Futter

Beiträge zum Thema Futter

Tierheim Immenstadt.
9.102× Video 19 Bilder

Tiere
Corona-Krise bringt Immenstädter Tierheim in Bedrängnis

Die Corona-Krise geht auch am Immenstädter Tierheim nicht spurlos vorbei. Zwar seien bisher noch keine Tiere aus Angst vor einer Ansteckung abgegeben worden, meint die Leiterin Iris Thalhofer im Interview mit all-in.de. "Allerdings wurden alle Pensionsplätze für die nächsten Monate storniert." Dadurch generiert das Heim jetzt auch weniger Einnahmen. "Uns trifft die Corona-Krise sehr hart. Seit 16. März haben wir das Tierheim komplett geschlossen. Es dürfen keine Besucher, Gassigeher oder...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.04.20
167×

Gefährliche Tiere?
Oberallgäuer entdeckten Spinnen in der Futterbox für ihr Chamäleon

Uschi aus Vorderburg mag Heimchen, die kleinen Krabbler aus der Familie der Heuschrecken. Sie sind reich an Protein, Fett, Kalzium und anderem. Ein Leckerbissen also, wenn man - wie Uschi - ein Chamäleon ist. Das wissen Jennifer und Matthias Marxen, die das kleine Reptil in einem Terrarium halten. Die Insekten kaufen sie im Futterhandel. Unlängst erlebten sie eine unliebsame Überraschung: In der Heimchen-Dose, die sie aus dem Regal nehmen wollten, saßen auch zwei Spinnen. Nun gut, die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 19.09.15
256×

Silage
Kühe sterben an verschimmeltem Futter - Silage muss geprüft werden

Bald liegen sie wieder auf den abgemähten Wiesen, die mit Plastikfolie rund gewickelte Silageballen. Darin ist Gras, das nicht getrocknet, sondern unter Luftabschluss als Gärfutter haltbar gemacht wurde - im Unterland gibt’s öfter sogenannte Maissiloballen. Als vor Kurzem bekannt wurde, dass wegen nicht sichtbarer Schimmelnester in solch einem Maissiloballen 22 Kühe und zehn Kälber starben, die damit gefüttert worden waren, war der Schreck darüber groß. "Warum die Auswirkungen so massiv waren,...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.04.14
41×

Natur
Landesbund für Vogelschutz: Tipps zur Vogelfütterung

Mit dem Beginn der kalten Jahreszeit freuen sich die heimischen Vögel über ein zusätzliches Nahrungsangebot. Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) rät Naturfreunden daher, jetzt mit der Fütterung der Vögel zu beginnen. Spätestens beim ersten Schnee sollte die Futterstelle bestückt sein. Dabei empfehlen die Vogelschützer, beim Futter auf Qualität zu achten. 'Billiges Futter enthält oft Füllstoffe ohne Nährwert, ist mit Sand gestreckt und kann zur Ausbreitung der stark allergenen Pflanze Ambrosia...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 21.11.13
64×

Überschwemmung
Kritik wegen Poldernutzung: Keine Hochwasser-Entschädigung für Bauern im Oberallgäu?

Helmut Fichtweiler, bei der Gemeinde Waltenhofen für den Brand- und Katastrophenschutz zuständig, geht von 20 Landwirten in der Gemeinde aus, die mit den Folgen der Überschwemmungen zu kämpfen haben. Am Samstagabend wurden 25 von 30 Hektar Wiesen des Milchviehbetriebs von Bäuerin Centa Gruber, 50, aus dem Oberallgäuer Martinszell (Gemeinde Waltenhofen) mit 60 Stück Vieh samt Nachzucht von den Illerfluten überschwemmt. Schaden in Höhe von über 15 000 Euro Den gesamten Verlust durch das...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 06.06.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ