Garten

Beiträge zum Thema Garten

237×

Frühling
Die Vogelstimmenhotline vom Vogelphilipp!

Sie sind draußen unterwegs, hören einen Vogel singen und wüssten gern, was für ein Vogel das ist? Der Vogelphilipp sagt es Ihnen. Die Aktion läuft bayernweit von 1. bis 30. April 2021. So funktionierts Alles, was Sie brauchen, ist ein Smartphone und WhatsApp. Schon kann´s losgehen: Telefonnummer des Vogelphilipp zu Ihren Kontakten hinzufügen:  01 60 / 44 2 44 50 Vogelgesang mit WhatsApp aufnehmen und an den Vogelphilipp sendenDer Vogelphilipp antwortet und sagt Ihnen, welchen Vogel Sie singen...

  • Kempten
  • 09.04.21
Der Bund Naturschutz empfiehlt, Laub zu rechen, statt einen Laubbläser zu benutzen. (Symbolbild)
761×

Tod von Insekten und anderen Tieren
Lieber rechen: Bund Naturschutz rät von Laubsaugern und -bläsern ab

Auch wenn Laubsauger und -bläser Zeit und Mühe sparen, sie schaden der Umwelt mit Abgasen, Lärm, Feinstaub und Keimen enorm. Darüber hinaus sind sie aber auch für den tausendfachen Tod von Insekten und anderen Tieren verantwortlich, die sich gerade im Herbst im Schutz der herabfallenden Blätter verstecken. Kleintiere werden vom Laubsauer zerhäckseltDurch Laubsauger werden lockerer Oberboden, Humusteile, Pflanzenreste und Blätter aufgesaugt, und Kleintiere, die wichtige ökologische Funktionen...

  • 29.10.20
Anzeige
8.768× 12 Bilder

Teichbau Bucher
Der Teich - das Schmuckstück eines Gartens

Ein Teich ist das Schmuckstück eines Gartens. Auf kleinstem Raum kann man eine überwältigende Artenvielfalt in Flora und Fauna entdecken. Wer einmal ein solches Biotop angelegt hat, weiß, dass es nicht damit getan ist, ein Loch auszuheben und Wasser einzulassen. Zu viele Dinge können falsch gemacht werden und aus dem Freudenspender wird leicht ein Problem. Deshalb sollte man sich schon bei der Planung an einen Fachmann wie Norbert Bucher wenden. Seine Liebe zu Amphibien und Feuchtbiotopen...

  • Friesenried
  • 18.06.20
Alles wegmähen, damit der Wegesrand schön ordentlich ist? Diese Zeiten sind vorbei. Denn Artenvielfalt fördern ist die Devise – und da hat auch der städtische Betriebshof andere Vorgaben. Im Sinne der Biodiversität eben.
367×

Artenvielfalt
Baumpatenschaft und Gartenwettbewerb: Stadt Kempten will Biodiversität fördern

„Klima schützen – Kempten handelt“. Unter diesem Motto will die Stadt nicht nur den Energieverbrauch reduzieren, erneuerbare Energien ausbauen und den CO2-Verbrauch drastisch senken. Ende 2018 wurde auch beschlossen, die Biodiversität (biologische Vielfalt) zu fördern. Erste konkrete Schritte dazu hat die Verwaltung erarbeitet – und einen Flyer herausgebracht. Neben Vorhaben wie Hausmeisterschulungen informiert die neue Broschüre über Baumpatenschaften, Veranstaltungen und einen Wettbewerb...

  • Kempten
  • 23.07.19
m Frühjahr hat die Stadtgärtnerei besonders viel zu tun. Von der Baumpflege bis hin zur Bepflanzung.
619×

Bauhof
Herausgeputzt: Im Frühjahr hat die Stadtgärtnerei Marktoberdorf besonders viel zu tun

Alles summt und brummt, alles blüht und grünt: Ludwig Mößmer von der Stadtgärtnerei Marktoberdorf liebt seinen Job draußen in der Natur. „Ganz besonders im Frühling“, sagt er. Und das obwohl diese Zeit für den Städtischen Bauhof die arbeitsintensivste Phase des Jahres ist. Denn die Stadt wird nach der kalten Jahreszeit hergerichtet. Dabei gilt es nicht nur Winterschäden zu beheben. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom...

  • Marktoberdorf
  • 17.05.19
Gärtner-Azubi Simone Stechele pflegt den Insektenblumenkindergarten in der Gärtnerei Fürst.
1.081×

Natur
Wilde Wiesen statt totem Rasen: Kaufbeurer Experten verraten, was Garten- und Balkonbesitzer für Insekten tun können

Viele Menschen wollen den Bienen helfen – das hat der große Erfolg des Volksbegehrens für mehr Artenvielfalt in Bayern gezeigt. Nicht nur Bienen, auch viele andere Insekten brauchen Hilfe, weil sie nicht genug Nahrung finden. Tote Gärten mit sterilen Rasenflächen und geometrischen Buchsfiguren, zwischen denen den ganzen Tag ein Mähroboter auf und ab surrt, führen dazu, dass Bienen, Hummeln und Schmetterlinge hungern müssen. Dabei kann jeder, der einen Garten hat – oder sogar nur einen winzigen...

  • Kaufbeuren
  • 11.04.19
Im Weihergut in Immenstadt blüht es für Bienen, Hummeln und andere kleine Tiere. Den Naturgarten hat der Immenstädter Stadtförster Gerhard Honold (links) zusammen mit dem Bund Naturschutz Kempten-Oberallgäu – im Bild Geschäftsführerin Julia Wehnert (Mitte) – initiiert. Mit im Boot: Naturgärtner Felix Schmitt.
560×

Naturschutz
In Kempten und im Oberallgäu soll dem Vogel- und Insektensterben entgegengewirkt werden

Auch in der Region nimmt die Zahl an Insekten- und Vogelarten ab. Gründe für das Artensterben gibt es unterschiedliche. Erst am Donnerstag hat sich der Umweltausschuss im bayerischen Landtag mit dem Thema befasst. Auch in Kempten und im Oberallgäu machen sich viele Menschen Gedanken, wie man dem Rückgang von Insekten- und Vogelarten begegnen kann. Gerhard Honold zum Beispiel. Der Immenstädter Stadtförster hat ein Projekt im Weihergut zusammen mit dem Bund Naturschutz umgesetzt. Direkt neben...

  • Kempten
  • 07.07.18
Dr. Christoph Greifenhagen in seinem Garten.
1.380×

Silberdistel
Anwalt der Natur: Mediziner Christoph Greifenhagen schafft in Kaufbeuren besondere Räume

Der Balkenmäher zählt ebenso zum Handwerkszeug des Doktors wie die Lupe. Zur ersten Mahd auf der neu angelegten Allgäuer Blumenwiese mitten in Kaufbeuren schreitet Christoph Greifenhagen gerne selbst. Doch weder schweres Gerät noch sein Alter hindern den 84-Jährigen, plötzlich auf die Knie zu fallen und über Fundstücke zwischen Straßen, Baugebieten und versiegeltem Boden zu frohlocken. Denn Glockenblumen, Margeriten und Kuckuckslichtnelken finden auf bepflanzten Kreisverkehren und in gekiesten...

  • Kaufbeuren
  • 26.05.18
Auf städtischen Grundstücken in Marktoberdorf, wie zum Beispiel Spielplätzen, dürfen keine chemischen Unkrautvernichter mehr eingesetzt werden.
510×

Verbot
Stadt Marktoberdorf verbietet Einsatz von Unkrautvernichtern

In Marktoberdorf wird belästigenden Wildkräutern zwar auch der Kampf angesagt, aber nicht mehr mit der chemischen Keule. Der Umweltausschuss des Stadtrats hat auf Antrag der Grünen mehrheitlich beschlossen, den Einsatz von Unkrautvernichtungsmitteln (von der Industrie als Pflanzenschutzmittel verkauft) auf städtischen Grundstücken zu verbieten. Das betrifft Grünflächen an Spielplätzen oder an Kindergärten ebenso wie die 100 Hektar an Landwirte verpachtetes Grünland. Denn manchmal kann es mit...

  • Marktoberdorf
  • 02.05.18
68×

Natur
Gemeinsames Bekämpfen des Drüsigen Springkrauts in Elmen zeigt Erfolge

Das Drüsige Springkraut ist für den Naturschutz eine besondere Herausforderung. Diese problematische Pflanze, die ursprünglich aus dem Himalaya stammt und bei uns als Zierpflanze für Gärten eingeführt wurde, hat mittlerweile nahezu den gesamten europäischen Kontinent 'erobert'. Durch ihre flächenhafte Verbreitung verdrängt sie einheimische Pflanzen und verringert dadurch die Artenvielfalt. Für den Naturpark Tiroler Lech Grund genug, ihr den Kampf anzusagen. Seit 2012 arbeiten der Verein...

  • Kempten
  • 25.07.17
794×

Pflanzen
Seit 20 Jahren steht der Kreislehrgarten in Sulzberg den Besuchern offen

Die Gartenschere hat sie meist in der Hand. Denn im Kreislehrgarten Sulzberg-Ried gibt es für Roswitha Weißenbach immer etwas zu tun. Die Vorsitzende des Gartenbauvereins Oberallgäu Nord schneidet Rosen, jätet Beete und kümmert sich um das Gewächshaus – mit Leidenschaft. 'Ein Garten tut der Seele gut', sagt sie. Die Anlage in Sulzberg gibt es nun seit 20 Jahren. Das wird jetzt gefeiert. Weißenbachs Vorgänger Alfons Herb und der ehemalige Oberallgäuer Landrat Gebhard Kaiser hatten die Idee, den...

  • Kempten
  • 22.07.17
228×

Natur
Schwarz-gelb und unbeliebt: Wespen im Oberallgäu fleißig am Nestbau

Sie sind häufig unbeliebt – und für Allergiker nicht ungefährlich: Wespen. Die Flügler mit giftigem Stachel sind im Spätsommer oft ungebetene Gäste beim Grillfest und an der Kaffeetafel. Derzeit sind die Insekten allerorts fleißig am Nestbau. Was aber, wenn sie sich am Haus und im Garten ansiedeln – womöglich direkt neben Terrasse oder Balkon? Einfach wegmachen darf man so ein Nest nicht, sagt das Landratsamt Oberallgäu. Denn die meisten Arten ständen unter Naturschutz. Mehr darüber und...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 26.06.17
1.102×

Natur
Schrebergärten im Allgäu werden immer beliebter

Sieben Kleingartenvereine mit über 1.000 Parzellen gibt es im Allgäu. Immer mehr Stadtbewohner wollen damit eine Brücke schlagen zwischen Stadtleben und Naturerlebnis. Der Kleingartenverein Kempten achtet beim Anbau auf eine umweltschonende Bearbeitung der Böden: ''Wir verwenden möglichst nur torffreie Erde für die Gemüsebeete, natürlichen Dünger und keine aggressiven Unkrautvernichter', sagt Vorstandsvorsitzender Manfred Keppeler.' Gründe für einen Kleingarten gibt es für die Besitzer viele:...

  • Kempten
  • 07.04.17
54×

Tag des Unkrauts
Andreas Güthler aus Immenstadt zeigt, was Unkraut alles kann

Ein Hoch auf den Löwenzahn, den Ampher, die Brennnessel und alles andere, was Landwirte und Hobbygärtner für gewöhnlich sonst noch alles aus dem Boden reißen oder wegsprühen. Dienstag, 28. März, ist 'Internationaler Tag des Unkrauts'. Aus diesem Anlass befragten wir Andreas Güthler, Leiter des Naturerlebniszentrums am Alpseehaus in Immenstadt-Bühl, zu den oft verschmähten Wildkräutern und gehen darauf ein, warum manchmal Gräser und Kräuter weg müssen. Güthler lenkt zunächst das 'Un-Kraut' ins...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 27.03.17
24×

Infoveranstaltung
In Buchloe gehts gemeinsam ab ins Grüne

Den Verein Kultur in Buchloe (KuiBu) zieht es ins Grüne: Geplant ist ein Gemeinschaftsgartenprojekt, über das die KuiBu-Arbeitsgruppe 'Zukunft neu denken und gestalten' bei einer Veranstaltung im Gasthaus Eichel informierte. Urban Gardening ist ein Konzept, das Stadt und Gartenfreunde zusammenbringen soll. Es gibt in diesem Bereich bereits viele Spielarten – vom Anbau des eigenen Gemüses auf dem Balkon bis hin zu gemeinschaftlich betriebenen Gärten. Dabei wird besonders auf nachhaltige...

  • Buchloe
  • 13.10.16

Aktion
Mitmach-Aktion: Stunde der Gartenvögel Plus des LBV am Pfingstwochenende 13. bis 15. Mai

Von Freitag, 13., bis Sonntag, 15. Mai, lädt der Landesbund für Vogelschutz, LBV, mit seinem bundesweiten Partner NABU zum zwölften Mal zur 'Stunde der Gartenvögel Plus' ein. Naturinteressierte sind dazu aufgerufen, eine Stunde lang Vögel in ihrem Garten oder auf dem Balkon zu zählen und für eine Auswertung zu melden.   Bei der Stunde der Gartenvögel Plus will der LBV deshalb neben den beobachteten Vögeln auch wissen, wie häufig bestimmte Tierarten noch im Garten vorkommen. Dieses Jahr fragen...

  • Füssen
  • 11.05.16
24×

Frühling
Tipps zur Gartenarbeit von Oberallgäuer Experten

Kaum ist der Schnee weg, geht für Hobbygärtner die Arbeit los. Dann drängt es die Gartenliebhaber ins Freie. Doch besonders im Frühling ist Vorsicht geboten: Es kann nachts noch frieren. 'Gerade mit Kübelpflanzen sollte man deshalb noch vorsichtig sein', rät Roswitha Weißenbach, Vorsitzende des Kreisverbandes für Gartenbau und Landschaftspflege Oberallgäu-Nord. Dafür gibt es viele andere Aufgaben, die auf die Gärtner warten. Noch mehr Tipps von Garten-Fachleuten gibt es in der Dienstagsausgabe...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.04.16
32×

Natur
Viele Besucher kommen zum Tag der offenen Gartentür nach Buchloe

Der Hagel am Vorabend hatte noch einige Pflanzen in Mitleidenschaft gezogen, doch am Sonntag zum 'Tag der offenen Gartentür' strahlte die Sonne und es kamen deutlich mehr interessierte Besucher in die Gärten als erwartet. 'Wir hatten schon zum Start sehr viele Besucher', berichtete Erwin Beutlrock. Mit seiner Frau Amely pflegt und hegt er einen Garten in Buchloe, der als Insel zwischen der geteilten Gennach liegt. Ihm und seiner Frau gefällt in dieser 'Oase' mitten in der Stadt vor allem der...

  • Buchloe
  • 30.06.15
41×

Natur
Glückseligkeit dank der Natur: Kemptener Hobby-Gärtner zeigen ihren liebsten Rückzugsort im Sommer

'Hier sind wir jede freie Minute', sagt die Kemptenerin Beate Seifert in einem länglichen Garten voller Blumen und mit einem kleinen Teich in der Mitte - und ihr Mann Kay nickt. Allerdings muss er währenddessen ein wenig den Boden im Beet lockern. Doch dann ist natürlich auch bei ihm Entspannung angesagt. Dafür, weiß Gärtner Richard Gruber, ist nun im Hochsommer wahrlich die beste Zeit. Wenn auch die Kemptener Grün-Oasen-Freuden heuer etwas getrübt sind. Im Klinikum landen deutlich mehr...

  • Kempten
  • 25.07.14
15×

Natur
Gärten: wichtiger Lebensraum

Stunde der Gartenvögel: Feldsperling klettert weiter – starker Rückgang bei Grünfinken Immer mehr Vogelarten in Bayern zieht es aus der freien Landschaft in Dörfer und Städte. Dies zeigt die diesjährige Stunde der Gartenvögel. Zum zehnten Jubiläum zieht der Landesbund für Vogelschutz (LBV) mit seinem bundesweiten Partner NABU eine erfolgreiche Bilanz der gemeinsamen Aktion. Dabei unterstreicht das Ergebnis die erfolgreiche Landflucht von Feldvögeln wie dem Feldsperling und dokumentiert die...

  • Füssen
  • 04.06.14
21×

Natur
Der Garten ohne Chemie

Tipps für alternativen Pflanzenschutz vom Fachmann aus dem Baumarkt Zur Hochsaison summt und brummt es wieder im Garten – Bienen, Marienkäfer und Co. tummeln sich auf Rosen-, Tomaten- oder Lavendelblüten. Insekten gehören zu jedem Garten wie Sonne und Wasser. Die meisten sind unerlässlich, wenn es um die Bestäubung und damit um die Ausreifung, Vermehrung und Fruchtbildung von Pflanzen geht. Einige wenige schaden oder unterdrücken allerdings Nutz- und Zierpflanzen. Zum Glück gibt es eine ganze...

  • Kempten
  • 27.05.14
38×

Buchsbaumzünsler
Garten-Schädling im Westallgäu: Experten bitten um Meldung

Im letzten Jahr hatte der Buchsbaumzünsler große Schäden in zahlreichen Gärten in und um Lindau angerichtet. 'Spätestens seitdem ist klar, dass der aus Asien eingeschleppte Nachtfalter im Landkreis Lindau angekommen ist und sich auch weiter ausbreiten wird', sagt Kreisfachberater Bernd Brunner. Bedingt durch den milden Vorfrühling seien bereits jetzt erste aktive Raupen gefunden worden. Höchste Zeit also, gegen den Buchsbaumzünsler vorzugehen. Brunner und Martin Lein von der Stadtgärtnerei...

  • Lindau
  • 21.03.14
35×

Vorbereitung
Allgäuer Garten-Experten geben Tipps für den Frühling

Schneeglöckchen und Krokusse blühen bereits, die Stare schauen sich nach Partnern und Nistkästen um und die Eichkätzchen jagen sich die Bäume rauf und runter: Kein Zweifel, der Winter gehört - zumindest gefühlsmäßig - der Vergangenheit an, der Frühling lässt grüßen. Zum neuen Gartenjahr hier einige Tipps von den beiden Experten Uwe Gail, Leiter des städtischen Betriebshofs, und Bernd Brunner, Oberallgäuer Garten-Fachberater: 'Jetzt ist die richtige Zeit, um Obstbäume, Sträucher und Hecken zu...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.02.14
48×

Vogelschutz
Die Stunde der Wintervögel

Familienspaß vom 3. bis 6. Januar - die Natur genau beobachten Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) zum neunten Mal dazu auf, bei der 'Stunde der Wintervögel' eine Stunde lang die Vögel an der Futterstelle oder im Garten zu zählen. Die 'Stunde der Wintervögel' bietet allen Naturfreunden die perfekte Gelegenheit, zuhause etwas für die Natur zu tun. 'Das macht Spaß, ist kinderleicht und egal ob alleine, mit der Familie oder in der Gruppe, die gemeldeten Ergebnisse liefern dem LBV wertvolle Daten...

  • Kempten
  • 13.12.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ