Friedhof

Beiträge zum Thema Friedhof

Polizei
Symbolbild.

Sachbeschädigung
Störung der Totenruhe: Unbekannter wirft Fensterscheibe der Totenhalle auf Obergünzburger Friedhof ein

Ein Unbekannter hat in der Nacht von Freitag auf Samstag eine Fensterscheibe der Totenhalle auf dem Friedhof in Obergünzburg eingeworfen. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 250 Euro. Weil sich jedoch zum Tatzeitpunkt ein Leichnam in der Totenhalle befand, geht die Polizei außerdem von Störung der Totenruhe in diesem Fall aus. Die Beamten stellten zudem Unrat fest, der am dortigen Gedenkturm hinterlassen wurde. Dies deute nach Angaben der Polizei auf eine Party von Jugendlichen...

  • Obergünzburg
  • 30.11.19
  • 2.502× gelesen
Lokales

Sanierungsarbeiten
Bei Sanierung entdeckt: Archäologen untersuchen unter dem Verkündhaus in Obergünzburg noch ältere Mauern

Mauerreste eines bislang unbekannten Vorgängergebäudes kamen bei der Verkündhaus-Sanierung in Obergünzburg zutage. Das Haus zwischen Mohrenbrunnen und Kirche soll im 17. oder 18. Jahrhundert beidseits der damaligen Wehrmauer erbaut worden sein. Nun wurden unter dem nördlichen Teil des Gebäudes noch ältere Mauern entdeckt. Peter Pfister vom Archäologischen Arbeitskreis Allgäu vermutet, dass dort bereits im 15. oder 16. Jahrhundert ein Haus stand. Jedoch: "Keiner wusste von dem älteren...

  • Obergünzburg
  • 01.02.16
  • 45× gelesen
Lokales

Geld
Preise für Bestattungen und Gräber steigen im mittleren Ostallgäu: Schuld daran sind auch Urnenbeisetzungen

'Wandel in der Friedhofskultur' Für Angehörige ist der Tod eines geliebten Menschen nicht nur tragisch, es fallen auch erhebliche Kosten an. Etwa für die Beisetzung oder die Gebühr für den Grabplatz. Und diese steigen in einigen Gemeinden des mittleren Ostallgäus an. Beispiel Obergünzburg: Hat das Öffnen und Schließen eines Normalgrabes bis vor Kurzem noch 440 Euro gekostet, fallen seit November dafür 800 Euro an – ein Anstieg von über 80 Prozent. Auch die Gebühr für eine Urnennische ist...

  • Obergünzburg
  • 10.12.15
  • 20× gelesen
Lokales

Kosten
Obergünzburger Marktrat erhöht Friedhofsgebühren

Ohne Diskussion oder Gegenstimmen hob der Obergünzburger Marktrat in seiner Sitzung einige Friedhofs-Gebühren erheblich an. Im Vorfeld war ein neuer Vertragspartner für die Herstellung der Gräber gewählt worden. Das brachte höhere Kosten für die Marktgemeinde mit sich, wie Verwaltungsmitarbeiter Hubert Holzheu erläuterte. Sie werden an die Bürger weitergegeben. Entsprechend wurde die Friedhofsgebühren-Satzung geändert. So kostet das Öffnen und Schließen eines sogenannten Normalgrabes für...

  • Obergünzburg
  • 06.11.15
  • 13× gelesen
Lokales

Marktrat
Neue Grabanlage auf dem Friedhof Obergünzburg befürwortet

Weg für genossenschaftliche Nutzung der gemeindlichen Fläche geebnet Um einer Gemeinschaftsgrabanlage für Urnenbestattungen auf dem Nikolausberg den rechtlichen Weg zu bahnen, nahm der Obergünzburger Marktrat Satzungsänderungen für den gemeindlichen Friedhof vor. Einstimmig wurde beschlossen, dort Betrieben einer Steinmetz- oder Gartenbaugenossenschaft entsprechende Flächen zur Verfügung zu stellen. Die Grabanlage soll in enger Abstimmung mit der Gemeinde geplant und errichtet werden. Das...

  • Obergünzburg
  • 10.08.12
  • 77× gelesen
Lokales

Porträt
Maria Geiger: ,,Ich wollte immer unter Leuten sein

Maria Geiger bediente 58 Jahre im Gasthof Rose in Eglofs - Im Alter von 88 Jahren pflegt und gießt sie noch immer bis zu 40 Gräber auf dem Friedhof im Ort - Erst mit 50 Jahren hat sie den Führerschein gemacht Maria Geiger war 58 lange Jahre die gute Seele des Hauses. Noch heute fragen die Gäste des Gasthofs Rose nach ihr. Sie war eine überaus beliebte Bedienung, nicht zuletzt, weil sie gerade für Kinder schon mal für einen kostenlosen ,,Nachschlag' aus der Küche sorgte. Man konnte mit ihr mal...

  • Obergünzburg
  • 17.09.11
  • 59× gelesen
Lokales

Marktrat
Gemeinschaftsgräber in Obergünzburg Thema - Grundsatzbeschluss zu Windkraft

Alternative zu Urnenwand vorgestellt «Wir müssen uns wieder mehr mit der Gestaltung unseres Friedhofes befassen», sagte Bürgermeister Lars Leveringhaus in der jüngsten Sitzung des Obergünzburger Marktrats. Zunehmend bleiben dort Erdgrabflächen unbelegt und bilden nicht nur unschöne Leerstellen im optischen Gesamtbild, sondern mindern auch die kommunalen Einnahmen. Eine mögliche Lösung in Form einer neuen Alternative zu Urnenwand und integriertem Urnengrab stellte Steinmetz Hermann Rudolph aus...

  • Obergünzburg
  • 08.09.11
  • 14× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020