Gastronomie

Beiträge zum Thema Gastronomie

Lokales
Die Allgäuer Festwoche

2020 bis 2024
Allgäuer Festwoche: Wirte für Gastronomie im Stadtpark gesucht

Der „Kempten Messe- und Veranstaltungs-Betrieb“ schreibt die Bewirtschaftung der Festwochen-Gastronomie im Stadtpark, die bisher unter dem Namen „Schubkarchstand“ bekannt ist, für die Jahre 2020 bis 2024 aus. Bewerben können sich Gastronomiebetriebe, die über Erfahrung mit Großveranstaltungen verfügen. Wein aus den Partnerstädten und „ein passendes Speisenangebot aus der Region beziehungsweise unseren Partnerstädten“ sollen Teil des Konzepts sein. Die Bezeichnung „Schubkarchstand“ muss...

  • Kempten
  • 03.12.19
  • 1.584× gelesen
Lokales
Da war die Welt noch in Ordnung: Hirsch-Besitzer Thomas Klaus inmitten seiner Mitstreiter, die ab 2016 als Kollektiv den Betrieb der Lindenberger Kultkneipe übernommen hatten.

Kultur
Gehen in der Lindenberger Kultkneipe Hirsch die Lichter aus?

Der Hirsch in Lindenberg gilt als die Kultkneipe für Buchloe und Umgebung. Jetzt drohen in dem Laden an der Lindenberger Hauptstraße die Lichter auszugehen – möglicherweise für immer. Auf Facebook wird schon zum „Leichenschmaus“ für den Hirsch eingeladen. Besitzer Thomas Klaus indes sieht das Ende noch nicht gekommen. „Ich hoffe sehr, dass die alte Hirsch-Idee weiterläuft, irgendwie“, sagte er gegenüber der Buchloer Zeitung. Klaus schwebt vor, künftig ein- bis zweimal pro Monat eine...

  • Buchloe
  • 02.10.19
  • 3.092× gelesen
Lokales
So wie viele Chinesen begeistert Neuschwanstein fotografieren, sollen sie es künftig mit den Marktoberdorfer Sehenswürdigkeiten wie der Allee, dem kurfürstlichen Schloss und der Kirche St. Martin machen. Diese Vision der Stadtverwaltung nimmt die Fotomontage in den Blick.                                                                                                                                                                                                             (Montage: Rist)

Tourismus
Stadt will Chinesen für Marktoberdorf begeistern

10.000 bis 20.000 Urlauber aus China kommen Jahr für Jahr nach Marktoberdorf. Die Reisenden aus dem Reich der Mitte sind fast immer Teilnehmer geführter Bustouren, die bei online gebuchten Trips wie „Europa in sieben Tagen“ Schloss Neuschwanstein sehen wollen. „Marktoberdorf beziehungsweise das Hotel Sepp ist ihr Übernachtungsstandort. Dort kommen sie aber erst abends an, wenn viele Geschäfte schon zu haben. Und meist bleiben sie nur eine Nacht“, sagt der städtische Tourismuschef Philipp...

  • Marktoberdorf
  • 26.09.19
  • 1.988× gelesen
Lokales
Die 18. Mindelheimer Altstadtnacht findet am 13. September 2019 statt.

Veranstaltung
18. Mindelheimer Altstadtnacht im September

Akrobatik und Feuerspucken, ein vielseitiges Kinderprogramm und das Bigband-Projekt "Beschwingt aus der Altstadtnacht... gerne tanzend!" – das sind nur ein paar der Programmpunkte der diesjährigen Altstadtnacht in Mindelheim. Sie findet am Freitag, 13. September von 18 bis 23 Uhr zum ingesamt 18. Mal statt. Neben kulturellen Veranstaltungen in der Altstadt ist auch der Handel und die Gastronomie vor Ort mit eingebunden. Dafür muss die Innenstadt für Autofahrer ab 17 Uhr gesperrt...

  • Mindelheim
  • 14.08.19
  • 753× gelesen
Lokales
Lindauer Wirte und Händler protestieren gegen den Parkplatzmangel in Lindau.

Streit
Protest beim Lindauer Kinderfest

Hunderte Buben und Mädchen werden am Mittwoch in Lindau das Kinderfest feiern. So ist es seit Jahrhunderten Brauch. Allerdings wird das Fest heuer von Misstönen begleitet. Zahlreiche Händler und Gastronomen schließen am Vormittag ihre Betriebe. Sie protestieren damit gegen die Parkplatznot auf der Insel und sprechen von einem „Hilferuf“. Stadträte nennen die Aktion dagegen einen „Boykott“ und „Erpressung“. Der Verkehr ist in Lindau seit vielen Jahren ein Thema. Vor allem in der Hauptsaison...

  • Lindau
  • 24.07.19
  • 3.395× gelesen
Lokales
Das Hotel Seeekrone in Wasserburg

Hotelerie
Investor übernimmt Seekrone in Wasserburg

Es ist jetzt offiziell: Wasserburg hat eine Lösung für die Seekrone gefunden. Das Investoren-Ehepaar Martina und Robert Manhardt übernimmt das Hotel-Restaurant spätestens ab dem 1. Oktober. Das bisherige Pächter-Ehepaar Weber bringt diese Saison noch zu Ende. Die Diskussion, was mit dem Hotel-Restaurant geschehen sollte, hatte Jahre gedauert. Das 40 Jahre alte Gebäude, das der Gemeinde gehört, weist erhebliche Brandschutzmängel auf. Deswegen konnten die Pächter das Hotel in diesem und im...

  • Wasserburg
  • 13.07.19
  • 2.561× gelesen
Lokales
Am Ostufer des Großen Alpsees soll der Kiosk im September abgebrochen und stattdessen ein Restaurant errichtet werden. Um den ganzen Platz noch weiter aufzuwerten, plant der Gastronom einen Steg mit Plattform im See. Allerdings stehen seine Chancen auf die Verwirklichung des Projekts nicht allzu gut.

Projekt
Pläne für einen Steg mit Plattform im Alpsee

In Sachen Gastronomie tut sich was am Großen Alpsee: So plant der Sonthofer Gastronom Ulrich Brandl am Ostufer den Neubau eines Restaurants und als Clou einen Steg samt Plattform, die er bewirtschaften will. Die Entscheidung, ob der Steg errichtet werden darf, liegt bei der Bayerischen Schlösser- und Seenverwaltung. Und die zeigte sich in einer ersten Stellungnahme nicht sonderlich begeistert von dem Vorhaben. Eine Mehrheit im Immenstädter Stadtrat sagte hingegen „die politische Unterstützung...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.07.19
  • 3.069× gelesen
Lokales
Die Beachbar ist eröffnet: Von Bio-Apfelschorle über Bier bis Champagner, von Pizza über Vorspeisenteller bis vegane Brotaufstriche servieren Niclas Wagner (im Vordergrund) und sein Team am Großen Alpsee.

Neuheit
Die Beachbar am Alpsee bei Immenstadt ist geöffnet

Es war ein langer Kampf, aber jetzt ist Jungunternehmer Niclas Wagner am Ziel: Seine Beachbar am Großen Alpsee bei Immenstadt-Bühl steht. Ab heute ist sie bei schönem Wetter täglich von 12 bis 21.30 Uhr geöffnet. Weiße Sonnenschirme und Liegestühle, kleine Tischchen, Dattelpalmen und unter den Füßen feinster Sand: Südländisches Flair macht sich seit gestern am Ostufer des Alpsees unterhalb des Campingplatzes breit. Dort hat der 25-jährige Wagner auf einem Streifen am Rand der Liegewiese 40...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 28.06.19
  • 15.584× gelesen
Polizei
Symbolbild.

Hinweise
Betrüger bietet im Oberallgäu minderwertiges Wildfleisch an

Derzeit bietet ein bislang unbekannter Mann im Bereich Oberallgäu minderwertiges Wildfleisch an. Unter dem Vorwand selbständig zu sein, wendet er sich vor allem an Gastronomiebesitzer mit seinem mangelhaften Wildbret vom Hirsch. Der Mann hatte sich als Mitglied einer Jagdgenossenschaft ausgegeben und einem Wirt im Bereich Bad Hindelang bereits ca. 40 Kilogramm Fleisch zu einem sehr günstigen Kilopreis angeboten und verkauft. Bei der Zubereitung musste der Gastronom feststellen, dass er das...

  • Bad Hindelang
  • 27.06.19
  • 2.348× gelesen
Lokales
Die aktuelle Debatte um die Hotel-Pläne am Festspielhaus erinnert Dr. Paul Wengert an seine Zeit als Füssener Bürgermeister. Hier studiert er interessiert Berichte unserer Zeitung über den Bürgerentscheid 1996: Damals ging es noch um eine Music-Hall, eine Planung, die später zugunsten des Festspielhauses verworfen wurde.

Tourismus
Füssens ehemaliger Bürgermeister Wengert setzt sich für Luxushotel ein

In der Debatte um die in Füssen umstrittenen Pläne für ein Fünf-Sterne-Hotel am Festspielhaus hat sich nun der frühere Bürgermeister und ehemalige Landtagsabgeordnete Dr. Paul Wengert (SPD) zu Wort gemeldet. Er will sich für Neubau einsetzen, sollte es zum Bürgerentscheid kommen, den die Gegner des Projektes anstreben. „Ich beabsichtige, eine Bürgerinitiative zu starten für mehr Qualität im Tourismus durch mehr hochkarätige Angebote in Hotellerie, Tourismus und Kultur.“ Als einer der Väter...

  • Füssen
  • 21.06.19
  • 2.159× gelesen
Polizei
Symbolbild

Gewalt
Brüderpaar (17 und 19) aus Kempten greift Kellner an

Ein 44-jähriger Angestellter einer Pizzeria wurde am Freitag spätabends durch zwei Brüder leicht verletzt. Die beiden 17- und 19-jährigen stark alkoholisierten Burschen pöbelten zunächst andere Gäste der Freibestuhlung auf dem Rathausplatz an. Als der Kellner schlichtend eingreifen wollte, kam es zu einem Gerangel mit den Brüdern, in dessen Verlauf der Geschädigte zu Boden stürzte und sich dabei leicht verletzte. Bei Eintreffen der Polizeistreifen zeigten sich die beiden Kemptener derart...

  • Kempten
  • 01.06.19
  • 5.012× gelesen
Lokales
Nicht nur in der Küche fehlen Fachkräfte. Viele Hoteliers und Gastronomen im Ostallgäu schaffen es nicht mehr, qualifiziertes heimisches Personal für ihre Betriebe zu finden. Eine Hilfe sind Fachkräfte aus dem EU-Ausland.

Gastgewerbe
Gastronomen im Ostallgäu sind auf Personal aus dem EU-Ausland angewiesen

Es war durchaus ein Wagnis. Im Jahr 2012 packte Balázs Domokos in Ungarn seine Koffer und zog ins Allgäu. Kein Wort Deutsch sprach er damals. Doch weil seine Frau auch nach intensiver Suche in Ungarn keinen Job fand, sagte er zu ihr: „Ich gehe mit. Ich mache das für dich.“ Sieben Jahre später arbeitet er als Technik-Leiter im Hotel „Das Weitblick Allgäu“ in Marktoberdorf. Balázs Domokos ist einer von knapp 1.100 EU-Bürgern, die in Ostallgäuer Hotels, Gaststätten, Cafés oder Pensionen...

  • Kaufbeuren
  • 18.05.19
  • 610× gelesen
Lokales
Fachleute für die Küche sind schon länger rar. Mittlerweile schaffen es viele Hoteliers und Gastronomen aus dem südlichen Ostallgäu aber auch nicht mehr, qualifizierte Servicekräfte für ihre Betriebe zu finden.

Tourismus
Fachkräftemangel macht Gastronomen und Hoteliers im Füssener Land zu schaffen

In den Hotels und Gaststätten des Füssener Lands macht sich der Fachkräftemangel immer stärker bemerkbar. Einige Hotels bewirten deshalb in ihren Restaurants mittlerweile nur noch Hotelgäste. Während es wegen des schlechten Rufs durch schwarze Schafe in der Branche schwierig ist, Auszubildende zu finden, sind auch in anderen EU-Ländern wie Polen oder Ungarn Fachleute kaum noch zu bekommen und erhalten mögliche Mitarbeiter aus der Ukraine oder Bosnien derzeit keine Arbeitserlaubnis. Um die...

  • Füssen
  • 14.05.19
  • 2.231× gelesen
Lokales
Käse schließt bekanntlich den Magen. Der letzt Gang ist im „Gasthof zum Hirsch“ eine Käseplatte mit dreierlei Sorten. Dazu passt ein Glas Weißwein.

Essen
Kulinarische Tour durch Marktoberdorf: Verführt nach allen Regeln der Küche

Bei der Kulinarischen Tour durch Marktoberdorf erwartet die Gäste so manche Überraschung: Sowohl die Restaurants, als auch das Fünf-Gänge-Menü bleiben bis zum Schluss geheim. Allgäuer Speisen neu interpretiert. „Kässpatzen mit Frühlingsrollen? Oder Knödel mit Sojasauce?“: Das Rätselraten der 14-köpfigen Gruppe ist groß, als Gästeführer Norbert Köser sie an diesem Abend im Künstlerhaus in Marktoberdorf empfängt. Er wird sie mit auf eine „Kulinarische (Ver-)Führung“ durch Marktoberdorf nehmen....

  • Marktoberdorf
  • 12.05.19
  • 1.054× gelesen
Lokales
Ein Stück Amberger Geschichte verschwindet: In den vergangenen Wochen wurde die Traditionswirtschaft „Deutscher Kaiser“ in der Dorfmitte von Amberg dem Erdboden gleich gemacht. Hier soll jetzt das neue Dorfgemeinschaftshaus gebaut werden, das dann zur neuen Heimat der Vereine werden soll.

Rückblick
Traditionswirtschaft „Deutscher Kaiser“ in Amberg abgerissen

Der deutsche Kaiser ist längst Geschichte. Die endete bekanntlich mit dem letzten gekrönten deutschen Regenten Wilhelm II im holländischen Exil 1918. Doch irgendwie lebte der ausgangs des 19. Jahrhunderts begründete väterliche Mythos seines unrühmlichen Endes zum Trotz weiter, lebte in der Namensgebung zahlreicher Wirtshäuser und Gaststätten fort und erinnert an eine einst scheinbar glorreiche Ära mit einem dem Kaiser treu ergebenen Volk, das ihn liebte und sich gerne unter seinem schützenden...

  • Amberg
  • 30.04.19
  • 1.638× gelesen
Lokales
Diese Stellenanzeige sorgt laut Armin Hollweck bei einheimischen Gastronomen für großen Ärger.

Gastronomie
„Tellertaxi“ und „Tresenwesen“: Oberstaufener Gastronomen verärgert über Stellenanzeigen

Auf der Suche nach neuem Personal mal andere Wege gehen, kreativ und witzig sein. Das war die Idee von Oberstaufens Tourismusdirektor Christopher Krull und seinem Team. Mit Stellenanzeigen werden Kräfte für die „Nagelfluhlounge“ im Kurhaus gesucht. Doch die Bezeichnungen „Tellertaxi“ für Servicekraft und „Tresenwesen“ für Barkeeper findet Armin Hollweck überhaupt nicht lustig. „Die Begriffe sind abwertend und verletzend“, sagt der Chef des Hotels und Restaurants Adler in Oberstaufen. „Wir sind...

  • Oberstaufen
  • 17.04.19
  • 8.819× gelesen
Lokales
Ein Schmuckstück ist der Innenhof der Weinstube. Ab dem Sommer soll er für die Bewirtung von Gästen genutzt werden.

Gericht
Weinhaus "Zum Goldenen Löwen" in Memmingen darf Außengastronomie betreiben

Bereits im 16. Jahr-hundert wurde am Schrannenplatz das Weinhaus zum Goldenen Löwen errichtet und gehört seither zum festen Inventar der Innenstadt. Jetzt wurde es ein Fall für die Justiz. Das geschützte Baudenkmal ist ein dreigeschossiger Giebelbau mit den Gasträumen im ersten Obergeschoss. Schon zweimal wurde der begehrte Fassadenpreis der Stadt Memmingen verliehen: Einmal für das Weinhaus und zuletzt 2013 für das angebaute ehemalige Ökonomiegebäude. Dazwischen befindet sich ein Innenhof,...

  • Memmingen
  • 19.02.19
  • 1.939× gelesen
Lokales
Viele Landwirte setzen zur Direktvermarktung ihrer Bio-Produkte auf Automaten, an denen sich die Kunden rund um die Uhr bedienen können. Ein solcher Automat steht auch am Grünen Zentrum in Kaufbeuren.

Bewerbung
Ja zur Öko-Offensive: Landkreis Ostallgäu will Modellregion werden

Der Landkreis Ostallgäu will staatlich anerkannte Öko-Modellregion werden und beteiligt sich am Wettbewerb des bayerischen Landwirtschaftsministeriums. Davon verspricht sich der Kreis eine Stärkung bäuerlicher Strukturen durch eine intakte Landwirtschaft, sowie einen Image-Gewinn. Der Kreisausschuss hat sich einstimmig für die Bewerbung ausgesprochen. „Um ökologischen Landbau voranzubringen, müssen Kommunen, Landwirte, Verarbeiter und Verbraucher zusammenarbeiten“, sagt Landrätin Maria Rita...

  • Buchloe
  • 05.02.19
  • 639× gelesen
Lokales
Carina Bayrhof arbeitet gern als Bedienung im Gasthof „Lustiger Hirsch“ in Akams – weil die Arbeitszeiten planbar sind. Für einen kurzen Plausch mit ihren Gästen hat sie immer Zeit. Am Tisch von links: Intira Gross, Leon Geywitz und Axel Fetzer. Nicht in allen Betrieben sieht es so rosig aus – vielerorts gibt es zu wenig ausgebildetes Service-Personal.

Tourismus
Fachkräftemangel zwingt manche Hotels und Gastronomie-Betriebe im Allgäu, ihr Angebot einzuschränken

Carina Bayrhof räumt das Frühstücksgeschirr in der Stube des „Lustigen Hirsch“ in Akams (Oberallgäu) ab und reinigt die Kaffeemaschine. Die gelernte Hotelfachfrau und Hauswirtschafterin wollte eigentlich vor zwei Jahren gar nicht mehr in der Gastronomie arbeiten. Aus einem Grund, der in der Branche häufig zu hören ist: wegen der Arbeitszeiten. Dazu gehört nun einmal auch, die Gäste am Wochenende zu bedienen. „Dann, wenn alle Freunde frei haben und ausgehen“, sagt die 25-Jährige aus...

  • Kempten
  • 22.12.18
  • 4.217× gelesen
Lokales
21 Bilder

Sonntag - Schlemmtag
Brunchsonate im Restaurant musics

Ab und an muss man(n) sich auch mal etwas gönnen, so dachte ich mir. Aus diesem Grund schnappte ich mir meine Frau und wir begaben uns ins "musics" in Kempten, gleich neben der bigBOX ALLGÄU. Wer sich mal etwas "Anderes" gönnen möchte ist hier richtig... Viel Spaß mit den kulinarischen Lichtgemälden

  • Kempten
  • 03.09.18
  • 1.150× gelesen
Lokales
Auch ein Stammtisch gehört zu einer traditionellen Dorfgaststätte.

Gastronomie
Auslaufmodell Dorfgaststätte: Immer mehr Betriebe im Ostallgäu scheitern an den gesetzlichen Auflagen

Der Tourismus im Ostallgäu boomt. Und doch bleiben kleine Tourismusbetriebe auf dem Land auf der Strecke. Immer mehr Traditionslokale schließen, weil sie die Auflagen nicht mehr erfüllen können. Viele Rahmenbedingungen schränken gerade kleinere Unternehmen ein, weil sie im Gegensatz zu den großen Unternehmen die Auflagen finanziell nicht stemmen können. Authentische Gastronomiebetriebe spielen auch in Marktoberdorf eine wichtige Rolle und sind ein Alleinstellungsmerkmal in der Region. Mehr...

  • Marktoberdorf
  • 06.08.18
  • 1.363× gelesen
Lokales
Symbolbild

Justiz
Bewährungsstrafen für Unterallgäuer Gastronominnen

Zu sechs beziehungsweise acht Monaten Haft auf Bewährung hat das Amtsgericht in Memmingen zwei Gastronominnen aus der Region verurteilt. Beide waren in den vergangenen Jahren für mehrere Restaurants und Betriebskantinen verantwortlich. Dabei versäumten sie es – wider ihr Wissen – Beschäftigte bei der Sozialversicherung anzumelden und die Beiträge für Kranken- und Rentenversicherung zu entrichten. Das summierte sich bei 24 Angestellten auf insgesamt 72 fehlende Einzelzahlungen und die Summe...

  • Memmingen
  • 21.06.18
  • 1.447× gelesen
Lokales
Scherze bei der „Nachtarbeit“ hinter dem Tresen: So kennt man Tufan Tenlik. Nun hört er mit der Gastronomie aber komplett auf.

Portrait
Tufan Tenlik hat seine Marktoberdorfer Kultkneipe zugemacht

Jetzt ist er weg. Nach 26 Jahren in der Gastronomie hat Wahl-Marktoberdorfer Tufan Tenlik am Wochenende zum letzten Mal in seiner Kneipe am Stadtplatz das Licht ausgeknipst. Heimlich, still und leise. Ohne Trara, ohne Aufhebens zu machen. Einzige Ausnahme ist dieser Artikel. So will es Tufan, wie ihn alle nennen. „Ich bin still und heimlich gekommen, so wollte ich auch geh’n“, sagt der 52-Jährige. Die Trauer über seinen Entschluss aufzuhören, unter die bewegten Jahre als Kneipier den...

  • Marktoberdorf
  • 29.04.18
  • 4.070× gelesen
Lokales
Untertags Restaurant, abends Cocktailbar: Die mexikanische Kette Enchilada setzt voll und ganz auf den Eventcharakter in der Gastronomie und hat bisher in Kempten damit großen Erfolg.

Konkurrenz
Wie viel Gastronomie verträgt Kempten?

In Kempten gibt es 157 Wirtschaften und Restaurants. Die Ausschankkonzessionen inclusive Cafés, Imbissständen und Bäckereien summieren sich sogar auf etwa 400. Die Betriebsanzahl ist nach Einschätzung von Fachleuten im Vergleich zu anderen Städten nicht überdimensional, wenn auch durchaus hoch. Wichtiger als die Anzahl der Wirtschaften und Restaurants ist aber das Sitzplatzangebot. Derzeit kommen allein auf dem Brauhausgelände 1.100 Plätze dazu und die ersten eingesessenen Wirte spüren das...

  • Kempten
  • 16.04.18
  • 3.128× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019