Futter

Beiträge zum Thema Futter

101×

Wildfütterung
Kaufbeurer Jagdpächter kritisiert Spaziergänger

Wer sich bei dem milden Wetter in den Wald zu einem Spaziergang aufmacht, kann am Ende des Winters hier und da kleine Krippen sehen. Die sogenannten Fütterungen stellen Jäger für das Rehwild auf, um ihm in Notzeiten Nahrung zu geben. Für Spaziergänger sind diese eigentlich tabu, aber das scheinen viele nicht zu wissen. Diese hätten wiederholt große Mengen an Brotresten in die Krippen gelegt. Warum Brotreste für die Tiere zum Problem werden könnten, lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer...

  • Kaufbeuren
  • 07.03.17
175×

Natur
Im Fuchstal leben Füchse mitten im Dorf: Jungtiere fressen das Katzenfutter einer Gastfamilie

Warum das Fuchstal Fuchstal heißt, dazu gibt es etliche Erklärungsversuche, seit Kurzem kann diesen noch ein weiterer hinzugefügt werden: Im Fuchstal leben die Füchse nämlich mitten im Dorf – genauer gesagt in der Hauptstraße in Leeder. Entdeckt wurden sie von Bärbel und Bernhard Winter. Drei oder vier Jungfüchse – weil sie schwer zu unterscheiden sind, können die Winters die Zahl nicht exakt benennen – treiben sich dort auf einem unbewohnten großen Hofgrundstück in der...

  • Kaufbeuren
  • 13.06.16
50×

Vogelschutz
Die Stunde der Wintervögel

Familienspaß vom 3. bis 6. Januar - die Natur genau beobachten Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) zum neunten Mal dazu auf, bei der 'Stunde der Wintervögel' eine Stunde lang die Vögel an der Futterstelle oder im Garten zu zählen. Die 'Stunde der Wintervögel' bietet allen Naturfreunden die perfekte Gelegenheit, zuhause etwas für die Natur zu tun. 'Das macht Spaß, ist kinderleicht und egal ob alleine, mit der Familie oder in der Gruppe, die gemeldeten Ergebnisse liefern dem LBV wertvolle Daten...

  • Kempten
  • 13.12.13
41×

Natur
Landesbund für Vogelschutz: Tipps zur Vogelfütterung

Mit dem Beginn der kalten Jahreszeit freuen sich die heimischen Vögel über ein zusätzliches Nahrungsangebot. Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) rät Naturfreunden daher, jetzt mit der Fütterung der Vögel zu beginnen. Spätestens beim ersten Schnee sollte die Futterstelle bestückt sein. Dabei empfehlen die Vogelschützer, beim Futter auf Qualität zu achten. 'Billiges Futter enthält oft Füllstoffe ohne Nährwert, ist mit Sand gestreckt und kann zur Ausbreitung der stark allergenen Pflanze Ambrosia...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 21.11.13
284×

Landwirtschaft
Maisanbau im Allgäu - Laut Bund Naturschutz Gefahr für Artenschutz und Tourismus

Für seine Entscheidung, Mais anzubauen, nennt Florian Maucher mehrere Gründe. Der Landwirt aus Haldenwang (Oberallgäu) pflanzt seit fünf Jahren auf sieben Hektar seines Landes Mais. Die Frucht kann verfüttert werden, zudem lässt sich der Mais in Biogasanlagen zu Geld machen. Die sieben Hektar, erzählt Maucher, waren einst Grünland. Thomas Frey, Regionalbeauftragter für Schwaben des Bund Naturschutzes, sieht eine Grenze für Maisanbau etwa auf Höhe Kempten. Südlich davon spiele er kaum eine...

  • Lindau
  • 20.11.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ