Gämse

Beiträge zum Thema Gämse

Lokales
Die Gämse muss vor der Ausrottung gerettet werden, fordert der Verein „Wildes Bayern“.

Gämsen-Streit
„Die Gämse stirbt. Und du schaust zu?!“: Verein "Wildes Bayern" verteilt Plakate im Oberallgäu

28 Gämsen sollen bis Mitte Dezember im Kürnachgebiet bei Kempten erlegt werden. Das schreibt zumindest der Abschussplan vor. Der Kreisjagdverband Kempten und der Verein „Wildes Bayern“ sehen dadurch die Population der Tiere in der Kürnach gefährdet und starten, wie die Allgäuer Zeitung berichtet, am Freitag eine Kampagne. Plakate mit dem Slogan „Die Gämse stirbt. Und du schaust zu?!“ werden ab diesem Wochenende in Kempten und Sonthofen zu sehen sein. "Wildes Bayern" will mithilfe dieser...

  • Kempten
  • 25.10.19
  • 4.479× gelesen
Lokales
Um Gämsen wie diese ist in der Kürnach ein Streit entbrannt. Nun haben die Parteien sich ein kleines Stück genähert.

Jagd
Erste Annäherung im Gams-Streit um Abschusszahlen für das Kürnachgebiet

Die Fronten bleiben weiterhin verhärtet. Doch im Streit um die Gams-Abschusszahlen für das Kürnachgebiet gab es nun zumindest eine erste Annäherung. Bei einer vom Landratsamt Oberallgäu initiierten Exkursion kündigte Jan Oetting, Leiter des Forstbetriebs Sonthofen der bayerischen Staatsforsten, an, dass die Gams in diesem Jahr bei Drückjagden verschont bleibt. Stattdessen werde sie allein bei der schwierigeren Einzeljagd erlegt. „Das ist immerhin ein Fortschritt“, kommentiert Reinhard...

  • Kempten
  • 19.10.19
  • 604× gelesen
Lokales
Schlechte Aussichten für die Gams. In der Kürnach, einem kleinen Gebirgszug im Allgäu, sollen im kommenden Jahr 28 Tiere erlegt werden. Ist damit die Population des gesamten Bestandes in Gefahr?

Natur
Verein „Wildes Bayern“ befürchtet Ausrottung der Gämsen im Allgäu

Es kracht mal wieder zwischen Jagd, Forst und Naturschutz. Schauplatz ist die Kürnach, ein kleiner, bewaldeter Höhenzug westlich von Kempten, der sowohl in Bayern als auch in Baden-Württemberg liegt. In diesen den Alpen vorgelagerten Bergen hat auch die Gämse einen natürlichen Lebensraum. Ins Schussfeld der Kritik geraten ist jetzt der Forstbetrieb Sonthofen, der auf bayerischem Terrain eine Fläche von knapp 3.000 Hektar bewirtschaftet. Der Verein „Wildes Bayern“ wirft den Staatsforsten vor,...

  • Sonthofen
  • 04.07.19
  • 4.423× gelesen
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020