Fund

Beiträge zum Thema Fund

Gegen 9 Uhr morgens am 16. Dezember fand eine Spaziergängerin eine Urne, die ans Bodenseeufer gespült wurde. (Symbolbild)
2.940×

Schauriger Fund
Spaziergängerin findet Urne am Bodenseeufer in Wasserburg

Eine Spaziergängerin hat am Donnerstagmorgen in Wasserburg am Bodenseeufer eine Urne gefunden. In der Urne befanden sich noch Aschereste. Die Polizei Lindau ermittelt zusammen mit der Schweizer Polizei.  Urne aus St.GallenSeebestattungen sind in Deutschland nicht erlaubt, daher gehen die Ermittler davon aus, dass die Urne aus der Schweiz stammte. Laut Schweizer Bestattungsrecht hätte die Urne beschwert werden müssen, damit diese auf den Seegrund fällt. Dies wurde in diesem Fall jedoch nicht...

  • Wasserburg
  • 22.12.21
Peter Werner (Fa. Hauser), Kreisarchäologe Dr. Jürgen Hald (Landratsamt Konstanz) und Bernhard Kleiser (Bauhof Gemeinde Allensbach) beim Bergen eines der gemauerten Galgenfundamente von Allensbach (von li.).
3.637× 3 Bilder

Galgen-Fundamente geborgen
Ausgrabungen auf Hinrichtungsstätte am Bodensee vollständig beendet

Vor wenigen Monaten wurde in Allensbach im Landkreis Konstanz, bei Voruntersuchungen des Ausbaus der Bundesstraße 33, eine frühneuzeitliche Hinrichtungsstätte entdeckt. Die Archäologen fanden direkt unter der Wiese zwei gemauerte Fundamente eines sogenannten zweischläfrigen Galgens. Dieser bestand nach Angaben des Landratsamtes Konstanz aus zwei gemauerten Pfeilern mit hölzernem Querbalken bestand. Außerdem fand das Grabungsteam menschliche Skelettreste von mindestens sechs Personen und...

  • Friedrichshafen
  • 28.08.20
In Allenbsbach im Landkreis Konstanz haben Archäologen bei Voruntersuchungen des Ausbaus der Bundesstraße 33 eine frühneuzeitliche Hinrichtungsstätte entdeckt.
25.471× 5 Bilder

"Zweischläfriger Galgen"
Archäologen entdecken frühneuzeitliche Hinrichtungsstätte am Bodensee

In Allensbach im Landkreis Konstanz haben Archäologen bei Voruntersuchungen des Ausbaus der Bundesstraße 33 eine frühneuzeitliche Hinrichtungsstätte entdeckt. Nach Angaben des Landesamtes für Denkmalpflege wurden dort zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert Hinrichtungen durchgeführt. Bis jetzt wurden in Baden-Württemberg nur wenige Hinrichtungsstätten mit modernen Methoden untersucht. Daher komme den Ausgrabungen eine hohe wissenschaftliche und überregionale Bedeutung zu, so das Landesamt....

  • Friedrichshafen
  • 03.06.20
Im vergangenen Jahr haben Taucher im Bodensee die Überreste eines alten menschlichen Schädels in Wasserburg gefunden.
13.632× 4 Bilder

Bronzezeit
Knochen-Fund im Bodensee: Forscher suchen nach 3.000 Jahre alter Siedlung

Im vergangenen Jahr haben Taucher im Bodensee die Überreste eines alten menschlichen Schädels gefunden. Durch eine radiometrische Analyse konnte jetzt das Alter der gefundenen Schädelkalotte bestimmt werden: Sie stammt aus dem 10. bis 9. Jahrhundert vor Christus und gehörte wahrscheinlich zu einer Frau. Damit sind die menschlichen Knochen ungefähr 200 Jahre jünger als der Einbaum, der 2018 nur 70 Meter entfernt aus der Eschbachbucht gezogen worden war. Laut dem Bayerischen Landesamt für...

  • Wasserburg
  • 06.05.20
Polizei (Symbolbild)
8.429×

Fund
Spaziergänger findet in Sigmarzell vier Luftgewehre

Ein Spaziergänger fand am vergangenen Freitag im Hagersbach im Wasser liegend vier Luftgewehre, teilweise mit Zielfernrohren, auf. Wem Luftgewehre abhandengekommen sind oder wer Hinweise zum rechtmäßigen Besitzer geben kann, wird gebeten, sich bei der Lindenberger Polizei (Tel. 08381/92010) zu melden.

  • Sigmarszell
  • 26.04.20
Symbolbild
2.376×

Baggerarbeiten
Knochenfund am Bahnhof Reutin: Menschliche Überreste sollen auf Lindauer Friedhof beigesetzt werden

Die menschlichen Überreste, die am Mittwoch vergangener Woche auf dem Bahnhof Reutin in Lindau gefunden wurden, sollen jetzt auf dem Friedhof Lindau-Aeschach beigesetzt werden - das haben Polizei und der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge in einer gemeinsamen Pressemitteilung bekanntgegeben. Weiter gehen Experten davon aus, dass es sich bei dem Fund um die Überreste eines Wehrmachtssoldaten handelt, der möglicherweise bei einem Luftangriff am 22. April 1945 ums Leben gekommen ist.  Anhand...

  • Lindau
  • 06.02.20
Symbolbild
7.598×

Gefahr
Nach Sprengstoff-Verdacht am Grünten: Waffenfunde im Allgäu sind keine Seltenheit

Beim Wandern hat eine Frau am Wochenende einen verdächtigen Gegenstand entdeckt und Sprengstoff vermutet. Der mit dem Hubschrauber angeforderte Experte konnte dann aber Entwarnung geben, von dem Gegenstand ging keine Gefahr aus. Wie ernst solche Funde dennoch zu nehmen sind, zeigt sich an der Zahl der gefundenen Waffen in den letzten Jahren im Allgäu. So wurde erst im Oktober 2018 bei Oberstaufen eine Panzergranate gefunden. Etwa zwei Kilo Sprengstoff befanden sich noch in der Waffe, die vom...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 12.06.19
Handgranate aus dem Zweiten Weltkrieg (Symbolbild)
5.060×

Kriegswaffen-Fund
Mann (54) aus Leutkirch entdeckt Handgranate aus dem 2. Weltkrieg in der eigenen Garage

Das möchte man nicht auf seinem Grundstück finden: Ein 54-jähriger Mann aus Leutkirch hat am Sonntag beim Aufräumen seiner Garage eine Handgranate entdeckt, die aller Wahrscheinlichkeit nach aus dem 2. Weltkrieg stammt. Sofort verständigte er das Polizeirevier Leutkirch. Die Beamten sicherten die Garage daraufhin ab, bis der Kampfmittelbeseitigungsdienst die Handgranate geborgen und zur Entschärfung abtransportiert hatte.

  • Leutkirch
  • 01.04.19
Polizei (Symbolbild)
978×

Sachbeschädigung
Jugendlicher wirft Betonstein auf Auto in Weiler-Simmerberg

Am Samstagabend kam es zu einer Sachbeschädigung an einem Auto vor einer Weiler Jugendeinrichtung. Ein Jugendlicher nahm dabei einen Betonstein und warf diesen mit Wucht auf die Motorhaube eines geparkten Autos. Die Besitzerin des Autos erstattete Anzeige gegen den jungen Mann. Bei der darauffolgenden Anzeigenaufnahme tauchten dann zudem Ungereimtheiten in Bezug auf den Besitz eines Smartphone-Handys auf. Wie sich letztendlich herausstellte, hatte der Jugendliche das Handy der Marke...

  • Weiler-Simmerberg
  • 10.09.18
Symbolbild Wasserschutzpolizei
4.418×

Fund
Urlauber entdeckt Granate beim Schnorcheln im Bodensee in Lindau

Am Samstagnachmittag fand ein Urlauber beim Schnorcheln im Bodensee zwei Granaten. Sie lagen auf dem Seegrund im Bereich der Karlsbastion in einer Wassertiefe von rund 1,40 Metern. Die Bootsbesatzung der Lindauer Wasserschutzpolizei sperrte den Bereich rund um die Granaten ab. Die Treppen-Zugänge in den See rein wurden für einen kurzen Zeitraum gesperrt .  Der Sprengmittelräumdienst stellte fest, dass die beide Granaten aus Tschechien stammen. Die Aufschlagszünder waren jedoch nicht mehr...

  • Lindau
  • 13.08.18
Erich Riedisser-Wegner (38) aus Hergensweiler gelang der Sensationsfund.
2.899× 2 Bilder

Sensationsfund
Westallgäuer entdeckt Zähne eines Ur-Elefanten

Der dunkle Fleck im lehmigen Mergelgestein kommt ihm eigenartig vor. Erich Riedisser-Wegner überlegt nur kurz, ob es sich lohnt, den steilen Abhang runterzukraxeln. Als er dann die Stelle berührt, über die glasartig-glatte Oberfläche fährt, ist ihm klar, dass er auf etwas Besonderes gestoßen ist. Später stellt sich heraus: Der 38-Jährige aus Hergensweiler, hat den Backenzahn eines Ur-Elefanten am Pfänderrücken entdeckt – eine Sensation über die Medien in Deutschland, Österreich und der Schweiz...

  • Hergensweiler
  • 09.06.18
108×

Fund
Mann (23) findet Mörsergranate aus dem Zweiten Weltkrieg in Waldstück bei Sauters (Lindau)

Am Freitagnachmittag ging bei der Lindauer Polizei die telefonische Mitteilung ein, dass in einem Waldstück nördlich von Sauters eine 'Fliegerbombe' aufgefunden wurde. Der Finder, ein 23-jähriger Mitarbeiter der Stadtwerke Lindau, wartete das Eintreffen der Streife ab und führte die Beamten in den Wald zum Fundort. Die erste Inaugenscheinnahme des gefundenen Gegenstandes erbrachte, dass es sich bei der 'Bombe' möglicherweise um eine Mörsergranate aus dem Zweiten Weltkrieg handeln könnte. Über...

  • Lindau
  • 04.02.18
211×

Fund
Spaziergängerin findet Wasserleiche an Lindauer Bodenseeufer

Eine Spaziergängerin hat am Donnerstagvormittag gegen 10 Uhr eine tote Person am Ufer des Bodensees entdeckt. Nach Angaben des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West lag die Leiche in einem nicht zugänglichen Bereich des Ufers. Die Spaziergängerin setzte daraufhin einen Notruf ab. Sowohl Polizei als auch Feuerwehr, Wasserwacht und Rettungsdienst waren daraufhin im Einsatz und konnten die Leiche bergen. Laut Polizei ist derzeit noch nichts über die Identität bekannt. Weiter gibt es keine Hinweise...

  • Lindau
  • 07.09.17
311×

Zeugenaufruf
Wangenerin findet tote Ratte in Briefkasten

Einen unappetitlichen Fund machte eine Anwohnerin im Mörikeweg in Wangen am Mittwochmittag beim Öffnen ihres Briefkastens. Von Unbekannten wurde seit der letzten Öffnung, die am Mittwochabend erfolgte, eine tote Ratte in den Briefkasten geworfen. Das Tier war in einer Plastiktüte verpackt. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Wangen, Tel. 07522/984-0 zu melden.

  • Lindenberg im Allgäu
  • 16.03.17
35×

Drogen
Mann (22) am Bahnhof Lindau versteckt Amphetamin und Marihuana in seiner Unterhose

Die Zugfahrt zu einem Musikkonzert endete für einen 22-Jährigen aus dem oberen Landkreis am Bahnhof Lindau am Freitagabend. Bei einer Kontrolle durch Beamte der Schleierfahndung gab der junge Mann zunächst an, keine verbotenen Gegenstände oder Drogen mit sich zu führen. Bei der anschließenden Durchsuchung seiner Person wurden die Polizisten aber dann doch fündig. In seiner Unterhose hatte er je ein Tütchen mit etwas Marihuana und Amfetaminpulver versteckt. Bei seiner Vernehmung gestand der...

  • Lindau
  • 19.11.16
105×

Erfolge
Kontrollen der Schleierfahnder mit Bereitschaftspolizei in Lindau

Mehrere Aufgriffe hatte die Polizeiinspektion Fahndung am Samstagabend am Autobahnzubringer in Lindau. Unterstützt wurden die Beamten durch Beamten der Bereitschaftspolizei aus München. Hierbei wurde unter anderem ein Pkw mit mehreren Jugendlichen Mitfahrern angehalten, die drogentypische Auffälligkeiten aufwiesen. Bei der näheren Kontrolle wurde im Fahrzeug an verschiedenen Verstecken knapp 10 Gramm Marihuana aufgefunden, welches zwei der Mitfahrer zugeordnet werden konnte. Bei einem anderen...

  • Lindau
  • 14.11.16
52× 2 Bilder

Drogenfund
Ein Kilogramm Haschisch in Lindau sichergestellt – Zwei Tatverdächtige in Haft

Am Samstagabend kontrollierten Beamte der Schleierfahndung Lindau einen Fernreisebus. Bei einem Fahrgast wurde dabei ein Kilogramm Haschisch aufgefunden. Der Fernreisebus war in Richtung Süden mit dem Ziel Italien unterwegs und legte in Lindau einen planmäßigen Halt ein. Dort wurden die Insassen des Buses im Rahmen der sogenannten Schleierfahndung kontrolliert. Dabei fanden die Beamten im Gepäck eines 22-jährigen Syrers mit Wohnsitz in Berlin rund ein Kilogramm Haschisch, dass in Klarsichtfolie...

  • Lindau
  • 05.10.16
58×

Einsatz
50 Migranten am Lindauer Bahnhof festgestellt

Am Sonntag (24. Juli) hat die Bundespolizei in Lindau rund 50 Migranten festgestellt. Die Afrikaner hatten keine Papiere für die Einreise beziehungsweise den geplanten Aufenthalt in Deutschland dabei. Eigenen Angaben zufolge stammen die Personen ursprünglich unter anderem aus Eritrea, Äthiopien, Mali, Nigeria und der Elfenbeinküste. Die unerlaubt Eingereisten wurden von Bundespolizisten überwiegend am Lindauer Bahnhof in Gewahrsam genommen. Sie reisten offenbar gruppenweise mit...

  • Lindau
  • 25.07.16
24×

Fundamt
Zettel mit Entschuldigung hing dran: Polizei gibt gefundenen Fahrradanhänger aus Schlachters am Bauhof ab

Einen ungewöhnlichen Fund meldet die Polizei Lindau aus Schlachters. Ein Anwohner hatte gestern die Polizei informiert, dass an seinem Haus ein Fahrradanhänger mit einem Zettel steht. Auf dem Zettel stand: 'Ich habe mir den Anhänger geborgt, er kommt aus der Straße, wo der Aldi ist. Sorry' Die Streife brachte den Anhänger erstmal zum Bauhof. Der Eigentümer soll sich bitte beim Fundamt der Gemeinde Sigmarszell oder bei der Polizei melden.

  • Lindau
  • 01.06.16
37×

Zeugenaufruf
Schlachtabfälle in Dabetsweiler illegal entsorgt: Polizei sucht Zeugen

Schlachtabfälle von drei bis vier Schafen hat ein unbekannter Täter am Waldrand neben dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Dabetsweiler und Degetsweiler illegal entsorgt. Die Überreste der geschlachteten Schafe wurden am Mittwochmittag aufgefunden. Zeugen, die Hinweise auf den Entsorger der Schlachtabfälle geben können, oder sonstige verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Wangen, Tel. 07522/984-0, zu melden.

  • Lindenberg im Allgäu
  • 10.12.15
42×

Drogen
Mehrere Rauschgiftfunde bei Kontrollen in Lindau

Die Polizei führte von Freitag auf Samstag Kontrollen im Bereich einer Lindauer Diskothek durch. Dabei konnten die Beamten umfangreiche Drogenfunde verzeichnen. So wurde bei einer Kontrolle in der Bregenzer Straße ein 23-jähriger Mann aus Dornbirn festgestellt, der in seinem Rucksack ca. 30 Gramm Marihuana und 0,5 Gramm Amphetamin mit sich führte. Da er die Betäubungsmittel aus Österreich einführte, muss er mit einer Anzeige wegen Schmuggels von Betäubungsmitteln rechnen. Kontrollen auf dem...

  • Lindau
  • 16.11.15
29×

Fund
Ehrlicher Finder gibt Geldbeutel bei Polizei in Leutkirch ab

Mit einem guten Beispiel vorausgegangen war am Dienstagvormittag ein 48 Jahre alter Mann, der auf dem Gehweg der Isnyer Straße eine schwarze Ledergeldbörse auffand und diese pflichtbewusst samt Inhalt beim Polizeirevier in Leutkirch abgab. Im Geldbeutel befand sich neben den persönlichen Papieren Bargeld in dreistelliger Höhe. Der Geldbeutel konnte seiner 77-jährigen Besitzerin wieder ausgehändigt werden.

  • Lindenberg im Allgäu
  • 08.04.15
69×

Drogen
Kokain in Wert von 160.000 Euro im Vorarlberger Hohenems sichergestellt

In einer Wohnung in Hohenems im benachbarten Vorarlberg wurden vom Einsatzkommando 'Cobra' ein ganzes Kilo hochwertiges Kokain und ein Kilo Streckmittel sichergestellt. Das Rauschgift hat einen satten Marktwert von 160.000 Euro. Zwei Männer aus Serbien wurden festgenommen. Einer der beiden Männer hatte die Drogen aus den Niederlanden nach Österreich eingeführt.

  • Lindenberg im Allgäu
  • 30.10.14
463× 32 Bilder

Denkmalpflege
Archäologische Ausgrabungen in Isny

Seit Juli 2012 graben Archäologen des Landesamtes für Denkmalpflege Baden-Württemberg in der südlichen Altstadt Isnys zwischen Marktplatz und mittelalterlicher Stadtmauer, bevor das Areal neu bebaut wird. Das Quartier war bei einem verheerenden Stadtbrand 1631 zerstört und anschließend mit Brandschutt aufgefüllt worden. Gläser, Keramiken, Ofenkacheln, Reste von Webstühlen – und ein komplettes Siedlungsnetz mit Straßen, Kellern, Latrinen aus verschiedenen Phasen des Mittelalters konnten bis...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 10.10.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ