Fuchs

Beiträge zum Thema Fuchs

Zu mehreren Wildunfällen ist es am Montag und am Dienstag bei Jengen und Kaltental gekommen (Symbolbild)
699×

Reh geflüchtet
Mehrere Wildunfälle am Montag und Dienstag mit Rehen und einem Fuchs

Am Dienstagmorgen fuhr eine 32-jährige Frau von Gerbishofen in Richtung Aufkirch, als ihr kurz nach dem Ortsausgang ein Reh ins Auto lief. Das Tier, das zunächst an der Unfallstelle lag, sprang plötzlich auf und flüchtete in den Wald. Deshalb wurde der Jagdpächter zur Nachsuche verständigt. Der Schaden am Auto wird auf 1.000 Euro geschätzt. Bereits am frühen Sonntagabend war an derselben Stelle einem 27-jährigen Mann ebenfalls ein Reh ins Auto gelaufen und anschließend geflüchtet. Auch hier...

  • Buchloe
  • 05.01.21
Im Oberallgäu sind wieder einige Fälle der Staupe aufgetreten. Betroffen waren mehrere Füchse im östlichen Landkreis. (Symbolbild)
5.814× 1

Staupe
Tote Füchse im Oberallgäu gefunden: Impfempfehlung für Hunde

Im Landkreis Oberallgäu sind jetzt einige Fälle der Staupe bei Füchsen aufgetreten. Wie das Landratsamt mitteilt, wurden im östlichen Bereich des Landkreises mehrere tote Tiere gefunden. Eine Untersuchung des Landesamtes für Gesundheit bestätigte, dass die Tiere an der Krankheit verendet seien. Laut dem Landratsamt ist die Krankheit auch für Hunde gefährlich. Die Ansteckung mit dem Staupe-Virus erfolgt über die Maul und Nasenschleimhaut. Hunde könnten allerdings durch eine entsprechende Impfung...

  • Sonthofen
  • 27.11.20
Polizei (Symbolbild)
12.620× 22 1

Kaufbeuren
Nach Wildunfall hängt Fuchs über Stunden noch lebend in Frontstoßstange fest

Am Samstagvormittag wurde die Polizei Kaufbeuren von einer Passantin über einen in der Sudetenstraße geparkten PKW informiert. In dessen Frontstoßstange hänge, so die Dame, ein überfahrender Hund fest. Vor Ort wurde schließlich festgestellt, daß es sich um einen großen Fuchsrüden handelte. Dieser war kopfüber in der gebrochenen Frontstoßstange des Fahrzeuges verkeilt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war das Tier erst unmittelbar vor der Mitteilung durch die Passantin verendet. Der...

  • Kaufbeuren
  • 22.11.20
Dieser Jungfuchs konnte in der Meichelbeckstraße fotografiert werden.
5.355× 1 2 Bilder

Notrufe bei der Polizei
Fuchsbaby auf vielbefahrener Straße in Marktoberdorf unterwegs

Am Mittwochmittag gingen beim Notruf und bei der Polizei Marktoberdorf mehrere Meldungen ein, weil ein Fuchsbaby auf der vielbefahrenen AOK-Kreuzung (Bahnhofstraße/Brückenstraße) mitten in Marktoberdorf herumläuft. Dadurch sei der Verkehr lahmgelegt, hieß es. Ein „polizeiliches Einschreiten“ war allerdings nicht erforderlich. Nach Angaben der Polizei trollte sich der Jungfuchs unverletzt über die anliegenden Gärten davon.

  • Marktoberdorf
  • 18.06.20
Füchse (Symbolbild).
2.237×

Schlagfallen aufgestellt
Staatsanwaltschaft stellt Verfahren gegen Hobby-Hühnerzüchter in Halblech ein

Die Staatsanwaltschaft Kempten hat das Ermittlungsverfahren gegen einen Mann aus Halblech wegen Jagdwilderei und eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingestellt. Stattdessen soll jetzt das Landratsamt Ostallgäu prüfen, ob eine Ordnungswidrigkeit vorliegt. Der Hobby-Hühnerzüchter soll Schlagfallen mit Köder aufgestellt haben, um damit seine Hühner vor Füchsen zu schützen. Nach einem Bericht der Allgäuer Zeitung (AZ) sollen in der Umgebung mehrere Füchse herumgelaufen sein, denen Teile...

  • Halblech
  • 19.05.20
Ein Fuchswelpe wird momentan in der Tierklinik Blaichach aufgepäppelt.
4.422× Video 6 Bilder

Kleiner Star
Neues vom Fuchswelpen: Drei Wochen alt, und schon der Frauenschwarm in der Tierklinik Blaichach

Er ist nicht nur ein seltener Gast, sondern auch der neue Liebling der Klinik: der kleine Fuchswelpe, der seit Mittwoch in der Tierklinik Blaichach aufgepäppelt wird. Bei Frauen hinterlässt er einen bleibenden Eindruck, er ist begehrt wie aktuell kein anderer in der Klinik. Auch Annabell Prinz hat sich in den Kleinen verliebt. Die 19-Jährige, die sich gerade im dritten Ausbildungsjahr zur Tiermedizinischen Fachangestellten befindet, kümmert sich gerne um den Fuchswelpen. Zusammen mit Ihren...

  • Blaichach
  • 03.05.20
Die Tierklinik Blaichach kümmert sich um ein etwa drei Wochen altes Fuchsbaby.
6.540× Video 6 Bilder

Video
Fuchsbaby in der Tierklinik Blaichach zu Gast

Gerade einmal so groß wie eine Hand, wiegt wenige Gramm und hat Kugelrunde blaue Augen: ein Fuchsbaby wird aktuell in der Tierklinik in Blaichach aufgepäppelt. In einem großen Käfig in der Tierklinik lebt das knapp drei Wochen alte Junge. Versteckt unter einer Decke schaut sein kleiner Kopf hervor. Als er die Kamera sieht, kommt er neugierig auf diese und beschnuppert sie. Ein Anwohnerin aus dem nördlichen Oberallgäu, fand den rund drei Wochen alten Fuchswelpen am Mittwoch vor ihrer Haustür....

  • Blaichach
  • 01.05.20
Symbolbild.
10.826×

Eingänge zum Fuchsbau verstopft
Frau (56) aus Jengen tötet Fuchs, um Hühner zu schützen

Eine 56-jährige Frau aus dem Jengener Ortsteil Beckstetten hat einen Fuchs getötet, um ihre freilaufenden Hühner vor dem Tier zu schützen. Laut Polizei hatte der Fuchs in einem Kabelschaft an einer Gleisanlage seinen Bau. Die 56-Jährige verstopfte beide Eingänge des Fuchsbaus, woraufhin das Tier verendete. Eine Zeugin hatte den Vorfall beobachtet und die Polizei informiert. Gegen die Frau wird nun wegen Jagdwilderei und des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.

  • Jengen
  • 28.04.20
Ein an Räude erkrankter Fuchs. (Symbolbild)
2.868×

Krankheit
Gefahr für Haustiere: Räudiger Fuchs im Landkreis Lindau gesichtet

Wie die Schwäbische Zeitung (SZ) berichtet wurde im Bereich Lindau/Schneehalde sowie im Bereich Sigmarszell/Zeisertsweiler jeweils ein Fuchs gesichtet, der möglicherweise an Räude erkrankt ist. Auf Anfrage der SZ weist das Landratsamt Lindau daraufhin, dass man einen tot aufgefundenen Fuchs nicht berühren dürfe. Hundehalter sollen außerdem darauf achten, dass ihre Hunde dem Fuchs nicht nachstellen. Denn es bestehe Ansteckungsgefahr. Wer ein totes Tier finden, soll dies dem Bauhof mitteilen....

  • Lindau
  • 06.04.20
Fuchs, der an der Fuchsräude leidet: Seltene Fotoaufnahme vom all-in.de-Fotoreporter
16.670× 3 Bilder

Tierkrankheit Fuchsräude
Räudiger Fuchs bei Missen: Tierarzt aus Ermengerst warnt vor Gefahr für Haustiere

Ein "räudiger Fuchs", ein "räudiger Hund" - die Krankheit "Fuchsräude" ist im Deutschen ein geflügeltes Wort. "Räudig" nennt man etwas, wenn es abstoßend oder widerlich ist. Dahinter steckt eine Krankheit, die sogenannte Fuchsräude. Unser Foto-Reporter Benjamin Liss hat einen Fuchs, der an Fuchsräude leidet, bei Missen (Oberallgäu) in der freien Wildbahn fotografieren können. Kein schöner Anblick. Wie gefährlich ist die Fuchsräude für Haustiere oder auch für den Menschen? Dr. Johannes...

  • Wiggensbach
  • 06.02.20
Symbolbild.
626×

Totalschaden
Dem Fuchs ausgewichen: Autofahrer (75) landet in Pfronten im Graben

Am Dienstagvormittag befuhr ein 75-jähriger Ostallgäuer die Achtalstraße von Tannheim kommend in Richtung Pfronten. Kurz vor dem Ortseingang Pfronten soll dem Ostallgäuer ein Fuchs vor sein Fahrzeug gesprungen sein. Er wich nach rechts aus und kam erst im Straßengraben im dortigen Gebüsch zum Stehen. Das Fahrzeug erlitt dadurch einen wirtschaftlichen Totalschaden in Höhe von 12.000 Euro und musste mit schwerem Gerät geborgen und abgeschleppt werden. Glücklicherweise wurde der Ostallgäuer bei...

  • Pfronten
  • 18.12.19
Symbolbild
1.358×

Wildwechsel
Autofahrer (32) weicht bei Bidingen Fuchs aus und verursacht Totalschaden

Ein 32-jähriger Kaufbeurer war am Donnerstagabend im Sachsenrieder Forst auf der Staatsstraße von Sachsenried in Richtung Osterzell unterwegs. Er wich einem Fuchs aus und landete dadurch in einer Baumgruppe. Sein Fiat Punto musste mit Totalschaden, ca. 5.000 Euro, abgeschleppt werden, der Fahrer zog sich Schnittwunden zu, welche im Krankenhaus Kaufbeuren behandelt werden musste. An den jungen Bäumen und dem Waldboden entstand Flurschaden. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin,...

  • Bidingen
  • 23.08.19
Junge Füchse haben eine Vorliebe für Schuhe und verschleppen diese gerne mal.
1.576×

Tierisch
Junge Füchse klauen Schuhe im Westallgäu

Derzeit verschwinden im Westallgäu vermehrt Schuhe und tauchen wieder in Waldstücken auf. Es wird vermutet, dass junge Füchse dahinter stecken.  Wie der Westallgäuer  am Dienstag schreibt, ist Magret Hauber aus Wolfertshausen bei Heimenkirch auf ihrer Spazierrunde auf eine bunte "Schuhsammlung" gestoßen. Auch die Schwäbische Zeitung hatte kurz zuvor von zahlreichen Schuhen, die in einem Waldstück bei Wangen gefunden wurden, berichtet. Es wird spekuliert, dass junge Füchse die Schuhe geklaut und...

  • Hergensweiler
  • 16.07.19
Auch Tierrettung gehören teilweise zum Aufgabenbereich der Polizei. Hier retteten Beamte der Wasserschutzpolizei am 15. Januar einen völlig entkräfteten Schwan. Das Tier hatte sich in einer Leine verheddert.
1.969×

Tierisch
11 ungewöhnliche Einsätze: Diese Tiere hielten Allgäuer Polizisten im letzten Jahr auf Trab

Sie helfen nicht nur Menschen in Notsituationen: Die Allgäuer Polizisten haben auch schon so manches Tier aus einer kritischen Lage gerettet. Wir haben die elf ungewöhnlichsten Tiereinsätze des letzten Jahres für Sie zusammengesucht. Kuh büxt aus und "stellt" sich Polizei In Mindelheim ist am 29.05.19 eine junge Kuh ausgebüxt und anschließend zur Polizeidienststelle gelaufen. Die Polizisten hatten gegen 1 Uhr nachts einen Anruf erhalten, dass eine Kuh auf dem Parkplatz der Dienststelle stünde....

  • Oberallgäu/Kempten
  • 31.05.19
Symbolfoto. Zwei Unfälle durch Füchse im Ostallgäu. Ein 23-jähriger Fahrer konnte dem Tier ausweichen.
1.565×

Wildtiere
Zwei Unfälle durch kreuzende Füchse im Ostallgäu

Am Freitagabend kollidierte ein 48-Jähriger zwischen Lamerdingen und Lagerringen mit einem Fuchs, der die die Straße überquerte. Der Fuchs überlebte den Unfall nicht. An dem Wagen des Mannes aus Schwabmünchen entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. Ein 23-jähriger Autofahrer prallte Sonntagnacht bei Kraftisried auf der B12 in Richtung Kempten in eine Leitplanke. Grund dafür war ein Fuchs. Der Mann wich dem Tier aus und geriet mit seinem Wagen ins Schleudern. Der 23-Jährige wurde leicht...

  • Kraftisried
  • 18.02.19
1.543×

Tierisch
Polizei Marktoberdorf rettet Fuchs aus Jägerzaun

Am Mittwochvormittag wurde die Polizei Marktoberdorf über einen hilflosen Fuchs informiert. Dieser hatte sich im Tegelbergweg mit seinen Vorderpfoten in einem Jägerzaun verfangen und konnte sich selbst nicht mehr befreien. Die herbeigerufene Streife konnte den Fuchs mit Hilfe eines Anwohners und einer Decke aus der misslichen Lage befreien und kurz darauf unverletzt in einem Wald in die Freiheit entlassen.

  • Marktoberdorf
  • 13.02.19
301×

Ermittlung
Verbrannter Fuchs in Kempten: Untersuchungen abgeschlossen

Ziemlich genau einen Monat nachdem ein Unbekannter einen Fuchs in Kempten verbrannt hatte, liegt der Polizei das Gutachten der Untersuchung des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelüberwachung vor. Die Gutachter fanden heraus, dass das Tier zum Zeitpunkt der Brandlegung bereits tot war. In der Luftröhre des befanden sich keinerlei Rußpartikel. Aufgrund der Schädelverletzungen geht die Polizei davon aus, dass der Fuchs von einem Auto erfasst wurde und deswegen gestorben ist. Die...

  • Kempten
  • 25.01.18
329×

Kriminalität
Neue Ermittlungserkenntnisse: Verbranntes Tier in Kempten war ein Fuchs

An Heiligabend hatte ein Passant in Kempten beobachtet, wie ein Unbekannter etwas angezündet hat. Er rief die Polizei. Die Polizisten gingen zunächst davon aus, dass es sich bei dem Tier um einen Hund handelt. Die Polizei leitete sofort weitere Ermittlungen in die Wege. Die Überreste wurden sichergestellt und untersucht. Es konnte jedoch weder identifiziert, noch einem möglichen Besitzer zugeordnet werden. Deswegen führte das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit in...

  • Kempten
  • 28.12.17
514×

Natur
Bestand von Füchsen nimmt im Westallgäu ab

Füchse im Landkreis Lindau haben ein schweres Jahr hinter sich. Vergangenes Jahr machten ihnen mit Staupe und Räude gleich zwei Krankheiten zu schaffen. Die Krankheiten scheinen auf dem Rückzug zu sein. Die Folge: Es gibt weniger Füchse; auch andere Tierarten waren betroffen. 'Das ist ein ganz normaler Vorgang in der Natur', sagt Dieter Immekus, Jäger und Naturschutzreferent beim Kreisjagdverband Lindau. 'Je mehr Tiere auf einem Raum leben, desto höher ist die Ansteckungsgefahr. So breiten sich...

  • Lindau
  • 11.05.17
790×

Natur
Fuchsräude in Oberstdorf

Einen starken Räudebefall bei Füchsen hat Diplombiologe Siegmund Rohrmoser in Oberstdorf beobachtet. 'Mindestens ein Drittel der Füchse, die von meinen Fotofallen aufgenommen wurden, haben einen erkennbaren Räudebefall im bereits fortgeschrittenen Stadium', sagt Rohrmoser. Er möchte alle Hundebesitzer sensibilisieren, vorsichtig zu sein, wenn sie ihren Hund im Wald von der Leine lassen und die Vierbeiner an einem Fuchsbau schnüffeln. Ein vermehrtes Auftreten von Fuchsräude kann dagegen Michael...

  • Oberstdorf
  • 30.03.17
452×

'Fuchswoche'
Ansichten von Kemptener Jägern und Tierschutzvereinen: Haben Tiere gut gelebt, darf man Pelze verwerten

Jäger Karl-Heinz Schader blutet das Herz, wenn erlegte Füchse in der Tierkörperverwertung landen. Die Vorsitzende des Tierschutzvereins, Maria Anna Peter-Sigg widerspricht nicht. Pelzzucht lehnen beide kategorisch ab Viele Jahre was das Tragen von Pelzen geradezu verpönt. Wer es dennoch tat, wurde nicht selten von Tierschützern offen angefeindet. Vor wenigen Tagen wurde allerdings eine Studie veröffentlicht, wonach wieder mehr Menschen Pelzmäntel und -mützen tragen und dazu stehen. Sie wissen...

  • Kempten
  • 20.02.17
144×

Natur
Immer mehr Füchse im Oberallgäu verlieren die Scheu

Ein Fuchs, der auf dem Balkon in einem Sessel ein Nickerchen macht: 'Es kommt immer wieder vor, dass es sich ein Fuchs in der Nähe von Menschen gemütlich macht', sagt Heinrich Schwarz, Vorsitzender des Kreisjagdverbands Oberallgäu. Aber selten kommen Wildtiere dem Menschen so nahe wie . Als die Kemptenerin durch die Fensterscheibe blickt, sieht sie einen Fuchs, das sich auf einem Sessel mitten auf ihrem Balkon rekelt. Wie kommt es, dass das Tier nicht scheu ist? Jäger Schwarz vermutet, dass der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 21.10.16
227×

Tiere
Fuchs schläft auf Kemptener Balkon

Mal angenommen, Sie schauen aus dem Fenster und sehen einen schlafenden Fuchs in Ihrem Balkonsessel – was tun Sie dann? Um Hilfe schreien, die Nummer der Feuerwehr wählen, Futter herrichten, einen Jäger bestellen oder die Polizei anrufen? Franziska Pungor (69) aus dem Kemptener Westen hat sich für die Polizei entschieden, für ihre Digitalkamera und einen Anruf bei der Allgäuer Zeitung. Wie diese tierische Begegnung abgelaufen ist und welche Fuchsvorfälle es in den vergangenen Jahren noch in...

  • Kempten
  • 28.09.16
231×

Ungebetener Gast
Jäger muss Fuchs auf Immenstädter Campingplatz erschießen

Einen Fuchs erlegen musste heute Nachmittag ein Jäger, nachdem dieser auf einen Campingplatz gerufen wurde. Der Fuchs saß dort im Vorzelt eines Wohnwagens und hatte diesen über mehrere Stunden nicht verlassen. Durch den herbeigerufenen Jäger wurde die sogenannte Fuchsräude festgestellt, die in nahezu allen Fällen für das Tier tödlich verläuft, für einen Menschen aber keine unmittelbare Gefahr darstellt. Der tote Fuchs wurde vom Jäger mitgenommen.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 21.07.16
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ