es Öffnungen in der Hotellerie geben wird.  Gäste sind "super zurückhaltend" ...

  • 16.03.21
Nachrichten
129×

Aktion "Gedeckter Tisch"
Druck auf die Politik wächst: Gastgewerbe fordert eine verlässliche Perspektive

Im Vorfeld der Bund-Länder-Gespräche am 03. März soll mit der Aktion „gedeckter Tisch“ der Druck auf die politischen Entscheidungsträger erhöht werden. Hoteliers und Gastronomen sollen bei etwaigen Öffnungsszenarien berücksichtig werden, heißt es auf der Homepage des bayerischen Hotel- und Gaststättenverbands. Deshalb stellten bayernweit Hotels, Gaststätten und Restaurants einen gedeckten Tisch oder ein gemachtes Bett vor ihre Türen, wie z.B. hier in Oberstdorf.

  • Kempten
  • 03.03.21
Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder (links) und der Bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (rechts).
13.701×

Lockerungen in Aussicht
Diese Bereiche will Söder zuerst öffnen - Aiwanger nennt Deadline für Tourismusbranche

In knapp sechs Wochen ist Ostern. Für das bayerische Gastgewerbe sei eine Öffnung der Betriebe zu den Osterferien unabdingbar wichtig, meint Angela Inselkammer, Präsidentin des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes. Doch ist das realistisch? Am politischen Aschermittwoch gab Ministerpräsident Markus Söder (CSU) einen Ausblick darauf, welche Betriebe er zuerst öffnen möchte. Der Gastronomie machte Söder dabei wenig Hoffnung auf eine zeitnahe Öffnung.  Kontaktbeschränkung könnte bald...

  • 18.02.21
Die Wirtschaft in Bayerisch-Schwaben steht vor einem weiteren Krisenjahr. (Symbolbild)
867× 1

Industrie und Bauwirtschaft robust
IHK Schwaben sagt Krisenjahr voraus: Dramatische Lage im Reise- und Gastgewerbe und Einzelhandel

Laut der Konjunkturumfrage der IHK Schwaben steht die Wirtschaft in Bayerisch-Schwaben vor einem weiteren Krisenjahr. Die Situation in den verschiedenen Branchen ist dabei extrem unterschiedlich. Jeweils ein Drittel der Unternehmen bewertete die derzeitige Situation als "gut" oder "befriedigend". Ein weiteres Drittel gab an, dass die Geschäfte "schlecht" laufen würden. Dabei zeigt sich: Während sich die Industrie und die Bauwirtschaft robust zeigen, werden Reise- und Gastgewebe sowie...

  • 09.02.21
Hotellerie und Gastronomie leiden unter dem Lockdown. (Symbolbild)
10.571× 13

DEHOGA-Umfrage
Ein Viertel der Unternehmen im Gastgewerbe denkt über Betriebsaufgabe nach

Die Lage im bayerischen Hotel und Gastgewerbe spitzt sich immer mehr zu. Wie der Deutsche Hotel und Gaststättenverband (DEHOGA) berichtet, sehen sich drei Viertel aller Betriebe in Bayern in ihrer Existenz gefährdet. 24 Prozent ziehen trotz ausgesetzter Insolvenzantragspflicht bereits konkret eine Betriebsaufgabe in Erwägung. Das ergab eine Befragung der DEHOGA Bayern, an der 1.380 gastgewerbliche Unternehmer teilgenommen haben. Existenzangst im Gastgewerbe nimmt zu"Wir versuchen nach wie vor...

  • 11.01.21
Der Winter-Lockdown belastet die bayerisch-schwäbische Wirtschaft. (Symbolbild)
3.513× 36

Den Unternehmen läuft die Zeit davon
IHK Schwaben: "Wirtschaftlicher Schaden durch den Lockdown wächst täglich"

Durch den Lockdown gehen der bayerisch-schwäbischen Wirtschaft jeden Tag "dringend notwendige Einnahmen verloren", sagt Dr. Marc Lucassen, Hauptgeschäftsführer der IHK Schwaben. Täglich wachse die wirtschaftliche Not in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft, den verbrauchernahen Dienstleistungen oder im Einzelhandel. Der Hauptgeschäftsführer kritisiert: "Eine echte Perspektive für den Re-Start lässt ebenfalls weiter auf sich warten. Das sind aus Sicht der regionalen Wirtschaft schlechte...

  • Kempten
  • 09.01.21
Wegen Corona geschlossen: Die Gastronomie zählt zu den am stärksten von der Pandemie betroffenen Branchen. Um die finanziellen Nöte der Beschäftigten zu lindern, fordert die Gewerkschaft NGG Soforthilfen im Dezember.
1.723×

1.500 Beschäftigte in Kempten
NGG fordert Soforthilfe für Köche, Kellner und Hotelangestellte

Der aktuelle Lockdown trifft nicht nur die 160 Kemptener Unternehmen im Hotel- und Gaststättengewerbe, sondern bringt auch die 1.500 Arbeitnehmer in existenzielle Nöte. Deshalb fordert die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) der Region Allgäu einen Corona-Schutzschirm. Köche, Kellner und Hotelangestellte leiden unter Kurzarbeit"Köchinnen, Kellner und Hotelangestellte haben seit dem Frühjahr mit massiven finanziellen Einbußen durch die Kurzarbeit zu kämpfen", sagt Mustafa Öz,...

  • Kempten
  • 03.12.20
Jörn Homburg, Leiter Marketing der Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahnen
34.120× 2 Bilder

Podcast zu Wintersport und Tourismus
Bergbahnen Oberstdorf-Kleinwalsertal: So ist die Situation in der Corona-Krise

Jetzt hätte es eigentlich losgehen sollen mit dem Wintersport im Allgäu. Die Weihnachtsferien stehen an, geschneit hats auch schon, beste Voraussetzungen eigentlich. Corona und die damit verbundenen aktuellen Einschränkungen und Bestimmungen machen es der Tourismus- und Wintersportbranche im Corona-Jahr 2020 richtig schwer. Geplanter Start heuer in Oberstdorf und an den Kleinwalsertaler Bergbahnen (OK-Bergbahnen) war der 21. Dezember, und dann natürlich mit aufwändigem Hygienekonzept....

  • Oberstdorf
  • 03.12.20
Im November hat sich die Arbeitslosigkeit im bayerischen Teil des Allgäu im Vergleich zum Vormonat leicht erhöht und liegt jetzt bei 3,1 Prozent.
414× 3 Bilder

Auswirkungen der Pandemie
Wirtschaft im Allgäu: Knapp 3.000 Arbeitslose mehr als im Vorjahres-November

Im November hat sich die Arbeitslosigkeit im bayerischen Teil des Allgäu im Vergleich zum Vormonat leicht erhöht und liegt jetzt bei 3,1 Prozent. Das teilt die Agentur für Arbeit mit. Gründe für den Anstieg sind demnach das Ende der Herbstsaison und die Auswirkungen der Corona-Einschränkungen. Insgesamt sind momentan 12.100 Personen arbeitslos gemeldet. Das sind 300 mehr als noch im Oktober.  Knapp 3.000 mehr Arbeitslose als im November 2019 Die Auswirkungen der Pandemie werden vor allem bei...

  • 01.12.20
Seit Anfang November befinden sich Gastronomien und Hotels wieder wieder im staatlich verordneten Lockdown. (Symbolbild)
9.224×

Wo bleibt die versprochene Novemberhilfe für Hoteliers und Gastronomen?
DEHOGA Bayern stellt klare Forderungen: "Wir brauchen eine echte Winterhilfe"

Die Lage für das bayerische Gastgewerbe ist laut des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA Bayern) nach acht Monaten Corona "weiter existenzgefährdend". Seit Anfang November befinden sich die Betriebe nun wieder im staatlich verordneten Lockdown. Auch die Hoffnung, wenigstens den extrem wichtigen Umsatzbringer des Weihnachtsgeschäft mitnehmen zu können, hat sich durch die angekündigte Verlängerung des Lockdowns zerschlagen.  Inselkammer: "Gastgewerbliche Betriebe nicht Teil des...

  • 25.11.20
Einer der Tourismus-Magnete im Allgäu: Das Schloss Neuschwanstein.
5.938×

Tourismus
Bilanz: Knapp 42 Prozent weniger Übernachtungen im Allgäu

Die Corona-Krise hat die Tourismusbranche im Allgäu schwer getroffen. Jetzt hat die Allgäu GmbH eine vorläufige Sommerbilanz veröffentlicht. Demnach liegt das Defizit bei den Übernachtungen zwischen Januar und Juli im Vergleich zum Vorjahr aktuell bei 41,7 Prozent. Damit liegt das Allgäu zumindest unter dem bayerischen Durchschnitt von über 50 Prozent. Trotz des starken Rückgangs gibt es auch Grund zur Hoffnung. Tourismusbranche könnte mit "dunkelblauem Auge" davon kommen  Trotz der hohen...

  • 30.09.20
Der Allgäuer Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke (CSU). (Symbolbild)
2.639× 1

Corona-Pandemie
Sorgenvoller Blick auf den Herbst: Stracke im Gespräch mit Hoteliers und Gastronomen

Der Allgäuer Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke (CSU) hat sich bei einem Ortstermin in Hopfen am See mit Hoteliers und Gastronomen getroffen, um mit ihnen über die Folgen der Corona-Pandemie auf die Tourismusbetriebe im Ostallgäu zu sprechen. Mit dabei waren Harald Schwecke und Andreas Eggensberger vom Tourismusverein Füssen, Ralph Söhnen vom Tourismusverein Weißensee und Wolfgang Sommer vom Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband. Das erklärte Stracke in einer Mitteilung. Tiefpunkt im...

  • Füssen
  • 01.09.20
Archivbild. Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder.
22.374× 1

Fahrplan in der Corona-Krise
Söder stellt Lockerungen in Bayern vor: Gaststätten ab 25. Mai, Hotels ab 30. Mai geöffnet

Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat am Dienstag den Fahrplan der Staatsregierung für Öffnungen und Erleichterungen der Corona-Einschränkungen vorgestellt. Dabei wies er auf die Möglichkeit hin, dass es eine regional unterschiedliche Vorgehensweise geben könne. Es gebe demnach regionale Unterschiede in der Ausbreitung des Virus. Wichtig sei jetzt ein "Pfad der Vernunft", eine Öffnung mit Vorsicht. Restrisiken blieben weiterhin, aber "Grundrechte einzuschränken geht nur, wenn es...

  • Kempten
  • 05.05.20
Markus Söder, Bayerischer Ministerpräsident. (Archivbild)
42.324× 7 2 Bilder

Baumärkte ab 20. April geöffnet
Corona-Maßnahmen in Bayern: Erleichterungen teilweise später

Nachdem die Bundesregierung am Mittwoch über die nächsten Schritte bei der Eindämmung der Corona-Pandemie informiert hat, hat am Donnerstag die Bayerische Staatsregierung die Maßnahmen für Bayern präzisiert und Unterschiede aufgezeigt. Ministerpräsident Markus Söder: "Wir sind nicht überm Berg." Unter anderem wegen höherer Coronafall-Zahlen als in anderen Bundesländern beschreitet Bayern Sonderwege. Söder zu den in Bayern teilweise verschärften Maßnahmen: "Keine Experimente mit der Gesundheit...

  • Kempten
  • 16.04.20
Das Hotel Seeekrone in Wasserburg
3.801×

Hotelerie
Investor übernimmt Seekrone in Wasserburg

Es ist jetzt offiziell: Wasserburg hat eine Lösung für die Seekrone gefunden. Das Investoren-Ehepaar Martina und Robert Manhardt übernimmt das Hotel-Restaurant spätestens ab dem 1. Oktober. Das bisherige Pächter-Ehepaar Weber bringt diese Saison noch zu Ende. Die Diskussion, was mit dem Hotel-Restaurant geschehen sollte, hatte Jahre gedauert. Das 40 Jahre alte Gebäude, das der Gemeinde gehört, weist erhebliche Brandschutzmängel auf. Deswegen konnten die Pächter das Hotel in diesem und im...

  • Wasserburg
  • 13.07.19
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ